DAX+1,08 % EUR/USD-0,21 % Gold-0,21 % Öl (Brent)+0,57 %

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 4508)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Mensch, Du kannst ja nicht mal einen Link zum anklicken hier einstellen, Mann oh Mann:laugh::laugh:
Gold 8000;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.415.098 von gold8000 am 24.04.19 18:24:37Dachte der Goldpreis geht erst mal bis 1200 runter :confused:
hat hier vor kurzen noch jemand rum gelabert.
Yoga Maus der Agent Provokateur hier im Bord. Immer schön die Herplatte rotglühend halten bis uns allen der Kragen platzt. Welches Interesse hat der User an Gold gar keines!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.416.184 von Fidor am 24.04.19 20:02:19Das hab ich Ihn auch schon gefragt- Nicht investeirt, aber "Senf dazu geben". Aber, was soll´s -Die neue Zeit" ...Ansprechpartener suchen, Streit provozieren, weil via "Smartphone" zuwenig positive Rückmeldungen kommen.

Man muß legen mit solch einem "Menschen", der permanent abhängig ist.

Eigentlich Schade. Aber- "dieser Mensch badet es aus". Wie auch immer.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.413.421 von Fidor am 24.04.19 16:03:56
Zitat von Fidor: Den Notenbanken stehen gerade die Angstschweißperlen auf der Stirn. Trump ist dabei eine unglaubliche Inflation zu befeuern. Wie will er am Ende das Embargo gegen den Iran durchsetzen, wenn Russland und China dem Iran beistehen wollen? Zudem ist Kim gerade in Russland bei Putin. Da stehen alle Zeichen auf Verspannung, nicht auf Entspannung.

Wenn der Iran die Straße von Hormus schließt, das bedeutet vermint, wird das Barrel Öl auf über 200 US Dollar steigen. Das wird unglaubliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Ergo darf Gold kein Zeichen der Krise setzen. Alle Indizies tun gerade so als ob alles Bestens wäre.



Die Matrix tut alles, um den Lemmingen die Illusion, eines ewigen Wachstums incl. Dauerhausse und rosa Pupssofa + Fernsehdauerberieselung, aufrecht zu erhalten.
Die Fallhöhe wird dabei ständig weiter, künstlich(!) erhöht.
Und das, bei ständig zunehmenden, Rezessions - und Abschwungsanzeichen.
Früher hätte das, die Kurse anhaltend, auf Talfahrt geschickt.


Wehe , wenn der Markt durchgreifend merkt, dass das alles nur, eine riesige Luftblase ist.
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.417.558 von DerLeuchtturm am 24.04.19 23:04:27
Zitat von DerLeuchtturm:
Zitat von Fidor: Den Notenbanken stehen gerade die Angstschweißperlen auf der Stirn. Trump ist dabei eine unglaubliche Inflation zu befeuern. Wie will er am Ende das Embargo gegen den Iran durchsetzen, wenn Russland und China dem Iran beistehen wollen? Zudem ist Kim gerade in Russland bei Putin. Da stehen alle Zeichen auf Verspannung, nicht auf Entspannung.

Wenn der Iran die Straße von Hormus schließt, das bedeutet vermint, wird das Barrel Öl auf über 200 US Dollar steigen. Das wird unglaubliche Konsequenzen nach sich ziehen.

Ergo darf Gold kein Zeichen der Krise setzen. Alle Indizies tun gerade so als ob alles Bestens wäre.



Die Matrix tut alles, um den Lemmingen die Illusion, eines ewigen Wachstums incl. Dauerhausse und rosa Pupssofa + Fernsehdauerberieselung, aufrecht zu erhalten.
Die Fallhöhe wird dabei ständig weiter, künstlich(!) erhöht.
Und das, bei ständig zunehmenden, Rezessions - und Abschwungsanzeichen.
Früher hätte das, die Kurse anhaltend, auf Talfahrt geschickt.


Wehe , wenn der Markt durchgreifend merkt, dass das alles nur, eine riesige Luftblase ist.


Das hört sich sicher gut an in einem Raum mit vielen Menschen die sich auf den Boden werfen und zum Himmel die Worte beten " das Böse wird kommen bitte verschont uns" ...ich meine so etwas in der Art über die Sekte Zeugen Jehovas gehört zu haben.... die Realität sieht aber nicht so aus als würde die Erde eine Scheibe sein sondern als hätte der Nasdaq 100 gerade ein neues Allzeithoch gemacht und der Goldkurs und Minenaktien profitlos am Boden liegen...Im Prinzip war wahrscheinlich genau die gleiche Denkweise verantwortlich für den Bärenmarkt zwischen 1980 und 2000..aber was solls die ersten 8 Jahre haben wir von 20 schon hinter uns....
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.419.034 von Joe24 am 25.04.19 08:47:30
Zitat von Joe24:
Zitat von DerLeuchtturm: ...


Die Matrix tut alles, um den Lemmingen die Illusion, eines ewigen Wachstums incl. Dauerhausse und rosa Pupssofa + Fernsehdauerberieselung, aufrecht zu erhalten.
Die Fallhöhe wird dabei ständig weiter, künstlich(!) erhöht.
Und das, bei ständig zunehmenden, Rezessions - und Abschwungsanzeichen.
Früher hätte das, die Kurse anhaltend, auf Talfahrt geschickt.


Wehe , wenn der Markt durchgreifend merkt, dass das alles nur, eine riesige Luftblase ist.


Das hört sich sicher gut an in einem Raum mit vielen Menschen die sich auf den Boden werfen und zum Himmel die Worte beten " das Böse wird kommen bitte verschont uns" ...ich meine so etwas in der Art über die Sekte Zeugen Jehovas gehört zu haben.... die Realität sieht aber nicht so aus als würde die Erde eine Scheibe sein sondern als hätte der Nasdaq 100 gerade ein neues Allzeithoch gemacht und der Goldkurs und Minenaktien profitlos am Boden liegen...Im Prinzip war wahrscheinlich genau die gleiche Denkweise verantwortlich für den Bärenmarkt zwischen 1980 und 2000..aber was solls die ersten 8 Jahre haben wir von 20 schon hinter uns....



Soon you´ll understand, what´s going on.
stay tuned!
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben