checkAd

Gold und Silber vor neuen Allzeithochs... (Seite 9772)

eröffnet am 17.10.08 22:25:52 von
neuester Beitrag 27.06.22 19:32:42 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 9772
  • 9783

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
25.11.08 20:29:59
Beitrag Nr. 119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.057.176 von Macrocosmonaut am 25.11.08 00:28:11Die werden Ihre Truppen aus dem IRAK abziehen!
Nur ein paar km weiter östlich!
Geht ganz schnell und kostet nix!;)
Avatar
25.11.08 13:25:49
Beitrag Nr. 118 ()
wie geht es weiter ??
- wenn es dem PPT gelingt den $ oben zu halten --> flach bis ein wenig abwärts
- wenn $ sinkt --> Au :):):):):)

Jim Rogers: Dollar wird Reservefunktion verlieren, Rohstoffe sehr chancenreichDatum 25.11.2008 - Uhrzeit 10:09 (© BörseGo AG 2000-2008, Autor: Huber Christoph, Redakteur, © GodmodeTrader - http://www.godmode-trader.de/)



Singapur (BoerseGo.de) - Der Dollar wird nach Ansicht des bekannten Fondsmanagers und Rohstoffexperten Jim Rogers von den Verantwortungsträgern in den USA dem Wertverfall preisgegeben. Deren Strategie laufe auf eine Schwächung der US-Währung hinaus, wodurch die Funktion des Dollars als Währungsreserve untergraben wird. Die Verantwortungsträger stünden im Glauben, dass eine Schwächung der Währung mit einer größeren Wettbewerbsfähigkeit verbunden ist. Historisch betrachtet habe eine solche Strategie langfristig niemals zu etwas geführt.

Rogers bekundete im Rahmen eines Ende April abgegebenen Interviews die Erwartung, dass der Dollar vorübergehend wieder an Wert gewinnt. Der Dollar hat seit dem 30. Juni wegen der Verschärfung der Finanzkrise und einer damit heraufbeschworenen Flucht von Investoren in sogenannte sichere Häfen, gegenüber den 16. weltweit anderen größten Währungen an Wert gewonnen. Nur im Vergleich zum Yen hat der Greenback während dieser Zeit verloren. “Der Dollar ist dabei seinen Status als globale Währungsreserve zu verlieren. Diese Gestalten in Washington zielen auf eine Entwertung der Währung ab”. Wegen dem Ziel die Wirtschaft anzukurbeln sollen die jüngsten Gewinne des Dollars wieder verloren gehen. Er kauft daher den Yen. Die 16. weltweit am meisten gehandelten Währungen haben in diesem Jahr gegenüber dem Yen an Wert verloren. Der südkoreanische Won hat sich zur japanischen Währung sogar um 46 Prozent abgeschwächt. Die Erholung des Dollars laufe nun bereits über einige Monate. Diese Aufwärtsbewegung dürfte das nächste Jahr erreichen. “Ich habe den Plan, während dieser Rally den Rest meiner Dollars zu verkaufen. Falls ich den Dollar heute verkaufe, dann würde ich sofort in den Yen umschichten”. Die Währungsbewegungen seien jedoch künstlich herbeigeführt. Es sei schwierig herauszufinden, welche Währung mit tatsächlichen Anreizen verbunden ist.

Rogers spricht sich weiters für den Kauf von Rohstoffen aus. Die fundamentalen Bedingungen dieses Sektors hätten sich nicht verschlechtert, sondern sogar verbessert. Der Investmentguru hat im April 2006 den Anstieg des Ölpreises auf 100 Dollar und des Goldpreises auf 1.000 Dollar richtig vorhergesagt. “Ich habe mitte Oktober mit dem Kauf von Rohstoffen begonnen. Ich startete zudem den Ankauf von China-und Taiwan-Investments. Den Schwerpunkt legte ich jedoch im Kauf von Agrarrohstoffen”. Ein Augenmerk sei auf Zucker zu legen, zumal der entsprechende Preis 80 Prozent unter seinem Allzeithoch notiert. Es sei erstanulich, dass einige der Rohstoffpreise so tief gesunken sind, führte Rogers im Rahmen eines Interviews in Singapur weiter aus.
Avatar
25.11.08 08:43:12
Beitrag Nr. 117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.057.392 von Robert_Reichschwein am 25.11.08 07:09:54Moin, moin,

suche für Barzahler bis zu 100 kg in 1-kg-Barren. Abwicklung kurzfristig machbar. Details: berthold.schmahl@web.de
Avatar
25.11.08 07:09:54
Beitrag Nr. 116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.019.529 von TickTack2 am 20.11.08 17:32:54zufällig habe ich es am Rande mitbekommen.

über einen befreundeten Händler wurden ca. 3 Tonnen Gold an die Iraner
verkauft.

Die haben sogar etwas unter Spot bezahlt!

aktuelles Angebot(gilt bis maximal Jahresende):

wer ernsthaft kaufen will und zahlungsfähig ist, kann derzeit ca. 300kg, eventuell auch noch mehr zum Spotpreis minus 3-6% erwerben.

Abwicklung nach schweizer Procedere, natürlich nur LBMA good delivery.

Bitte nur Kontakt bei ernsthaftem Interesse.
Avatar
25.11.08 00:28:11
Beitrag Nr. 115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.051.127 von exxon71 am 24.11.08 12:41:24Servus,

vielen Dank für die Erläuterungen - offenbar bereiten die USA sich auf ihre global-strategische Positionierung für einen Schlag in Südostasien, bzw. im nahen Osten.

Strategisch interessant ist da vor allem Pakistan. sowohl im Hinblick auf einen Angriffskrieg gegen den Iran (2-Fronten) bzw. gegen Indien und/oder China.

Die USA positionieren sich meines Erachtens im nahen Osten globalstrategisch unter dem Vorwand der Terrorbekämpfung. Am Wochenende sind wieder Raketenangriffe gegen Pakistan erfolgt.

Offenbar sind schon Zerstörerflotten vor Ort.

Seltsam nur, dass die Brisanz im nahen Osten derzeit nicht in den Medien thematisiert wird - wo doch sogar das BKA am Wochenende nun auch vor gestiegen Terrorrisiken für Deutschland gewarnt hat.

Viele Grüsse.

M.

Wie immer sind alle Angaben ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar. Aktien und Rohstoffe können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.
Avatar
24.11.08 12:41:24
Beitrag Nr. 114 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.044.429 von Macrocosmonaut am 22.11.08 13:47:16West Pac bedeutet WEST-PAZIFIK und ist die eigentliche Lauerstellung/Patrouillenstellung der meisten Trägerschiffe!

WEST-PAZIFIK ist die Region südlich China, nördlich von Australien, östlich Ozeanien!

Von hier aus sind sie in wenigen Marschtagen an allen wichtigen Feuerherden der Welt!

Zusätzlich sichert ein Träger oder 2 Atom-Uboote das Mittelmeer, 2 oder3 Atom-Uboote sichern den nördlichen Atlantik, als Gegenmaßnahme von "evtl." Gefahr aus dem Hafen von Murmansk!

Im Moment sind 2 komplette Trägerienheiten bereits im Arabischen Meer vor Ort!
Die Lincoln und Roosevelt!
Die Washington patrouliert im WEST-Pazifik (1 Woche bis Arabisches Meer max.)
Die Reagan liegt in Hawaii
Die Truman ist im Februar wieder voll einsatzbereit!

+ Die ganze Zerstörerflotte die ich aber nicht weiß!
Die ist nicht zu unterschätzen!

2-3 komplette Zerstörereinheiten haben mehr Schlagkraft als 1 Flugzeugträger, weil die voll mit Marschflugkörpern sind!
Die Träger sind gut wegen der Luftflotte die von Ihnen aus starten können!

[/url]
Avatar
22.11.08 13:47:16
Beitrag Nr. 113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 35.997.663 von Macrocosmonaut am 18.11.08 23:12:02Das passt doch alles ziemlich gut zusammen.



Bald wahrscheinlich schon wieder 4 stellig.

Denn wenn das ganze wertlose Papiergold in physisches Gold getauscht werden muss und dazu noch die Shortseller, die gar kein physisches Gold haben sich mit genau diesem Edelmetall eindecken müssen und das ganz mit China´s bestreben für den Yuan offenbar einen Goldstandard einzuführen zusammentrifft, dann führt der Mangel an Angebot bei massiv steigender Nachfrage zu einem weiteren drastischen Anstieg des Goldpreises.

M.

Wie immer sind alle Angaben ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar. Aktien und Rohstoffe können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.
Avatar
20.11.08 17:32:54
Beitrag Nr. 112 ()
Angebl. hat Iran seine Dollarreserven in Gold getauscht!

Meine :confused::confused::confused::confused::confused:

Wie kann der Iran ca 4000 Tonnen (75Mrd) Gold kaufen und der Goldpreis bewegt sich ins Minus und wer bitte um Himmelswillen hat 4000Tonnen zu verkaufen und wer hat es verladen für die reise nach China?

Versteh nix mehr????

Und besitzt der Iran jetzt 5% der Weltreseven??
Alles suspekt und ehrlich unverständlich! Jeder kann Lügen und wir erfahren nie die Wahrheit,ob Bush lügt,oder Obama,oder Ackermann,oder bin Laden,oder ich
komisch komisch das ganze,evtl Erklärungen?
Avatar
20.11.08 15:44:26
Beitrag Nr. 111 ()
Chinas Zentralbank will Goldreserven fast versiebenfachen


Knkoegel sei gedankt für diesen wichtigen Hinweis:
und der Entdecker dieser Nachricht fragt kritisch:

"Warum die wohl ihre Dollars gegen Gold eintauschen?"



"Chinas Zentralbank will Goldreserven aufstocken - Zeitung

Die chinesische Zentralbank will ihre Goldreserven einem Zeitungsbericht
zufolge aufstocken. Geplant sei, die Bestände des Edelmetalls auf 4.000 Tonnen
von 600 Tonnen zu erhöhen, schreibt die Zeitung "Guangzhou Daily" unter
Berufung auf nicht namentlich genannte Branchenvertreter in Hongkong."



http://www.postbank.de/privatkunden/et_mis_nachrichten_anzei…



Goldbesitz von ausgewählten Staaten:
Schätzung von 2007


"28.600 t (18 %) Gold gehören Zentralbanken und anderen Währungs-Institutionen. Die größten Goldbesitzer sind:

* USA 8.133 t
* Deutschland 3.428 t (entspricht 177,6 m3 oder 275.562 Goldbarren)
* Der Internationale Währungsfonds 3.217 t
* Frankreich 2.892 t"

http://de.wikipedia.org/wiki/Gold#Weltweiter_Goldbestand

Liebe Goldfreunde!

Gesetzt, diese Information trifft zu, dann wäre die Verwirklichung dieses Vorhabens bereits ein sehr triftiger Grund den Goldpreis stark ansteigen zu lassen. :eek:

Außerdem:
Früher wäre diese weltweite Publikation solch einer hoch sensiblen Information unter die Rubrik Vaterlandsverrat gefallen und hätte eine standrechtliche Exekution der Redakteure zur Folge gehabt.

Denn in der Tat, daß Ausplaudern solch einer hoch relevanten Information wirkt sich im hohen Maße für China schädigend aus.


Gruß


Sternenstaub.
Avatar
19.11.08 16:21:53
Beitrag Nr. 110 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 36.003.801 von skylounge am 19.11.08 14:43:26Strukturen brechen weg und die USA kämpfen um ihre Position als Weltmacht und um ihre Wirtschsft.

Obama hat selber in 2007 in Interviews auch ein hartes Durchgreifen der USA im ´Kampf gegen den Terror´ als propbates Mittel erklärt. Für mich ist es nur noch eine Frage der Zeit bis die USA sich in Pakistan festsetzen - und den Iran und später Asien in die Zange nehmen. Ich bin mir sicher, das solche Überlegungen - auch mit Blick auf die Finanzmarktkrise und Denkansätzen hinsichtlich der zukünftigen Stellung der USA in den kommenden hundert Jahren existieren.

Die Problem bei GM und Ford rühren nicht zuletzt aus der starken Stellung der Asiaten her.

Und ein militärische Inferno in Asien anzuzetteln bedarf es auch nicht viel - religiöse Gründe, Terror oder Menschrechte, was auch immer - ich bin mir sicher, da werden schon entsprechende auf Jahrzehnte angelegte Strategien ausgeheckt um die Vormachtsstellung der USA in der Welt zu retten.

Nur das diesmal George Sorros ganz gewaltig mitverdienden will an diesem Infernal.

Hoffen wir das beste, denn ein Krieg im nahen Osten oder in Asien/China wirft die Menschheit ins tiefste Mittelalter zurück und stärkt die Macht der Superreichen, während der einfache Bürger zu Kanonenfutter wird. Übele Sache - aber die Raketenangriffe auf Pakistan in den letzten Wochen lassen nichts gutes für die Zukunft erahnen - da wird ein Schlachtfeld präpariert - den Militärs und der Rüstungsindustrie sind die Menschen, die dabei drauf gehen egal - Geld kennt keine Moral, wie George Sorros immer so "schön" sagt.

In Zeiten des "moral hazards" noch weniger denn je.

M.

Wie immer meine eigene Einschätzung und ohne Gewähr. Die gemachten Angaben stellen keine Handelsaufforderung dar. Aktien können steigen oder fallen. Jeder Investor handelt auf eigenes Risiko.
  • 1
  • 9772
  • 9783
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Gold und Silber vor neuen Allzeithochs...