checkAd

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 8014)

eröffnet am 17.10.08 22:25:52 von
neuester Beitrag 20.06.21 00:25:56 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 8014
  • 8311

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
30.12.10 21:18:27
Beitrag Nr. 2.975 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.780.936 von EdelweissCH am 30.12.10 20:24:38EdelweissCh,
ne ich meine ich irre mich nicht.
Es geht mir nicht um faule Säcke in Griechenland,Beamte die nie für die Bevölkerung
auch nur einen Dienst gemacht haben und Pensionen kassieren bis der Artzt kommt.
Oder dortigen Rechtsanwälten,Ärzten in ihren Villen und Nullsteuern gezahlt.
Es gibt da noch paar Leute die zu ihrem Leben auf die Kleinparzelle,Kleingarten
angewiesen sind und 400 Teuro Rente bekommen.Die meinte ich mit dem einfachen
griechischen Bürger.Im übrigen wissen wir doch garnicht,wo die Millarden Teuro
in Griechenland versickert sind.Es wird immer so getan,als wenn das ganze griechische
Volk in römischer Dekandenz gelebt hätte.Was ging denn in die Taschen der Millitärs,
der Rüstung gegen die Türkei,in den Beamtenapparat und in die Taschen der
dortigen Finanzelite und Bankensysthem???
Mal abgesehen von diesen unbekannten Fakten halte ich eh nichts davon,die Griechen,
Spanier und Portugießen bis der Artzt kommt in die 67ziger-Rente zu zwängen.
Ich bin mit 62-63 platt und kein Bauerarbeiter.Bei aller Diskussion sollte doch nicht das
Deutsche Modell richtigsein.So Typen wie Nonnenmacher haben mit 50 ausgesorgt.Die Gängster die die westliche Welt beherschen können ich aussuchen ob sie mit 50 J.
in den Ruhestand gehen oder später.Wenn aufgeräumt werden sollte,dann doch eher
bei den Gängstern und Reichen Leuten,die immer reicher werden.Dann sollte man sich mit
dem kleinen Mann beschäftigen,der auch noch ne fette Wurst abbekommen hat.

Aber noch eins:"natürlich haben wir was falschgemacht"!?Wir leben mit Leistungsdruck
(Herzinfakt,psychosomatsichen Problemen,Angstzuständen,Stess usw.)und der faule Grieche
hat diese Probleme nicht.Ich hab doch nur darauf regiert,indem ich meinte,daß wir
in Germanien hineingeboren wurden und insofern nichts falsch gemacht haben,als ein
Michel zusein.Genau das ist etwas wofür wir nichts können,geborene Michels,Germanen
und einem Systhem unterstellt,was die Rente mit 67 favorisiert,uns nix indie Börse
tut und von XL spricht.Aber unser Germanenschicksal muß doch nicht der entscheidende
Schritt sein.Nur weil wir unter allen Europäern mit einer ggffls.höchsten Rate an
Krebs,Herinfakten,psychosomatischen Störungen gebeutelt sind....sollen die Griechen und
Spanier als insgesamtes Volk auch so "leiden"????????????Ich bleibe dabei weiter
eher die Rationalität zu nehmen und nicht ein Volk gegen das ander auszuspielen.
Genau das wünschen sich ja die Gängster,die europäischen Völker gegen seitig auszuspielen.
Dann hasst der Grieche den Spanier,diese die Deutschen,diese die Irländer und alle anderen hauen dann noch expotentional auf die Portugiesen ein oder auf die Belgier.
Ohoh und kurzum: Ich habe den Eindruck,das der Deutsche Michel es leider noch nicht
begriffen hat,wo die eigentlichen Parasiten zu finden sind.Ich finde es Klasse,wenn
Millionen Spanier und Franzosen auf den Straßen der Hauptstädte demonstrieren und
ihre Wut rauslassen.Da ist Stuttgart 21 ein Fall für das neurotische Bürgerbildungstum
und den Damen von Rechtsanwälten,Arzten...die sich für ihre evtl.sex.Unbefriedigkeit
beschweren:cool:.
BF
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.12.10 20:42:16
Beitrag Nr. 2.974 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.778.593 von shaba am 30.12.10 13:00:40Ja, bereiten wir uns darauf vor, ist sicher die richtige Einstellung zur Situation, wer sich bisher noch nicht darauf vorbereitet hat, dem ist Eile dringendst geboten!
Was schlägst du mir vor? Was soll ich tun? :rolleyes:
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.12.10 20:40:52
Beitrag Nr. 2.973 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.777.667 von shaba am 30.12.10 10:23:48China ist cool und "macht sein Ding". Nichts geschieht, was China nicht nützt. China gehört die Zukunft, Deutschland ist dafür edel und tolerant. Allerdings hat auch Deutschland inzwischen seine Entwicklungshilfe in China reduziert oder eingestellt (z.B. Elektrifizierung chinesischer Bergdörfer...). China absorbiert Geld und Wohlstand, während Deutschland überall den "big spender" gibt. Vielleicht werden hier irgendwann die seltenen Erden ebenso knapp wie die deutschen Staatsreserven, doch dann können wir uns immer noch darüber freuen, weltweit Gutes zu tun und edel zu sein (im Gegensatz zu den unmoralischen Chinesen...) ;)
Avatar
30.12.10 20:39:19
Beitrag Nr. 2.972 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.780.719 von coldplay66 am 30.12.10 19:45:46Ja coldplay66 das wünsche ich Dir und lieben Mitstreitern auch;)

Badbanks auf glober Ebene....nadas wäre doch der absolute Hit...gehts nicht mehr
solangsam:look::eek::eek:?Am besten noch alle Armen der Welt auf griechische Inseln verfrachten-
die haben genug davon-bißchen Hundefutter,Mehl und Wasser und das Problem der
3.Welt und der europäischen Unterschichten,die sowieso nur schmarotzen wäre gelöst.
Nixda in die Hochsichertheitsknäste mit den Vertretern dieser Eiterbeule und die
Graßwurzelbewegung könnte dann da das Essen austeilen in diesen Knästen.
Dann hätten diese FDP-Typen 20 Jahre lang Zeit,ihre Ansichten von Liberalismus
und Menschwerden zu reflektieren.
Mag ja sein,was wachholder da beschreibt als letztes Zucken der Herschenden in diesem
Systhem...sie werden alles versuchen zu überleben...vielleicht ja auchnocheinmal
wagen Krieg anzuzetteln.Im letzterem Falle dürften die US-Römer aber mit einer
Gegenallianz zutun haben,die ihr Ende besorgen.Dann gibts was von China,Rußland,
Lateinamerika,ggffls.Iran und fundamentalen Islamis was auf die Mütze und die USA
würden in die Steinzeit zurückkehren.Niemand will das Untergehen der USA verhindern,
alle arbeiten daran und kommen täglich diesem Ziel entgegen.
Gutso, goodby Amerika und deren Treuhändern in Europa!!!



BF
Avatar
30.12.10 20:27:42
Beitrag Nr. 2.971 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.776.817 von alfredogonzales am 30.12.10 00:25:00Irgendwie schafft sich Deutschland doch ab, oder etwa nicht? Übel finde ich vor allem, dass der Staat mein Vermögen absorbiert und damit meine Familie nachhaltig schädigt. Da hört der Spass auf! :mad:
Avatar
30.12.10 20:24:38
Beitrag Nr. 2.970 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.776.154 von Bergfreund am 29.12.10 21:38:27Hallo Bergfreund,
du irrst dich - selbstverständlich haben wir etwas falsch gemacht! Du schreibst selbst: "... symphatisiere ich mit dem einfachen Griechen,seiner bisherigen Lebenslust und Gastfreundschaft..." Wo ist nun der Irrtum? Wir leben mit Leistungsdruck, dein Grieche lebt möglicherweise (und hoffentlich) ohne (oder mit weniger) Druck, Kontrolle und Stress. Wir arbeiten, er lebt. Wer hat denn nun mehr Lebensqualität? Wär´s für uns nicht auch schöner ohne Nerv? Das ist das Problem. Wir knechten hier `rum und zahlen den Vorruhestand der Anderen.
Ich wünsche dir einen guten Rutsch und ein glückliches 2011! ;)
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
30.12.10 20:12:21
Beitrag Nr. 2.969 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.778.593 von shaba am 30.12.10 13:00:40Jaklar shaba,
die Chinesen machen ihre imperalistischen Machtübernahmen ohne das auch nur eine
Kugel abgegeben wird.Sie können es ja auch mit ihren Währungsreserven und dazu
haben eben auch 100 oder mehr Millionen Wanderarbeiter den Reichtum geschaffen.
Gönnen wir es den Asiaten auch mehr Wohlstand zu bekommen,denn bislang wurden
diese eher von USA und anderen ausgebeutet.Ich denke,daß die US-Elite nur noch
schlottert wenn sie diese Machtübernahme durch China verfolgt.
Wenn wir auch nicht wissen,wo Europa in 10-20 Jahren landet,so wird doch immer
deutlicher das das US-Regime am Abdanken ist auf der Zeitskala und mit ihnen die FED,
ihre Dollar-Billionen-Raketen und Helicopter-Ben.Aus,raus,das US-Spiel hat ausgedient...
und wenn das nur das einzige Ergebnis wäre,dann hat es sich gelohnt im Leben diese
"Eiterbeule"die für viele Tote in Asien,Vietnam,Irak,Indochina usw.verantwortlich
ist am platzen zu erleben.Ich hab nixangst vor dem Bing-Beng in USA,es wird kurze
Eruptionen geben auch für Europa und das wars dann.Dann können die Bürger dort
selbst entscheiden,was sie mit diesen Eliten und Bankbeherschern machen...ihren
sogenannte "Demokraten und Republikanern"...was ist das da ein Gesocks in den
Elitegängen der USA.Und die Merkel kriegt dann auch einen auf den Sack...aber sieht hat
ja keinen oder:laugh::laugh::laugh:.Ich wette,die SPD wird sich dann in den
Kriesenjahren als den Totengräber darstellen,da hat diese Partei ja hinreichend
geschichtliche Erfahrungen z.B. aus der Weihmarer Republik.Die Kommunisten bekämpfen
und von der Hitlerdiktatur gefoltert und gemordet zu werden.Diese SPD hat offiziell
nie zugegeben,daß es ein verdammter Fehler war nicht mit der KPDSU und Karl Liebknecht
zusammenzugehen.Dann wäre uns ein Europa des 3.Reiches und 60 Millionen Toten
evtl erspart geblieben und all diese geschichtlichen Folgen,wofür wir Kleinbürger
noch heute an Israel und andere zu zahlen haben.Ja es gibt sie,die durch ihr eigenes
Handeln zum dazu beigetragen haben.Ich weißjanicht,ob es uns heute besser gehen würde,
aber Mauthausen,Treplinka und Stalingrad wären zu verhindern gewesen.Staatdessen
machen die heutigen SPD-Ler die Breite Brust und diskutieren mit Merkel die
5Eurodebatte.Die können sich ja nichteinmal konkret dazu äußern,ob sie bei einer
Machtübernahme gewillt sind,die 67 Rentenregelung nach hinten zu verschieben.
Die SPD Führung bekennt sich grundsätzlich zu dieser Regelung.Ihre Zeit Arbeiter
und Kleine Leute schützen zu wollen ist gegessen.
Ich weiß solangsam auch nicht mehr,wofür ich mich eigentlich entscheiden soll mit
Europa,Deutschland usw.Das ganze Ding ist so komplex geworden,daß ich mich wohl
eher auf meine Rentenzeit vorbereiten sollte und diesen ganzen Schwachsinn beiseite
schieben sollte.Mein EM kriegen die eh nicht und wenn paar Klumpen an meinem
Lebenszeitende übrigbleiben,dann gebe ich dies eher an die Bauern in Peru oder Chile,
damit die auch nen bißchen was kriegen.Will eh noch nach Feuerland da im Süden
von Südamerika...Peru,Chile,Argentinien.
Monntag ertmal Richtung Harz,Schneemann bauen und auf den Brocken rauf...da tobt immer
ordentlich der Wind um diese Jahreszeit;)
BF
Avatar
30.12.10 20:10:48
Beitrag Nr. 2.968 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.780.740 von wachholder am 30.12.10 19:50:00eine Bad Bank ist ja nur ein billiger Taschenspielertrick um den Pleitebanken mit "neuen" Bilanzen einen Neustart zu ermöglichen. Die Schulden der Bad Bank zahlt dann der Steuerzahler.
Avatar
30.12.10 20:06:19
Beitrag Nr. 2.967 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.780.740 von wachholder am 30.12.10 19:50:00Lieber wachholder bei allem Respekt und ich versuche wirklih höflich zu sein. Bad Banks sind doch keine Lösung.
Hast du dir schon mal zu den Mainstream- Artikel einen eignen Gedanken gemacht. Bad Banks helfen nur die Bilanzen der pleite- Banken, schaffen aber das Problem nicht aus der Welt.
Irgendjemanden schuldet die Bad Bank noch immer die gleichen riesen Summen Geld.
Avatar
30.12.10 19:50:00
Beitrag Nr. 2.966 ()
Ein paar Gedanken bevor dieses bewegende Jahr zuende geht.
Turbulente Zeiten liegen hinter uns und wahrscheinlich noch turbulentere Zeiten vor uns.
Jeder ist seines eigenen Glückes Schmied. Diversifizierung bei der Vermögensanlage absolute Pflicht.
Alles oder möglicht viel in EM zu stecken, halte ich für eine schlechte Idee, höchstens 20% und dabei würde ich Silber bevorzugen, da es als Zahlungsmittel verwendet werden kann. Doch auch hier drohen Risiken. Im Falle einer Deflation wird der Silberpreis massiv unter Druck geraten, weil die industrielle Nachfrage dramatisch einbrechen wird.

Summa summarum glaube ich, dass das hier so liebevoll genannte Klopapier noch lange bestehen wird. Der Kapitalismus, dass Reißen des Kettenbriefs, das Einstürzen der gewaltigen Kreditpyramiden und somit das Ende von Wohlstand und Wachstum darf nicht sein und wird man in einer globalen Weltwirtschaft, wo alles gegenseitig voneinander abhängt, mit allen Mitteln zu verhindern wissen.
Die Beispiele Griechenland und Irland werden Schule machen.
Sollte der Weltwirtschaft eine Schieflage drohen, werden die großen Industriestaaten, der IWF und die Zentralbanken Gewehr bei Fuß stehen, um zu helfen.
Und wo die staatliche Kriesenfeuerwehr an Überlastung zu scheitern droht, wird man supra-nationale Organisationen aus dem Hut zaubern, um faule Schulden auf ihnen abladen zu können, globale bad banks sozusagen. Somit kann noch lange Zeit Kreditpotential erschlossen werden, der große Kollaps wird immer und immer verschoben.

Und was ist, wenn eine deratige Lösung auch nicht mehr reicht?
Was kommt dann? Zitat des Philosophen Augustinus:
Dann kommen die Höllenschlünde, in die all diejenigen geworfen werden, die solche Fragen stellen.

Also, Klopapier nicht zu früh abschreiben.

In diesem Sinne wünsche ich allen einen guten Rutsch in das neue Jahr.

w
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 8014
  • 8311
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Gold und Silber vor neuen Allzeithochs...