checkAd

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 7452)

eröffnet am 17.10.08 22:25:52 von
neuester Beitrag 14.04.21 06:57:34 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
03.03.21 10:28:17
Beitrag Nr. 74.511 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.277.049 von alterSchwede1 am 03.03.21 08:22:51also der letzte Platz ist so was von gerechtfertigt. Aber es soll Menschen geben, die dort kaufen.

Wer mit Edelmetallen handelt performt mit Sicherheit besser als der schlichte Goldkäufer:)
Gold | 1.727,89 $
Avatar
03.03.21 10:33:49
Beitrag Nr. 74.512 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.278.723 von DerLeuchtturm am 03.03.21 09:44:54.....KORREKT, nur Probleme bekommen wir mit der Deflation, die ich eindeutig kommen sehe, weniger mit der Inflation. Die allerdings positiv sein kann, für unsere Edelmetalle, aber nicht zwangsläufig sofort eintreten muss, vergleicht man die letzten Jahre. Aber der Mix, aus allem wird uns dabei Helfen, nur Geduld. Die Voraussetzungen sind eigentlich, gut wie lange nicht mehr....jetzt müssen einfach nur die Bremsen bei den Amis versagen.🤠
Gold | 1.727,58 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.21 10:40:57
Beitrag Nr. 74.513 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.279.080 von ernestokg am 03.03.21 10:01:26Jetzt verschieben sich gerade die Parameter auf die Ersatzwährung "Gold". Eine "kalte Enteignung" steht Uns unmittelbar bevor. Weitere Geldpakete werden JETZT geschnürt, um einige Segmente zu stützen, die derzeit völlig unrentabel und mit leeren Händen dastehen.

Zur Verdeutlichung:

https://www.welt.de/finanzen/article227433321/Inflation-Jetz…

Die langsame, -auf einem historischem Tiefpunkt-, Gelddrehung verhindert derzeit eine sich formende Inflation, die uns aber direkt ins Haus steht. Es ist nur noch eine Frage der Zeit, bis eine Korrektur kommt.

Es kann auf Dauer unmöglich funktionieren, dass nicht unterlegtes Papiergeld in solchen Mengen ohne Wirtschaftsleistung folgenlos bleibt.

Alles nur eine Frage der Zeit.

...und glaube mir, "Jeder wird Millionär".
Gold | 1.727,20 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.21 11:05:18
Beitrag Nr. 74.514 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.279.722 von iam57 am 03.03.21 10:33:49Wenn, dann wird die Deflation von China nur bei bestimmten Produkten betrieben, die den Weltmarkt mit noch günstigeren Produkten regelrecht zuscheissen, wenn hier (im Westen) die Inflation vorherrscht. Das wird in einen weltweiten Wirtschaftskrieg enden und kann dann nur noch über die Entwertungen der Währungen US$ und Euro etwas entschärft werden, was wiederum negative Auswirkungen auf die gesamte Wirtschaft und Finanzysteme haben dürfte, ich könnte darauf wetten 😉. Im Endeffekt kann man das nur lösen, in dem die Geldpressen durchlaufen, was wiederum die Inflation weiter anheizt. Das wird zu massenhaft Entlassungen aus Gründen der Kostenersparnis führen, damit wirtschaftlich angeschlagene Zombiefirmen noch einigermaßen wettbewerbsfähig sein können und das wird nicht gut enden und aus diesem Teufelskreislauf kommt man nicht mehr ohne Schaden raus. Höchstwahrscheinlich werden wir in einem Jahr eine Horror-Stagflation haben, den Supergau schlechthin. Wer das nicht erkennt, dem kann man nicht mehr helfen. Die einzige Wertsicherung bietet hierbei Gold. Wer dumm ist, dem kann man leider auch nicht mehr helfen. Nicht umsonst heisst es, Wissen ist Macht, aber die Hausfrauen und Zocker wissen natürlich alles besser. Wie sagte mein Vater mir immer als Jugendlicher? Du musst Dir Deine Hörner selber ablaufen.
Gold | 1.727,48 $
Avatar
03.03.21 12:11:15
Beitrag Nr. 74.515 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.279.080 von ernestokg am 03.03.21 10:01:26
Zitat von ernestokg:
Zitat von cashburner99: Genau diesen,von dir beschriebenen, Kaufkraftverlust beim Gold möchte ich ausdrücklich in Abrede stellen!
Es gibt genügend Rechenbeispiele, welche das Gegenteil, nämlich den tatsächlichen Werterhalt des Goldes über lange Zeiträume hinweg belegen....
Man nehme den Ford T1 und 100 Jahre später den aktuellen VW Golf oder die berühmten 350 Laibe gutes Brot vor 2.000 Jahren und heute. Jeweils für die (in etwa) gleiche Menge physischen Goldes gekauft.

Soweit mein letztes Wort zum Tage.
Bin durch für heute, GuNa 🥱


Okay, du hast recht was die "gute alte Zeit" betrifft.

Aber heute ist das anders !


Wie wir alle wissen war Gold 2011 schon über 1900 und jetzt will der Markt es wieder bei 1600 wenn nicht gar bei 1500 sehen .

In den vergangenen 10 Jahren verdoppelten sich aber in vielen Gegenden Deutschlands die Immobilienpreise, meine PKV Beitrag auch, so sieht es aus.



Ein schlauer Mann meinte mal "heute ist alles anders" sei der teuerste Satz an der Börse...
(Sorry für die Klugscheißerei aber an dieser Steilvorlage bin ich einfach nicht vorbei gekommen ;) )

Die Funktion des Werterhaltes beim Gold wird nunmal hauptsächlich in den längeren Zeiträumen ersichtlich. Ich will an deiner Argumentation (2011-2021) auch gar nicht herumkritisieren.... nur denke ich, das sich Gold am langen Ende wieder durchsetzen wird. Die angeführten Immobilienpreise halte ich derzeit eher für übertrieben und denke, das da noch ordentlich Luft abgelassen wird.

Am Ende ist es aber schon sowas wie eine Glaubensfrage und jeder muss eh' für sich selbst entscheiden.
Solange man hier im Forum (wieder) vernünftig mit einander umgehen kann und sachlich Argumente austauscht, bin ich schon zufrieden.

Gruß und gutes Gelingen, CB. 😎
Gold | 1.725,58 $
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.21 12:13:12
Beitrag Nr. 74.516 ()
Wer es immer noch nicht versteht, hier ein schönes Beispiel: "Bundesbank überweist keinen Gewinn an den Bund". Die Bundesbank wird auch zukünftig keine Gewinne mehr erwirtschaften, denn diese kann alleine nur von steigenden Zinsen leben und das wird es auf längere Zeit nicht mehr geben, außer wenn der Reset kommt und ein neues Währungssystem aufgebaut wird. Dieser geht immer mit einer Entwertung des bestehenden Währungssystems einher, denn anders bekommt man eine neue Währung nicht großflächig durchgesetzt. Aber alles kein Problem, die fehlenden Gewinne werden einfach dadurch geschaffen, in dem neues Geld gedruckt wird 😂. Im Weiteren ergibt die Bundesbank keinen Sinn mehr und man könnte diese abschaffen, da die Geldschöpfung alleine durch die EZB erfolgt. Somit kann man sogar noch Kosten sparen und die inzwischen sinnlose Bundesbank vollständig abschaffen. Mal sehen, ob wir die Zeiten wieder erleben, wo du Dir für 1 Mio. Euro ein Brot kaufen kannst: https://www.bild.de/geld/wirtschaft/wirtschaft/wirtschaft-bu…
Gold | 1.724,95 $
Avatar
03.03.21 12:43:33
Beitrag Nr. 74.517 ()
Wäre schön, wenn Gold jetzt wieder im 1720er Bereich drehen würde... also zumindest für die kurzfristig denkenden. Mir ist es zwar grundsätzlich kurzfristig egal und ich könnte auch mit einem Absinken auf 1600 USD noch leben, aber die schönen Buchgewinne im Depot wären dann wohl erst mal Pfutsch :D
Gold | 1.722,14 $
Avatar
03.03.21 12:46:40
Beitrag Nr. 74.518 ()
oha...da kippt schon jemand

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Milliarden-Kundengelder-im-Fe…

aber das ist dann doch eine spannende Aussage:

Bundesbank: Inflation verdoppelt sich bis Ende 2021
Die Deutsche Bundesbank rechnet nach den Worten ihres Präsidenten Weidmann damit, dass die am Harmonisierten Verbraucherpreisindex (HVPI) gemessene Inflation am Ende des laufendes Jahres auf über 3 Prozent steigen wird. Im Dezember 2020 lag der HVPI 1,5 Prozent über dem Vorjahresmonat. Der erwartete Anstieg sei "allerdings nur vorübergehend", wie Weidmann bei der Vorstellung des Geschäftsberichts der Bundesbank sagte. "Deshalb rechnen unsere Fachleute für den Jahresdurchschnitt 2021 derzeit mit einer Rate, die nur etwas über ihrer Dezember-Prognose von 1,8 Prozent liegt", fügte Weidmann hinzu.

Und für 2022 erwarteten die Experten weiterhin einen verhaltenen Preisauftrieb. Ein hartnäckigerer Inflationsanstieg würde ein stärkeres Lohnwachstum voraussetzen, das sich derzeit jedoch nicht abzeichne. "Aufwärtsrisiken für den Preisausblick sind durchaus vorhanden, das Risikobild ist insgesamt jedoch eher ausgewogen", sagte Weidmann.

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Bundesbank-Inflation-verdoppe…
Gold | 1.723,32 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.21 13:14:55
Beitrag Nr. 74.519 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.281.756 von Reibkuchen am 03.03.21 12:13:12Im Zusammenhang gebe ich dir recht: Die EZB übernimmt einfach die anderen werden unwichtig bald bekommen wir noch unser ezb Konto und die Banken sind Geschichte ab da an können wir dann von Banken reden in Geschichtsbüchern.
Und auch im zweiten Punkt stimmt ich dir zu entweder wir kriegen eine neue Währung oder wir machen einen Schuldenschnitt ps Schuldenschnitt bedeutet das wir ausgenommen werden und nichts anderes.
Leute schützt euch ein guter Rat😄
Gold | 1.723,81 $
Avatar
03.03.21 13:19:23
Beitrag Nr. 74.520 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.282.437 von Ilbus am 03.03.21 12:46:40Das entspricht in etwa auch meiner Erwartung: Inflation "offiziell" ca. 2%, real eher 5%. Einkommen und Renten ziehen nicht mit, dass heißt de facto ein Wohlstandsverlust insbesondere bei der Mittelschicht und den ohnehin geplagten Rentnern. Die sehr Reichen und die Hartzer sind weniger betroffen. Arbeit wird sich für immer mehr Geringverdiener immer weniger lohnen, keine gute Entwicklung.

Trotzdem glaube ich nicht an den schnellen Zusammenbruch des Währungssystems, aber es schadet nicht, für den Fall der Fälle mit Gold/Silber vorbereitet zu sein.
Gold | 1.724,62 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs...