DAX+0,54 % EUR/USD-0,25 % Gold+0,16 % Öl (Brent)0,00 %

BYD CO LTD - mit Zukunft ? (Seite 703)


ISIN: CNE100000296 | WKN: A0M4W9 | Symbol: BY6
5,384
23.06.18
Lang & Schwarz
+0,13 %
+0,007 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Geely vs. BYD? 6 Monatesicht
Guten Morgen alle Zusammen,

ich habe mir einmal die Mühe gegeben und die beiden Charts angeschaut.

Geely hat in Jahressicht ordentlich zugelegt von 1,5 auf 3,2€(113%). Eine kleine Verschnaufpause war jetzt von November 2017 - aktuell von ca. - 20% i.O.

BYD hat in Jahressicht auch gut Fahrt aufgenommen von 5,5 auf 9€(63%). Aber wieso gibt es hier einen Rücksetzer von nicht -20% sondern von -40%.. Wir stehen hier inzwischen wieder bei 5,60 €.

Innovativ und Zukunftsfähig sind beide. Die Elektromobilität wird kommen, ob es eine Marktdurchdringung von 10 - 15 oder 50% kommen wird bleibt noch offen.

Firmenvorstellung:
Umsatzzahlen:
BYD 16 Milliarden (120 Milliarden HK) | Geely 11 Milliarden € (92 Milliarden HK)

Geely hat die bessere Marktdurchdringung mit Volvo und Co. Geely Chef Li Shufu präsentiert sich besser in der Öffentlichkeit, investiert in DE Unternehmen wie Daimler und Co. BYD dagegen hat eine größere Marktbreite: Elektrobusse, Doppeldecker, Stapler, Autos eigene Batterieherstellungsfabrik.
Meine persönliche Meinung, es werden beide sich im Markt durchsetzten, aber weltweit bzw. Europaweit hat Geely demnach bisher Vorteile, wenn auch BYD ab und zu staatliche Aufträge von Hamburg etc. bekommt geht das in der Öffentlichkeit unter. Zukunftsinvest bei gleichbleibender Wirtschaft sind beide.

Gruß lync
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.852.813 von andilyncon am 29.05.18 08:46:54BYD müsste nur mal lernen sich besser in der internationalen Öffentlichkeit zu verkaufen.

Die sollten sich mal bei Elon Mask für ein Seminar anmelden :laugh:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.852.915 von mdfehm am 29.05.18 08:55:51
Das stimmt!
Gut aufgestellt sind sie, aber du hast vollkommen Recht das ist auch das was ich BYD vorwerfe im Gegenzug zu Geely. In Geely bin ich gerade investiert aber bei BYD zum Glück bei 7,5 ausgestiegen. Aber unter 5 wird es hier nicht fallen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.852.813 von andilyncon am 29.05.18 08:46:54 BYD hat zwar eine Batteriefertigung, kann aber nur Batteriefahrzeuge. Das ist nach Meinung vieler Experten nur eine Übergangstechnologie. Andere emissionsfreie Antriebsarten wie z.B.Brennstoffzelle, synthetische Treibstoffe, ... sind inzwischen stark im Kommen und werden mittelfristig den reinen Batterieantrieb sukzessive zumindest teilweise ersetzen. Geely ist in dieser Beziehung agiler und zukunftsorientierter. Durch Volvo und die Beteiligung an Daimler hat Geely Zugang auch zu anderen Antriebsalternativen bzw. versucht, sich Zugang zu verschaffen. Das könnte mit Ursache sein für die bessere Entwicklung des Geely-Kurses. Wenn BYD nicht differenziert und auch andere Antriebsalternativen ins Programm nimmt wird seine Blüte welken. Für LKW, insbesondere SchwerLKW und Busse ist der Batterieantrieb nur zweite Wahl - nach FuelCell.

Staatliche Aufträge für BYD aus HH? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. Ist das eine Vermutung - von wem auch immer? Oder gibt es dazu nachvollziehbare Quellen? Dann bitte um entsprehenden Link.

GEELY AUTOMOBILE - jetzt hat es einer bemerkt | wallstreet-online.de - Vollständige Diskussion unter:
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/1165416-16641-16650/geely-automobile-jetzt-hat-es-einer-bemerkt
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.854.190 von Cemby am 29.05.18 10:31:11Nach Meinung welcher Experten? Das ist das erste Mal, dass ich das so "radikal" lese. Öfters vielleicht mal, dass beide Technologien parallel existieren werden, viele sehen aber eher den Akku vorne. Die Entwicklung auf dem Gebiet der Akkus geht auch wesentlich schneller voran, als die der Brennstoffzelle, zu der man nicht sonderlich viele Technologiesprünge gesehen hat (jedenfalls nicht in der breiten Öffentlichkeit).

Nicht falsch verstehen, ich möchte dir nicht widersprechen, ich weiß es nur nicht und lese das so wie du sagst zum ersten Mal.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Mahlzeit in die Runde, na außer spesen nichts gewesen wieder ein mal und naklar ist Geely besser in der Öffentlichkeit present als BYD. Aber auch BYD ist nicht sooo unbekannt. Batterien sind die Zukunft. Fragt sich nur welches Modell sich durch setzt, das Sillicium Modell ist zur Zeit in aller Munde wegen der sehr schnellen Aufladezeit aber ob sie es aus dem Labor schafft?? Alle anderen Antriebsarten werden nur noch ein Nischen da sein führen. Ist nur eine Frage der Zeit was auch die Deutschen Autobauer umtreibt.

FG der Nimrod;)
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.854.847 von Nagelknipser am 29.05.18 11:20:02
Zitat von Nagelknipser: Nach Meinung welcher Experten? Das ist das erste Mal, dass ich das so "radikal" lese. Öfters vielleicht mal, dass beide Technologien parallel existieren werden, viele sehen aber eher den Akku vorne. Die Entwicklung auf dem Gebiet der Akkus geht auch wesentlich schneller voran, als die der Brennstoffzelle, zu der man nicht sonderlich viele Technologiesprünge gesehen hat (jedenfalls nicht in der breiten Öffentlichkeit).

Nicht falsch verstehen, ich möchte dir nicht widersprechen, ich weiß es nur nicht und lese das so wie du sagst zum ersten Mal.


Er hält den elektrischen Antrieb für den falschen Weg und baut sich seine eigene Filterblase aus Expertenmeinungen und Artikeln zusammen.
Sieht man sehr oft, bei den meisten passiert das unbewusst, bei manchen aus ideologischem Interesse.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.854.847 von Nagelknipser am 29.05.18 11:20:02
Zitat von Nagelknipser: Nach Meinung welcher Experten? Das ist das erste Mal, dass ich das so "radikal" lese. Öfters vielleicht mal, dass beide Technologien parallel existieren werden, viele sehen aber eher den Akku vorne. Die Entwicklung auf dem Gebiet der Akkus geht auch wesentlich schneller voran, als die der Brennstoffzelle, zu der man nicht sonderlich viele Technologiesprünge gesehen hat (jedenfalls nicht in der breiten Öffentlichkeit).

Nicht falsch verstehen, ich möchte dir nicht widersprechen, ich weiß es nur nicht und lese das so wie du sagst zum ersten Mal.


Man muß das differenziert betrachten und unterscheiden zwischen PKW, LKW, Bussen und innerstädtischen Lieferfahrzeugen. Das ganze hat zusätzlich technische politisch/wirtschaftliche und letztlich auch psychologische Aspekte.

Im Moment haben Batterie-Antriebe in der öffentlichen Wahrnehmung klar die Nase vorne.
Das liegt u.a. daran, daß Tesla vorgeprescht ist und in Elon Musk einen begnadeten und charismatischen Öffentlichkeitsarbeiter hat.
Den Hauptimpuls für einen Schwenk fast aller Automobilhersteller hin zum Batterie-Antrieb gab jedoch Chinas kluge und strategische Politik, die die Elektrifizierung per Batterie stark förderte - einerseits aus Smog-Gründen; andererseits aber sah die chinesische Regierung in der Förderung von Batterieantrieben auch die Chance, der chinesischen Automobilindustrie zum Durchbruch auf dem Weltmarkt zu verhelfen. Das ist gelungen. China ist inzwischen Weltmarktführer in Elektromobilität. Und so entstanden in China große Firmen wie z.B. BYD.
Westliche Automobilhersteller zögerten dagegen lange, weil sie die Nachteile des Batterie-Antriebs kannten und diese Technologie nicht für der Weisheit letzten Schluß hielten. So wollte beispielsweise Toyota ursprünglich den Batterieantrieb völlig überspringen und nach dem Prius gleich zur Brenstoffzelle übergehen, hat sich aber aus genannten Gründen inzwischen neu besonnen und Batterieantriebe nun auch ins Entwicklungsprogramm aufgenommen.
Die zögernden westlichen Automobilhersteller mußten ihre zögerliche Haltung aber aufgeben, als sie erkannten, daß sie durch weiteres Zögern den für sie bedeutsamen chinesischen Markt verlieren würden. Und so sprangen sie - z.T. wider besseres Wissen - auf den "bereits fahrenden Batteriezug" auf, um in China keine Marktanteile zu verlieren.
Währenddessen stand der "Wasserstoffzug" noch im Depot, hatte eine schlechte Presse und wartete auf mehr Mittel, um die noch notwendigen Entwicklungsarbeiten schneller vorantreiben zu können. Diese Mittel wurden aber umgeleitet, um in der Entwicklung des Batterieantriebs aufzuholen
Bei allen Fortschritten leidet die Batterie unter zu langen Ladezeiten und zu hohem Gewicht. Da gab es wenig Fortschritte und daran wird sich in Zukunft nicht allzuviel ändern.

Die Brennstoffzelle leidet unter einer sehr teuren Wasserstoffinfrastruktur (Tankstellen und Wasserstofferzeugung). Das wächst aber unzwischen heran - man kann das in den entsprechenden Medien verfolgen.
https://fuelcellsworks.com/news/
http://www.hydrogenfuelnews.com/
https://www.wallstreet-online.de/diskussion/289066-27821-278…
Wenn man den Newsflow aufmerksam beobachtet, stellt man fest, daß es immer mehr und positive Berichte über Brennstoffzelle (Fcell) und Wassestoffwirtschaft gibt.
Führend sind Toyota, Hyunday, Honda, Mercedes
https://www.produktion.de/nachrichten/unternehmen-maerkte/to…

Und nun fragst Du nach den Experten:
Es gab kürzlich zwei Studien mit nahezu identischem Ergebnis - eine davon von KPMG:

A KPMG survey last year found most senior automotive executives believe battery-powered cars will ultimately fail, with hydrogen offering the true breakthrough for electric mobility. That’s what Japan is banking on—Toyota is making a big bet it will triumph over batteries.

Of the almost 1,000 officials polled by the Dutch advisory, some 78 percent said hydrogen cars will prevail because their tanks can be filled in minutes, making recharging times of 25 to 45 minutes for battery options “seem unreasonable.”


http://driving.ca/auto-news/news/the-future-still-belongs-to…

Ich erwarte für die mittlere und fernere Zukunft einen gespaltenen Mobilitätsmarkt:

> PKW Innenstadtverkehr und Kurzstrecken: Batterie und Plug in vorherrschend
> Leichte Lieferfahrzeuge innenstädtisch Batterie vorherrschend
> LKW Schwerverkehr: Fcell vorherrschend
> Busse, ÖPNV und Langstrecke Fcell

Die Betrachtung des Diesels und synthetischer Treibstoffe laß ich der Einfachheit hier mal außen vor. :):D

Daß BYD in 2017 90.000 Batteriebusse verkauft haben soll, ist mir aus technologischer Sicht schon ein Rätsel. Das ist imho der Übergangsphase und der Politik geschuldet. 1. Es gibt noch zu wenig Brennstoffzellenbusse - vor allem nicht aus und in China. 2. Die chinesisische Politik will das so.
Wenn BYD künftig nicht auch Brennstoffzelle ins Programm aufnimmt, werden andere Bushersteller - auch chinesische - ihnen in Zukunft Marktanteile abnehmen. :eek::p
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.857.796 von LimaBina am 29.05.18 16:24:27:laugh::laugh::laugh::laugh:
Selten so gelacht.
Ganz schön überhebliche User hier im Thread.
Antwort auf Beitrag Nr.: 57.857.853 von Cemby am 29.05.18 16:31:07Interessant.

Was ich aber anders sehe: Es gibt noch Raum nach oben, was Akkus angeht, alleine Feststoffakkus sind ein riesiger Schritt nach vorne. Ladezeiten werden auch immer kürzer. Nur weil Gewicht, Ladezeit und andere Dinge noch problematisch sind, heißt es nicht, dass es sich nicht ändern wird, vor allem je verbreiteter diese Form der Energiespeicherung wird.

Bei der Brennstoffzelle sehe ich zwar auch potential, aber unterm Strich weniger. Hier gehts soweit ich das sehe hauptsächlich um den Motor und das lässt sich auch durchaus auf Akkuautos übertragen.

Wasserstoff sehe ich problematisch wegen der Herstellung, die ja sehr Energiefressend ist. Natürlich sind Akkus auch keine grüne Sache, aber bei der aktuellen Energiedebatte sehe ich das weniger dramatisch. Zudem das Recycling der Akkus auch eine immer größere Rolle spielt.

Eine Parallelexistenz halte ich da für wahrscheinlicher, aber auch da bin ich eher skeptisch als optimistisch eingestellt. Aber das kann wohl nur die Zukunft beantworten.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben