DAX-0,21 % EUR/USD-0,27 % Gold-0,74 % Öl (Brent)+0,13 %

Ein lohnendes Investment in den nächsten Jahren? (Seite 8)


WKN: 892560 | Symbol: EGO
0,980
$
20.04.18
NYSE
+0,19 %
+0,002 USD

Begriffe und/oder Benutzer

 

Hallo
Zum ersten Mal seit 2009 Prägeanstalt U.S. Mint kann Nachfrage nach American Eagle-Münzen nicht mehr befriedigen.
(http://www.wallstreet-online.de/nachricht/6167143-2009-praegeanstalt-u-s-mint-nachfrage-american-eagle-muenzen-befriedigen)
Und noch was:Die USA brauchen 7 Jahre um Deutsche Gold nach Deutschland liefern.
MM die haben (außer Resrve für Rüstung Industrie)nicht viel im Keller.
Mfg.
Eldorado Gold: 2013 First Quarter Financial and Operating Results

VANCOUVER, BRITISH COLUMBIA--(Marketwired - May 2, 2013) - Paul N. Wright, Chief Executive Officer of Eldorado Gold Corporation (TSX:ELD)(NYSE:EGO) ("Eldorado" the "Company" or "we"), is pleased to report on the Company's financial and operational results for the first quarter ended March 31, 2013. Profit attributable to shareholders of the Company for the quarter was $79.8 million or $0.11 per share excluding a one-time $125.2 million non-cash charge related to a change in Greek tax rates. This compares to $67.9 million or $0.11 per share for the same quarter in 2012..

http://www.marketwire.com/press-release/2013-first-quarter-f…
wie gehts jetzt weiter mit der griechischen mine?
putin wirds schon richten?
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.989.342 von Qbic am 05.02.15 15:36:51Gr. hat doch einen reichen Onkel im Norden .
Der wird es schon richten.
Gr. braucht jedenfalls keine Goldminen in der Menschen schwitzend malochen muessen!
Wie schätzt ihr das Risiko ein ?
Eldorados Ausstieg aus China und Konzentration auf den Balkan/Vorderasien also Nordgriechenland und Türkei bringt aus meiner Sicht keine Verbesserung der Standortqualität in Hinsicht auf die politische Stabilität. Die gesellschaftlichen Eruptionen stehen ja noch bevor. Und gerade dann wenn Eldorado gutes Geld an den Minen verdient könnten linksradikale Politiker ihren Enteignungsphantasien freien Lauf lassen. Vor kurzem hatten Tsipras-Beamte ja schon mal Druck ausgeübt und eine Lizenz verzögert.
Was auch bedenklich erscheint ist das der Cash Bestand jedes Quartal sinkt und die Schulden immer weiter ansteigen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 53.436.636 von tischer88 am 08.10.16 19:50:10Also von einer Enteignung gehe ich nicht aus. Natürlich gibt es die Gefahr im Minensektor, aber wie oft ist es denn in der jüngeren Vergangenheit wirklich vorgekommen? Vielleicht in so fertigen Ländern wie Bolivien oder Venezuela. In Europa werden da höchstens entsprechende Steuern erhöht, oder der jeweilige Staat will eine Beteiligung an einer Mine.

Auch ich halte China allerdings längst nicht mehr für den schlechtesten Standort. Die dortige Regierung schätzt Gold und ist froh, wenn es im Land gefördert werden und dort zum Spot-Preis erworben werden kann. Da wäre eine Enteignung völlig kontraproduktiv. Es wäre noch hinzuzufügen, dass Eldorado zukünftig auch in Brasilien produzieren will.

Der Cashbestand ist auch kein Problem, da die Finanzierung der neuen Minen durch den Verkauf der Chinaaktivitäten gesichert ist. Die Kohle ist aber nach meinem Kenntnisstand noch nicht vollständig geflossen (ob der Deal noch platzen kann, kann ich nicht beurteilen). Möglicherweise sieht die Bilanz deswegen nicht so toll aus.

Was mich hier stört: eine Produktionsverdopplung bis 2020 ist ja schön, aber bis dahin ist die Goldhausse vielleicht schon wieder vorbei. Die beiden größeren Projekte Skouries (Griechenland) und Tocantinzinho (Brasilien) sollen erst 2019 anlaufen… wenn alles klappt!

Ich halte Eldorado sogar, denke aber über einen Verkauf nach. Für konservative Investoren dürfte die Aktie interessant sein. Ich glaube aber, dass sich die nächsten zwei Jahre ausnahmsweise mal wieder der heiße Reifen auszahlen wird ;-).

Meine Infos habe ich hier rausgezogen: http://www.eldoradogold.com/news-and-media/news-releases/pre…, außerdem aus der aktuellen Ausgabe des Rohstoff-Spiegels.
Eldorado Gold setzt mit der Übernahme von Integra Gold jetzt auf Kanada.
Antwort auf Beitrag Nr.: 54.947.288 von Global-Player83 am 15.05.17 16:44:33
....
Die Übernahme, tat wohl ganz schön wehhh.... :cry::cry:
Ja, tat uns sehr weh, die icg im portfolio hatten! das hier ist für mich die 3. übernahme nach st. andrew und claude res., wobei sich die übernehmer allerdings danach gut entwickelten, aber mit eld weiss ich nicht so recht, schliesslich immer noch im free-fall! hier sehe ich nur icg als perle! und somit gibt's im augenblick bessere investments!
 Filter


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben