DAX+0,86 % EUR/USD-0,03 % Gold0,00 % Öl (Brent)0,00 %

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 5384)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 62.068.814 von Schwabinho am 03.12.19 16:55:40Also prinzipiell keine Änderung bei der Vergütung.
Aber die Ärzte verdienen weniger, da zum 01.01.2020
doch eine Preiserhöhung kommt, oder?

Gruß
Paluru
Biofrontera | 4,450 €
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Standen die 10mg also 5 Tuben vorher auch so drin?
Biofrontera | 4,450 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.068.994 von Paluru am 03.12.19 17:10:51Wer in Q4 noch einkauft, der bekommt Ameluz für ca. 275 USD.
Erstattet wird in Q1 2020 nach dem Durchschnittspreis aus Q3 2019.
Daher bekommt der Arzt 290,60 USD erstattet. Also ein "Gewinn" von 15 USD, bei Levulan sind es 22 USD. Also kaum ein Unterschied, da man für Levulan auch erstmal mehr bezahlen muss.
Daher ist der Wettbewerb fair.

Das Problem beim Einkauf kommt in Q1 2020. Mal angenommen der Verkaufspreis wird auf 300 USD angehoben, dann würde der Arzt weniger erstattet bekommen, als er neu bezahlt.

Daher gibt es einen "Vorzieh-Effekt" bei den Käufen. Denn die erhöhte Erstattung kommt erst in Q3 2020 zum tragen. Mal angenommen der Durchschnittspreis liegt tatsächlich bei 300 USD, dann werden in Q3 2020 318 USD erstattet.

Wer sich also in Q4 2019 noch dick eindeckt zu 275 USD, kann in Q3 2020 pro Tube 43 USD einstreifen.

Klingt alles sehr schön, die Frage ist dann aber, warum wird in Q4 nicht viel mehr Umsatz eingeplant und wie sind die Verkäufe in Q1 und Q2 2020??? Gibt es da einen Einbruch?
Biofrontera | 4,410 €
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Mit knapp 1700 Aktien den Aktienkurs um 0,18 € drücken, beachtlich!
Biofrontera | 4,410 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.068.037 von schamiddi am 03.12.19 15:47:08Zumindest das sollten sie noch pünktlich hinkriegen.

Aber gut für dich ist dein großer Teilverkauf der Bio-Aktien,ein glatter Vorteil,wenn man traden will und kann.
Ich selbst als langfristig orientierter Aktionär hatte mich auf die guten Prognosen bei diesem guten Produkt verlassen und muss nun einfach mit diesen stark heruntergeschraubten Zahlen leben.
Biofrontera | 4,500 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.069.012 von Paluru am 03.12.19 17:12:03Ja, das war schon immer so.
In der Medicare Liste steht der Preis für 10 mg. Ich rechne es nur für die bessere Vergleichbarkeit mit Levulan um.
Biofrontera | 4,500 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.069.150 von Schwabinho am 03.12.19 17:21:15Naja ist aber dennoch blöd.
Denn man muss Q4 kaufen und bis ins Q3 lager damit man Geld verdient.
Das Geld ist also lange Zeit gebunden in "schwachen" Q2/Q3 PDT Zeiträumen.

Aber lassen wir uns mal positiv überraschen, evtl. kommt eine Meldung mit neuem Rekord im Dezember.
Biofrontera | 4,500 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.069.150 von Schwabinho am 03.12.19 17:21:15Hallo,
ihr schreibt hier über etwas und redet Euch die Köpfe heiss über Ameluz, habt aber von Ameluz null
Ahnung.
Das Problem bei dem Arzneimittel ist folgendes: Es ist nur begrenzt haltbar, maximal 9 Monate
und muss in dieser Zeit dauernd gekühlt aufbewahrt werden (Kühlschrank), die Bevorratung der Ärzte wird aus diesen Gründen immer überschaubar bleiben.
Biofrontera | 4,500 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.069.636 von Tzl5 am 03.12.19 18:02:09In Q1 und Q2 2020 bekommst du die normalen 106%, also die übliche Erstattung.
Es macht aber vielleicht Sinn, sich einen Jahresvorrat anzulegen, um die große Differenz in Q3 und Q4 zu kassieren.
Nachteile hat nur der, der in Q1 und Q2 kauft und gleich anwenden und abrechnen muss.

Das ist übliche Praxis und die Ärzte wissen schon, wie sie damit umgehen müssen.

Ich frage mich eher, ob man es doch noch schafft, einen sensationellen Dezember zu erzielen, nur was ist dann im ersten Halbjahr 2020???
Biofrontera | 4,500 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.069.657 von kkillerbiene am 03.12.19 18:03:22Von der Änderung ist mir nichts bewusst. Danke für den Hinweis. Habe wohl wirklich keine Ahnung...
Bin immer von den offiziellen Daten der EMA ausgegangen:

6.3 Dauer der Haltbarkeit
Ungeöffnete Tube: 18 Monate

Nach Anbruch: 12 Wochen

6.4 Besondere Vorsichtsmaßnahmen für die Aufbewahrung
Im Kühlschrank lagern (2 °C – 8 ºC).
Die Tube nach Anbruch fest verschlossen halten

Quelle: https://www.ema.europa.eu/en/documents/product-information/a…
Biofrontera | 4,500 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben