checkAd

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 9359)

eröffnet am 17.10.08 22:25:52 von
neuester Beitrag 08.12.21 12:57:32 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 9359
  • 9694

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
22.01.11 09:42:31
Beitrag Nr. 3.352 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.906.452 von Procera am 22.01.11 00:01:20Schaue Dir mal den Langfristchart z.B. unter http://de.wikipedia.org/w/index.php?title=Datei:Historical_p… an, dann kannst Du erkennen, wie weit es "theoretisch" runtergehen kann.

Großspekulanten verabschieden sich und die Kleinspekulanten erkennen auch, dass es Zeit ist, das Geld aus dem Gold zurückzuholen: http://www.wallstreet-online.de/nachricht/3084135-cot-report…

Die Förderkosten dürften (je nach Minenbetreiber bzw. Fixkosten der Großkonzerne) bei durchschnittlich ca. 600 Dollar liegen, hier z.B. ein Betreiber mit ca. 420 Dollar: http://www.wiwo.de/finanzen/newmont-mining-gold-fuer-240-dol…
31 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.01.11 09:05:25
Beitrag Nr. 3.351 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.906.654 von Schwabe70 am 22.01.11 07:53:56Dann wünsche ich dir viel Spass auf der Shortseite :cool:

Waäre für mich auch Harakiri
Avatar
22.01.11 07:53:56
Beitrag Nr. 3.350 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.906.583 von Procera am 22.01.11 02:35:06Warum runtermanipuliert? Wie hoch ist denn der faire Wert für ein EM, das praktisch kaum Anwendungen hat und nicht als Rohstoff für reale Wertschöpfungsprozesse dient (nein, Schmuckindustrie sehe ich nicht als Wertschöpfungsprozess und in der HL-Industrie braucht man heute auch nicht mehr die Mengen wie früher)?
Angesichts des Charts und dem Fakt, dass die starken Hände sprich institutionelle Anleger ihre Goldpositionen angeblich abbauen, habe ich mich auf der short Seite mit Zeithorizont 6 Monate positioniert. Etwas physisches Gold zu haben als Versicherung für den Fall, dass alles anders kommt, kann ich gut nachvollziehen, auch wenn es nicht meine Strategie ist. Aber jetzt noch auf die Long Seite zu gehen mit Calls ist imho Harakiri fürs Depot...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.01.11 02:35:06
Beitrag Nr. 3.349 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.906.552 von Groupier am 22.01.11 01:22:07Zitat: " Allerdings macht die COMEX u. CME die Spielregeln immermehr Shortseller freundlicher.
Und Limitiert die Longkontrakte. :mad: "


wird die Comex daran zerbrechen ? Bin mal gespannt, wie sich das auflöst....
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.01.11 02:32:49
Beitrag Nr. 3.348 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.906.552 von Groupier am 22.01.11 01:22:07wie ist das eigentlich bei naked shorts ?

Im übrigen teile ich deine Auffassung und sehe EM auch weiter steigen. Die nachfrage bleibt auch in Deutschland nach Gold + Silber stabil
Avatar
22.01.11 01:22:07
Beitrag Nr. 3.347 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.906.452 von Procera am 22.01.11 00:01:20Je mehr geshortet wird umso teurer wird´s weil irgendwann ist Liefertag.
Allerdings macht die COMEX u. CME die Spielregeln immermehr Shortseller freundlicher.
Und Limitiert die Longkontrakte. :mad:

Die Nachfrage wird stabil bleiben.
Schliesslich hat China seit kurzem Goldimport und Goldprivatbesitz erlaubt.
In Asien allgemein wird für Gold ein höherer Preis als in EU u. USA bezahlt.

Gold leidet derzeit primär unter Fonds- u. Insti-Abflüssen.
Aktien sind, da wieder alle an die grosse Industrie-Wirtschaftliche erholung
glauben z.Z. "Attraktiver".
Aber im Ernst hier in D. boomt nur die Automobilindustrie u. deren Ausrüster.
Die Merkel blubbert nur Mist von wg. 2tes-Wirtschaftswunder.
Ich kenne viele Firmen in denen immer noch kurz gearbeiotet wird oder ab 1.2.11 wieder gearbeitet wird.


Die Förderkosten sind je nach Mine verschieden und nicht immer gleich.
Die Minen-Rentabilitäten schwanken dann auch je nach Mine und Quartal arg.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.01.11 00:01:20
Beitrag Nr. 3.346 ()
Mich würde mal interessieren, was passiert, wenn Gold immer weiter geshortet wuerde, die Nachfrage physisch aber weiterhin stabil bleibt. Dass irgendwann das Finanzsystem auseinanderbricht, sollte allen klar sein. Dennoch frage ich mich langsam, wie tief Gold noch runtermanpuliert werden kann. 100 $ in 2,5 Wochen ist ja kein Pappenstiel. Wo ist der Punkt erreicht, wo es einfach nicht mehr tiefer getreten werden kann ? 1000 $ 800 $ 500 $ ?

Wo liegen eigentlich die Förderkosten pro Unze Gold im Schnitt?
39 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
21.01.11 21:28:30
Beitrag Nr. 3.345 ()
Isses Inflation oder erste Anzeichen von Zerfall :confused:

States Propose Legislation Making Gold and Silver Money Again
Mittwoch, 12. Januar 2011 23:36:22

http://beforeitsnews.com/story/354/042/States_Propose_Legisl…
Avatar
21.01.11 21:27:00
Beitrag Nr. 3.344 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.905.789 von Macrocosmonaut am 21.01.11 20:28:42Zur Info:

http://www.wiwo.de/finanzen/irlands-riskantes-spiel-453792/

Der Wletgeldbetrug ist in vollem Gange - die Massenmedien erinnern in ihrer Berichterstattung an das dritte Reich - der kollektive Massenwahn uas Verleugnung, Verdrängung. Wenn die breite Masse realisiert was hinter den Mauern der Banken passiert - das will ich mir nicht ausmalen.

Gott beschütze unsere Kinder.

M.


Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar. Aktien und Rohstoffe können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.
Avatar
21.01.11 20:28:42
Beitrag Nr. 3.343 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 40.904.332 von Punicamelon am 21.01.11 16:47:15Meines Wissens nach hat Irland bereits zum Jahreswechsel - ohne Rücksprache - einfach aus dem Nichts 51 Milliarden Euro gedruckt. In den Medien wurde dieser Akt der Druckerpresse bislang nicht erwähnt.

Die sogenannten Rettungsschirme sind alles andere als das, was sie vorgeben.

Ich weiss nicht wer für diesen Veruntreungsfonds sich diese volksverdummenden Bezeichnung ausgesucht hat.

Das ist wie zu Zeiten von Ulla Schmidt, als Qualitätsverbesserung im politkerjargon de facto Leistungskürzung hiess.

Nein - ein Rettungsfonds würde Gold und Silber bereitsstehen haben - und zwar in ausreichendem Masse - wenn die Staaten kollektiv im Anschluss in den bankrott gehen und anschliessend eine Edelmetallgedeckte monetäre Basis auf die Beine stellen. Das unter solch einem monetären System langfristig Wohlstand und Fortschritt möglich ist zeigte bereits das 19. Jahrhundert.

M.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar. Aktien und Rohstoffe können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
  • 1
  • 9359
  • 9694
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Gold und Silber vor neuen Allzeithochs...