DAX+0,18 % EUR/USD-0,33 % Gold-0,23 % Öl (Brent)0,00 %

Royal Dutch Shell - Back to the Future (Seite 199)


ISIN: GB00B03MLX29 | WKN: A0D94M | Symbol: R6C
25,75
23.02.18
Berlin
+1,00 %
+0,26 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.919.212 von TME90 am 02.02.18 22:27:18Nun,ich denke,das mit den Reserven kann man entspannt sehen.

"BRAZILIAN FOCUS

CEO Ben van Beurden said Shell was not overly exercised by reserves numbers compiled under the "very stringent" rules of the US Securities and Exchange Commission. These tend to play down the full extent of some resources, particularly shale and the deepwater resources Shell obtained with its $54 billion acquisition of BG in 2016, notably in Brazil, he said.

Not including the effect of asset transactions Shell had a reserves replacement ratio of 127%, rather than 27%, last year, Van Beurden noted.

"We have even quite a few fields operating very well with zero reserves, simply because we're not allowed or entitled to book anything under very stringent SEC rules," van Beurden said.

"I'm not particularly focused on reserves," he said. "What is more important to me is the continuity of our cash flow going forward. If I look through the 2020s, I see no issue when it comes to the continuity of our business, even on our upstream businesses. On top of it ... a large and growing part of our business has nothing to do with reserves: oil products, chemicals, new energies, these things are linked to other underlying products."

Van Beurden added that Shell's share of Brazilian production amounted to 350,000 boe/d in Q4, most of this being from deep pre-salt formations, and that a further three floating production storage and offloading vessels were due on stream in 2018, together bringing Shell another 100,000 b/d at peak.

He also highlighted a decision in November establishing the "commerciality" of the Mero field, part of Brazil's Libra area, which should start producing in 2021."

https://www.platts.com/latest-news/oil/london/shell-producti…
Dass die Reserven extrem konservativ sind (SEC-Kriterien), gilt ja auch für die Konkurrenz und dort ist die Kennzahl nunmal 50-100 % höher, also gibt es einen deutlichen Unterschied. Gerade bei Shale und Deepwater sind die Reserven besonders unterzeichnet. Exposure in dem Bereich haben andere Majors aber ebenfalls und teils auch ein höheres.

Es geht nicht darum, dass Shell in ein paar Jahren kein Öl mehr hat, sondern, dass der Decline zunehmen wird und das belastet den Cashflow doppelt: weniger Produktion und höhere notwendige Investitionen. Ob ein Decline bei 2, 4 oder 6 % liegt, macht einen gewaltigen Unterschied und ich vermute, dass er um ein paar Prozentpunkte steigen wird. Man kann das aufhalten, indem mehr in die Produktionsbasis investiert wird, aber das senkt ebenfalls den FCF.

Dass er erklärt, dass Shell auch noch Downstreamoperationen hat, ist bezeichnent und geht ja auch in Richtung meiner neulichen Aussagen: Die Gewichtung zwischen Up- und Downstream wird sich verschieben. Downstream/Midstream (integrated Gas) wird wichtiger - auch durch die Reservesituation.

Shell hat aktuell starken Rückenwind, was den CF betrifft. Für die Bewertung sollte jedoch berücksichtigt werden, dass mittelfristig ein Gegenwind entstehen wird. Auch die Assetverkäufe gehen in die Richtung.
Hallo,

wann ist der nächste Stichtag für den Divendenabschlag bei der Aktie - müsste eigentlich in den nächsten Tagen sein ..oder ?

Danke schon mal für eine Antwort...
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.968.265 von invest63 am 08.02.18 07:49:06
Dividende Timetable
https://www.shell.com/investors/dividend-information/interim…

Top Invest auch nicht so schwankungsanfällig, schauen wir mal.

Oberkassel
Wenn ich am 14.2.18 die Aktie "nachbörslich" kaufen würde --also nach 17.30 Uhr -- bekomme ich dann noch die Dividende oder muss ich die sicher am 14.2.18 im Depot haben -- weiss das jemand ??
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.969.360 von invest63 am 08.02.18 09:29:00

Record date February 16, 2018



an dem tag muß sie sich im Depot befinden
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.969.465 von einverstanden am 08.02.18 09:34:39
Zitat von einverstanden: Record date February 16, 2018



an dem tag muß sie sich im Depot befinden


Deine Antwort ist so nicht richtig. ;)
Um Anspruch auf diese Dividendenzahlung zu haben ist es zwingend notwendig die Aktie spätestens am 14.02.2018 bis 22:00 Uhr (z. Bsp. Tradegate) zu kaufen.
Wer die Aktie am 15.02.2016 ( Tag des Dividendenabschlags auf den Kurs) kauft, bekommt diese Quartalsdividende definitiv nicht.
Da nützt es dann auch nichts sie am 16.02.2018 im Depot zu haben.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.969.360 von invest63 am 08.02.18 09:29:00
Zitat von invest63: Wenn ich am 14.2.18 die Aktie "nachbörslich" kaufen würde --also nach 17.30 Uhr -- bekomme ich dann noch die Dividende oder muss ich die sicher am 14.2.18 im Depot haben -- weiss das jemand ??



JA! Spätester Kauftag um den Dividendenanspruch zu haben ist der 14.02.2018!
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.996.276 von Lieferheld am 11.02.18 06:55:28
Zitat von Lieferheld:
Zitat von einverstanden: Record date February 16, 2018



an dem tag muß sie sich im Depot befinden


Deine Antwort ist so nicht richtig. ;)
Um Anspruch auf diese Dividendenzahlung zu haben ist es zwingend notwendig die Aktie spätestens am 14.02.2018 bis 22:00 Uhr (z. Bsp. Tradegate) zu kaufen.
Wer die Aktie am 15.02.2016 ( Tag des Dividendenabschlags auf den Kurs) kauft, bekommt diese Quartalsdividende definitiv nicht.
Da nützt es dann auch nichts sie am 16.02.2018 im Depot zu haben.









Record date February 16, 2018

ab dem tag muß sie sich dann nicht mehr im Depot befinden



;)
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben