DAX+0,43 % EUR/USD+0,54 % Gold+2,21 % Öl (Brent)+3,24 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 4872)


ISIN: DE0006046113 | WKN: 604611 | Symbol: B8F
7,140
17:00:46
Düsseldorf
-0,97 %
-0,070 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Wenn man sich die Trades von Balaton anschaut, muss man aber sagen, dass sie offenbar die Einzigen sind, die hier aktiv kaufen.

Mal als Beispiel: Am 29. April wurden auf Xetra 197.464 Aktien gehandelt. Davon hat alleine Balaton (Delphi) 137.692 Stück gekauft.

Auch an den anderen Tagen sind 2/3 der Käufe auf Xetra alle von Balaton.

Beeindruckt bin ich aber davon, dass sie es geschafft haben so viele Aktien zu kaufen, ohne dass der Kurs angestiegen ist.

Hinter dem Verkäufer vermute ich weiterhin den Ami. Bitter für Maruho, dass sie nicht die Aktien bekommen haben, sondern Balaton vorher alles wegkauft (wenn meine Theorie stimmt)
...das muss man tatsächlich neidlos anerkennen: Geräuschlos und professionell ohne den Kurs zu bewegen 450.000 Stück einzusammeln schafft auch nicht jeder.....
Lassen wir den beiden Kontrahenten ihre Muskelspiele.
Das Feld ist offen. Noch haben beide keine 25% der Aktien auf sicher.
Ausgang ungewiss.
Solange Maruho mit offenen Karten spielt und den Freefloat überzeugen kann, wird es keine Mehrheit auf der HV geben, welche das Management auswechseln möchten.
Auf genehmigtes Kapital ohne Bezugsrechte kann ich verzichten (Ein Hauptargument von Balaton)
Verhaltenstheoretisch ist jetzt einiges möglich. Unter der Voraussetzung, das alle die Fairness Opinion kennen mit der Bemerkung des Wirtschaftsprüfers, dass 'die Aktionäre Gefahr laufen mit € 6,60 nur einen Bruchteil des tatsächlichen Wertes zu erhalten' und unter der Annahme, dass mit Bruchteil nicht gemeint ist, dass die 6,60 nur 80% des tatsächlichen Wertes darstellen, sondern 50% oder weniger (DAS verstehe ich unter Bruchteil), damit der faire Wert im niedrigen zweistelligen Bereich zu suchen ist, ergibt sich folgendes:

1. Maruho hält am Angebot bis zum Ende der Frist fest und kauft nicht am Markt.
Gesichtswahrende Variante, eröffnet Balaton die gute Möglichkeit, die fehlenden 1,25 Mio Aktien auch noch am Markt zu Kursen bis unter 8/8,50 einzusammeln. damit hätten sie die fehlenden Aktien im Schnitt für € 7 erworben.

2 Maruho hält am Angebot fest und erhöht Angebot auf € 8,50
Balaton lacht sich tot, über die Käufe am Markt haben die für die 2 Mio Aktien etwa Euro 3 Mio gespart.

In beiden Fällen erreicht Balaton die Sperrminorität, wobei qua Freefloat Maruho nicht ernsthaft davon ausgehen kann, dass sie Balaton vom erreichen der Sperrminorität abhalten können. Zeitgleich baut Balaton seinen Stimmanteil bis zur HV deutlich aus während Maruho auf dem jetzigen Stand verharrt.

3. Maruho fängt an am Markt zu kaufen.
Nicht gesichtswahrend, schont aber definitiv den Geldbeutel ggü einem zu erhöhenden Angebot auf vielleicht € 8,50.

Aus meiner Sicht am wahrscheinlichsten:
Gesichtswahrend schlägt betriebswirtschaftliche (niedrigerer EK) und aktienrechtliche (verharren der Stimmrechte auf bestehendem Niveau bei gleichzeitigem Stimmenaufbau Balaton) Überlegungen. Maruho wird nicht als Käufer auftreten sondern ggf. sein Angebot nachbessern (müssen).

Hinsichtlich Stimmrechte droht das eine gefährliche Mischung zu werden, könnte zu Überraschungen auf der HV führen denn so deutlich ist die Mehrheit nicht, selbst wenn man die pro Maruho Aktien der Organmitglieder dazurechnet.

Strich drunter:
das hat Maruho sich anders vorgestellt und die Frage ist, ob das Angebot von Maruho so geschickt war. Sie hatten die Meldung draußen, dass sie aufstocken wollen, dann hätten Sie das erste Prozent bis zur SEC Meldung still einsammeln können, auch oder gerade zu Kursen deutlich unter € 6.

Es bleibt spannend. Wo ist mein Popcorn?
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.631.563 von law2312 am 23.05.19 09:45:04Ja .. alles Popcorn Varianten:laugh:
Du und schwabinho sollten mal aufzeigen woher die Stücke kamen?
Aus dem Balaton oder Maruho Universum.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.631.913 von borsalin am 23.05.19 09:58:19Keine Ahnung... Paluru hat da einen besseren Riecher, so wie ich ihn kenne brütet er schon über der Analyse...….
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.631.563 von law2312 am 23.05.19 09:45:04Sehr interessante Gedankengänge!

Warum wird Maruho nicht über die Börse kaufen können?
1. Sie haben noch nie an der Börse gehandelt
2. Es ist nach amerikanischen Recht verboten während des Angebots zu handeln (Marktmanipulation) siehe Klage von Biofrontera gegen Balaton
3. Sie würden Gefahr laufen, dass sie am Ende mehr als 30% haben und dann ein Pflichtangebot machen müssten. (siehe Beitrag von Biene)

Daher wird Maruho das Angebot erhöhen müssen.

Was spricht dafür?
Am 17 Mai hat Sparta 2 Mio Aktien von Balaton gekauft. Nun schauen wir mal in den Bundesanzeiger. Am 17 Mai, um 15:05 Uhr hat der Vorstand von Biofrontera seine Stellungnahme aktualisiert und mitgeteilt, dass Schaffer und Dünwald nun auch 15 K andienen wollen. Zufall???
Lübbert hatte das angekündigt, als der Kurs unter 6,60 Euro stand. Die anderen beiden Herren dienen nun zu 6,60 Euro an, obwohl der Aktienkurs höher steht und Dünwald sogar ein paar Tage vorher zu 6,70 Euro gekauft hat!?
Dann müsste man die beiden Herren eigentlich abwählen, wenn sie so wenig wirtschaftliches Interesse und Wissen haben. Sie geben ihre Aktien günstiger her, als sie wert sind. Was machen sie dann mit den Werten von Biofrontera? Werden diese auch zu günstig verkauft?
Das kann man unmöglich auf sich sitzen lassen.
Daher wird ihnen schon bekannt sein (offiziell natürlich nicht), dass Maruho das Angebot erhöhen wird.

Anmerkung: Das sind alles meine Gedankengänge und können selbstverständlich von der Realität abweichen
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.632.073 von Schwabinho am 23.05.19 10:07:00Danke, sehr erhellend! Dann ist Maruho faktisch zum Zuschauen verdammt, war mir nicht bekannt. Damit ist der weitere Weg aber klar gezeichnet. Und da davon auszugehen ist, dass Dünnwald den Wert aus der Fairness Opinion kennt erklären sich auch diese unsinnigen 15.000 Aktien Transaktionen.

Also abwarten, Tee trinken und gemütlich zuschauen. Das nächste Angebot Maruho kommt bestimmt, von Balaton nicht, denn die sammeln gemütlich ein.

Beratungstechnisch für Maruho der absolute Knieschuss wenn ihr mich fragt.....
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.632.473 von law2312 am 23.05.19 10:28:08Eigentlich ist doch die Frage, wer bietet zuerst 8 oder 8,50 Euro?
Erhöht Maruho demnächst, haben sie die Chance auf 29,99 % zu kommen und drehen wahrscheinlich bei Balaton den Geldhahn ab, weil es einfach zu teuer wird. Balaton müsste dann wohl 10 Euro bieten, um wieder zum Zuge zu kommen.
Ich rechne aber eher damit, dass Balaton nun das neu erhaltene Sparta Geld nimmt und ein Gegenoffert macht.
Damit verlängert man das Maruho Angebot und zwingt Maruho zum Konter, der aber dann auch wieder ca 10 Euro ausmachen müsste.
Erhöht Maruho nicht, dann bleiben sie auf ihrem alten Bestand sitzen und Balaton bekommt alle angedienten Aktien.
Dann wäre die Mehrheit auf einer weiteren außerordentlichen HV geklärt. Das will wohl niemand, außer den Balaton-Leuten...
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben