DAX-0,19 % EUR/USD+0,10 % Gold+0,51 % Öl (Brent)-0,27 %

GDF Suez SA, A0ER6Q, the owner of Europe’s biggest natural-gas network (Seite 17)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Anderseits hat man aber schon eine faktische Gewinnwarnung abgegeben durch die Verkündung der Abschreibungen. Aber selbst wenn es 10 Mrd sind, sind wir immer noch unter Buchwert :laugh:

http://money.oe24.at/Topbusiness/GDF-Suez-kuendigt-Abschreib…

Meiner Einschätzung nach ein klarer Kauf, zumal GDF kursmäßig nur das 1,3fache von Suez Environnement kostet und es früher meist das 2-3fache war.
Letzte Aussage war, dass das Ergebnis am oberen Ende der Zielspanne sein soll. Schuldenlast wurde auch enorm gesenkt dieses Jahr. Jetzt müssen nur noch die Großhandelspreise wieder steigen und wir haben einen Gewinner.

Charttechnik lädt zurzeit aber nicht zum Kaufen ein. Langfristig sicher ein guter Inflationsschutz.
So, nach 18 Jahren Börse heute meine allererste Franzosenaktie ins Depot genommen. Die Dividende lockt. Wird sicher gekürzt. :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.344.097 von daxschaefchen am 30.01.14 15:25:38korrekt, auf 1 Euro...
Zitat von daxschaefchen: So, nach 18 Jahren Börse heute meine allererste Franzosenaktie ins Depot genommen. Die Dividende lockt. Wird sicher gekürzt. :laugh:


Und heute wieder entsorgt :laugh:
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.568.987 von MisterGoodwill am 05.03.14 15:17:34Und ich hatte letzte Woche gekauft. Soviel Beteiligung von Pleitesozen (Republik Frankreich) war noch nie im Depot, eine echte Bereicherung und Diversifikation ;)
DUBIOSES ANGEBOT:
von meiner Bank erhielt ich als GDF-Aktionär ein Schreiben mit folgendem Wortlaut:

-------------------------------------------------------------------------
wir wurden von unserer ausländischen Depotstelle darüber informiert, dass
die obige Gesellschaft denjenigen Aktionären, die ihre Aktien ab dem
01.01.2015 über einen Zeitraum von 2 Jahren ununterbrochen in ihrem Besitz
halten und während dieses Zeitraums nicht über die Stücke verfügen, ab dem
Dividendenzahlungstermin im Jahre 2017 neben der vereinbarten Dividende
einen Treuebonus vergütet.
Die Höhe des Treuebonus wird erst zum Zeitpunkt der Dividendenzahlung
bekannt gegeben.
Voraussetzung für den Erhalt des Treuebonus ist die Registrierung Ihres
Aktienbestandes im Aktienregister der Gesellschaft. Hierfür ist die
vollständige Offenlegung Ihrer persönlichen Daten erforderlich, damit die
Gesellschaft die vorgeschriebenen Meldungen an die französischen
Steuerbehörden vornehmen kann.
Eine treuhänderische Eintragung der Aktien auf den Namen unserer Bank
ist nicht möglich.
Aktienbestände, die auf Ihren Namen eingetragen sind, sind an der Börse
nicht mehr handel- und lieferbar.
Sofern Sie Ihre Aktien auf Ihren Namen registrieren lassen wollen, möchten
wir Sie vorsorglich darauf aufmerksam machen, dass Ihnen fremde Spesen
i.H.v. EUR 22,00 bei Verwahrung Ihrer Aktien in Frankreich oder EUR 53,50
bei Verwahrung Ihrer Aktien in Deutschland zuzüglich EUR 30,00
(Umtauschgebühr), jeweils zuzüglich MwST, in Rechnung gestellt werden.
Bei einem eventuell gewünschten Verkauf der registrierten Aktien ist zuvor
ein Rücktausch in nicht registrierte Aktien erforderlich. Für den Rücktausch fallen ebenfalls die vorgenannten Kosten an. Die Aktien können erst nach
erfolgtem Rücktausch, der ca. eine Woche in Anspruch nimmt, veräußert werden.
Falls Sie das Angebot der Gesellschaft annehmen wollen, erbitten wir Ihren
ausgefüllten, unterschriebenen Auftrag bis spätestens 11.12.2014 hier
eintreffend.

-----------------------------------------------------


mit anderen Worten: Wenn ich brav stillhalte bekomme ich irgendetwas, weiss aber noch nicht was ... muss noch ein paar Spesen berappen

??????

So kann man mit christdemokratischem Stimmvieh 75+ handeln, nicht mit kritischen Aktionären !

Es fragt sich, was damit beabsichtigt wird:
a) die Variante, dass die Kleinanktionäre stillgelegt und veräpfelt werden ist wohl zu offensichtlich um ernst gemeint zu sein,
b) eine Verunsicherung der Kleinaktionäre auf diese Tour scheint schon wahrscheinlicher und kann recht gut gelingen, offenbar kooft jemand schon behende die wenigen Stücke die von den Opies absgestossen werden
c) völliges Chaos und eine echte Notlage.
Doch dann würde man schon sinkende Kurse sehen
d) irgendein ungeahnter politischer Hintergrund ????

Hat jemand nähere Infos
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.568.577 von Lwymi am 05.03.14 14:21:19Dazu hatte ich schon mal geschrieben ...

Zitat von Lwymi: Genau genommen sieht es mit der Dividende in Zukunft so aus:
www.gdfsuez.com/en/shareholders/dividend
... wobei in dem Passus "... 10% higher dividend payable to every shareholder whose holding has been registered (fully or administered) continuously for at least two fiscal years on the dividend payment date" das wichtigste Wort "registered" ist. Was darunter zu verstehen ist, wird unter http://www.gdfsuez.com/en/shareholders/shareholder-guide/sec… erklärt. Theoretisch hast Du die Möglichkeit, Deine Stücke bei der SocGen indirekt zu registrieren, sofern sie im nicht-französischen Depot bleiben sollen, oder sie nach Frankreich zur SocGen zu transferieren (direkte Registrierung). Nur: Frankreich will den Weg über das EU-Clearingssystem, d.h. im ersten Schritt Deinen "Finanzintermediar", und das ist Deine Depotbank.

Es nutzt nichts, einen Brief an die SocGen in den Briefkasten zu werfen und sie zu bitten, Deine Stücke zu registrieren. Das Schreiben, sigillus, ist ergo inhaltlich korrekt ... die Preise mal außer acht gelassen.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben