DAX+0,50 % EUR/USD-0,07 % Gold-1,31 % Öl (Brent)-0,09 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 4944)


ISIN: DE0006046113 | WKN: 604611 | Symbol: B8F
7,525
14:06:00
Lang & Schwarz
+2,23 %
+0,165 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.386 von Schwabinho am 13.06.19 12:09:11Ohne Stimmrechte wissen sie aber wohl auch, dass sie über kurz oder lang ihre Kooperationen wohl nicht vernünftig umsetzen können. Deswegen ja auch der anfängliche Plan zur Sicherung der Vorherrschaft bei den Stimmrechten.

Mit Balaton (nahe) an der HV-Mehrheit kann und wird sich Maruho aus meiner Sicht nicht auf Kooperationen einlassen.

Daher wird Maruho aus meiner Sicht entweder die Kooperationen aufgeben oder über kurz oder lang ein Komplettangebot auf den Tisch legen. Anders können sie Balaton bei der Stimmrechtsanzahl einfach nicht mehr einholen. Dafür haben sie schlichtweg wieder mal den Startschuss verschlafen.
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.446 von biene463 am 13.06.19 12:17:14An den Stimmrechten für die HV kann Maruho für sich nichts mehr ändern.
Insgesamt können sie aber das Angebot so hoch schrauben, dass sie am Ende auf 29,99% kommen werden.
Liquide Mittel sind bei Maruho noch reichlich vorhanden, wenn man mal in die Bilanz schaut.
Daran sollte es also nicht scheitern.

Die Abwehr eines "Balaton-Angriffs" auf der HV muss eigentlich der Vorstand organisieren. Entweder sie sind sich ihrer Sache noch sehr sicher oder sie wissen nicht was sie tun (sollen). Anders kann ich mir die Ruhe nicht erklären.

Die Zeit läuft momentan gegen Balaton, außer ein Fonds wie "Mozart One" wechselt die Seiten. Das würde auf einen Schlag fast 4% plus für Balaton bedeuten. (-2% für Vorstand und +2% für Balaton)
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
mE gibt es zur HV noch ein anderes großes Problem für den Vorstand

sollte der KURS tatsächlich bei 9-10 Euro stehen, Maruho bleibt bei 7,20 , dann dürfte der Vorstand schon in Erklärungsnot geraten, warum man ein unzureichendes Angebot deutlich unterhalb des Börsenkursese favorisiert --- die DSW dürfte da auch not amused sein
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.590 von Schwabinho am 13.06.19 12:35:55"Mozart one" wechselt ja quasi mit steigendem Kurs die Seite,
da sie konsequent ihre 10%-Depot-Quote einhalten und Aktien
auf den Markt werfen.

Immerhin mittlerweile rund 250.000 Stück.

Gruß
Paluru
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.737 von Paluru am 13.06.19 12:55:55Das stimmt, aber ca. 850.000 gibt es noch bei der LLBinvest.
Könnte kurz vor Schluss bei einem außerbörslichen Deal noch für kräftige Verschiebungen sorgen, aber lassen wir uns überraschen.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.590 von Schwabinho am 13.06.19 12:35:55Klar kann Maruho ganz zum Schluss zB 15 Euro bieten, dass sie ihre 29,99% recht sicher erreichen.

Aber damit hätten sie ihr Ziel doch komplett verfehlt. Ziel der Aktion war doch, ca. 10% Stimmrechtsvorteil auf Balaton zu erreichen. Jetzt müsste aber Maruho einen Haufen Geld allein dafür aufwenden, nur um den Status vor Beginn der Aktion wieder zu erreichen, nämlich in etwa die gleiche Aktienzahl wie Balaton wieder zu erreichen. Und mit jedem tag, an dem sie Balaton an der Börse kaufen lassen, müssen sie nachher ein höheres gebot abgeben.

Damit können sie sich ja wohl nicht zufriedengeben, um ihre Kooperationen abzusichern. Sonst wäre es wohl deutlich billiger gewesen, sie hätten die ganze Aktion überhaupt nicht gestartet, dann wären sie mit Balaton immer noch gleichauf und dieser Gleichstand hätte gar nichts gekostet.

Für mich wäre das daher völlig unerklärlich, wenn Maruho jetzt nur wieder den Gleichstand erreichen will und trotzdem dafür einen Haufen Geld aufwendet. Das wäre dann ja wieder mal ein strategischer Rohrkrepierer schlechthin. Und dann hätten sie zukünftig sicher alles andere als Ruhe, also alle Ziele völlig verfehlt.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.908 von biene463 am 13.06.19 13:14:33Ziel der Aktion war doch, ca. 10% Stimmrechtsvorteil auf Balaton zu erreichen.

Wo steht das???
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.974 von Horter am 13.06.19 13:21:23Das Balaton zukauft war doch im Vornherein abzusehen. Ziel ist denke ich die eigene Position in der Firma zu stärken und vielleicht eine spätere Übernahme vorzubereiten.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.797.839 von Schwabinho am 13.06.19 13:08:18Das wäre auch lustig: Vorstand kriegt 7,20 Euro für seine Aktien, Matejka zB 15 Euro. ;)

Würde ich mich auch schlapplachen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.798.013 von biene463 am 13.06.19 13:27:18Ziel der Aktion war doch, ca. 10% Stimmrechtsvorteil auf Balaton zu erreichen.

Na wo steht es denn nun? Oder findest du es kurzerhand selbst nicht mehr in deinem Buch voller Weltverschwörungstheorien???
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben