checkAd

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 7415)

eröffnet am 17.10.08 22:25:52 von
neuester Beitrag 20.04.21 22:28:18 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
27.02.21 12:11:23
Beitrag Nr. 74.141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.142.295 von gerritalexander am 22.02.21 18:52:50
Zitat von gerritalexander:
Zitat von gerritalexander: ...

21.02.2021:
Gold XAUUSD hat am Freitag ein kleines Reversal hingelegt, dass Hoffnung macht. Wie in meinem vorherigen Beitrag geschrieben könnte sich nun das ideale bullische Szenario entfalten:

Idealerweise sehen wir jetzt noch ein neues relatives Tief bei Gold und unterschreiten das November Tief (ca. 1864 USD) um ein paar Punkte. Das wäre das Beste aus bullischer Sicht, denn dann wäre der Zyklus mit dem neuen Tief jung und es bliebe mehr Zeit für den Anstieg. Außerdem ergibt sich voraussichtlich auch auf dem Wochenchart eine schöne bullische Divergenz in den Indikatoren wie RSI und Stochastik.

Wir stellen fest:
1.) Neues Tief ist eingetreten. Check!
2.) Wir haben eine Reversal-Kerze (Hammer)
3.) Wir haben nahe an der Aufwärtstrendlinie des Wochencharts geschlossen. Eine Verletzung müsste man mit der Lupe suchen. Der Trend ist somit aus meiner Sicht noch intakt.
4.) Die Kurse haben wie zuvor auch schon erneut oberhalb der "internen" Trendlinie geschlossen (Tageschart), was deren Signifikanz erneut bestätigt.
5.) Auf dem Tages- und Wochenchart haben wir eine schöne bullische Divergenz in den Indikatoren.
6.) Unterhalb wartet im Bereich 1675-1750 USD eine starke Unterstützung, wo jede Menge Käufer warten.

Ich wiederhole noch einmal aus der letzten Analyse vom 17.2.:
Sollten wir hier nach oben drehen, dann hätten wir einen schönen Doppelboden ausgebildet mit den beiden Tiefs im November und Februar. Unterkante 1760 USD, Oberkante 1860 USD ergibt ein Kursziel bei Überschreiten der Sattellinie bei 1860 USD von 2060 USD! Und 2060 USD ist rein zufällig das Hoch aus dem August 2020! Bei der Charttechnik gibt es viele Zufälle.

Kurzfristig müsste Gold jetzt die 1800 und 1820 USD Marke zurückerobern.

Eines sicher: Gold ist langfristig weiterhin hoch attraktiv auf diesem Niveau. Ob nun 1700 USD oder direkt hoch ist fast egal, wenn man sich wieder vor Augen hält, wo die Ziele nach oben liegen!!! Noch mal zur Erinnerung meine langfristige Analyse.

Langfristige Kursziele:
Ich habe mal anhand von zwei Methoden die langfristigen Kursziele bestimmt.

1) Kursziel Gold aus Cup & Handle Formation:
1775$ + (1775$ - 1050$) = 2500$

2) Kursziele abgeleitet aus Fibonacci Extension: 2700$ - 8000$ (!)
Basierend auf dem Tief 2001 (Beginn Bullenmarkt), dem Hoch 2012 (Ende Bullenmarkt) und dem Korrekturtief in 2016 (Ende Bärenmarkt).

Ich vermute, dass wir in 2021 das Kursziel aus der Cup & Handle Formation bzw. das 100% Fibonacci Extension Ziel bei ca. 2500 USD erreichen. Danach sehen wir eine ausgeprägte Korrektur mit möglichem Test der 2050 USD von oben (ca. 38% Fibonacci Retracement des Anstiegs 2016 bis 2021). Ich weiß nicht, wie sich die Korrektur kurzfristig noch zeitlich und preislich ausdehnen wird, aber wir sind kurz vor dem Ende der Korrektur, sagt mir mein Gefühl.







22.02.2021:
Gold XAUUSD mit einem bärenstarken Start in die Woche. Wie in meinem vorherigen Beitrag geschrieben sind wir nun auf einem guten Weg, dass sich das ideale bullische Szenario entfaltet. Nachdem wir ein neues relatives Tief am Donnerstag gesehen haben, folgte der bullische Konter und aktuell sieht es so aus als wäre die 1800 USD bereits zurück gewonnen. Natürlich ist es noch zu früh für den Champagner, da weder Tag noch Woche rum sind. Aber der Start ist sehr gut gelungen. Nun gilt es die 1820 USD aus dem Weg zu räumen und dann wartet die 1860 USD Marke. Darüber können wir dann vom Ende der Konsolidierung ausgehen. Vorher ist alles nichts.



27.02.2021
Gold XAUUSD ist sehr stark in die Woche gestartet und hatte damit eine sehr gute Ausgangslage, um nach oben durchzubrechen. Es hat aber wieder einmal nicht gereicht, noch nicht einmal die 1820 USD konnte aus dem Weg geräumt werden (von der 1860 USD Marke reden wir nicht einmal). Wie ich am 22.2.2021 geschrieben habe wäre erst dann die Konsolidierung beendet und vorher ist "alles nichts", wenn das nicht gelingt.

Charttechnisch angeschlagen
Am Donnerstag hat Gold die wöchentliche Trendlinie auf Schlusskursbasis verloren, am Freitag dann auch die "innere Trendlinie" innerhalb der Unterstützung, welche zuvor mehrfach gehalten hat. Charttechnisch ein kurzfristig schwerer Schlag.

Wo liegen die nächsten Unterstützungen?
Es gibt unterhalb des aktuellen Kursniveaus weitere sehr gute Unterstützungen.
a) Die untere Begrezung der Konsolidierungformation, ca. 1675 USD, fallend
b) Unmmittelbar bei 1725 USD ist ein starker Volumen-definierter Support.
c) Bei ca. 1700 USD ist das 62% Fibonacci Retracement der 2020er Rally von März bis August. Die bisherigen Cycle Lows sind alle in der Nähe der Fibonacci Retracement entstanden (siehe grüne Pfeile). Wiederholt sich die Geschichte erneut?
d) Weitere wichtige Unterstützungen sind bei 1675 und 1700 USD.
e) Die Trendlinie (Tagesbasis) ist eine weitere Unterstützung.

Fazit:
Ich gehe davon aus, dass wir ein finales Tief in dem grünen Rechteck sehen werden (am wahrscheinlichsten). Ein Panik-Spike z.B. Richtung 1675 USD wäre dann der emotionale Tiefpunkt, der den Markt endgültig bereinigt und auf neue Hochs vorbereitet. Es wäre aber auch denkbar, dass wir direkt von hier aus nach oben drehen, wenn ein besonderes Ereignis eintritt (z.B. FED Ankündigung Yield Curve Control). Abwarten, was passiert und das Big Picture nicht aus dem Auge verlieren. Wir reden hier über weitere 60 USD Kursrisiko bei einem Potenzial von einem Wolkenkratzer!







Fundamentale Analyse Gold:

Warum ist Gold gefallen bzw. warum konnte Gold nicht steigen?
Eine wichtige Antwort darauf liefern immer die Realzinsen, da Gold zu halten Geld kostet. Und die Opportunitätskosten Gold zu halten sind umso höher, je höher die Realzinsen sind. Am Beispiel US Bonds mit Laufzeit 10 Jahre sieht man, dass die Nominalzinsen seit dem 5. Januar massiv gestiegen sind, um bis zu 60 Basispunkte. Gleichzeitig sind auch die Inflationserwartungen gestiegen, was den realen Anstieg gebremst hat, nichtsdestotrotz sieht man, dass Gold und Realzinsen stark invers korreliert sind.



Die für Gold entscheidende Frage lautet nun:
Wie nachhaltig ist der Anstieg der Nominalzinsen in den USA?
a) Technisch gesehen haben US Bonds 10Y einen Doppelboden mit Ziel 1,5% ausgebildet. Das Ziel wurde erreicht und könnte noch leicht übertroffen werden (max. 1,95%). Bei 1,5% und 1,95% sind bedeutende Widerstände. Die Anleiherenditen sind überkauft bis zum Anschlag.
b) Es gibt einen wichtigen Zusammenhang bei Anleihen, der nicht jedem bekannt ist: wenn der Zinssatz steigt, sinkt der Wert der Anleihe. Anleihe-Besitzer haben also massiv Kursverluste erlitten seit Anfang Januar.
c) Die USA sind massiv verschuldet, aktuell ca. 128% des BIP per Q3 2020. Steigende Anleiherenditen sind finanziell ein Riesenproblem für den US Staat. Der Dollar ist daher massiv in Gefahr fundamental an Wert zu verlieren.



d) Verschärfend kommt hinzu, dass die letzten Anleihe-Auktionen schlecht gelaufen sind. Es gab kaum noch Anleger, die US Bonds zu den niedrigen Renditen kaufen wollten. Ergo ist der Zins gestiegen. Aber angesichts der Inflationserwartungen reicht das aktuelle Zinsniveau immer noch nicht aus, um Anleger anzulocken. Hinzu kommt ja noch die Risikoprämie, die bei dem Verschuldungsgrad in % des BIP auch zunehmend steigt.
e) Ein anderes Problem, was der Volkswirt "Liquiditätsfalle" nennt, droht am Horizont, ohne dass jetzt weiter erklären zu wollen.
f) Weitere Corona-Ausgabenprogramme und Biden's New Green Deal bedeuten neue Staatsschulden, die wie finanziert werden? Richtig! US Bonds! Die spannende Frage ist, wer die nächsten US Bonds im März kaufen soll? Man lese sich jetzt noch einmal die Punkte a) bis g) durch. Entweder gehen die Anleihe-Renditen durch die Decke, oder...
Fazit:
Interessant ist, dass die Nominalzinsen am Freitag schon deutlich gesunken sind und Gold ist trotzdem massiv gefallen! Warum? Vielleicht... hat die FED schon am Anleihemarkt interveniert?! Man darf also auf die nächsten Bond-Auktionen in den USA gespannt sein! Es gibt sehr viele gute Gründe für die FED am Anleihemarkt zu intervenieren. Und ich gehe ganz schwer davon aus, dass sie eine Politik der "yield curve control" fahren werden und die eigenen US Bonds aufkaufen werden, um die Bond-Kurse zu stützen und die Zinsen unter Kontrolle zu halten. Ansonsten fliegt denen der Laden um die Ohren bei der Staatsverschuldung! Geduld! Gold will shine brighter as ever before! Alles eine Frage der Zeit.

GDX als Proxy für Gold-Aktien:
Wenn ich mir den GDX technisch ansehe, sehe ich, dass wir knapp oberhalb einer sehr starken Unterstützung im Bereich 28-30 USD sind. Wer verkauft hier noch, außer in Panik, weil er im August 2020 eingestiegen ist? Das sind klare Kaufkurse. Spannend wäre zu sehen, dass der GDX einen Boden findet und das evtl. vor Gold. Die Minenwerte laufen den Edelmetallen häufig voraus. Eine Bodenbildung im GDX würde meines Erachtens einen Boden bei Gold vorwegnehmen.

Gold | 1.733,90 $
20 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.02.21 12:27:16
Beitrag Nr. 74.142 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.232.193 von gerritalexander am 27.02.21 12:11:23Perfekt analysiert . 👍
Dem ist nichts hinzuzufügen.....
Gold | 1.733,90 $
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.02.21 12:45:44
Beitrag Nr. 74.143 ()
Sehe ich auch so, top analysiert von gerritalexander 👍. Ich vermute, dass die Fed bereits gestern Teile ihrer Schrottanleihen vom Markt weggekauft hat, denn ansonsten wäre der Zins weit über 1,5% gestiegen, weil das Kapital gnadenlos ist und keine Moral kennt. Deshalb dürfte dieses Szenarium des bereits erfolgten Anleihekaufs der Fed sehr wahrscheinlich sein. Auch haben bereits die Australier angefangen, eigene Anleihen wegzukaufen und dies dürfte auch bald bei der EZB passieren (wurde ja bereits angedroht bzw. faktisch angekündigt). Insofern dürften die Anleihenankaufprogramme der EZB bald wieder in die Höhe schnellen. Das dürfte jetzt Schule machen und Normalität werden. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis die Inflation richtig spürbar durchschlägt, dann beginnt die Stunde vom Gold. Könnte ein richtig heisser Sommer werden und wir sprechen hier nicht von 100 - 200 US$ mehr pro Unze. M. E. wäre Gold sowieso derzeit bereits fair mit mindestens 2.500 US$ pro Unze bewertet, eher sogar 3.000 US$. Wie gesagt, richtiger Handlungsdruck kommt erst rein, wenn die Renditen der US-Anleihen fallen und die Inflation durchschlägt, denn dann wandert Geld aus dem gigantischen Anleihenmarkt ins Gold. Wird sich m. E. alles innerhalb der nächsten Monate abspielen. Allen ein schönes Wochenende.
Gold | 1.733,90 $
Avatar
27.02.21 13:06:38
Beitrag Nr. 74.144 ()
https://goldprice.org/

Hier könnt ihr einsehen, wie gestern das Gold manipuliert wurde...
Gold | 1.733,90 $
Avatar
27.02.21 13:35:20
Beitrag Nr. 74.145 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.232.409 von Reibkuchen am 27.02.21 12:45:44@ Reibkuchen

Genau so sieht es aus die Anleihen Käufe werden beginnen und das YCC Programm genau so. Wir sind in einer Spirale und rauskommen ist nicht mehr möglich bin gespannt was die so planen.

Möglichkeiten:

1) Geld in den Markt drücken.

2.) Gaudi wir sollten Geld drucken.

3.) Geld Geld Geld

☝🏻 egal wie ich es auslege die Antworten sind immer gleich wir haben nur korrupte Menschen die niemals ihren Standard aufgeben werden um für anständige Verhältnisse zu sorgen.
Gold | 1.733,90 $
Avatar
27.02.21 13:56:43
Beitrag Nr. 74.146 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.231.563 von gerritalexander am 27.02.21 10:54:53
Zitat von gerritalexander:
Zitat von cashburner99: Nun hat's also mal wieder ordentlich gerappelt im Karton... (noch?) nicht ganz so heftig wie in der ersten Januarwoche aber das war schon "aller Ehren wert".
Was nun bleibt, ist die entscheidende Frage... wie geht's weiter?

Dazu hat natürlich jeder seine eigenen Ideen und Meinungen, was ja auch völlig in Ordnung ist... mir persönlich sind in der letzten Zeit die Charts und Analysen von gerritalexander sehr positiv aufgefallen. Sein letztes Update war meines Wissens nach vom 22.2., ein neues würde (sicher nicht nur) ich nun sehr begrüßen. Der angesprochene darf sich also gerne positiv angespornt fühlen 😉👍

In der Hoffnung "erhört" zu werden, wünsche ich ein entspanntes Wochenende in die Runde. CB. 😎


Danke für das nette Lob. Ich habe mir erst einmal einen kleinen Überblick verschafft und meine Gedanken sortiert. Und nebenbei die Kinder bespaßt. Aber jetzt schauen wir mal. Mein erstes Fazit: alles halb so wild. Uns wurde mehr Zeit geschenkt, um physisches Silber und Gold zu bunkern! 😜



Gern geschehen. Ich habe keinerlei Probleme damit, etwas zu loben, wenn ich es denn gut finde... umgekehrt gilt dies auch.
Sobald hier Selbstdarsteller, Lügner und Schwätzer auftauchen, nur um ihr Aufmerksamkeitsdefizit zu bekämpfen und mit ihrer Stänkerei und Missgunst die Hygiene des Forums beschädigen, erlaube ich mir ebenso, dies zu benennen. (Das ist jetzt übrigens der Augenblick, an dem sich unsere Luftpumpe angesprochen fühlen sollte...)

Deine neue Analyse ist auch schon da... coole Sache, vielen Dank. Werde ich mir am Abend ganz in Ruhe reinziehen. 😎👍
Gold | 1.733,90 $
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.02.21 14:00:28
Beitrag Nr. 74.147 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.232.946 von cashburner99 am 27.02.21 13:56:43PS.... freut mich sehr, das deine neue Analyse ordentlich Daumen abräumt. :)👍
Zeigt es doch verdiente Anerkennung für die geleistete Arbeit.

CB.😎
Gold | 1.733,90 $
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.02.21 14:06:38
Beitrag Nr. 74.148 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.232.283 von Goldforall am 27.02.21 12:27:16
Zitat von Goldforall: Perfekt analysiert . 👍
Dem ist nichts hinzuzufügen.....


Ich hätte noch etwas hinzuzufügen. Das hätte ich glatt vergessen. Die FED spielt jetzt neue Spielchen. Die Geldmenge M2 wird künftig nicht mehr wöchentlich, sondern nur noch monatlich publiziert. 🤣

Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. 😜
Gold | 1.733,90 $
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.02.21 14:06:53
Beitrag Nr. 74.149 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.232.979 von cashburner99 am 27.02.21 14:00:28natürlich hat sich dieser User die vielen Daumen verdient..ohne Zweifel, aber mein Gedanken
Verstand, ohne Studiert zu haben, sagt mir auch das zu diesem Zeitpunkt in der Volkswirtschaft
was nicht stimmt...dazu brauche ich keine Diagramme, nur meinen Instinkt.
Gold | 1.733,90 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
27.02.21 14:30:47
Beitrag Nr. 74.150 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.233.042 von gerritalexander am 27.02.21 14:06:38"Ich hätte noch etwas hinzuzufügen. Das hätte ich glatt vergessen. Die FED spielt jetzt neue Spielchen. Die Geldmenge M2 wird künftig nicht mehr wöchentlich, sondern nur noch monatlich publiziert. 🤣 Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. 😜"

Wie sagte Fugmann zutreffend, wenn schon vom Märchenonkel Powell manipuliert wird, dann sollte man es auch bis zum Ende richtig durchziehen 😂🤣😂👍. Eigentlich ein Armutszeugnis und der Offenbarungseid, dass man restlos fertig ist.
Gold | 1.733,90 $
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs...