checkAd

    Top Tip an alle Freunde der "Batteriestory" --- UMICORE (Seite 2)

    eröffnet am 09.04.09 22:00:52 von
    neuester Beitrag 19.04.24 14:08:53 von
    Beiträge: 331
    ID: 1.149.616
    Aufrufe heute: 0
    Gesamt: 52.027
    Aktive User: 0

    Werte aus der Branche Chemie

    WertpapierKursPerf. %
    146,90+19,97
    2.499,80+19,97
    2,0000+14,29
    171,10+14,03
    100,58+12,75
    WertpapierKursPerf. %
    37,05-12,37
    1,0100-22,31
    5,6900-26,68
    43,02-60,46
    202,00-87,76

    Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

     Durchsuchen
    • 2
    • 34

    Begriffe und/oder Benutzer

     

    Top-Postings

     Ja Nein
      Avatar
      schrieb am 10.02.24 16:35:20
      Beitrag Nr. 321 ()
      Antwort auf Beitrag Nr.: 75.255.551 von Songbird am 10.02.24 10:40:18naja, produzieren wir all die
      Dinge wie angesprochen in Europa können wir uns gleich auf eine Inflation jenseits von 25% einstellen. Wobei wer soll es übrigens machen, aber vielleicht sind ja die Europäer bereit ihre wöchentliche Arbeitszeit auf 60 Stunden zu erhöhen. Zwischen Wunsch und Realität klafft halt ein großer Ozean.
      Umicore | 20,49 €
      Avatar
      schrieb am 10.02.24 10:40:18
      Beitrag Nr. 320 ()
      Na prima, weitere Schulden für ein Geschäft, dass keinen Gewinn oder Mehrwert verspricht. Batterieproduktion in Europa wird ein Verlustgeschäft werden.
      Umicore wird dasselbe Schicksal ereilen wie es bei Verbio, SMA oder MeyerBurger der Fall ist. Die Politik verhält sich China gegenüber wie das Kaninchen vor der Schlange. Niemand traut sich gegen chinesisches Dumping vorzugehen, aus Angst vor der Gegenreaktion. Lieber versucht man Versäumnisse mit steuerfinanzierten Subventionen zuzukleistern. Reicht das Geld nicht dafür, kann man ja noch die Steuern erhöhen und den Leuten, die ein EV kaufen sollen das Geld dafür wegzunehmen. Europäische Umweltstandards, Sozialpolitik und Gewerkschaften machen eine nicht nur kostendeckende, sondern auch gewinnbringende Produktion von Batterien unmöglich. Chinesische Batterien zu Dumping Preisen werden den Markt bestimmen, so wie es derzeit bei EV ebenfalls der Fall ist. Der Vorstand von Umicore befindet sich n.m.M. hier auf dem sogenannten "Holzweg". Die Anteilseigner werden es schmerzhaft zu spüren bekommen. Wenn man es in Europa mit dem sog. Green Deal ernst meinen würde, müsste die EU schon längst gegen das chinesische Dumping vorgehen. Davor hat aber vor allem Deutschland Angst.
      Umicore | 20,49 €
      1 Antwort
      Avatar
      schrieb am 10.02.24 05:01:38
      Beitrag Nr. 319 ()
      EIB Commits €350 Million to Umicore for EV Battery Materials Innovation and Recycling
      Posted on 8, February 2024 by EuropaWire

      In a significant move to bolster Europe’s electric vehicle (EV) battery industry, the European Investment Bank (EIB) has entered a €350 million financing agreement with Umicore to support research, development, and innovation (RDI) in rechargeable battery materials technologies. This eight-year loan, signed on the sidelines of the EIB Group Forum in Luxembourg, aims to advance Umicore’s pioneering work across its research centers in Belgium, Finland, Germany, and Poland. Umicore’s expertise in battery materials science and its commitment to a complete battery materials supply chain, including recycling, align with the European Union’s Green Deal ambitions and reinforce Europe’s competitiveness in clean mobility. This investment underscores the EIB’s dedication to fostering strategic net-zero technologies and accelerating Europe’s transition to climate neutrality.

      LUXEMBOURG, 8-Feb-2024 — /EuropaWire/ — The European Investment Bank (EIB) and Umicore have signed a €350 million financing agreement to support Umicore’s research, development and innovation (RDI) in rechargeable battery materials technologies for electric vehicles (EV) and the recycling of electric vehicle batteries. The eight-year loan, benefitting from competitive financing conditions, will contribute to the development of innovative technologies at Umicore’s research centres in Olen, Hoboken (Belgium), Kokkola (Finland), Hanau (Germany) and Nysa (Poland). It follows a €125 million loan that the EIB had granted to Umicore in 2020 to help finance Europe’s first production facility for cathode active materials for electric vehicles in Poland.
      ...

      https://news.europawire.eu/eib-commits-e350-million-to-umico…
      Umicore | 20,49 €
      Avatar
      schrieb am 07.02.24 05:18:32
      Beitrag Nr. 318 ()
      2024 EV forecast: the supply chain, charging network, and battery materials market
      Dec. 2023

      2024 EV forecast: the supply chain, charging network, and battery materials market
      Umicore | 20,76 €
      Avatar
      schrieb am 07.02.24 05:17:04
      Beitrag Nr. 317 ()
      Umicore | 20,76 €

      Trading Spotlight

      Anzeige
      Nurexone Biologic
      0,4280EUR +3,38 %
      Dynamischer Ausbruch & Rallye?!mehr zur Aktie »
      Avatar
      schrieb am 07.02.24 05:15:37
      Beitrag Nr. 316 ()
      Umicore | 20,76 €
      Avatar
      schrieb am 30.01.24 13:22:05
      Beitrag Nr. 315 ()
      Dem Kurs der Umicore Aktie sind nach unten offensichtlich keine Grenzen gesetzt. Ich bleibe hier bei meiner Einschätzung, dass eine Ablösung des Vorstandes bei einem Kurs von 20€ und darunter dringend geboten ist. Wer die Vernichtung von über 60% des Unternehmenswertes zu verantworten hat und die Verschuldung des Unternehmens für irgendwelche Visionen nach oben treibt, anstatt endlich sein Augenmerk auf die Margen des Kerngeschäftes zu richten, hat einen sehr schlechten Job gemacht. Vermutlich gibt es dafür sogar noch Boni. Man kann für deren Finanzierung ja immer noch die Dividende kürzen. Mittlerweile dürfte klar sein, dass sich nennenswerte Beiträge zum Nettogewinn durch das angestrebte Batteriegeschäft um mehrere Jahre nach hinten verschieben werden. Alle Automobilhersteller überprüfen derzeit ihre Planungen für EV. GM und Ford nehmen hier Investitionen zurück und die deutschen Hersteller wissen noch gar nicht, wie es weitergehen soll. Ohne staatliche Subventionen sind diese Autos kaum verkäuflich. Werden keine EV verkauft, werden auch keine Batterien gebraucht. Wenn man jetzt mal nachvollzieht, wer und wie viele Unternehmen mit Batteriematerialien in Zukunft Geld verdienen wollen, kann man sich gut vorstellen wo die Margen in diesem dann folgenden Unterbietungs- und Verdrängungswettbewerb zu suchen sein werden. Ich gehe auch nicht davon aus, dass chinesische Hersteller ihre Batteriematerialien oder fertige Batterien bei PowerCo/Umicore kaufen werden. Auch bei VW hat man bemerkt, das PowerCo wohl nicht das bringt was man sich davon versprochen hat und plant ggf. einen Börsengang um das bislang investierte Geld zurückzubekommen und die langfristig folgenden Investitionen auf PowerCo abzuwälzen. Vielleicht sollte sich Umicore diesem Vorgehen anschließen. Der Veröffentlichung der Zahlen für 2023 sehe ich mit Grausen entgegen. Noch übler wird vermutlich der Ausblick für 2024. Die Verantwortung für dieses Desaster tragen der Vorstand und der Aufsichtsrat, die sich für diese Leistung vermutlich gegenseitig loben werden. .
      Umicore | 20,84 €
      Avatar
      schrieb am 27.01.24 18:24:29
      Beitrag Nr. 314 ()
      Tja, als 'Eröffner' dieses Threads (man hat mich zwischenzeitlich gezwungen wegen 'Inaktivität' den Nickname zu ändern 🤔🤯😇 ... ist egal) kann ich mit gutem Gewissen nur sagen, dass Technik jedweder Art immer mit Chancen aber auch Risiken verbunden ist 😬. The EV Karte sieht man bei mir auch am Thread von SQM. 🤫. Ich würde mit guten Gewinnen "ausgestoppt" (zum Glück 🤒) und nicht wie mancher Prahlhans sagen würde zu Höchstkursen 🤕. Zwei meiner noch empfohlenrn Werte wurden durch Übernahmen ausgestoppt (auch mit recht gutem Gewinn) und bei der Norilsk Nickel habe ich " Schiffbruch" erlitten (die ADRs wurden mir durch "Uschi" und Co. in meinem jetzigen Verständnis für wertlos erklärt... okay sieht s kann noch einen Hundeknochen geben 😩🥶). Sonst hat sich bewährt, dass bei McDonalds immer gefressen wird (also Immobilienwert und Unternehmensgewinne durch Fastfood) und sonst nur dass jeder irgendwie immer versichert sein möchte 🤕🧐 ... also MüRück und Hannover Rück und noch die Allianz 🤑. Sonst nur noch Sparlänr und Basisinvest in ETF018 (zuvor ETF 110) und zwei Verwaltern, also DWS und Amundi S.A. 😇. Der Rest ist "Zockerei" aber mit deutschen Aktien kann einem irgendwie nicht mehr wohl sein, außer den vorgenannten drei Versicherern, die weltweit agieren und eine gesunde Bilanz haben. NVIDIA war noch ein "Glücksgriff" den ich letztes Jahr beendet habe. Nun "lockt" Umicore, wenn ich den Chart ansehe. Wenn ich aber bedenke, dass es denen wie anderen EU Unternehmen geht, kann ich fast nur sagen wie damals "Einstieg empfohlen" bei ca. 12 Euro 🤯💥😱. Hart aber nicht unrealistisch 🥶. Irgendwie ist das Banner, das an vielen Kirchen hängt "Hoffnung tut der Seele gut" derzeit nur ein Stofffetzen 😱😱😱😱 .... hätte nie geglaubt, das mal schreiben zu "müssen" ... aber so sieht "meine" gefühlte Realität leider aus 🤕. Alles Gute für Euch und Umicore lege ich zur Watchlist. Bleibt gesund ❤️👍 sonst ist alles "Nichts" 😪😪😪😪✨
      Umicore | 21,77 €
      Avatar
      schrieb am 21.01.24 00:02:36
      Beitrag Nr. 313 ()
      Wo geht die Reise hin?
      Ein gelungener Schachzug

      In Zeiten eines regelrechten KI-Hypes diese Karte auszuspielen, ist ein cleverer Schachzug. Denn Umicore hat es dringend nötig, wenn man sich die Entwicklung ihres Aktienkurses ansieht. Zumindest werden einige Kleinanleger und Zocker begeistert sein und kurzfristig wird es vielleicht den Kurs beflügeln.

      dunkle Wolken am EV Himmel

      Bei den institutionellen Anlegern und den Analysten wird das nicht unbedingt Euphorie entfachen. Zum Einen stagniert in letzter Zeit die EV Begeisterung bei den Kunden der großen US-Autovermietern Hertz und Sixt ...

      https://www.nextg.tv/news/strategiewechsel-im-elektroauto-se…

      ... aber auch bei Ford in Kentucky wird die Reißleine gezogen. Margendruck und Verluste sind der Grund.

      https://www.theverge.com/2023/10/26/23934172/ford-12-billion…

      Zahlen bitte

      Zum anderen spricht Umicores Bilanz der letzten beiden Jahre gegen eine Erholung des Aktienkurses in 2024.

      Wenn wir uns die Bilanz der letzten beiden Jahre von Umicore ansehen, spricht nicht viel dafür, dass der Aktienkurs 2024 in die Höhe schnellen wird. Die Marktkapitalisierung ist seit 2021 um 3.590,8 Mio. $ geschrumpft. Einerseits ist in dieser Zeit der Gesamtumsatz um 1.494,7 Mio. $ gefallen und gleichzeitig die Gesamtverschuldung um 580,8 Mio. gestiegen. Seit 2021 ist der Gewinn pro Aktie von 2,56 $ auf 2,01 $ gesunken.

      Lag der freie Cashflow 2021 noch bei 879,0 Mio. $ ist er die letzten 12 Monate auf -85,8 Mio. $ gesunken. Oder anders ausgedrückt -0,36 $ freier Cash Flow pro Aktie jetzt.

      Es gibt Hoffnung

      Für 2025 sehen die Analysten ein Silberstreif an Umicores Himmel. Die Umsätze sollen dann auch wieder um 7,43 % YoY, das EBIT um 5,01 % YoY und der Gewinn pro Aktie um 4,24 % YoY wachsen. Ende 2025 soll auch die Anlage für Batteriematerialien in Ontario, Kanada fertiggestellt sein und 2025 die Produktion aufnehmen. Im selben Jahr will auch im polnischen Nysa das Gemeinschaftsunternehmen Umicore/PowerCo Batteriematerial für das VW-Zellwerk in Salzgitter liefern.

      Verfolgen wir also dieses Jahr aufmerksam den Kurs von Umicore, um einen günstigen Einstiegspreis für neue Investments zu finden, für die hoffentlich gute Entwicklung nach 2025. Vielleicht überrascht uns ja auch die Entwicklung im Recyclinggeschäft oder 2026 die Anlage für Brennstoffzellenkatalysatoren in China. Schauen wir mal.

      Legende:
      YoY - Year-over-Year – manchmal auch als Year-on-Year (Jahr-gegen-Jahr) bezeichnet, ist ein häufig verwendeter Finanzvergleich.
      Umicore | 20,86 €
      Avatar
      schrieb am 18.01.24 16:06:13
      Beitrag Nr. 312 ()
      Umicore enters AI platform agreement with Microsoft
      Zitat von Oginvest: Umicore enters AI platform agreement with Microsoft to accelerate and scale its battery materials technologies development

      Umicore has entered into an agreement with Microsoft to use artificial intelligence (AI) as a means to facilitate and accelerate its research in battery material technologies for electric vehicles, a key growth area for the Group. It will make Umicore a first-mover in applying an AI-based approach to support battery scientists in developing new battery materials, enabling their faster time-to-market and an even more cost efficient development process.
      ...

      https://www.umicore.com/en/newsroom/news/umicore-enters-ai-p…
      Umicore | 20,80 €
      • 2
      • 34
       DurchsuchenBeitrag schreiben


      Investoren beobachten auch:

      WertpapierPerf. %
      +2,50
      +4,69
      +0,36
      -4,00
      +0,64
      -0,46
      +0,10
      -1,03
      +5,73
      +2,48

      Meistdiskutiert

      WertpapierBeiträge
      202
      127
      81
      69
      51
      40
      37
      37
      35
      33
      Top Tip an alle Freunde der "Batteriestory" --- UMICORE