wallstreet:online
43,05EUR | +0,75 EUR | +1,77 %
DAX-0,17 % EUR/USD+0,51 % Gold+0,41 % Öl (Brent)-0,04 %

HCI HAMMONIA SHIP- Wird das noch was mit der Dividende? (Seite 3)


ISIN: DE000A0MPF55 | WKN: A0MPF5 | Symbol: HHX
32,00
31.03.15
München
0,00 %
0,00 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich bin beteiligt an MS HAMMONIA ENDEAVOUR Schiffahrts GmbH & Co.KG .

Am 23.01.2012 habe ich folgendes Schreiben erhalten:
- Bisheriger Tilgungsplan kann aus eigener Liquidität nicht erfüllt werden
- Forderung der finanzierenden Bank: Wiedereinlage/Kapitalerhöhung durch die Gesellschafter
- Keine Versendung des Jahresabschlusses 2010
-Wegfall der Tonnagesteuervoraussetzung

Im beiliegenden Abstimmungsbogen mit Rücksendung bis 6.2 2012 wird folgendes abgestimmt:
1) Ich bin mit der schriftlichen Beschlussfassung ... einverstanden (Ja/Nein/Enthaltung)
2) Ich mit den dargelegten Maßnahmen des Forstführungskonzeptes einverstanden ....
(Ja/Nein/Enthaltung)
3) .... , bin ich mit dem Beitritt neuer Gesellschafter einverstanden
(Ja/Nein/Enthaltung)
4) , bin ich mit der Aufnahme von Fremd- und Mezzaninekapital ...einverstanden
(Ja/Nein/Enthaltung)
5) ich ermächtige die Geschäftsführung der "MS HAMMONIA ENDEAVOUR", das Schiff zum bestmöglichen Pries zu veräußern....
(Ja/Nein/Enthaltung)
6) Ich bin mit der Bildung zweier Rumpfgeschäftsjahre einverstanden
(Ja/Nein/Enthaltung)
7) Ich bin mit der Umflaggung der HR ENDEAVOUR von der Flagge von Antigua und Barbuda unter der Flagge von Liberia einverstanden
(Ja/Nein/Enthaltung)

Ist noch jemand beteiligt und liest mit ? Wie würdet ihr abstimmen ?
Gibt es Hoffnung auf eine vernünftige Fortführung ? Würdet ihr weiteres Geld einlegen ?
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.661.576 von martins99 am 28.01.12 08:45:31Hallo Typ,

also ich würde es total klasse finden, wenn du deinen Beitrag von einem MOD in den richtigen Threat verschieben lassen würdest. Diese AG, hat mit deiner KG nix zu tun. Da schauste lieber mal bei HCI Capital AG.
Antwort auf Beitrag Nr.: 42.661.576 von martins99 am 28.01.12 08:45:31HCI HAMMONIA SHIPPING AG
Hamburg
– ISIN DE000A0MPF55 –/– WKN A0MPF5 –
Sehr geehrte Damen und Herren Aktionäre,

wir laden Sie zu der am Freitag, dem 15. Juni 2012, um 11:30 Uhr in den Räumen des Überseeclubs, Neuer Jungfernstieg 19, 20354 Hamburg, stattfindenden ordentlichen Hauptversammlung ein.

I. Tagesordnung

1. Vorlage des festgestellten Jahresabschlusses der HCI HAMMONIA SHIPPING AG mit Lagebericht der Gesellschaft sowie des gebilligten Konzernabschlusses mit Konzernlagebericht für das Geschäftsjahr 2011 mit dem Bericht des Aufsichtsrats und dem erläuternden Bericht des Vorstands zu den Angaben nach § 289 Abs. 4 und Abs. 5, § 315 Abs. 4 HGB

Der Aufsichtsrat hat den vom Vorstand aufgestellten Jahresabschluss und den Konzernabschluss gemäß §§ 172, 173 AktG am 25. April 2012 gebilligt und den Jahresabschluss damit festgestellt. Entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen erfolgt daher zu diesem Punkt der Tagesordnung keine Beschlussfassung der Hauptversammlung. Auch eine Beschlussfassung der Hauptversammlung über die weiteren in Tagesordnungspunkt 1 genannten, der Hauptversammlung vorzulegenden Unterlagen ist gesetzlich nicht vorgesehen.

Die vorgenannten Unterlagen können in den Geschäftsräumen der HCI HAMMONIA SHIPPING AG, Burchardstraße 8, 20095 Hamburg, und im Internet unter www.hci-hammonia-shipping.de eingesehen werden. Auf Verlangen wird jedem Aktionär unverzüglich und kostenlos eine Abschrift der Unterlagen übersandt. Das Verlangen ist an die vorstehend genannte Adresse der Gesellschaft zu richten.

2. Beschlussfassung über die Gewinnverwendung für das Geschäftsjahr 2011

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den in dem Jahresabschluss der HCI HAMMONIA SHIPPING AG für das Geschäftsjahr 2011 ausgewiesenen Bilanzgewinn der Gesellschaft in Höhe von 15.814.802,71 EUR auf neue Rechnung vorzutragen.

3. Beschlussfassung über die Entlastung des Vorstands für das Geschäftsjahr 2011

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Vorstands für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2011 Entlastung zu erteilen.

4. Beschlussfassung über die Entlastung des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2011

Vorstand und Aufsichtsrat schlagen vor, den Mitgliedern des Aufsichtsrats für ihre Tätigkeit im Geschäftsjahr 2011 Entlastung zu erteilen.

5. Wahl des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2012

Der Aufsichtsrat schlägt vor, die HANSA PARTNER GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg, zum Abschlussprüfer und Konzernabschlussprüfer für das Geschäftsjahr 2012 und zugleich zum Prüfer für die prüferische Durchsicht des Halbjahresfinanzberichts für das Geschäftsjahr 2012, wenn und soweit diese erfolgt, zu wählen.

6. Neuwahl des Aufsichtsrats

Die Amtszeit aller drei Mitglieder des Aufsichtsrats endet mit Ablauf dieser ordentlichen Hauptversammlung. Der Aufsichtsrat der HCI HAMMONIA SHIPPING AG setzt sich gemäß § 5 der Satzung in Verbindung mit §§ 96 Abs. 1, 101 Abs. 1 AktG aus drei von der Hauptversammlung zu wählenden Mitgliedern zusammen. Die Hauptversammlung ist an Wahlvorschläge nicht gebunden.

In Anlehnung an eine Empfehlung des Deutschen Corporate Governance Kodex soll die Wahl im Wege der Einzelwahl erfolgen.

a) Der Aufsichtsrat schlägt vor,


Herrn Werner Berg, Geschäftsführer der AKTIVA Beteiligungs- und Verwaltungs-GmbH und der PROKURATOR GmbH, Berlin,

für eine satzungsgemäße Amtszeit, also bis zur Beendigung der Hauptversammlung, welche über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016 beschließt, in den Aufsichtsrat zu wählen.

Herr Berg ist Mitglied in folgendem, nach gesetzlichen Vorschriften zu bildendem Aufsichtsrat: LUWAG Leben und Wohnen AG (Vorsitzender des Aufsichtsrats).

Im Falle seiner Wahl soll Herr Berg als Kandidat für den Aufsichtsratsvorsitz vorgeschlagen werden. Herr Berg hat sich bereit erklärt, erneut für den Vorsitz des Aufsichtsrats zur Verfügung zu stehen.

b) Der Aufsichtsrat schlägt vor,


Herrn Michael Hummel, Bereichsleiter Treasury & Anlage der Sparkasse Vogtland, Auerbach,

für eine satzungsgemäße Amtszeit, also bis zur Beendigung der Hauptversammlung, welche über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016 beschließt, in den Aufsichtsrat zu wählen.

Herr Hummel ist kein Mitglied in nach gesetzlichen Vorschriften zu bildenden Aufsichtsräten.

c) Der Aufsichtsrat schlägt vor,


Herrn Andreas Uibeleisen, Bankdirektor im Ruhestand (vormals KfW), Bad Homburg,

für eine satzungsgemäße Amtszeit, also bis zur Beendigung der Hauptversammlung, welche über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2016 beschließt, in den Aufsichtsrat zu wählen.

Herr Uibeleisen ist kein Mitglied in nach gesetzlichen Vorschriften zu bildenden Aufsichtsräten.
Kurzanalyse des Halbjahrsbericht zum 30.6.12:

Umsatzerlöse + 1,2 Mio
Schiffsbetriebskosten + 4,x Mio
Konzernperiodenergebnis von -0,146 Mio auf -2,2 Mio verschlechtert

Chasflow -8,7x Mio
Tilgungsstundungen 3,x Mio

Quelle: Halbjahresbericht
Hallo,

über die ausgesetzten Raten, sowie der notwendige Verkauf von zwei Schiffen, sind im Internet genügend Informationen vorhanden.
Wie sieht es aber mit den Finanzierungskonditionen aus?
Hat jemand Informationen über die Zinssätze?
Wie werden sich steigende Zinsen auswirken?
Sind die Zinssätze fix oder variabel?
Gewinnwarnung !


http://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2014-03/29847653…

Ad-hoc-Meldung nach § 15 WpHG - Gewinnwarnung
Im Rahmen der Aufstellung des Konzernabschlusses der HCI HAMMONIA SHIPPING AG zum 31.12.2013 hat sich heute herausgestellt, dass das Ergebnis für das Geschäftsjahr 2013 aufgrund von Sondereffekten deutlich niedriger als geplant ausfallen und einen nachhaltig negativen Einfluss auf die Vermögenlage haben wird. Das Unternehmen geht von einem Konzernverlust nach IFRS in Höhe von rund 42 Mio. EUR aus. Ursächlich hierfür sind im Wesentlichen nicht liquiditätswirksame Wertminderungen (Impairments) auf das Anlagevermögen in Höhe von rd. 38 Mio. EUR. Davon wurden Abschreibungen in Höhe von rd. 14 Mio. EUR bereits im Halbjahresfinanzbericht berücksichtigt. Diese aus Gründen der kaufmännischen Vorsicht zu bildenden außerplanmäßigen Abschreibungen betreffen im Wesentlichen die in Einnahmepools fahrenden Schiffe der Flotte. Ohne Berücksichtigung dieses Sondereffektes würde der Konzernverlust im Einklang mit der bisherigen Ergebnisprognose rd. 4 Mio. EUR betragen. Die Eigenkapitalquote des Konzerns reduziert sich durch den Konzernverlust auf rd. 25 % (Vorjahr: rd. 28 %), wobei Anteile Dritter im Konzern gemäß IFRS als Fremdkapital behandelt werden.
31.03.2014
Herr Berg sagte: "Ich bleibe bis zum Schluss!":)
Bin gespannt, ob man noch ein Jahr schafft.
:rolleyes:

Die 50 Euro sind hier noch nicht der Tiefpunkt. Der Verschuldungsgrad bei HCI Hammonia ist so gewaltig exorbitant, dass die Aktie auf weitere Sicht nur zu den Loosern gehören kann.

:keks:
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.210.196 von telegraph am 25.06.14 21:38:29Zum Sterben in den Kapstadtring, Hammonia geht den altbekannten Weg vieler Gesellschafen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 49.878.157 von Pegasus203 am 29.05.15 21:33:58Massive Bearbeitung der Banken, Harmonia vor Durchbruch bei der Restrukturierung, vielleicht geht es doch noch weiter !


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben