wallstreet:online
42,20EUR | +0,65 EUR | +1,56 %
DAX-0,61 % EUR/USD-0,32 % Gold+0,83 % Öl (Brent)+10,16 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 4948)


ISIN: DE0006046113 | WKN: 604611 | Symbol: B8F
6,240
12:55:50
Xetra
-3,26 %
-0,210 EUR

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.802.642 von Batt.Lindemann am 13.06.19 21:44:23Ist ja ganz vernünftig und nicht so übertrieben wie wohl einige erwartet haben.
10 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.802.684 von Scapatt am 13.06.19 21:50:37Sehr moderat und beinahe nebensächlich, das finde ich auch
und ich interpretiere da gar nichts hinein:):laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.802.042 von romoli am 13.06.19 20:43:22Ich frage mal ganz ketzerisch. Was hat Balaton, forschungstechnisch, operativ, Partnerschaftlich, überhaupt irgendwas beigetragen damit es der Firma gut geht? Ich weiß nur dass sie unnötig geklagt haben, den Vorstand versucht haben abzusetzen, hab ich die klagen schon erwähnt? Verleumdung vom Vorstand.... Du hast sicherlich ein paar positive Beispiele 😉 dann mal her mit den Beispielen.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.802.765 von walle1fc am 13.06.19 21:59:49In der Tat übersteigt die Intensität des Verhältnisses zwischen Management und Mahuro den Rahmen des üblichen - Beispiele: der Cutanea-Deal, die Andienung der Aktien durch das Management. Hier läuft im Hintergrund mehr, als nach außen sichtbar. Ich kann bisher nicht sagen, dass dieses Verhältnis für uns Kleinaktionäre zum Nachteil war. Es gefällt mir aber nicht, wenn gemauschelt wird - in welche Richtung ich immer. Balaton ist für uns da eine Hilfe, den Vorstand zu disziplinieren und für mehr Transparenz zu sorgen. Dabei schlagen sie nach meinem Geschmack teilweise auch über die Stränge. Man sollte sich Balaton auch nicht in die Arme werfen, da die im Zweifel nur ihren eigenen Nutzen sehen. Trotzdem möchte ich sie nicht missen ...

Für uns ist die beste Situation solange Mahuro und Balaton an Board und ungefähr gleich stark sind. Der Kurs steigt. Ob wir die gleiche Situation ohne Balaton hätten ...?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.802.930 von Weinberg-CP am 13.06.19 22:15:16Vllt, vllt aber auch nicht. Nichts ist ausgeschlossen aber hier gilt die Unschuldsvermutung solange das Gegenteil bewiesen ist. Das was biofrontera aufgebaut hat, hat man ohne "die Hilfe" von Balaton aufgebaut. Ich hätte nichts dagegen wenn Balaton schreiben oder sagen würde, hey wir waren an Verhandlungen beteiligt und es ist ein tolles Ergebnis heraus gekommen womit sie Punkten könnten. Aber der Zug ist da abgefahren als sie den Vorstand haben absetzen wollen - man kann vermuten das auf Grund des Drucks von Balaton - hat biofrontera besser verhandelt... Wie gesagt alles Vermutungen. Ich kann nämlich genau so sagen. Da haben wir es, maruho und biofrontera die zwei Partner haben tolle Sachen ausgearbeitet, siehe cutanea Deal was vllt schon lange so geplant war... Kann mir jemand beweisen, dass es nicht so geplant war 😉. Die Wahrheit liegt irgendwo dazwischen, aber solange Balaton nix vorweisen kann - können sie nix vorweisen ☝️😉
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Balaton hat sein Ziel der Einflussnahme erreicht.
Ohne sie wird in Zukunft bei Biofrontera nichts
massgebliches entschieden werden, was eine
3/4-Mehrheit benötigt.

Ob daraus auch noch absolute Mehrheiten entstehen,
wird die nächste große Frage werden.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.803.029 von walle1fc am 13.06.19 22:25:33
@Balaton`s Engagement
besteht nunmal Einzig und Allein für die Mehrung Ihres Investments. Nichts Anderes. Weder interessieren sie Kleinaktionäre, noch weniger interessiert sie die Gesundheit oder Heilung der Menschheit Häute.
Also, sie sind so wie wir. Und der Vorstand, dem gehts auch so. Nur - er / sie, das Unternehmen und die Forschung schaff (t) en den Mehrwert , durch den bessere Heilung möglich ist, die wiederum zuerst Gewinn an sie selbst abwirft. Gut so.
Wir sind, wie Balaton auch, nur Parasiten und können, wenn wir Geschick haben, ein paar Krümel
auffangen. Die Karawane zieht aber fast unbeeirt weiter, auch wenn es zur Zeit auf der Teiletappe zur Hauptversammlung etwas neblig ist. Maruho wird sich nicht übertölpeln lassen, auch wenn sie aus meiner Sicht ( vorerst ) naiv gehandelt haben. Es kommt aber meistens Anders, und Zweitens, als man denkt. ( Geht die Phrase so ? 2 Euro fürs Schwein liegen bereit )
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.803.611 von Paluru am 14.06.19 00:04:5424,8 % am 11. Juni 2019

https://www.sec.gov/Archives/edgar/data/1571071/000121390019…
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ob Balaton ab heute seine Käufe einstellt?

Mit der Sperrminorität ist das Ziel erreicht.

Heute dürfte es auch zu 99% zur Veröffentlichung des Gegenangebotes kommen.
(soweit die Unterlagen am 29.05. eingereicht wurden)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben