Eine Diskussion zu THOMAS COOK GRP/Arcandor???? A0MR3W (Seite 4449)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich denke, die Wahrscheinlichkeit, dass nochmal solche Angebote für 1 ct pro Aktie kommen, tendiert gegen Null. Irgendwie muss ich die Dinger jetzt loswerden ...

Gibt es etwas Neues hinsichtlich wertloser Ausbuchung und steuerlicher Verrechnung?
Was habt ihr mit den Aktien gemacht, bzw. habt ihr vor?
Hier nochmal:

Ich habe an eine dritte Person für 1 Cent je Stück verkauft.
Mir wurde dabei 30 % vom ursprünglichen Anschaffungspreis als Gewinn unterstellt und versteuert.
Zum Glück war das Konto noch gedeckt.
Über die Steuererklärung sollte dann der tatsächliche Verlust festgestellt werden.
Die eingehaltenen Steuerabzugsbeträge müssten dann erstattet werden.

So wie ich es verstanden habe sind die Verluste steuerlich wohl ab 2020 auf 10.000 Euro pro Jahr beschränkt, d. h. mit anderen Gewinnen verrechenbar.
Verbleibende Verluste werden vorgetragen und sind dann erneut nur mit 10.000 Euro abzugsfähig.

Ob diese Regelung so bleiben wird müssen m. E. noch Gerichte klären.
Kann Jahre dauern.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.371.596 von Fortectionaer am 18.04.20 16:25:30Danke, deinen Post hatte ich noch in Erinnerung.
Ich frage mich, ob es eine Variante ohne die Besteuerung gibt, aber wohl nicht, leider
Solange der Kurs ausgesetzt ist wird es eine Variante ohne fiktive Gewinnbesteuerung bei einem außerbörslichem Verkauf nicht geben.
Anders möglicherweise bei einer wertlosen Ausbuchung.
Diese soll aber aktuell ja nicht als Verkauf zählen.
Und eine endgültige Entscheidung des Bundesfinanzhofs liegt m.E. noch nicht vor.
Antwort auf Beitrag Nr.: 63.696.862 von bernd1980 am 15.05.20 16:18:55Und nu? Werden wir alle reich 🤔🙄
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben