DAX+0,12 % EUR/USD-0,17 % Gold+0,28 % Öl (Brent)-0,74 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 5164)



Begriffe und/oder Benutzer

 

borsalin, die Gedankengänge der langfristig agierenden Strategie betr. Gf von Bf mit Maruho hege
ich auch. Wobei die zeitliche Einordnung Langfristig schon mit einem Fragezeichen, was unsere
Beteiligung betrifft zu sehen ist.
Auf einen weiteren Investor zu hoffen der hier in Größenordnung einsteigt und im Interesse des
Shareholdervalue agiert ist wohl sehr gering.
Somit sind die Hoffnungen bei Balaton. Aber auch dort ist es ungewiss wie deren Strategie sein wird
im von Dir beschriebenen Fall.
Ich denke die Gf Bf wird sich in jedem Fall Maruho zuwenden, ob sie nun eingeweiht sind oder nicht.
Hier wird es wohl sehr schwierig einen guten Ausstiegszeitpunkt zu finden.
Wenn die Intentionen Bf-Maruho als verbundene Unternehmen als Nichtag so zutreffen sollten, wird
alles getan von deren Seite hier keine Euphorie aufkommen zu lassen. Daran kann man dann schon
Einiges erkennen.

aktioleer
Biofrontera | 6,700 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.221.176 von aktioleer am 10.08.19 11:07:11Wir sollten hier im Forum nicht alle strategischen Möglichkeiten der beiden Kontrahenten und des Managements ausloten ohne Gegenleistung:laugh::laugh:
Da aber noch ungf. 40% Kleinaktionäre davon profitieren könnten, will ich mal davon absehen, daraus Profit zu schlagen. Das wird ja zur Genüge praktiziert.
Beispiel gefällig; (um Biene wieder zur Weissglut zu bringen:) )
Das Nasdaq Listing! (beraten und abkassieren) na ja das letzte Wort ist in diesem Fall noch nicht gesprochen. Stammaktien und ADS sind in beide Richtungen handelbar. Vielleicht muss deshalb auch nicht delistet werden?!?
Maruho kommuniziert ja direkt, was ich ihnen hoch anrechne.
Sie schreiben dass vor 2 Jahren keine Übernahme geplant ist.
Dass sich daraus lesen lässt, das sie in der Zwischenzeit inaktiv blieben, glaube ich nicht.
In der Zwischenzeit werden sie Nägel mit Köpfen machen wollen und ich sehe sie schon voll in Aktion.
Der überaus wichtige AR und das Management steht voll hinter dem strategisch wichtigen Partner Maruho. Eine Verknüpfung der beiden Unternehmen denke ich ist eine weiche Form mehr und mehr Einfluss zu bekommen, ob uns das gefällt oder nicht.
Was kann die Gegenseite dagegen machen um das Reizwort Zours&Co nicht immer aussprechen zu müssen?
Eigentlich müssten sie bald ein Pflichtangebot riskieren um die 50% Schwelle zu erreichen.
Den AR abwählen geht zwar so nicht aber Vakanzen könnten nach Gusto ersetzt werden!
(Ich bin mir nicht sicher ob bei der Wiederwahl des Ar ich glaube 2021? eine Ablösung mit Nichtwahl möglich ist. Beispiel der alte AR erhält unter 50% der Stimmen und ist deshalb nicht gewählt.
Ich denke ja)
Sie werden sich das gut überlegen, Maruho könnte dann selbst aktiv werden und mehr bieten!
Warum mir dieses Szenario besser gefallen würde?
Das liegt doch auf der Hand "das steigert unser Bruttosozialprodukt" ganz ohne arbeiten:)
Was es braucht ein paar Zeilen, andere zum handeln zu bringen:laugh:
Schönes Wochenende
Biofrontera | 6,700 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.195.220 von Paluru am 07.08.19 12:13:13
Zitat von Paluru: Bis zum 12.08. muss Balaton weitere Unterlagen im US-Klage-Verfahren einreichen.
Danach wird dann auch wieder weitere Zeit vergehen.

Beide links (DUSA + Balaton) habe ich täglich auf dem Schirm.
Hier mal dann auch der zur Balaton-Klage (für die, die ihn noch nicht kennen):
https://www.pacermonitor.com/public/case/24763597/Biofronter…

Gruß
Paluru


Hat Balaton zuviel Streß zur Zeit?
Zumindest haben sie bis heute die weiteren Unterlagen zeitlich nicht einreichen können
und um weitere Zeitabschiebung gebeten..... nun eine Woche stattgegeben (also 19.08.)

Gruß
Paluru
Biofrontera | 6,520 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.195.421 von Schwabinho am 07.08.19 12:31:34
Zitat von Schwabinho: Wie schaut es eigentlich mit der Klage von Biofrontera gegen Dusa aus?
Die Vorwürfe waren ja auch nicht unerheblich, haben Dusa aber bisher wohl nicht groß geschadet.


Ich werde da nicht ganz schlau raus, wie jetzt der Stand zu der Klage ist.

Vielleicht kommst Du oder Ihr mit dem juristischen Englisch besser zu Recht.
Diesen Stand (21.Mai 2019) habe ich zu der Klage gefunden:

https://trellis.law/view/X6giJeiC7U2RvIZ4CIVfjWNN_9WjTzs6fIQ…

Richter: Walter P. Schwarm
Fall (case): 30-2018-01003843-CU-BT-CJC
Orange County, CA
Departement: C19


Gruß
Paluru
Biofrontera | 6,520 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.235.298 von Paluru am 12.08.19 21:24:19Gerichtssachen haben so ihre Tücken!

Siehe als Beispiel die Sparta AG, für uns nicht unbekannt:laugh:

https://www.dgap.de/dgap/News/adhoc/sparta-rechtssacheerstin…

Diese Gerichtssache ist seit 2007 pendent!
Ich blende die versch. Klagen von und gegen Biofrontera im Moment aus .. bringt wohl kurzfristig nichts!

Übrigens wie schon von schwabinho erwähnt, laut GV;

https://www.finanznachrichten.de/nachrichten-2019-08/4737398…

Sparta operiert in Zukunft auch ohne genehmigtes Kapital wie Biofrontera. Na ja
vielleicht haben sie es auch nicht mehr nötig:laugh:
Biofrontera | 6,525 €
Gerichtssachen die haben so ihre Tücken bevor es zum Spruch kommt, nämlich es entstehen Kosten u.
es kann das Renommee beschädigt werden.
Ursächlich geht es jedem Neuankömmling in den Staaten so, das ihn schon deswegen die Platzhirsche
verklagen.
Die kleineren Firmen haben deswegen oft das Nachsehen unabhängig vom Ausgang des Verfahrens.

aktioleer
Biofrontera | 6,600 €
Ziemlich still hier, alle auf Urlaub?
Meine Vermutung für weiteren Verlauf:
Zahlen werden nicht gut ausschauen, Kurs wird nach und nach abbröckeln, Vorstand wird sich billig(er) eindecken können als die bekommen 7,2€, wird mehr Aktien halten als vor der Übertragung an Maruho, Q4 wird überdurchschnittlich gutes Quartal und Break even wird gemeldet, Kurs steht wieder bei ~8
Biofrontera | 6,600 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.248.096 von s1987 am 14.08.19 07:56:47Wohl eher im Zwangsurlaub:laugh:
Ohne News warten wir auf den 27.08.
Die prov. Zahlen wurden bereits vorab gemeldet. Interessieren tut die Telko und ob die gemachten Prognosen für 2019 eingehalten werden können!
Biofrontera | 6,580 €
Die allgemeine Marktlage wird jetzt eine immer gr. Rolle spielen. Nach vielen Jahren ohne Rezession,
ohne Bereinigung, ohne psychische Abhärtung der Anleger, mit gewohnheitsmäßig zu hohen
Bewertungen muss Bf schon Außergewöhnliches bieten für Schonung.

aktioleer
Biofrontera | 6,580 €
TOWER RESEARCH CAPITAL LLC hat um über 50% aufgestockt!!!

Von 70 ADS auf 107 ADS :laugh:

Dafür hat der Mozart One von 40.000 auf 20.000 Aktien reduziert...
Biofrontera | 6,570 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben