DAX+0,11 % EUR/USD+0,09 % Gold+0,06 % Öl (Brent)0,00 %

ITM Power - Elektrolyse und Brennstoffzelle (Seite 131)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.936.925 von Tradytrady am 15.11.19 20:45:59@Tradytrady
Deine Aussage kann man nur dreimal unterstreichen!
ITM Power | 0,774 €
Guten Morgen!
Für mich wird das Bild immer klarer: Es kommt die globale Wasserstoffwirtschaft. CO2 isch over now. Das wissen natürlich auch die großen Firmen und stellen alleorten ihren Fuß in die Tür der kleinen Firmen, welche das Know-how haben. Gestern Bisch bei Powercell.
Vermutlich werden wir von Linde übernommenen in 3 Jahren zu 10Euro. Anschließend kommt Shell und übernimmt Linde. Ganz einfach.
Umgerechnet hoffe ich, dass dann etwa 50 Euro für die ursprünglichen Aktionäre rumkommen sollten.
Was ist Eure Idee für die Zukunft?
ITM Power | 0,770 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.936.925 von Tradytrady am 15.11.19 20:45:59Denke ITM wird aber viel schneller profitabel als Nel & Co. Die ITM Partnerschaften sind einfach viel schneller und näher am Markt.

da bin ich voll & ganz bei dir:rolleyes: ein paar Finanzzahlen vom ITM's Global Partner Linde sagen viel über die gemeinsamen Auftragslager aus.:eek:

Im dritten Quartal erhöhte sich der Gewinn je Aktie auf vergleichbarer Basis im Jahresvergleich um 26 Prozent auf 1,94 Dollar. Das war deutlich mehr als von Experten erwartet. Im bereinigten Gewinn sind unter anderem Kosten für den Zusammenschluss nicht enthalten. Im fortgeführten Geschäft erhöhte sich der bereinigte Gewinn auf vergleichbarer Basis um 24 Prozent auf 1,05 Milliarden Dollar.

Der Umsatz legte dank höherer Volumen und Preise mit rund 7 Milliarden Dollar um ein Prozent zu. Analysten hatten mit etwas mehr gerechnet. Rechnet man die Währungseffekte heraus, dann sind die Erlöse um vier Prozent im Jahresvergleich gestiegen. Während sich das Geschäft in der Region Amerika besser entwickelte, belasteten weiterhin ungünstige Wechselkurse und eine schwächere Wirtschaft in Deutschland und Großbritannien das Europa-Geschäft. In der Region Asien-Pazifik drückte das schwächere Geschäft in China und Australien auf die Erlöse.

Die alte Linde AG und Praxair brachten ihre Fusion nach Zustimmung aller Kartellbehörden im Oktober unter Dach und Fach. Das neue Unternehmen mit 80 000 Mitarbeitern durfte aber erst am 1. März an die Arbeit gehen. Seit der Fusion von Praxair und Linde kennt der Kurs der Aktie nur eine Richtung: nach oben. An der Börse bringt es Linde auf einen Marktwert von über 100 Milliarden Euro - nur SAP ist mit rund 150 Milliarden Euro im Leitindex Dax mehr wert.



ITM kann sich freuen -(weiterhin auftragsbezogen Arbeiten zu können)- mit einen solchen "Deep Pockets Auftragsgeber/Partner" (20% Beteiligung) an deren Seite zu haben.

Good trades -but- steady hands mit ITM Power.
Grüße, Growth12 :cool:
ITM Power | 0,770 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.939.307 von Brenger am 16.11.19 11:19:54Linde übernommenen in 3 Jahren zu 10Euro.

sure hope so, glaube allerdings Linde wird eher Shell übernnehmen wenn es soweit ist, als umgekehrt.

Naja, so oder so, dann steht ITM bei beiden quasi direkt auf die Matte;)
ITM Power | 0,770 €
Da muss die Linde Plc aber noch ein wenig wachsen, denn die MK von Shell ist mehr als doppelt so hoch. Oder bei Shell entscheidet man sich zeitnah zu zuschlagen, bevor Linde zu groß wird.

Alles nur Spekulation und keine Anlageempfehlung! Möchte ich hier mal ausdrücklich anmerken.
ITM Power | 0,770 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.941.179 von Brenger am 16.11.19 17:49:43Mit den 10 Euro in 3 Jahren könnte ich gut leben, d. h. meine Kinder und Enkelkinder, ich brauche das Geld nicht.
Zuden Aussagen: "Denke ITM wird aber viel schneller profitabel als Nel & Co."

Das kann passieren, da Nel vollkommen von den Nachrichten NIKOLA abhängig ist. Durch Nikola ist Nel bekannt geworden und wir seitdem täglich von gewissen Analysten derart gepuscht, dass Nel auch in anderen Lettern an erster Stelle genannt wird. Bekommen sie definitiv Aufträge, ist alles gut. Wenn nicht, dann sollte man ganz schnell reagieren und den Stecker ziehen.

An dem eigentlich relativ kleinem Problem an der einen Tankstelle in Norwegen hat man gesehen, wie sich das auf den Kurs auswirken kann. Wenn ich das richtig verstanden habe, bildet Nel ca. 3 Millionen Euro Rücklagen. Was passiert, wenn Nel tatsächlich für Nikola größere Aufträge ausführt und es gibt hier und da Probleme, die dazu führen, dass wie in Norwegen die Anlagen monatelang geschlossen bleiben und große Firmen ihre LKW nicht laufen lassen können? Dann hat nicht nur Nel, sondern auch Nikola ein Problem, da Nel von sich aus nicht in der Lage ist, für entstandene Ersatzansprüche gerade zu stehen. Das ist mit der Hauptgrund, dass ich mich mit ITM wohl fühle, schließlich steht Linde/Praxair ITM zur Seite.
Ich bin gespannt, wie sich das mit Nikola entwickelt, ob er sich nicht doch für einen global Player entscheidet, der mit Kapital hinter der Sache steht.
ITM Power | 0,770 €
Hallo Winhel.
Geht mir genauso mit dem möglichen Kursgewinn. 👍

Bei Nikola könnte es vielleicht auch sein, dass Powercell /Bosch zum Zuge kommt?!
ITM Power | 0,770 €
Ich grab nen Graben aus, da wissen die schon lange das Gas als sauberste Energie verbrennt und was tun wir, wir bauen Auto´s die mit Batterien betrieben werden, was das schädlichste für die Umwelt überhaupt ist. Und vergeuden nebenbei wertvolle Zeit.

Erdgas vs. Diesel --> mehr als 95% weniger Feinstaub, ca. 90% weniger Stickoxide und ca. 25% weniger CO2. Dabei ist ein Erdgas Auto weit sicherer als alles andere. Da man eine Batterie nicht einfach löschen kann. Das muss man kühlen bis es soweit ist. Und dann, wie entsorgt man das?

Ab und zu bin ich erstaunt über die menschliche Intelligenz.

Wasserstoff ist ja schön und gut, da nicht fossile, und erneuerbare Energie, kaum ökolische Einbußen, und so weiter. Bisschen Gefährlich ist es schon, aber alles ist halb so gefährlich wie Batteriebetrieben Fahrzeuge.

Meiner Meinung nach hätte es so ein Batteriebetriebenes Fahrzeug nie geben dürfen, ohne das man die Sicherheitsfragen klärt. Da ist ein Wasserstofffahrzeug ein reines Spielzeug, 20Kg Batterie, sicherer Tank, und das passt. Was ist mit einer 650Kg Batterie die mal gebrannt hat und jetzt aus vielen Materiallien zusammengeschmolzen ist? Die will keiner anfassen.

Aber sollen die einfach tun was sie wollen, ich erhöhe meinen Bestand bei ITM und Hexagon einfach wenn ich Lust und Laune habe weil das im Moment einfach keinen interessiert und es günstig mit tollen Aussichten und großen Partnern ist.
ITM Power | 0,770 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.943.570 von Brenger am 17.11.19 13:27:20Eine interessanter Artikel, da auch Australien mehrheitlich erwähnt wird, wo ITM/BOC Linde bei Pilotprojekten schon involviert sind.
Wind und Sonne ist gewollt, allerdings sind dabei die Produktionsspitzen sowohl nach oben wie nach unten das Problem.

Auszug 2. Teil aus dem folgendem Link:


""""""""""""""""""""In Australien sind Übertragungskapazität und Netzanschluss das größte Hindernis für die Energiewende. Im September hat der australische Energiemarktbetreiber (AEMO) 50% der Leistung von fünf großen Solargeneratoren, von denen sich vier in Victoria befinden, aufgrund von Problemen mit der Systemstärke eingeschränkt. Tatsächlich ließen dann 50% von vier der größeren Solarparks des Staates ihre Sonnenenergie verschwenden.

Wenn diese 50% der Sonnenenergie in der Solarelektrolyse genutzt und in Wasserstoff umgewandelt würden, könnte diese Energie zur Nachtnutzung bei hohem Bedarf eingespart werden. Wasserstoff könnte die Einschränkung effektiv zum Vorteil machen und den Druck des Übergangs auf die Infrastruktur verringern.

Obwohl grüner Wasserstoff derzeit teurer ist als herkömmliche Quellen, sagte Prakash gegenüber dem pv magazine Australia, dass die jüngste Analyse von Wood Mackenzie darauf schließen lässt, dass grüner Wasserstoff bis 2030 die Parität in Australien, Deutschland und Japan erreichen könnte, basierend auf erneuerbarem Strom in Höhe von 30 USD / MWh und einer Nutzungsdauer von 50% für Elektrolyseure. "Diese Erkenntnis basiert auf Wood Mackenzies eigenen Forschungsarbeiten zur Zukunft der Kosten für erneuerbaren Strom und zur Verbesserung der Elektrolyseur-Technologie", sagte Prakash.

Prakash betonte jedoch, dass, während die Technologie voranschreitet, "politische Unterstützung weiterhin erforderlich ist, um die Nachfrage nach grünem Wasserstoff zu fördern."

"Die Energiewende findet nicht anderswo statt", fügte Thompson hinzu. "Als globaler Motor der Energienachfrage muss der asiatisch-pazifische Raum jetzt die Technologien nutzen, die für ein nachhaltiges Wachstum erforderlich sind."

Weltweit schätzt Wood Mackenzie, dass bereits 365 Millionen US-Dollar in den Sektor für umweltfreundlichen Wasserstoff investiert sind. Derzeit sind Projekte im Wert von über 3,5 Milliarden US-Dollar in Vorbereitung. "In unserem Fall eines beschleunigten Übergangsszenarios für den asiatisch-pazifischen Raum", so Prakash weiter, "prognostizieren wir, dass der Anteil der CO2-freien Energie bis 2040 bei 35% liegt und der Anteil von grünem Wasserstoff bis zu 3% beträgt."

Der australische Chefwissenschaftler Alan Finkel hat festgestellt, dass der größte Teil des potenziellen Wasserstoffs durch solare und windbetriebene Elektrolyse erzeugt wird und wahrscheinlich sollte. Wasserstoff ist ein großes Stück des Übergangspuzzles, argumentiert Finkel, ?aber es ist nicht die Lösung für sich. Ich und andere sehen es in der Traumzukunft, in der all unsere Energie aus Sonne und Wind als Hauptenergiequelle kommt 15-20% dieser Energie müssen als transportabler Kraftstoff mit hoher Dichte geliefert werden, und Wasserstoff ist der ideale Kandidat. ?

Der kürzlich veröffentlichte Hydrogen Action Plan (HAP) in Südaustralien ist ein strategischer Plan, um den mehr als 50% igen erneuerbaren Energiemix des Staates zu nutzen. HAP möchte Südaustralien zu einem Produzenten und Exporteur von umweltfreundlichem Wasserstoff machen.
https://www.pv-magazine.com/2019/11/15/green-hydrogen-to-rea…""""""""""""""""""""""""""
ITM Power | 0,770 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben