DAX-0,54 % EUR/USD-0,07 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,09 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 4413)


ISIN: DE0006046113 | WKN: 604611 | Symbol: B8F
6,005
19.02.18
Baader Bank
+0,76 %
+0,045 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 59.265.691 von Schwabinho am 21.11.18 09:46:00
Zitat von Schwabinho: Mir kommt es so vor, als hätte man vergessen die Zahlen zu überarbeiten und wird das erst mit der neuen Jahresprognse machen, aber dennoch rät der Analyst zum Kauf und hat ein Kursziel von 7,20 Euro. Wer daraufhin verkauft sollte sich vielleicht auch nochmal hinterfragen...

Alleine der Mitarbeiterstand spricht doch für extrem steigende Umsätze. Habe mal etwas in den Geschäftsberichten geblättert:

Ende Q1 2017: 94
Ende Q1 2018: 126
Ende Q2 2018: 138 davon 53 USA
Ende Q3 2018: 149


Egal was die Analyse sagt, es gibt bereits viele Fakten und sehr viele Indizien, dass das Geschäft brummt. Mehr muss ich als Aktionär nicht wissen. Die Richtung stimmt!


das war ja auch mein Gedankengang gestern.
Danke dass du das nochmal aufgegriffen hast.

mittlerweile hat man ja entschlüsselt das die prognose vom hernn steffens, die prognose vom herrn steffen ist - und nicht gleich der biofrontera sein muss.
"Die Bewertungsmodelle sind einzig und allein Sache des Analysten."

somit zählt für mich aktuell nur das wording von der telko des ar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.266.045 von biene463 am 21.11.18 10:20:42Ein gelungener Aufruf an Insider und Angestellte,dem m.E. nach bei diesen Umsatzprognosen unbedingt gefolgt werden sollte,natürlich nur bei entsprechender privater Kassenlage.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.266.183 von edelupolino am 21.11.18 10:34:26
Zitat von edelupolino: Ein gelungener Aufruf an Insider und Angestellte,dem m.E. nach bei diesen Umsatzprognosen unbedingt gefolgt werden sollte,natürlich nur bei entsprechender privater Kassenlage.


Ich persönlich finde die Aufrufe von Biene, dass Angestelle und Foristen doch kaufen sollten vollkommen Banane um ehrlich zu sein. Insider/Vorstand - da stimme ich zu, das wäre ein schönes Signal. Aber Leute hier aus dem Forum aufzufordern, doch weiter zu kaufen hängt stark vom verfügbaren Kapital ab und das dürfte bei den meisten nicht so üppig vorhanden sein.

Ich für meinen Teil bin inzwischen mit einem 6-stelligen Betrag investiert und somit Oberkante Unterlippe in Biofrontera drin. Da geht einfach nicht viel mehr ohne ein massives Klumpenrisiko zu tragen. Und ich gehe davon aus, das geht hier Vielen so. Da ich teilweise seit 2 Euro schon dabei bin, habe ich auch kein Bedürfnis weiter nachzukaufen.

Anders verhält sich das bei z.b. Balaton, die ja über hohe Millionenbeträge an Kapital verfügen (oder etwas nicht?). Haben schon 6 Euro geboten und nicht genug angedient bekommen, ja warum nicht jetzt zu Discount Preisen zuschlagen? :rolleyes:
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Kann mir bitte nochmal einer näher erläutern, warum jetzt hier der Eindruck vorherrscht, dass Biofrontera mit der Analyse nichts zu tun hat?

... dass die Analyse fehlerhaft ist und - zu einer recht hohen Wahrscheinlichkeit - Biofrontera nicht der Auftraggeber ist ...

... mittlerweile hat man ja entschlüsselt das die prognose vom hernn steffens, die prognose vom herrn steffen ist ...


SMC-Research gehört zur sc-consult GmbH und die hat eine Vertragsbeziehung zu Biofrontera bezüglich Research Coverage (=Abdeckung einer börsennotierten Aktiengesellschaft mit Studien und Analysen von Banken und Finanzanalysten).

Die Studie wurde entgeltlich erstellt und dem Auftraggeber vorgelegt (aber von diesem nicht geändert).

Ob jetzt im Disclaimer der Studie steht „im Auftrag des Unternehmens" oder im „Auftrag von Dritten" würde ich nicht überbewerten.

Ich bleibe dabei, Biofrontera bezahlt für dieses Research Coverage.

Natürlich ist der Analyst unabhängig und kann seine eigenen Prognosen erstellen, die selbstverständlich auch von den Einschätzungen des Unternehmens abweichen können ohne das der AG hier eingreifen sollte. Bei einer derart großen Abweichung allerdings zeigt ein Nichteingreifen m.E., dass die Zahlen zumindest toleriert werden.

Also man sollte jetzt nicht erwarten, dass das Unternehmen hier kurzfristig etwas „richtigstellen" wird. Wir leben jetzt mit dieser Prognose bis zum Beweis des Gegenteils (und das sind handfeste Zahlen).
Erst wird Balaton kritisiert, dass sie Aktien kaufen.

Seit Wochen wird Balaton kritisiert, dass sie keine Aktien mehr kaufen.

Man muss sich schon entscheiden, was man will.

Soll doch Maruho mal auf die Käuferseite, oder der Vorstand, oder ein größerer Fonds, oder ein Finanzinvestor, oder jemand aus USA, oder ...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.266.549 von Caldo am 21.11.18 11:07:02Da hast Du allerdings nicht ganz unrecht. Ich für meinen Teil würde mich über Aktionen aus Deinem letzten Satz freuen... :D
Antwort auf Beitrag Nr.: 59.266.378 von Radiesel2008 am 21.11.18 10:52:01Es geht hier doch gar nicht darum, dass ALLE nochmal massiv nachkaufen. Aber ich bin davon überzeugt, dass viele Mitarbeiter noch überhaupt keine Aktien gekauft haben, obwohl sie freies Kapital hätten. Es gäbe doch derzeit keinen besseren Bonus für 2019 als jetzt Aktien zu kaufen, die dann in 2019 absehbar deutlich mehr wert wären, wenn man eher von 40 Mio.+X Umsatz für 2019 ausgehen darf.

Und vom Vorstand (gerade vom CEO und CFO) haben wir auch lange keine Käufe mehr gesehen (außer Einlösungen von Billig-Optionen), und jeder kennt aktuelle Bezüge des Vorstands. Da kann mir doch keiner erzählen, dass bei NIEMANDEM mehr freies Kapital verfügbar ist.

Und trotzdem: aktuell kauft offenkundig NIEMAND! Was soll man als Außenstehender bitte daraus ableiten? Und welche Außenwirkung macht sowas?
bisschen Vertrauen und Bestätigung der Stärke fehlt wohl noch bei einigen; die hohe Tubenzahl im September und den daraus wohl abgeleiteten " Vorzieheffekt " gilt es, durch die Q4 Zahlen zu entkräften
Ich bin da optimistisch ! Damit würde sicher auch eine Anhebung der Vorhersage einhergehen...
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
monatlich grüßt das Murmeltier :cry:

bist du mal wieder in deinem "Fordern"-Modus?

Erst selber machen, dann kannst du fordern.
Soll doch Maruho mal auf die Käuferseite, oder der Vorstand, oder ein größerer Fonds, oder ein Finanzinvestor, oder jemand aus USA, oder ...

Na ja
Jeder kann .. keiner muss :laugh:

Hat denn jemand Balaton aufgefordert zu investieren?
Wer Biofrontera übernehmen will soll es mit geballter Power tun :)
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben