DAX+0,36 % EUR/USD+0,23 % Gold+0,20 % Öl (Brent)+0,57 %

EON - wie sieht die Zukunft aus? (Seite 145)



Begriffe und/oder Benutzer

 

ich rechne eigentlich damit, dass der Deal mit RWE durch die EU nicht genehmigt wird. Die einzelnen nationalen Interessen überwiegen hier vermutlich. Es ist niemand in Europa an einem weiteren deutschen Champion interessiert. Man wird es in Auflagen verpacken, die den Deal unattraktiv werden lassen. Die dauernden Verzögerungen der Entscheidung durch die EU Kommission ist imho nur eine Hinhaltetaktik. Die deutsche Regierung wird dabei dumm bzw. tatenlos zusehen, wie beim Siemens/Alstom Deal und die Gewerkschaften werden feiern. Während dessen die Amerikaner und Chinesen einen Weltkonzern nach dem anderen zusammenbringen ( jetzt United Technologies und Raytheon ) und den Markt unter sich aufteilen. Bei E.on wird vermutlich in Vorbereitung eines nicht stattfindenden Zusammenschlusses derzeit viel Geld verbrannt. Ich sehe diese Bedenken auch als Grund dafür, das die 10€ nicht nachhaltig überwunden werden.
Sehr gut durchdacht Songbird, ähnliche Gedanken hatte ich auch schon. Leider kann man von den Deutschen Politiker bestenfalls nix erwarten, und das ist noch zu viel.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.089 von Songbird am 13.06.19 11:36:48
Zitat von Songbird: Ich sehe diese Bedenken auch als Grund dafür, das die 10€ nicht nachhaltig überwunden werden.


Tja, falsch gedacht. Wenn sich das bis XETRA Schluss so hält über 10€ haben wir hier ein Mega Signal mit dem Ausbruch aus dem Abwärtstrend.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.832.724 von Rainolaus am 18.06.19 14:09:45" Tja falsch gedacht" und dann kommt ein " Wenn " :) das ist wie mit " Alles vor dem aber kannst du vergessen".
Der Kurs ist schon wieder mächtig unter Druck. Ich bin noch nicht sicher, dass die 10€ Marke hält.
Ich wünsche mir ja selber, dass ich nicht recht habe. Es deutet aber viel darauf hin.
Der Vorstand ist so davon überzeugt, dass der Deal genehmigt wird, dass er auf der Hauptversammlung nicht einmal die Frage eines Aktionärs nach einem Plan B beantworten wollte, weil er keinen hat.
Der Kurs läuft wie mit einer Eisenkugel an den Beinen, solange der Deal nicht genehmigt wird.
Geht das Ganze in die Buxe, dann sehen wir uns bei 8€ wieder.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.833.873 von Songbird am 18.06.19 15:48:58
Zitat von Songbird: " Tja falsch gedacht" und dann kommt ein " Wenn " :) das ist wie mit " Alles vor dem aber kannst du vergessen".
Der Kurs ist schon wieder mächtig unter Druck. Ich bin noch nicht sicher, dass die 10€ Marke hält.
Ich wünsche mir ja selber, dass ich nicht recht habe. Es deutet aber viel darauf hin.
Der Vorstand ist so davon überzeugt, dass der Deal genehmigt wird, dass er auf der Hauptversammlung nicht einmal die Frage eines Aktionärs nach einem Plan B beantworten wollte, weil er keinen hat.
Der Kurs läuft wie mit einer Eisenkugel an den Beinen, solange der Deal nicht genehmigt wird.
Geht das Ganze in die Buxe, dann sehen wir uns bei 8€ wieder.


Hallo Songbird,

ich sehe das ähnlich wie Du. Aus diesem Grund habe ich den heutigen Kursanstieg (nachdem ich den letzten über 10 verpasst hatte) genutzt um meine Position zu verkaufen. 2 Jahre gehalten, 15% Kursgewinn plus Dividenden. Nie hatte ich eine langweiligere Aktie - jedoch hätte man zwischen ca. 9 und 10 E gut traden können.
Wenn der Deal platzt... was passiert dann mit den angedienten Innogy-Aktien?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.837.565 von ieberlin am 19.06.19 02:49:33
Zitat von ieberlin: Wenn der Deal platzt... was passiert dann mit den angedienten Innogy-Aktien?


Werden in die ursprüngliche Wertpapier Gattung zurück gebucht, so als wäre nie etwas gewesen.
Mit Verlaub - Mein Energieanlageberater läßt anfragen
von welchem Energiewende-Planeten hier gesprochen würde?

Ich meine, die ENDLAGERSUCHE für die ALT-AKTIEN der Innogy AG steht kurz vor Ihrem Abschluß.
Neuer LAGERORT der Komplett-Übernahme Planet ERDE, EUROPA, ESSEN, EON.
MUTTI und Mister T werden sich freuen!
Deswegen der kostenlose 4E-Tipp von meinem sehr smarten Energieanlagenberater: Massiv umschichten!

Nähere Informationen zur Umschichtung siehe hier:
https://www.wallstreet-online.de/aktien/innogy-aktie

Die Erbin
E.ON | 9,842 €
Der E.on Vorstand war sich auf der HV noch so sicher, dass der Deal klappt. Jetzt macht man laut Reuters in vorauseilendem Gehorsam schon mal Konzessionen an die EU Komission. So sicher ist das Ganze dann wohl doch nicht.
E.ON | 9,810 €
Eon will mit Zugeständnissen Bedenken gegen Innogy-Deal überwinden
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/11559498-eon-zuge…

=>
...Der Energiekonzern Eon will mit Zugeständissen Bedenken der EU-Kommission gegen die Übernahme der RWE -Tochter Innogy überwinden.

Die Vorschläge sähen Verkäufe im ungarischen Stromkunden-Geschäft sowie des Strom- und Gaskundengeschäfts von Innogy in Tschechien vor, sagte ein Unternehmenssprecher am Dienstag.

In Deutschland wolle sich Eon von 260 000 Kunden trennen, die Heizstrom beziehen.

Zudem will der Konzern 32 Ladestationen für Elektroautos an Autobahnen verkaufen.

Eon und der bisherige Rivale RWE hatten einen umfangreichen Tausch ihrer Geschäftsfelder vereinbart. Eon will dabei die Energienetze und das Endkundengeschäft von Innogy übernehmen.

Dieser Teil des Deals wird derzeit von Brüssel intensiv geprüft. Die Wettbewerbshüter untersuchen unter anderem, ob den Stromkunden Preiserhöhungen drohen. Die Übergabe des Ökostrom-Geschäfts von Eon und Innogy an RWE haben sie bereits genehmigt. Die EU-Kommission werde jetzt Marktteilnehmer auffordern, zu den Vorschlägen Stellung zu nehmen, hatte Eon-Chef Johannes Teyssen nach Unternehmensangaben am Montag in Berlin gesagt. Das sei ein Standardverfahren. Eon erwartet den Abschluss der Innogy-Übernahme für die zweite Jahreshälfte...



--> das sind nur Randgebiete. Bin nicht sicher, ob das der Frau Vestager reichen wird :eek:
E.ON | 9,711 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben