DAX-1,61 % EUR/USD-0,64 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-1,80 %

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 4277)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.715.024 von Taifun36 am 25.01.19 22:07:27GOLD – DER EINZIG SICHERE ORT

https://goldswitzerland.com/de/gold-der-einzig-sichere-ort/


Egon von Greyerz geniale Artikel.
Lesen, verstehen, handeln


Alle anderen kaufen weiter Aktien und freuen sich über´s Papiergeld.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.715.204 von Taifun36 am 25.01.19 22:44:51
Zitat von Taifun36: Ich meine so pro Gold wie in diesem Jahr war es in den letzten 20 Jahren kaum........


Wer ist "es"? Und vor allem warum? Warum sollte jemand angesichts dieser Kursblase denn positiv gestimmt sein? :confused::confused::confused::confused::confused::confused::confused:
16 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.715.282 von Yoga_Maus am 25.01.19 23:02:13Entschuldigen Sie, dass ich mich hier einmische.
Aber Sie verstehen offensichtlich wenig bis gar nichts, vom Au, auch wenn Sie immer fleissig schreiben.

Gold ist das einzigste Zahlungsmittel, dass über 5000 Jahre, seinen Wert behalten hat, Schwankungen natürlich, inklusive.
Auch diesmal wird es seinen Wert behalten, während die Papierwährungen weiter abwerten. Der Goldanstieg, ist auch ein Spiegel des Währungsverfalls.
Spekulationen treiben ihn dann irgendwann, in den nächsten Jahren, auf Höhen, die weit über dem Verhältniss Au/USD, liegen können. Erst dann wird sich eine Blase bilden.

Der Preis bei rund 1150 war ein Boden und keine Blase!

Schon mal aufgefallen, dass man heute für 50 Euro, kaum noch Ware im Einkaufswagen hat, während man zur Euro-Einführung dafür, noch ordentlich was, einkaufen konnte?
Die Warenmenge hat sich, in etwa, halbiert, was den Wertverfall des Euros, über den Zeitraum seines Bestehens, widerspiegelt.

Der Euro, und auch der Dollar und die anderen Leitwährungen, werden alle weiter abwerten, da die Zentralbanken, seit der Finanzkrise, Unmengen an frisch gedrucktem Geld, in die Märkte gepumpt haben.
Gestern und vorgestern hat China, 87 Milliarden$, in die Wirtschaft, gepumpt.
Die Blase wird immer gigantischer.

Physisches Gold ist weder Abraum noch unbedingtes Spekulationsobjekt, sondern eine Versicherung, gegen Entwertung/Enteignung Ihres Vermögens.
Wer anderer Ansicht ist, wird sich in Kürze mit diversen, unangenehmen Realitäten auseinandersetzen müssen.
Da helfen auch keine Dividenden mehr.

Der Geldstimulus der Zentralbanken ist gestoppt worden.
Damit fehlt der Wirtschaft das Doping.
Und schon wandert es in Richtung Rezession - der Beweis, dass der allg. Pseudoaufschwung sich nicht/kaum, selbst tragen kann.

Jetzt wird guter Rat teuer.
15 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.715.414 von DerLeuchtturm am 25.01.19 23:32:58
Zitat von DerLeuchtturm: Gold ist das einzigste Zahlungsmittel, dass über 5000 Jahre, seinen Wert behalten hat, Schwankungen natürlich, inklusive.


Wie kommst du denn auf diese Behauptung? :confused: Und jetzt sag bitte nicht, dass das jemand im Internet geschrieben hat. Und deshalb wahr ist. :D:D:D:D



Fakt ist, Gold ist ein miserables Invest. Bringt keine Dividende. Die Inflation frisst mit der Zeit dein ganzes Anlagevermögen auf. Oder anders formuliert: Gold macht dich arm. Sehr arm! :cry::cry::cry::cry:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.715.414 von DerLeuchtturm am 25.01.19 23:32:58
Das Trifft es auf den Punkt
Sehr guter Beitrag

Das trifft alles exakt auf den Punkt!!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.715.456 von Lanzellott am 25.01.19 23:51:32
Zitat von Lanzellott: Sehr guter Beitrag

Das trifft alles exakt auf den Punkt!!


Danke, freut mich, dass er dir gefällt. :)
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.715.453 von Yoga_Maus am 25.01.19 23:51:21"Gold macht dich arm. Sehr arm!"

Sie wollen also damit ausdrücken, dass die Zentralbanken Russlands, Chinas und Indiens, Tausende Tonnen Gold ankaufen, weil sie sich und ihre Länder, mutwillig in die Armut stürzen wollen!?
Ja, natürlich. Das ergibt viel Sinn.
Wäre eine Art Geheimdienstwaffe: Zerstörung der Finanzen eines Staates, durch sinnlosen Goldankauf.:D



Schauen Sie sich doch mal den Langfristchart, von Gold bei wo an (max), und dann interpretieren Sie, wohin er wohl, in Zukunft, gehen mag.
Wenn Sie Probleme, bei der Interpretation eines Chartbildes, haben, fragen Sie mich gerne......
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.715.453 von Yoga_Maus am 25.01.19 23:51:21Also ich weiss ja nicht wo du zur Schule gingst aber so in ziemlich jedem Geschichtsbuch steht das so geschrieben...ich war ja persönlich nicht dabei aber mir sind Geschichte zu Ohren gekommen das Columbus GOLD gegen anderes getauscht hatte....Auch haben solche Forscher behauptet Gold in Ägypten und in Südamerika in solchen ähhm Pyramiden gefunden zu haben, da sollen angeblich auch Münzen dabei gewesen sein...mir wurde auch zugetragen das im römischen Reich Gold bereits bekannt war und das auch Hannibal Gold nicht abgeneigt gewesen sein soll...es gibt Universitäten die Behaupten das bereits die Mesoptamier und die Aramäer Gold gekannt haben sollen....

Das könnte natürlich auch eine gross inszenierte Lügengeschichte der Gold und Silberlobby sein....immerhin sieht das noch nichtmal die gerne von dir zitierte Verbraucherzentrale so wie du....

Er sprach von 5000 Jahren...nicht 5 Monaten ein unvorstellbarerwert wenn man im Geist beschränkt ist....

Es gibt heute überall diese Leute die irgendwo 6 Monate ergolg hatten und dann Experten sind meistens sind sind 12-24 Monate später wieder verschwunden...😂😂😂 Kryptos zeigen das gut Experten en masse, das sind wie die die in den letzten 10 Jahren Aktien gekauft haben und meinen Sie hätten den Markt verstanden weil sie profite gemacht haben...

Tja wie sagt man so schön im Nachherein ist man immer schlauer....die Hoffnung bleibt also 😂😂😂
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben