Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 5967)

eröffnet am 17.10.08 22:25:52 von
neuester Beitrag 15.08.20 12:48:12 von


Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
14.07.20 09:59:42
Beitrag Nr. 59.661 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.399.850 von klr am 14.07.20 09:49:55Das ist kein Wunschkonzert hier!!!
Gold | 1.800,57 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.07.20 10:14:12
Beitrag Nr. 59.662 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.399.979 von Kafudabi am 14.07.20 09:59:42Genau! Halten ... nicht den Schnabel ... sondern EM physisch.

Zitat:""Markt-Timing"

Wer am 3. Januar 2000 Gold gekauft und bis zum 11. Juni 2020 gehalten hat, der erzielte eine jahresdurchschnittliche Rendite von 9,4 Prozent. In dieser Phase hat es sich ganz offensichtlich gelohnt, die Kauf-und-Halte-Strategie ("Buy-and-Hold") angewendet, also langfristig auf Gold gesetzt zu haben. Vielfach wird Anlegern allerdings zu kurzatmigen Käufen und Verkäufen geraten. Gerade wenn es krisenhafte Ereignisse gibt, sind die Finanzmagazine und Zeitungen voll von Empfehlungen, Gold zu kaufen. Und wenn die Börsen haussieren, ist zu lesen, der Anleger trenne sich jetzt besser vom Gold und investiere in Aktien ... Doch derartige "Timing"-Strategien erweisen sich für viele Anleger als unvorteilhaft. Zitat Ende, Quelle: https://www.goldseiten.de/artikel/454263--Gold-halten-zahlt-…



Gold | 1.801,00 $
Avatar
14.07.20 10:32:32
Beitrag Nr. 59.663 ()
Neu hinzugekommen ist:

Zitat:"Den Aussagen von TD Securities stimmt DER AKTIONÄR zu. Die Korrelation beziehungsweise negative Korrelation zwischen Goldpreis und positiven Wirtschaftsdaten beziehungsweise zwischen Goldpreis und Aktienmarkt ist ein Märchen, das sich beständig hält, aber einer Überprüfung nicht Stand hält. Gold und Aktien haben sich zuletzt Hand in Hand nach oben gearbeitet. Und auch schon in der Vor-Corona-Zeit gab es keine wirkliche negative Korrelation zwischen den beiden Anlageklassen. Sowohl S&P als auch Gold erreichten Allzeit- beziehungsweise Mehrjahreshochs bevor es zu dem Einbruch im März gekommen ist." Zitat Ende, Quelle: https://www.deraktionaer.de/artikel/gold-rohstoffe/analyst-g…
Gold | 1.799,49 $
Avatar
14.07.20 10:40:58
Beitrag Nr. 59.664 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.396.238 von Inderhals am 13.07.20 22:23:28
Zitat von Inderhals: Solche Tage sind prägend.
Wir stehen vor einem Crash, der sich gewaschen hat.

Begründung? Minenaktien-der Vorläufer.


Oh, ja. Guter Hinweis. Minen haben überdurchschnittlich stark abgegeben. GDX hat mit einem langen Kerzenkörper sein Island Top vom 8.7. geschlossen. Die 37 sollten idealerweise jetzt eine Unterstützungszone werden, wenn es weiter raufgehen soll.
Gold | 1.799,32 $
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.07.20 10:58:21
Beitrag Nr. 59.665 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.400.525 von gnoll am 14.07.20 10:40:58=Inderhals;64396238]Solche Tage sind prägend.
Wir stehen vor einem Crash, der sich gewaschen hat.

Crash am Aktienmarkt der auch den Goldpreis mit runter reisst? Wie in der Krise im März
oder Gold nun mit direktem Anstieg?
Gold | 1.801,77 $
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.07.20 11:05:24
Beitrag Nr. 59.666 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.400.780 von ag123 am 14.07.20 10:58:21Ich könnte mir eher vorstellen das der Goldpreis gerade dabei ist enorme Stärke aufzubauen! Das er crasht kann ich eigentlich nicht glauben.
Gold | 1.800,61 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
14.07.20 11:30:18
Beitrag Nr. 59.667 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.397.546 von iam57 am 14.07.20 04:21:03..bist wohl short, hoffe du verbrennst dir die Finger nicht
Nein, das bin ich nicht. Ich warte auf eine Nachkauf-Gelegenheit bei den Minen.
Gold | 1.801,02 $
Avatar
14.07.20 11:34:50
Beitrag Nr. 59.668 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.400.861 von Parmenides_Silver77 am 14.07.20 11:05:24Da gebe ich dir absolut recht.
Der bärische USD ist gut für die Weltwirtschaft.
Das Gold ATH(1924) in Dollar ist absolut zu knacken.
Copper läuft schon sehr bullish voraus und die Goldminen
verdienen richtig Geld, da auch der Ölpreis auf Dauer mitspielen wird.
Bei 40 Dollar ist der Höchststand in nächster Zeit. Und der wird absolut halten.
Gold | 1.799,93 $
Avatar
14.07.20 12:20:00
Beitrag Nr. 59.669 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.400.861 von Parmenides_Silver77 am 14.07.20 11:05:24
Zitat von Parmenides_Silver77: Ich könnte mir eher vorstellen das der Goldpreis gerade dabei ist enorme Stärke aufzubauen! Das er crasht kann ich eigentlich nicht glauben.


Genau das denken doch 99% der Leute und meistens passiert dann genau das Gegenteil!

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir das Tief bei Gold schon im März gesehen haben. Wenn der große Knall an den Märkten kommt, werden die Börsen und auch Gold deutlich tiefer stehen als im März!
Gold | 1.792,89 $
Avatar
14.07.20 12:55:22
Beitrag Nr. 59.670 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 64.401.755 von username090105 am 14.07.20 12:20:00
Zitat von username090105:
Zitat von Parmenides_Silver77: Ich könnte mir eher vorstellen das der Goldpreis gerade dabei ist enorme Stärke aufzubauen! Das er crasht kann ich eigentlich nicht glauben.


Genau das denken doch 99% der Leute und meistens passiert dann genau das Gegenteil!

Ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass wir das Tief bei Gold schon im März gesehen haben. Wenn der große Knall an den Märkten kommt, werden die Börsen und auch Gold deutlich tiefer stehen als im März!


Das ist natürlich das große Rätselraten wann sie kommt und wie tief die nächste Korrektur bei Gold wird. Nebenbei waren auch über Jahre hinweg "99%" long im Aktienmarkt und passiert ist genau nix. Das sind so typische Wahrsageraussagen "wenn alle was erwarten, passiert genau das Gegenteil."
Gold hatte sich bereits beim letzten panischen Abverkauf bedingt durch Corona besser gehalten, als ich je vermutet hätte. Die Rahmenbedingungen für Gold stimmen und in bestimmen Marktphasen gibt es tatsächlich eine negative Korrelation von Gold zu Aktien.
Die Liquidität der Unternehmen sind durch großzügige Anleihekäufe gesichert, Zinsen gibt's keine, also rein in die Aktien.
Nur was passiert jetzt, wenn die Auswirkungen auf die Realwirtschaft nicht weiter ausgeblendet werden und viele Unternehmen trotz steigender Kurse weniger verdienen?
Unternehmen Mitarbeiter entlassen und gleichzeitig Büroflächen kürzen? Das wird mittelfristig genauso Auswirkungen auf den privaten Immobilienmarkt haben. Höhere Mieten werden nur schwer durchzusetzen sein und mit ein bisschen Pech flutet ein größeres Angebot an Immobilien den Markt. Zentralbanken werden weiterhin versuchen den Markt zu stützen.
Ich denke die Deflationäre Phase haben wir mehr oder weniger im Schnelldurchlauf schon größtenteils abgeschlossen, noch nie wurde so schnell und umfangreich seitens der Politik und Zentralbanken interveniert. Die tiefsten Kurse bei Gold haben wir gesehen. Vielleicht auch schon bei den Indizes.
Kann natürlich auch alles anders kommen, aber aktuell bin ich noch immer bullish für Gold und glaube nicht an tiefere Kurs als im März. Aber gut möglich, dass jetzt erstmal etwas Luft geholt wird, bevor es weiter rauf geht.
Gold | 1.793,62 $
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben