checkAd

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation (Seite 5999)

eröffnet am 08.09.09 12:28:32 von
neuester Beitrag 08.05.21 22:49:10 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
12.12.20 16:09:11
Beitrag Nr. 59.981 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.044.192 von Caldo am 12.12.20 15:25:35Es ging mir gar nicht so sehr um die Höhe des Börsenumsatzes, sondern ich fand erstaunlich, wie so ziemlich alles in das Bid geworfen wird und das Ask seit Tagen recht absichtlich zugestellt wird.

Man könnte aktuell deutlich höhere Preise erzielen, wenn man es wollte und ein wenig mehr Zeit hätte (siehe die Verpartnerungs-News, als der Kurs ansprang, aber sofort abverkauft wurde). Also entweder will man nicht, oder hat keine Zeit.

Ob es am zeitlichen Faktor lag, wird sich wohl in der nächsten Woche aufklären.

An massive Verkäufe von Maruho oder Balaton zwecks Drückung des Durchschnittskurses glaube ich nicht, weil sowas dann evtl auch eine Manipulation des Kurses sein könnte und wohl ggf. nur Ärger für denjenigen bringen könnte, wenn dann wirklich ein Angebot käme.

Vor einer KE mache ich mir aktuell eher weniger Sorgen. Wenn Balaton nicht spätestens dann angreift, dann können sie bei Biofrontera ohnehin einpacken, weil dann voraussichtlich weitere große Bestände an vorstandsgenehme Investoren gingen und sie dann wohl auf absehbare Zeit hinten lägen. Aus meiner Sicht wäre daher eine KE eher ein unüberhörbarer Startschuss zu einem letzten Jetzt oder Nie.

Aber die Sorge vor einer Prognosesenkung (oder einem schlichten Einmaleffekt) ist auch bei mir vorhanden, insbes. vor dem Hintergrund der jüngsten Aktienabverkäufe.
Biofrontera | 2,830 €
Avatar
12.12.20 16:14:42
Beitrag Nr. 59.982 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.044.189 von walle1fc am 12.12.20 15:25:26Uns trennt mit Sicherheit die Außenhaut einer Blase. :laugh:
Biofrontera | 2,830 €
Avatar
13.12.20 08:10:50
Beitrag Nr. 59.983 ()
Biene, ich mache mir die gleichen Gedanken.
95 % des Jahres sind rum und damit ist man in der Lage innerhalb eines Korridors von 0,5 Mio € eine Schätzung über den diesjährigen Umsatz zu geben. Sollte sich bei der Schätzung eine signifikante Abweichung (10%) ergeben, besteht eine Meldepflicht.
Da wie gesagt, 95 % des Jahres rum sind und auf einer Telko (oder aoHV) die Aussage getätigt worden ist, dass in der letztjährigen Weihnachtswoche die Umsätze zusammen gebrochen sind, ist für mich die Messe gelesen.
Ich gehe daher von mind 31 Mio aus. Je näher man an den unteren Rand der Prognose von 34 bis 38 Mio € kommt, desto wahrscheinlicher wird sogar der Breakeven. Das wäre Balsam für die gescholtene Aktionärsseele.
Neben dieser Hoffnung, gibt es derzeit eine Reihe weiterer positiver Entwicklungen, wie z.B. das OIG-Agreement, dass DUSA erheblich behindern dürfte (14 h Einwirkzeit), die Umstellung der CPT-Codes zum Nachteil der Vereisung und die Aussicht auf die Zulassung der 3 Tuben und der XL-Lampe.
Obendrein ziehen seit dem Sommer die Lampenverschiffungen an. Aussage auf der Telko war, dass ein Wettbewerb unter den Vertrieblern gestartet worden ist, wer mehr Lampen verkauft, da Ärzte mit Biolampe bedeutend mehr Umsatz machen. Die Anzahl der verschifften Lampen stellen 1 % aller US-Praxen dar.

Bei den eigentlich ganz guten Aussichten, stelle ich mir ebenso die Frage, wer da ein derart großes Verkaufsbedürfnis zu diesen Kursen hat.
Die Aktionäre mit denen ich mich unterhalte, stehen derzeit auf der Käuferseite oder aber wollen ihre Aktien zu diesen Kursen nicht abgeben.

Kann es sein, dass die anstehende HV, bei der es um Machtverhältnisse geht, der Grund sein könnte?
Biofrontera | 2,830 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.12.20 08:28:54
Beitrag Nr. 59.984 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.047.249 von Owehh am 13.12.20 08:10:50"....Obendrein ziehen seit dem Sommer die Lampenverschiffungen an. ..."

Das möchte ich leicht korrigieren, denn
das hört sich so an, als ob schon im Sommer
mehr Lampen ausgeliefert wurden als sonst.

Das ist allerdings nicht so.

Am 12. August erfolgt nämlich erst die 1.Lieferung.
Jährlich waren es bisher immer 3 Container, die nach
Amerika verschifft und über 'panjiva' protokolliert
wurden.

ABER
im jetzigen Monat erfolgte am 07.Dezember die
nun 4.Lieferung.
Somit kann man eigentlich erst ab da sagen, dass
Biofrontera ihre Lieferungen angezogen hat.


Gruß
Paluru
Biofrontera | 2,830 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.12.20 08:58:52
Beitrag Nr. 59.985 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.047.249 von Owehh am 13.12.20 08:10:50"... Bei den eigentlich ganz guten Aussichten, stelle ich mir ebenso die Frage, wer da ein derart großes Verkaufsbedürfnis zu diesen Kursen hat. ...."


Auch hier sehe ich es als etwas "übertrieben" an,
denn schau mal auf die Umsatzzahlen der gehandelten
Aktien.

Betrachte den Zeitraum der letzten 30 Tage (1 Monat) = 21 HT:
12.Nov.20 Kurs 3,055€
Seit dem wurden über Xetra 682.428 Aktien gehandelt,
was einem Durchschnitt von 32.497 Stk./Handelstag
entspricht.

Betrachte den Zeitraum der letzten 6 Monate = 131 HT:
12.Juni 20 Kurs 3,490€
Seit dem wurden über Xetra 6.848.863 Aktien gehandelt,
was einem Durchschnitt von 52.281 Stk./Handelstag
entspricht. Also deutlich größer.

Was man aber sagen kann, dass der Kurs innerhalb der
letzten 21 Handelstagen (1 Monat) sich nicht viel verändert
hat.

Den gestrigen Absacker würde ich schon in Richtung
"Jahresend-Anpassung des Depots" ansehen.
(Buchverluste werden realisiert, um Jahresgewinne
steuerlich zu vergünstigen)

Gruß
Paluru
Biofrontera | 2,830 €
Avatar
13.12.20 09:34:24
Beitrag Nr. 59.986 ()
Schönheits-Operationen boomen

Etwas weit hergeholt aber so gesehen könnte auch Biofrontera profitieren;
Hautverjüngender Effekt!

https://www.20min.ch/story/coronavirus-news-schweiz-und-kant…

«Schönheitseingriffe boomen dieses Jahr! Viele meiner Kunden gefallen sich in den Videositzungen nicht und kommen deshalb zu mir.»
Biofrontera | 2,830 €
Avatar
13.12.20 10:15:14
Beitrag Nr. 59.987 ()
Jahresendanpassung der Depots ausgerechnet am 11.12. auf Teufel und Komm Raus, als ob es keinen 14.12. mehr gäbe? Da glaube ich nicht so recht dran.

Die letzte Zeit wurden größere 6-stellige Stückzahlen recht professionell abverkauft, ohne dass außer beiden Großaktionären sonst Profis in größerem Umfang investiert sind.

Das ist schon sehr merkwürdig, woher die ganzen Stücke kommen. Von vielen Kleinaktionären sicher nicht, wenn es teilweise Einzeltrades von 20k-Stückzahlen gibt.

Und kein Wort vom Unternehmen, ob man die Prognose erreicht oder nicht. Ich frage mich, was man sich vergeben würde, wenn man jetzt die Prognose, wenn man sie denn erreicht hat, einfach mal mit einigen Details bestätigen würde.

Wie Owehh zutreffend schreibt: man kann die Umsätze 2020 doch längst auf 0,5 Mio (wenn nicht sogar noch weniger) genau einschätzen. Es gibt noch 8 ernsthafte Verkaufstage, wobei es realistischerweise wohl eher nur noch 4-5 Tage sein dürften.

Aber wie einer der üblichen Verdächtigen immer schreibt: Wissen ist Macht. Und mit Aktionären soll da wohl auch weiterhin nur das Allernotwendigste geteilt werden. Wäre ja blöd, wenn die Aktionäre Bescheid wüssten und dann entsprechend Aktien kaufen/verkaufen könnten; dann könnte man ja nur noch deutlich schwerer Geschenke an genehme Investoren verteilen.
Biofrontera | 2,830 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.12.20 10:39:28
Beitrag Nr. 59.988 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.047.861 von biene463 am 13.12.20 10:15:14Dazu solltest du dir den Q3 Bericht zu Rate ziehen;

https://www.biofrontera.com/fileadmin/user_upload/PDFs/Finan…

Prognose
Die wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Einflüsse der Corona-Pandemie sind auch für Biofrontera weiterhin deutlich
spürbar. Die Geschäftsentwicklung ist daher nach wie vor nur sehr schwer abzuschätzen. Die Gesellschaft erwartet
jedoch wie in den Vorjahren eine deutliche Umsatzsteigerung im vierten Quartal.
Der zur Aufrechterhaltung des Geschäftsbetriebs bis Ende April 2021 bestehende Finanzierungsbedarf von mindestens 5
Mio. EUR konnte durch die erfolgreich abgeschlossene Platzierung einer Pflichtwandelanleihe mit einem Bruttoerlös von
7,9 Mio. EUR gedeckt werden, so dass der Gesellschaft derzeit ausreichend Liquidität zur Verfügung steht.
Sollte die in der Prognose unterstellte Verbesserung der COVID-19 Pandemie – vor allem in den USA - und die damit
verbundene Umsatzbelebung ausbleiben oder auch nur geringer ausfallen, würde — auch unter Berücksichtigung einer
dann voraussichtlich auch geringeren Kostenbelastung — der Finanzierungsbedarf steigen und auch zeitnäher
umzusetzen sein. Sollte die Deckung dieses weiteren Finanzierungsbedarfs nicht zeitgerecht möglich sein, würde sich
daraus eine Bestandsgefährdung für die Biofrontera-Gruppe ergeben. Zu weiteren Einzelheiten in Bezug auf diese
wesentliche Unsicherheit im Zusammenhang mit der Fortführung der Unternehmenstätigkeit verweisen wir auf den
Risikobericht des Konzernzwischenlageberichtes zum 30. Juni 2020.


Da besteht doch erheblich Unsicherheit!
Vor allem weil genehmigtes Kapital vom aktivistischen Investor blockiert wird.
Das stellt genauso viel Insiderwissen dar wie auf Seiten des Vorstandes.
(wird es weiter auf Teufel kommt raus blockiert oder freigegeben)
Kein Wunder wenn Biene so sehr auf Signale betreffend Prognoseerfüllung hofft :laugh:
Biofrontera | 2,830 €
Avatar
13.12.20 10:48:47
Beitrag Nr. 59.989 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.047.951 von borsalin am 13.12.20 10:39:28Du diskutierst wieder bewusst am Thema vorbei.

Es ist selbstverständlich ein Unterschied, wann eine Prognose erstellt und bestätigt wird.

Also wenige Tage vor Jahresschluss sollte man die Zahlen kennen und wenn man als Unternehmen sieht, wie der Kurs immer weiter fällt, schadet es doch nicht ein Update zu geben, um seine Aktionäre zu informieren.

Und die KE hat nun mit den Umsatzzahlen nicht das Geringste zu tun.

Schade, ich fand die Diskussionen der letzten Tage recht sachlich, aber es geht so langsam wieder ins Persönliche...
Biofrontera | 2,830 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
13.12.20 10:53:05
Beitrag Nr. 59.990 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 66.047.996 von Schwabinho am 13.12.20 10:48:47Du kannst die IR ja auf diesen für dich fatalen Zustand informieren :laugh:

Schönen Sonntag noch
Biofrontera | 2,830 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Biofrontera - Heiße Turnaround-Spekulation