checkAd

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 7937)

eröffnet am 17.10.08 22:25:52 von
neuester Beitrag 14.06.21 06:28:48 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 7937
  • 8220

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
15.12.10 21:21:56
Beitrag Nr. 2.832 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.718.039 von massoud am 15.12.10 21:07:26Na der Name kripo ist schon son Ding:eek: als Forumsname.
Aber Du tust ihm Unrecht,er hatte nur die Sätze von atock verlängert und meinte
nicht,daß er sich son Adolf wiederwünscht.Wir alle möchten nicht in solchen
Verhältnissen des 3.Reiches leben wie unsere Väter und Großväter...die haben gleich nach
der Machtübernahme harmlose SPDler eingekerkert,gefoltert und alles was nach
aufrechten demokratischen Menschen roch...umgebracht...diese braune Brut.Auch wenn unsere
Kinder und Enkelkinder irgenwann möglicherweise im Alter an Armut leiden könnten(selbst-
redent nur die,die brav 40 Jahre auf dem Bau oder als Pfleger in Krankenhäuser und Heimen gearbeitet haben!) und "wir "es nicht hinkriegen,die Reichtumsverteilung von unten
nach oben zu stoppen,dann kann es auch Bürgerkrieg geben in 10-20 Jahren,aber bitte
nie so eine Brut wie im 2.Weltkrieg oder unter Stalin.Man stelle sich ne Diktatur
in 10/20 Jahren in Europa vor,mit allen Möglichkeiten das WEB zu kontrollieren usw.
die würden uns heute schon an die Wand stellen.Grausam,grausam nur die Gedanken an
solche Szenarien.

BF
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.12.10 21:07:26
Beitrag Nr. 2.831 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.716.988 von kripo am 15.12.10 18:33:53...oder den Adolf !!!


Sach mal, jetzt schlägts aber 13 hier.
Wie krank muss man sein sich so etwas wieder zu wünschen !

Und Sarkozy noch dazu, wo in Frankreich grad mächtig die Pressefreiheit beschnitten wird.
Oder Putin ... :keks:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.12.10 20:29:09
Beitrag Nr. 2.830 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.716.988 von kripo am 15.12.10 18:33:53
genau kripo du hast es erfasst..


so wie du es auffasst sehen es auch unsere politischen eliten.
diese denkweise ist es,die es verhindert das wir jemals wieder eine starke führungspersönlichkeit haben werden.
den trumpf den ganz europa als letztes ausspielen kann und wird...
auch zig generationen nach der 33-45er zeit.
ist die nazikarte.

wer den griechen nicht auch weiterhin ein leben auf pump finanzieren mag,ist ein nazi..
irre...aber als ich das bild ausgerechnet von merkel mit adolfschnurrbart gesehen habe,spätestens da wurde mir bewusst wie das spielchen auch immer weiter laufen wird.

der "europäische geist"wie er von teflon und den medien propagiert wird,lässt sich ziemlich genau reduzieren..

zahlst du als deutscher pünktlich die rechnung deiner europäischen freunde,bist du in den augen deiner "freunde" ein verfechter des europäischen gedankens.
zahlst du nicht pünktlich,bist du ein nazi...

nur frage ich,wie weit dieser wahnsinn braucht damit unser land das eigentlich immer auf solidesten füssen stand vollkommen ruiniert ist?

jeder einzelne cent den ein deutscher in irgendwelche soziale versicherungen eingezahlt hat gehört von unserer regierung verteidigt,die haben einen amtseid geschworen und haben sich gefälligst daran zu halten.

mir geht unser ansehen im ausland so ziemlich am hintern vorbei,wir die bevölkerung deutschlands sind wichtig zu nehmen,dann kommt lange nichts und dann kommen erst die länder europas.

der "europäische gedanke"ist ein niemals existentes hirngespinnst einer elite die sich einen dreck um diese mumpitz schert...
Avatar
15.12.10 19:50:14
Beitrag Nr. 2.829 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.715.124 von atock am 15.12.10 14:56:23atock,
Putin hat keine Refferenz für einen demokratischen Stil.Wenn wir in Rußland wären
und würden hier den dortigen Eliten an die Karre pis... wollen,könnten wir echte
Probleme haben.Und Schröder lieber atock hat doch erst die Deregulierung hier
eingeführt mit seinen Ministerialschergen und diese sind doch über die Maastricht-
kriterien gegangen wie eine Katze über ihr Streu.
Der Ruf nach dem starken"Mann"löst keine Probleme demokratischer Gesellschaften,
da gibts sicherlich andere Persönlichkeiten die leider nicht an der politischen
Spitze stehen.Also nicht in "Verzweiflung" die Pandorra in die andere Richtung
öffnen,es muß zwischen diesem spätkapitalistischem Systhem und der Diktatur eine
humanere Lösung für gesellschaftliche Probleme geben. Aber Putin oder solche
Cligge wie in China die sind möglicherweise gut um auseinanderbrechende Systheme
zusammenzuhalten wie nach der Sowjetkriese...aber keine dauerhafte Lösung wie man
sieht werden dort demokratische Journalisten und einfach weggeräumt auf der Straße.


BF
Avatar
15.12.10 18:33:53
!
Dieser Beitrag wurde moderiert. Grund: Provokation
Avatar
15.12.10 15:09:36
Beitrag Nr. 2.827 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.715.124 von atock am 15.12.10 14:56:23du hast noch unseren weichgespülten bundespräsidenten vergessen.

würde nur zu gerne wissen, warum der vorgänger denn wirklich aufgehört hat?


jetzt der cut...besser als später!!!
Avatar
15.12.10 14:56:23
Beitrag Nr. 2.826 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.707.547 von Lippi01 am 14.12.10 15:13:45leider haben weder merkel noch westerwelle nachwuchs,die ihnen beim frühstück auf gut deutsch gesagt"eine ballern können"
die sie fragen"mutter warum zerstörst du unsere zukunft?"

merkel fährt immer die gleiche schiene.

sie spielt das"gute kanzlerin-böse kanzlerin spiel"

zuerst kämpft sie für den michel,verweigert griechenland hilfe..
wird von ihrem propagandaorgan des springerverlages als "eiserne kanzlerin" gefeiert...

um dann doch jämmerlich einzuknicken,genauso wie sie sich weiter von den franzosen und dem rest europas über den tisch hat ziehen lassen...

sie...so krank es klingen mag,hat trotz ihres contra deutsche bevölkerung kurses.beste möglichkeiten die nächste wahlen zu gewinnen.

warum?
sie wird mit der bildzeitung im rücken als die "ich habe es wenigstens versucht" kanzlerin in die geschichte eingehen.
merkel hat gerade jetzt die macht für die bürger deutschlands einzustehen und deren interessen zu vertreten.
ganz europa...
vom griechischen schafzüchter bis zum neureichen irischen krawattenträger weiss ganz genau,wenn deutschland die schnauze voll hat,wars das mit der eu.

der der das orchester bezahlt entscheidet das was gespielt wird...

wie sehr wünschte ich mir einen sarkozy,einen putin...
mit anderen worten,eine starke persönlichkeit an der spitze unseres landes und keine mutti,die auf unsere kosten sich von allen seiten betütteln lässt.

würde ein kleines licht wie der luxemburger könig der dreistigkeit dermassen unverschämt unser staatsoberhaupt angreifen,wenn er es mit den obengenannten zu tun hätte?

machen wir uns nichts vor,ich würde in der heutigen zeit wo es wirklich um die wurst geht,tausendmal lieber einen schröder an der macht haben,als dieses durch kaderplanung an die spitze gekommene kunstprodukt...

teflon ist garnicht bewusst,das jede entscheidung die sie jetzt trifft...
welche verträge jetzt abgeschlossen werden,entscheidende auswirkungen auf die zukunft deutschlands haben werden.

das sie in der heutigen zeit,den euro als krisensicher,gar als erfolgsgeschichte bezeichnet...

disqualifiziert sie als ernstzunehmende politikerin.

das ausgerechnet diese frau,die geschicke deutschlands lenken darf.
ist vergleichbar mit einem alkoholiker der auf nachtschicht einen weinkeller bewachen muss...
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.12.10 13:48:18
Beitrag Nr. 2.825 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.714.349 von Bergfreund am 15.12.10 13:17:40:laugh:

ja ist der hammer...ging gestern schon rum.

tja unsere guten alten banken, mit den bankern ( die höchsten bedenkenträger neben den RA ) sind echt runtergekommen / verkommen...zum dreckspack!!
:rolleyes:
Avatar
15.12.10 13:17:40
Beitrag Nr. 2.824 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.713.641 von shaba am 15.12.10 11:43:29
StartMMnewsTVWirtschaftGoldBörsePolitikEtcReisenHumorNetNewsEnglish
Letzte Nachrichten





Schweizer Banken verweigern Edelmetall-Auslieferung
14.12.2010

Ist Gold und Silber bei Banken noch sicher? Schweizer Banken verweigern Kunden die Auslieferung von Edelmetallen. Dahinter stecken Bedingungen im Kleingedruckten, welche praktisch für jedes Geldhaus gelten. Im Krisenfall könnte dies dramatische Folgen haben. - Auch bei Aktien kann es Probleme geben.


Vor kurzem berichtete Kingworldnews (KWN), dass eine schweizer Bank einem Kunden verweigerte, Gold im Wert von 40 Mio. Dollar auszuliefern. Nur durch Drohungen rückte die Bank das Edelmetall nach Angaben von KWN schließlich doch heraus, allerdings erst später und nach langem Hin und Her. Offenbar hatte die Bank, welche allerdings nicht genannt wurde, Schwierigkeiten, an das Gold heranzukommen:

„Es wurden Rechtsanwälte eingeschaltet, die Öffentlichkeit wurde mobilisiert, es bedurfte viel Druck, um dran zu kommen, was meiner Meinung nach daran liegt, dass das Gold nicht da war. Die Bank musste sich beeilen und das Gold irgendwo auftreiben, bevor sie liefern konnte."

Von ähnlichen Vorfällen berichtet nun auch der Goldexperte James Turk. Er verweist auf einen aktuellen Fall, bei dem eine schweizer Bank Schwierigkeiten hat, Silber im Wert von 550000 Dollar auszuliefern. Dies sei laut Turk eine Bestätigung, dass die Banken nicht nur Schwierigkeiten bei größeren Abholungen hätten, sondern dass auch bei kleinen Mengen Probleme bei der physischen Aushändigung bestünden.

Im vorliegenden Fall bestand die Bank darauf, statt des Silbers das Äquivalent an Geld auszuzahlen. Das erstaunte den Kunden umso mehr, als er seit den späten 90igern eine Lagergebühr für sein Silber entrichten musste. – Der Kunde ging also davon aus, dass die Bank sein Silber auch tatsächlich einlagerte. Dies scheint aber offenbar nicht der Fall zu sein. Für Turk ist der Vorfall Anlass, noch einmal darauf hinzuweisen, Edelmetalle sicherheitshalber außerhalb des Bankensystems zu lagern.

Wie MMnews erfuhr, sind die Schwierigkeiten bei der physischen Auslieferung bei Banken kein Einzelfall. Hintergrund: Es handelt sich offenbar um die so genannte Sammelverwahrung. Im Kleingedruckten steht allerdings, dass die Geldhäuser tatsächlich nicht verpflichtet sind, die Edelmetalle einzulagern und der Kunde im Zweifelsfalle nur Anspruch auf den entsprechenden Geldbetrag hat. Dies könnte natürlich im Ernstfall fatale Folgen für die Edelmetallbesitzer haben: Sie kommen in der Krise nicht an Gold und Silber ran, weil einfach zu viele Kunden ihre Edelmetalle abholen wollen und diese im Zweifelsfall gar nicht mehr bei der Bank sind.

Anstatt Edelmetalle tatsächlich zu kaufen garantieren Banken bei der Sammelverwahrung oft nur den Gegenwert in Geld. In der Zwischenzeit verdienen die Institute Zusatzeinnahmen mit dem Geld ihrer Kunden, weil sie dieses ja tatsächlich nicht für die Edelmetalle ausgeben haben. Eine andere Variante besteht darin, die Edelmetalle zwar zu kaufen aber dann zu verleihen, um auf diese Weise Zusatzeinnahmen zu erzeugen. Davon erfährt der Kunde natürlich nichts.



Die Angelegenheit scheint analog zum fraktionalen Banksystem zu funktionieren: Da nur wenige Kunden ihre Edelmetalle tatsächlich physisch haben wollen, werden diese entweder erst gar nicht gekauft oder gegen Zinsen ausgeliehen. Darauf dürfte im Kleingedruckten auch hingewiesen worden sein.

Mehr noch: Edelmetalle unterliegen nicht dem Einlagensicherungsfonds und sind eine Form von Sondervermögen. Falls die Bank Pleite geht, gibt es also keine Haftung bzw. staatliche Garantie. Die Ansprüche sind weg.

Das gleiche gilt übrigens auch bei Aktien: Die Depotbank hat die Möglichkeit, die Aktien ihrer Kunden zu verleihen und damit Geld zu verdienen, ohne den Besitzer darüber zu informieren. Mehr noch: Depotbanken haben sogar die Möglichkeit, Aktienbestände mehrfach zu verleihen. Hier wiederum die gleiche interne Begründung: Nur wenige Kunden machen von ihren Aktienbeständen Gebrauch, indem sie diese zum Beispiel verkaufen. So entsteht ein vollkommen verzweigtes System von Aktienverleihungen, welches im Ernstfall dazu führt, dass der eigentliche Besitzer nicht mehr an seine Stücke herankommt.

Das ist dann der Fall, wenn eine Bank Pleite geht. So geschehen zum Beispiel bei der Lehman-Pleite. Lehman hatte ebenfalls Aktien seiner Kunden mehrfach verliehen, um Zusatzeinnahmen zu generieren. Nach der Pleite war es deshalb nicht mehr möglich dem eigentlichen Besitzer die Aktien zurückzugeben, weil sie schon weg waren. Der Kunde verlor damit Millionen bei Lehman ohne irgendwelche Ansprüche auf Schadenersatz geltend machen zu können – in der Insolvenzmasse von Lehman war bekanntlich nicht mehr viel zu holen.

Wer nicht will, dass seine Aktien ohne sein Wissen verliehen werden dürfen, der muss seiner Depotbank darüber schriftliche Mitteilung machen. Diese wird dann höhere Depotgebühren verlangen. Argumentation: Nur durch die Wertpapierleihe werden bei der Depotbank Zusatzeinnahmen generiert, welche überhaupt erst die niedrigen Depotgebühren ermöglichen. Wer also nicht will, dass seine Aktien hinter seinem Rücken verliehen werden, der muss drastisch höhere Gebühren zahlen.

Und was Gold und Silber angeht: Am besten gleich von der Bank abholen und selbst verstecken. Auch ein Schließfach ist bei einer Bankenpleite bekanntlich schwer zu erreichen.








Kommentare

auch bekommen -

bei mir steht:

kaufen Sie sich ein Aquarium und 10 Prirahas dazu - vergraben Sie ihr Gold im Aquariumkies - Wasser drauf setzen - Fische rein

Gold ist absolut sicher.

Und Sie werden immer und jederzeit ihre wahre Freude an den Fischen haben !
Bitte nicht stark füttern !




----

Hab mal eine Frage:
Heute war ein Brief in meinem Briefkasten, abgestempelt vom "Landesamt für Währungsreformv orsorge".

Darauf stand:

Sehr geehrte Frau Resi ...,

da wir vorhaben, ihre Kontoguthaben demnächst erheblich zu kürzen (Stichwort Haircut), bitten wir Sie, noch soviel wie möglich davon abzuheben.

Dieses verfügbare Geld tauschen Sie bitte umgehend in Edelmetalle um, wie folgt:

2/3 (entspricht rund 66,66 Prozent) tauschen Sie in Silbermünzen um.

Ein Drittel (entspricht 33,33 Prozent) tauschen Sie in Goldmünzen um.

Diese bewahren Sie dann wie folgt auf:

Die Hälfte der Münzen legen Sie unter Ihre Matratze.
Die zweite Hälfte vergraben Sie in Ihrem Garten, oder sofern nicht vorhanden in Ihren Topfpflanzen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
15.12.10 11:43:29
Beitrag Nr. 2.823 ()
Zitat von shaba: Ist jemanden aufgefallen dass NTV keinen Goldkurs mehr im TV anzeigt?

Es könnte sich dabei auch schon um eine Order handeln, obwohl N24 diesen noch immer bringt.

Wird ein ziemlich heißer Jänner werden!

Schönen Tag!


Heute bereits behoben, Goldkurs im NTV wie gehabt!

Im Moment läuft die Livedeabatte zur Situation in Europa,
die Merkl verweigert die Vergrößerung des Rettungsschirms vehement!
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 7937
  • 8220
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Gold und Silber vor neuen Allzeithochs...