Royal Dutch Shell - Back to the Future (Seite 585)

eröffnet am 16.10.08 13:30:00 von
neuester Beitrag 24.11.20 08:45:31 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
29.10.20 13:03:39
Beitrag Nr. 5.841 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.534.824 von morimori am 29.10.20 12:21:31- Einen langsamen und zielgerichteten Abbau der Schulden Richtung 0

Ich selbst halte es auch so. Aber ab und an plagen mich doch Zweifel, ob das in der jetzigen Zinsphase eine optimale Entscheidung ist. Ist halt ein schwieriges Unterfangen hier den richtigen Weg in solch seltsamen Zeiten zu finden. Im Zweifel halte ich es dann noch mit der (finanziellen) Freiheit.
Royal Dutch Shell (A) | 10,22 €
Avatar
29.10.20 13:28:19
Beitrag Nr. 5.842 ()
@morimori:

Also der Investmentplan aktuell ist folgender:


Im Bereich Integrated Gas sind dann auch die "grünen" Energien versteckt. Hier kann man davon ausgen, dass sich das ganze erst über viele Jahre langsam ändern wird. Shell nennt deswegen hier bewusst keine Summen und Margen, sondern versteckt den Bereich New Energies in einem bestehenden Geschäftsbereich.

Shell spielt meiner Meinung nach die Energiewende bisher folgendermaßen:

- Es wird die nächsten 20 Jahre einen hohen Ölbedarf geben. Bis jetzt gibt es einfach keine wesentlichen Einschnitte in die immer weiter wachsenden Transportflotten.

Shell geht aber auf Nummer sicher und geht nur noch in Ölexplorationsprojekte, die einen Break-Even von unter 40 Dollar haben. So sichert man ein Szenario ab indem alternative Antriebsformen stärker durchschlagen als die meisten Prognosen sagen.

-Shell hat Projekte in allen neuen Feldern wie Wasserstoff, Zunahme von Stromnutzung, Wind , Solar ... Man testet hier aber gerade eben aus was Sinn macht und ob man hier überhaupt langfristig etwas verdienen kann.
---
Aus meiner Sicht wird das Spiel so weiter gehen. Man wird in der Elektrifizierung, Wasserstoff usw. mitspielen, aber versuchen im Öl und Gasgeschäft in jedem Szenario weiter gute Margen zu erzielen. Shell ist sich bewusst, dass Öl und Gas (+ Verarbeitung , Vertrieb) eben auf längere Zeit das Brot und Buttergeschäft sind. Sieht man ja oben in der Investitionsgrafik sehr deutlich.

Dies macht ja auch Sinn. Shell hat eben ein Ölgeschäft mit niedrigen Förderkosten und eine Marketingsystem, dass auch in sehr schlechten Phasen (siehe 2020) viel Geld generieren kann. Fast 7 Milliarden freier Cashflow (im Quartal 3 2020) in einem Coronajahr bestätigen dies überdeutlich.

Shell wird in neuen Bereichen investieren, aber erstmal ein Öl und Gaskonzern bleiben. Alles andere macht keinen Sinn und wird auch politisch nicht befohlen werden. Warum soll ein Lionel Messi plötzlich im Schwergewichtsboxen anfangen? Welchen Vorteil soll den Shell mit Windparks gegen irgend eine andere Firma haben (darum gibt es ja keine konkreten Zahlen) ?

Shells Stärke ist die Fähigkeit große Explorationsprojekte günstig durchzuführen und Öl und Gasprodukte mit guten Gewinnen weltweit an den Mann zu bringen.
Royal Dutch Shell (A) | 10,22 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.10.20 14:48:12
Beitrag Nr. 5.843 ()
Nach starken rebound doch wieder Abverkauf. Ok marktumgeld hat gedreht.aber Die Zahlen haben mich auch positiv gestimmt.frage ist jetzt wie weit gehts noch runter.sb wann läuft es seitwärts. Kann mir nicht vorstellen das in der jetzigen Zeit shell einfach gen Norden dreht.dafür ist die derzeitige Situation zur Zeit einfach zu ungewiss.
Royal Dutch Shell (A) | 10,18 €
Avatar
29.10.20 19:04:37
Beitrag Nr. 5.844 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.535.928 von UlrichDerKleine am 29.10.20 13:28:19
Zitat von UlrichDerKleine: @morimori:

Also der Investmentplan aktuell ist folgender: ....
....
....
....
Shells Stärke ist die Fähigkeit große Explorationsprojekte günstig durchzuführen und Öl und Gasprodukte mit guten Gewinnen weltweit an den Mann zu bringen.
Da hast du dir viel Mühe gegeben und ich teile die wesentlichen Inhalte. Die Kurzversion lautet. Shell ist ein gut geführter Öl-/Gaskonzern und ein Meister des Greenwashing. Mal sehen wie lange man damit noch durchkommt.
Royal Dutch Shell (A) | 10,60 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
29.10.20 20:25:29
Beitrag Nr. 5.845 ()
Ich würde es nicht Green Washing nennen. Ich glaube ernsthaft, dass Shell hier Forschungsarbeit und Geld bereit stellt für Projekte.

Nur wo sollen Shell oder andere Ölkonzerne mit ihren vielen Milliarden an Investitionen den hin.?Nimmt man mal Wasserkraft und Biomasse (die sich eben nicht unendlich steigern lassen ) raus, dann ist Wind und Solar eben nur ein ganz geringer Teil der Energieerzeugung der Welt.


Dieser Kuchen wird hochwahrscheinlch wachsen und die Öl und Gaskonzerne reagieren auch (zumindest in Europa), aber wir sind eben beim Energiewandel nicht kurz vorm Abschluss (wie einem die Medien erzöhlen), sondern ganz am Anfang. Aber der Markt ist eben einfach im Vergleich zum Öl und Gasmarkt schlicht auch zu klein für einen so großen Ölkonzern.
Royal Dutch Shell (A) | 10,62 €
Avatar
29.10.20 21:14:24
Beitrag Nr. 5.846 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.540.608 von Orbiter1 am 29.10.20 19:04:37Ob Du es glauben wirst oder nicht, die Menschheit wird erst Ruhe geben, wenn der letzte Liter Öl aus der Erde raus ist.
In den Schulen wird seit 50 Jahren gelehrt, dass das Öl nur mehr 30 Jahre reicht. Und inzwischen sehen wir uns mit fallenden Ölpreisen konfrontiert, also einem Überangebot statt einer weltweiten Verknappung. Schon von dieser Seite aus sehe ich für das herkömmliche Geschäftsmodell von Shell keinerlei Gefahr. Da das Geld üppig fließt, ist einen ordentliche Dividende Ehrensache und es bleiben genügend Kröten übrig, neue Ideen in Angriff zu nehmen.

Und gewisse Dinge kommen nicht, weil es einige wollen, sondern wenn es lukrativ ist.
Wäre die nördliche Sahara nicht so politisch instabil, wäre Shell schon längst weiter.
Royal Dutch Shell (A) | 10,64 €
Avatar
30.10.20 00:29:37
Beitrag Nr. 5.847 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.535.928 von UlrichDerKleine am 29.10.20 13:28:19
Zitat von UlrichDerKleine: Welchen Vorteil soll den Shell mit Windparks gegen irgend eine andere Firma haben (darum gibt es ja keine konkreten Zahlen) ?

Shells Stärke ist die Fähigkeit große Explorationsprojekte günstig durchzuführen und Öl und Gasprodukte mit guten Gewinnen weltweit an den Mann zu bringen.


Da gibst Du Dir die Antwort fast selbst. Irgendwelche Flächen mit Solarpanelen zupflastern kann jeder und Windkraftanlagen in Wäldern oder auf Hügeln aufstellen auch.

Es geht um Offshore-Windparks und das kann eben nicht jeder. Die Nordsee ist ein extrem komplexes Gefilde (Gezeiten, Stürme, Salzwasser, Temperaturamplituden, etc.), aber wer dort Pipeline verlegen und Ölbohrplattformen errichten kann, kann erst Recht Windparks errichten, weil eben das ganze Know und Infrastruktur schon vorhanden ist.
Royal Dutch Shell (A) | 10,56 €
Avatar
30.10.20 09:08:46
Beitrag Nr. 5.848 ()
Gut Offshore ist der Anspruch natürlich höher. Wird man sehen und ich bin mir sicher, dass man diesen Weg, wenn profitabel weitergegangen wird. Man testet hier eben langsam aus. Ein Milliarde ist ja auch schon viel Geld, dies muss man auch bedenken.

Ich denke, dass natürlich im Hinterköpfen auch herumspucken wird, dass ja praktisch weder in Deutschland , noch Kalfornien, die Windkraft und Solar praktisch auf eigenen Beinen steht.

Bei Next Era Energy ist das Geschäft mit Wind und Solar ja auch nur profitabel, da gewisse Regionen Quoten für Wind und Solar ausgegeben haben. Der Erzeuger bekommt dann über verschiedene System viel mehr Geld als der eingespeisste Strom am Markt wert ist. Das ist ja bei uns mit der EEG auch der Fall.
---
Meine Überzeugung ist einfach, dass neue Energieformen kostenmäßig einfach mithalten müssen (. Ein Großteil der Welt wird kaum ein doppeltes, dreifaches und bald nochmehr für Strom zahlen als Länder in der Umgebung. Sowas geht vllt in Kalifornien und Deutschland und selbst in Kalifornien ziehen schon jedes Jahr mehr Menschen weg als zu.
Royal Dutch Shell (A) | 10,49 €
Avatar
30.10.20 10:30:46
Beitrag Nr. 5.849 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.545.105 von UlrichDerKleine am 30.10.20 09:08:46
Zitat von UlrichDerKleine: Meine Überzeugung ist einfach, dass neue Energieformen kostenmäßig einfach mithalten müssen (. Ein Großteil der Welt wird kaum ein doppeltes, dreifaches und bald nochmehr für Strom zahlen als Länder in der Umgebung. Sowas geht vllt in Kalifornien und Deutschland und selbst in Kalifornien ziehen schon jedes Jahr mehr Menschen weg als zu.
Mit den Strompreisen hat das nun wirklich nichts zu tun. In Kalifornien werden inzwischen jedes Jahr mehrere hunderttausend Menschen wegen der immer größer werdenden Waldbrände evakuiert und noch viel mehr vom Stromnetz abgeschnitten damit sich die Brände nicht weiter ausbreiten können. Da würde ich mir auch überlegen woanders hinzuziehen. Warum werden nur die Waldbrände immer größer? Ach ja, das schlechte Waldmanagement ist die Ursache.

"For the first time ever, solar and wind made up the majority of the world’s new power generation -- marking a seismic shift in how nations get their electricity. Solar additions last year totaled 119 gigawatts, representing 45% of all new capacity, according to a report Tuesday by BloombergNEF. Together, solar and wind accounted for more than two-thirds of the additions. That’s up from less than a quarter in 2010. The surge comes as countries move to slash carbon emissions and as technology costs fall." Quelle: https://www.bloomberg.com/amp/news/articles/2020-09-01/the-w…

Der Zug ist am Rollen und die Fahrt wird immer schneller. Im Gegenzug werden die Erneuerbaren Energien immer billiger.
Royal Dutch Shell (A) | 10,67 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.10.20 15:13:16
Beitrag Nr. 5.850 ()
tot gesagte leben länger.... 😎
Royal Dutch Shell (A) | 10,78 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Royal Dutch Shell - Back to the Future