DAX-0,20 % EUR/USD+0,11 % Gold+0,52 % Öl (Brent)-0,30 %

Leben wir in der Endzeit? (Seite 84)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Stand da nicht etwas in den Schriften

über sinnloses Geschwätz

das den Urheber direkt in die Hölle befördern wird?
Werter Herr Schwerkraftgenießer!

Um Ihre Ausgangsfrage kurz zu beantworten: Das Ende ist nahe - schon seit zwei Jahrtausenden -, das ist eine in der Bibel (z. B. 1 Petrus 4,7) nachzulesende und zudem so offensichtliche Tatsache, daß es überflüssig ist, allzuviel Energie in das Sammeln immer weiterer Beweise zu stecken. Wann aber Christus wiederkommen wird, weiß nur Gott allein, nicht einmal Christus (Mk 13,32), dieses Wissen steht uns auch nicht zu (Apg 1,7), jeder Versuch, den Zeitpunkt ist also zum Scheitern verurteilt. Die 84 in diesem Faden in den letzten zehn Jahren angesammelten Seiten waren vergebliche Mühe (sofern man beim Kopieren und Einfügen mittels Suchmaschinen gefundener Texte von solcher sprechen möchte).

Unser Herr lehrt uns in seinen Gleichnissen, warum es besser ist, daß wir die Zeiten nicht wissen, und wie wir unser Handeln darauf einzustellen haben. Lesen und beherzigen Sie diese! Leben Sie danach! Verschwenden Sie keine Zeit! Suchen Sie hierüber den Austausch, um in christlicher Gemeinschaft in der Gande und Erkenntnis unseres Herrn und Retters Jesus Christus wachsen zu können!
#831 (61.569.303)

Weiß nicht - Menschen reden mitunter viel, wenn der Tag lang ist. Eher sinnlose Worte können über die Stimme und im Kontext (Situation) auch Bedeutung/Information übertragen. Welche Informationen übertragen Tiere und Menschen ohne Wort… und Wahrheitsfindung.

Schlechte Taten/Absichten/Gedanken führen in die Hölle aber der Sünder muss zuvor auch genug Spaß gehabt haben. Siehe auch http://www.politik-sind-wir.net/showthread.php/40011-Es-gibt….

Was glaubst du, wer mehr Kluges schreibt und wer mehr Sinnloses (Geschwätz) schreibt?
Was glaubst du, wer eher Lohn zu erwarten hat und wer zur Strafe in die Hölle kommen wird?
Ich oder du?

Gnothi seauton

6 Die Lippen des Toren beginnen Streit, sein Mund schreit nach Schlägen.
http://www.bibleserver.com/text/EU/Spr%C3%BCche18%2C6

2 HERR, errette mich von den Lügenmäulern, von den falschen Zungen.
http://www.bibleserver.com/text/LUT/Psalm120%2C2

20 Erlesenes Silber ist die Zunge des Gerechten, das Herz des Frevlers ist wenig wert.
http://www.bibleserver.com/text/EU/Spr%C3%BCche10%2C20

45 Der gute Mensch bringt aus dem guten Schatz seines Herzens das Gute hervor und der böse Mensch bringt aus dem bösen das Böse hervor. Denn wovon das Herz überfließt, davon spricht sein Mund.
http://www.bibleserver.com/text/EU/Lukas6%2C45

11 so soll das Wort, das aus meinem Munde geht, auch sein: Es wird nicht wieder leer zu mir zurückkommen, sondern wird tun, was mir gefällt, und ihm wird gelingen, wozu ich es sende.
http://www.bibleserver.com/text/LUT/Jesaja55%2C11


#832 (61.571.879)

Call me stupid aber ich halte es für möglich, vielleicht der Messias zu sein. Siehe auch
Bin ich der Messias?
Ist Elia schon gekommen oder nicht?
Thread: The red pill. Welcome to the real world.
'ne Menge Text zum diskutieren, auch für christliche Gemeinschaften.

Da könnte man natürlich sagen: "Du? Ein arbeitsloser Vollhonk?" aber meine Internetbeiträge sind unübertroffen (siehe auch Thread: Schönes neues Deutschland) und das kann einem schon mal zu denken geben. Jo, leider bin ich noch nicht supermächtig und zu großen Wundertaten fähig aber das ist denke ich kein Beweis dafür, dass ich nicht der Messias sein kann, denn der Messias muss für die Erbfolge König Davids normal geboren sein und es macht Sinn, zur Charakterbildung erstmal nicht so üppig und supermächtig zu leben.

Übrigens gibt es einen im Prinzip sehr einfachen (aber natürlich illegalen), ultimativen Test, um den echten Messias zu prüfen: der echte, wahre Messias muss denke ich unsterblich sein und kann nicht getötet werden. Nun, ich lebe noch. Man kann auch einfach warten, denn ich bin schon über 52 Jahre alt - wenn ich nicht mehr selbstständig leben kann oder (nachhaltiger) in Knast oder Klapse landen würde, dann wäre das denke ich auch ein deutliches Indiz gegen die These, dass ich der Messias bin. Ich rechne mit neuen Erkenntnissen vor 2030, vielleicht sogar schon ca. 2025. 2024 hat mit 88 * 23 schon mal interessante Faktoren und ich hoffe, dass Bakira (supermächtiger Wächterdämon in Gestalt einer schwarzen Raubkatze, siehe auch Allahu akbar) vielleicht am 2024-08-08 auftaucht.

Nehmt euch in Acht, denn welcher gute Gläubige würde den Messias nicht erkennen können? Welcher gute Gläubige würde den Messias ablehnen und schmähen? Der Messias ist ein Prüfstein, die Menschen werden geprüft. Siehe auch Allahu akbar.

Ich will, dass allgemein bekannt wird, wer besser ist: ich oder meine Kritiker. Könnt ihr euch das auch wünschen? Nein? Nun, das sagt dann alles.

Allemal interessant, oder? No worries, ich lebe ziemlich normal und realistisch aber es ist nun mal nicht ausgeschlossen, dass ich der Messias bin. Wer könnte jemanden nennen, der wahrscheinlicher als ich der Messias ist?

Wer will, darf das (bin ich der Messias?) auch als Kunstprojekt auffassen. (alles imho)


15 Seht euch vor vor den falschen Propheten, die in Schafskleidern zu euch kommen, inwendig aber sind sie reißende Wölfe.
16 An ihren Früchten sollt ihr sie erkennen. Kann man denn Trauben lesen von den Dornen oder Feigen von den Disteln?
17 So bringt jeder gute Baum gute Früchte; aber ein fauler Baum bringt schlechte Früchte.
18 Ein guter Baum kann nicht schlechte Früchte bringen und ein fauler Baum kann nicht gute Früchte bringen.
19 Jeder Baum, der nicht gute Früchte bringt, wird abgehauen und ins Feuer geworfen.
20 Darum, an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.
21 Es werden nicht alle, die zu mir sagen: Herr, Herr!, in das Himmelreich kommen, sondern die den Willen tun meines Vaters im Himmel.
http://www.bibleserver.com/text/LUT/Matth%C3%A4us7,15-21
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.574.547 von HeWhoEnjoysGravity am 26.09.19 14:33:40Werter Herr Schwerkraftgenießer!

Zitat von HeWhoEnjoysGravity: Call me stupid aber ich halte es für möglich, vielleicht der Messias zu sein.

Das nennt man nicht „stupid“, sondern größenwahnsinnig. Aber das läßt sich ja schnell klären:

- Christus ist der Messias:
Joh 14,6
Jesus sprach zu ihm: "Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater außer durch mich."


- Sie können nicht Christus sein, denn Christus sitzt seit seiner Himmelfahrt zur Rechten Gottes (Mk 16,19; Apg 1,11), bis er dereinst - was noch nicht geschehen ist - nach Verfinsterung von Sonne und Mond und Herabfallen der Sterne für alle sichtbar auf den Wolken des Himmels wiederkommen wird (Mt 24,30).

-
Mt 24,23
Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Messias, oder: dort, so glaubt es nicht;

Also hören Sie auf damit! Sie tun weder anderen noch sich selbst einen Gefallen! Ihre Lebensaufgabe besteht darin, Ihr Leben ganz und gar in den Dienst Gottes zu stellen und nicht in den Dienst Ihrer Phantasien! Stellen Sie sich dieser Aufgabe - jeder andere Weg, d. h. jeder Weg weg von Gott, welcher Urgrund allen Lebens ist, führt notwendigerweise in den Tod! Erniedrigen Sie sich vor Gott, auf daß Er Sie dereinst, so es Ihm gefällt, erhöhen möge!

Ps 51,19
Opfer für Gott ist ein zerknirschter Geist; ein zerknirschtes und zerschlagenes Herz wirst du, o Gott, nicht verschmähen.


Das Evangelium von Ihrer Rettung verkündete Ihnen:
Herr H.
#834 (61.584.915) > Das nennt man nicht „stupid“, sondern größenwahnsinnig.

Ich habe eine Spiegelthese, derzufolge eher du größenwahnsinnig bist.

Zugegebenermaßen könnte man bei "ich halte es für möglich, vielleicht der Messias zu sein" an Größenwahn denken aber man beachte, dass ich das nicht als sicher behaupte und hohe Kriterien/Hürden aufgesetellt habe die ich noch nicht erfülle: der Messias muss supermächtig und zu größen Wundern fähig sein. Des Weiteren sehe ich mich derzeit körperlich als unzureichend: graue Haare, schlechte Zähne, schwächlich (ich kann aber auch ca. 50 Liegestütze und ca. 10 Klimmzüge) und zu leicht: ca. 64 kg bei ca. 178 cm - die Größe ist okay aber der Messias müsste denke ich schwerer sein (z.B. 81 kg oder 86 kg), von wegen mehr Muskeln. Nun, vielleicht sehe ich mich zu negativ, was übrigens auch gegen Größenwahn spricht.

Des Weiteren bin ich ja vielleicht der Messias - welche vielversprechenderen Messias-Kandidaten kennst du denn? Keinen? Nun, das sollte dir zu denken geben, denn die Zeit ist (vermutlich) nahe: Wenn der Messias etwas herausragendes leisten will/wird - und das ist zu erwarten - dann muss er vor der Etablierung von überlegnen KI und einer besseren Weltordnung kommen, also zeitnah, z.B. in diesem Jahrhundert. Das bedeutet, dass der Messias schon auf Erden leben kann, denn Menschen werden erst mit z.B. 30-50 Jahren etwas schlauer und das mit den KI kann recht schnell gehen, die können schon z.B. 2050 beeindruckenderes leisten. Siehe auch Die Zeit ist nahe.

#834 (61.584.915) > Christus ist der Messias

Der supermächtige Messias der Zukunft ist die Wiederkehr Jesu; der Messias hat dieselbe Seele wie Jesus und übrigens auch wie Adam und Erzengel Michael - passenderweise ist meine Vorname Michael.

#834 (61.584.915) > Sie können nicht Christus sein, denn Christus sitzt seit seiner Himmelfahrt zur Rechten Gottes (Mk 16,19; Apg 1,11), bis er dereinst - was noch nicht geschehen ist - nach Verfinsterung von Sonne und Mond und Herabfallen der Sterne für alle sichtbar auf den Wolken des Himmels wiederkommen wird (Mt 24,30).

19 Nachdem Jesus, der Herr, dies zu ihnen gesagt hatte, wurde er in den Himmel aufgenommen und setzte sich zur Rechten Gottes.
http://www.bibleserver.com/text/EU/Markus16%2C19

29 Sofort nach den Tagen der großen Drangsal wird die Sonne verfinstert werden und der Mond wird nicht mehr scheinen; die Sterne werden vom Himmel fallen und die Kräfte des Himmels werden erschüttert werden.
30 Danach wird das Zeichen des Menschensohnes am Himmel erscheinen; dann werden alle Völker der Erde wehklagen und man wird den Menschensohn auf den Wolken des Himmels kommen sehen, mit großer Kraft und Herrlichkeit.
31 Er wird seine Engel unter lautem Posaunenschall aussenden und sie werden die von ihm Auserwählten aus allen vier Windrichtungen zusammenführen, von einem Ende des Himmels bis zum andern.
http://www.bibleserver.com/text/EU/Matth%C3%A4us24%2C29-31

Dazwischen kann viel geschehen. Der Messias muss als Thronerbe König Davids natürlich geboren werden und das kann bereits geschehen sein.

Dann steht der Messias vermutlich über der Bibel, der Messias muss zwar gut sein und die Bibel sollte hinreichend zutreffend sein aber der Messias ist nicht direkt an die (Vorhersagen der) Bibel gebunden. Der Messias ist (weit unter Allah, mit Allahs Hilfe und im Rahmen der Vorherbestimmung) vielleicht quasi allmächtig - das ist plausibel, nämlich mit dem Gedanken, dass der Messias eine Art Avatar von Allah ist, sodass Allah, der viel größer als unser Universum ist, in seiner Schöpfung als Messias wandeln kann, so ähnlich wie mit einer Spielfigur in einem 3D Computerspiel. Vielleicht.

Dann ist zu bedenken, dass unser Universum, die Schöpfung, vermutlich noch mindestens 100 Milliarden Jahre und vielleicht sogar über 1 Billion Jahre währt. Das mit der Billion Jahren ist sogar wahrscheinlicher, denn unser Universum ist ca. 13,81 Milliarden Jahre alt und die Menschheit wird das Universum besiedeln, die Geschichte hat erst begonnen. Es ist daher denkbar, dass erst z.B. 1% der Schöpfung vergangen ist (eher weniger) und dann folgen (in diesem Rechenbeispiel) noch über 13,81 * 99 = 1367,19 Milliarden Jahre. Es dauert also noch ein Weilchen bis zum großen Endgericht. Der Messias wird bis dahin u.a. durch's Universum reisen, über eine Billion Jahre leben. Vielleicht.

Ich halte es allerdings für denkbar, dass bereits ein paar Sterne vom Himmel "gefallen" sind und zwar so, dass sich von der Erde aus gesehen einige Sterne schnell nach unten bewegen und verschwinden, was bedeutet, dass diese Sterne mit Überlichtgeschwindigkeit vom Himmel "gefallen" sind. Wenn man die Laufzeit des Lichts im Normalraum und die große Entfernung bedenkt, dann müssen die Sterne für eine baldige Sichtbarkeit dieses Phänomens bereits vom Himmel "gefallen" sein. Das ist dann einfach ein erstaunliches Zeichen, das die Wissenschaftler verwundern dürfte. Vielleicht.

23 Wenn dann jemand zu euch sagt: Seht, hier ist der Christus! oder: Da ist er!, so glaubt es nicht!
http://www.bibleserver.com/text/EU/Matth%C3%A4us24%2C23

Nun, der Messias muss schon irgendwann sagen, dass er vermutlich der Messias ist und viele werden angesichts des echten Messias rufen: "seht, da ist der Messias".

#834 (61.584.915) > Also hören Sie auf damit! Sie tun weder anderen noch sich selbst einen Gefallen!

Aber was, wenn ich der Messias bin? Du kannst das nicht sicher/verbindlich entscheiden, du kannst nur deine eigene Meinung dazu haben und die kann falsch sein.

#834 (61.584.915) > Ihre Lebensaufgabe besteht darin, Ihr Leben ganz und gar in den Dienst Gottes zu stellen und nicht in den Dienst Ihrer Phantasien!

Wer bist du, der du vorgibst, meine Lebensaufgabe zu kennen? Größenwahn?

Meine Lebensaufgabe hat Allah vorherbestimmt.

#834 (61.584.915) > Stellen Sie sich dieser Aufgabe - jeder andere Weg, d. h. jeder Weg weg von Gott, welcher Urgrund allen Lebens ist, führt notwendigerweise in den Tod!

Nun, jeder Mensch muss im Diesseits sterben und die meisten werden im Laufe der Zeit/Schöpfung vielfach wiedergeboren.

Die Abkehr von Allah kann zur Bestrafung in die Hölle führen. Apropos Hölle: glaubst du, dass die Hölle existiert?

Gibt es eine Hölle?

Was sagt die Bibel über die Hölle?

HÖLLE in 101 Versen

Koran- Verse über die Hölle

Wer würde da noch sagen, es gäbe keine Hölle? Ungläubige aus Angst vor der Höllenstrafe?

6. Die nicht geglaubt haben – und denen es gleich ist, ob du sie warnst oder nicht warnst -, sie werden nicht glauben.
7. Versiegelt hat Allah ihre Herzen und ihre Ohren, und über ihren Augen liegt eine Hülle, und ihnen wird schwere Strafe.
http://www.koran-auf-deutsch.de/sure-2/

Auch Christen sollten den Koran berücksichtigen/beachten, denn so wie Jesus auf Mose folgte, so folgte der Koran auf die Bibel (ungefähr, bildlich, als Gleichnis). Welcher gute Gläubige würde den Koran und Allah schmähen?

#834 (61.584.915) > Erniedrigen Sie sich vor Gott, auf daß Er Sie dereinst, so es Ihm gefällt, erhöhen möge!

Also mein Leben war die letzten ca. 52 Jahre nicht so besonders toll/spaßig, ich lebe eigentlich recht schlicht/niedrig. Wie schaut's bei dir aus?

#834 (61.584.915) > Das Evangelium von Ihrer Rettung verkündete Ihnen:
Herr H.


Bist du dazu irgendwie besonders berufen und gelehrt?

Was sagst du zu den Zeitangaben in der Bibel?

Hier eine hübsche Darstellung der aktuellen biblischen Zeitinterpretation:
Biblische Zeittafel (http://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Biblische_Zeittafel.png)

Es ist klar, dass diese Jahresangaben keine irdischen Jahre (Sonnenumläufe der Erde) sein können.

Ich vermute, dass die biblische Sintflut wenigstens vor über einer Million Jahre geschehen sein muss. Vermutlich gab es ein biblisches Ägypten vor über Hunderttausend Jahren. Siehe auch Die Auserwählten.

Wie gut bist du? Weil, wenn du nicht wenigstens durchschnittlich gut bist, dann ist es nur wahrscheinlich, dass du den Messias nicht erkennen kannst, dass du den Messias ablehnst. Millionen werden den Messias aus Eitelkeit, Narzissmus, Selbstsucht und Angst vor der Höllenstrafe ablehnen, nämlich wenn der Messias anderes lehrt, als sie sich erhofft haben, wenn ihnen die Höllenstrafe droht.

Noch was: um von der Bibel Aussagen über die derzeitige Realität ableiten zu können, sollte man die derzeitige Realität, die Wirklichkeit von Mensch und Erde möglichst korrekt verstanden haben. Wie denkst du z.B. über die USA, den US-Imperialismus?

Ich halte z.B. Russland für offensichtlich besser als die USA (siehe auch Die USA sind vermutlich doomed) - wie siehst du das?

Wenn ich der Messias bin, dann halte ich ein Friedensangebot für denkbar: Straferlaß für die im aktuellen diesseitigen Leben aufgelaufenen Sünden für jene, die rechtzeitig den Messias als Messias/Oberbefehlshaber anerkennen und dem Messias Folge leisten. Das restliche Leben muss entsprechend geführt werden, also z.B. hinreichend gesetzestreu und man darf nicht gegen die guten Ziele des Messias sein - da reicht kein billiges Wort und Reue kurz vor dem Tod ist zu spät. Selbstverständlich entscheidet Allah aber ich halte ein solches Friedensangebot für nicht unrealistisch, denn es ist begrenzt und für Ungläubige nicht so leicht zu erhalten, während es für gute Gläubige leicht ist. (alles imho)
Dutzende Tote und Hunderte Verletzte nach Erdbeben ... Massive Schäden ...
http://www.spiegel.de/panorama/pakistan-erdbeben-dutzende-to…

Mindestens sieben Tote bei Erdbeben in Indonesien http://de.sputniknews.com/panorama/20190926325776554-tote-be…

"Erdbeben der Stärke 5,8 erschüttert Istanbul ... Bereits am Dienstag erschütterte ein Beben der Stärke 4,6 die Marmararegion. ..." http://de.sputniknews.com/panorama/20190926325777959-erdbebe…

"Ex-Chef des Lübecker Weißen Rings freigesprochen ... Nach Überzeugung der Staatsanwaltschaft war der Fall aus dem Jahr 2016 "nur die Spitze des Eisbergs". Die Aussagen weiterer Zeuginnen hätten gezeigt, dass Hardt über Jahre hinweg immer wieder sexuell übergriffig geworden sei. ..." http://www.spiegel.de/panorama/justiz/luebeck-ex-chef-des-lu…
(http://www.spiegel.de/panorama/justiz/luebeck-so-begruendet-…)

Da hätte man zeitnah allgemein (Internetprofil, seine Datenträger analysieren, Kontakte überprüfen, usw.) gegen Detlef Hardt ermitteln müssen, angesichts mehrere Fälle und "Chef des Weißen Rings in Lübeck" aber stattdessen langwierige Prozesse und (vorläufig) Freispruch. Das Opfer wird peinlich analysiert aber obwohl die Schuld des Täters sehr wahrscheinlich ist, beschränkt man sich auf's Labern vor Gericht, anstatt einfach mal nach Beweisen für Straftaten zu suchen. (imho)

Klimanotstand in Österreich ausgerufen ... http://de.sputniknews.com/politik/20190926325778453-klima-no…

"13,5 Tonnen Gold im Haus von chinesischem Beamten entdeckt"
http://de.sputniknews.com/panorama/20190926325778737-gold-ha…

Liste von Katastrophen http://de.wikipedia.org/wiki/Liste_von_Katastrophen

"... In Norwegen sind mehr als 40 Hunde infolge einer bisher noch unbekannten Krankheit gestorben. ..."
http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/norwegen-gut-40-hun…

"Erdbeben der Stärke 6,1 auf Philippinen" http://de.sputniknews.com/panorama/20190929325787724-erdbebe…
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.588.389 von HeWhoEnjoysGravity am 28.09.19 09:48:02Werter Herr Schwerkraftgenießer!

Ob Sie der Messias sind, hängt nicht im geringsten von irgendwelchen Kriterien ab, die Sie hierfür aufstellen, sondern allein davon, ob der Herr der Welt Sie zu einem solchen macht. Hierüber gibt Er uns in der Heiligen Schrift klare Auskunft: Nein! Christus (er selbst, nicht irgendeiner mit „derselben Seele“) ist der Messias, und zwar der einzige! Nicht ein „Messias-Kandidat“, sondern der Messias, jedem Christen als solcher bekannt.

Die Bibel ist das wahre Wort Gottes. Jeder, der seinen Weg mit Gott geht, findet sie laufend bestätigt. Wenn uns einer (in diesem Fall Gott), der bestens bescheid weiß und unser Bestes will, glasklare Mitteilungen macht, dann ist es wohl das größte Ausmaß an Verachtung, das wir ihm entgegenbringen können, einfach zu unterstellen, manche Aussagen seien nicht genau so gemeint, wie sie getroffen worden sind, und entsprechend hier und da nach Belieben daran herumzuinterpretieren oder dies und jenes als nur eingeschränkt gültig zu betrachten. Halten Sie damit ein! Lassen Sie uns vielmehr Gottes Wort dankbar und gläubig annehmen und Ihm immerdar die Ihm angemessene Wertschätzung entgegenbringen!

Zitat von HeWhoEnjoysGravity: Nun, der Messias muss schon irgendwann sagen, dass er vermutlich der Messias ist [...]

Quatsch! Er wird auf den Wolken des Himmels kommen und jeder ihn sofort erkennen.

Wer bist du, der du vorgibst, meine Lebensaufgabe zu kennen? Größenwahn?

Nein, ich gebe lediglich die Information weiter, welche Aufgabe Gott für alle Menschen, auch Sie, vorsieht.

Micha 6,8
Was gut ist, ward dir gesagt, o Mensch, und was Jahwe von dir fordert: nichts als Recht tun und die Güte lieben und in Demut wandern mit deinem Gott.


[...] die meisten werden im Laufe der Zeit/Schöpfung vielfach wiedergeboren.

Unsinn!

Hebr 9,27f.
Und wie es für die Menschen bestimmt ist, einmal zu sterben, und darauf kommt das Gericht, so wurde auch Christus ein einziges Mal hingeopfert, "um die Sünden vieler hinwegzunehmen".


[G]laubst du, dass die Hölle existiert?

Die Hölle existiert, lehrt uns unser Herr! Natürlich glaube ich ihm dies. Täte ich es nicht, würde das an ihrer Existenz nichts ändern.

Auch Christen sollten den Koran berücksichtigen/beachten, denn so wie Jesus auf Mose folgte, so folgte der Koran auf die Bibel (ungefähr, bildlich, als Gleichnis). Welcher gute Gläubige würde den Koran und Allah schmähen?

Was geht mich oder irgendeinen heutigen Menschen der Koran an? Jeder gute Gläubige erkennt, daß der Koran Aussagen enthält, welche der Bibel, dem Wort Gottes, widersprechen, und verwirft ihn deshalb. Der Schreiber des Korans ist demnach ein falscher Prophet.
(Über Mohammed ist damit nichts gesagt, denn niemand weiß, wie es damals wirklich war. Rein theoretisch könnte es z. B. sein, daß Mohammed ein redlicher, gottesfürchtiger Mann war, dem Gott irgendwelche seine spezielle damalige Situation betreffende Anweisungen gegeben hat. Die jetzige Form könnte dann entstanden sein, indem er womöglich von interessierten Kreisen sehr schnell verfälscht wurde und so getan wurde, als gehe er die ganze Menschheit für alle Zeiten etwas an, was natürlich grober Unfug wäre. Es kann natürlich auch eine ganz andere Bewandtnis mit diesem Buch haben - man weiß es nicht und es hat auch keine Relevanz!)

Also mein Leben war die letzten ca. 52 Jahre nicht so besonders toll/spaßig, ich lebe eigentlich recht schlicht/niedrig.

An sich also keine schlechten Voraussetzungen...

Wie schaut's bei dir aus?

Es kommt eben alles zu seiner Zeit. Im großen und ganzen läßt Gott es mir sehr gut gehen. (Da wir hier an einem Geldbrett sind: Wer mehr hat, als er braucht, ist reich - nach diesem Standard bin ich es aktuell, nach dem unerheblichen allgemeinen hingegen nicht.)

Bist du dazu irgendwie besonders berufen und gelehrt?

Ja, Gott lehrt mich. Werden auch Sie sein Schüler!

Es ist klar, dass diese Jahresangaben keine irdischen Jahre (Sonnenumläufe der Erde) sein können.

Lassen Sie sich nicht in die Irre führen! Wenn Gott von Jahren spricht, ohne sie zu definieren, dann ist davon auszugehen, daß Er es deshalb nicht tut, weil ein Jahr das ist, was Er jeden vernünftigen Menschen darunter verstehen läßt!
Der Tag wird in der Schöpfungsgeschichte durch den Tag-Nacht-Wechsel festgelegt. An den ersten drei Tagen gab es die Sonne noch nicht, da wurde der Hell-Dunkel-Wechsel auf der Erde auf eine andere nicht näher spezifizierte Weise bewerkstelligt und diese Tage könnten theoretisch in ihrer Länge mit den späteren gänzlich unvergleichbar sein.

Um von der Bibel Aussagen über die derzeitige Realität ableiten zu können, sollte man die derzeitige Realität, die Wirklichkeit von Mensch und Erde möglichst korrekt verstanden haben. Wie denkst du z.B. über die USA, den US-Imperialismus?

Wie folgt:

1 Joh 2,16f.
Denn alles, was in der Welt ist, die Fleischeslust, die Augenlust und die Hoffart des Lebens, ist nicht vom Vater, sondern von der Welt. Doch die Welt vergeht mitsamt ihrer Lust; wer aber den Willen Gottes tut, der bleibt in Ewigkeit.


Ich halte z.B. Russland für offensichtlich besser als die USA - wie siehst du das?

Wie gerade gesagt. Was das kurzfristige Funktionieren der beiden Systeme anbelangt: Ich halte derzeit eine Rußland-Investition, aber keine in ein US-Unternehmen.

Ehre sei Gott in der Höhe!
Herr H.
#837 (61.598.326) Hast du mal eine gute Übersicht und Auflistung, wo sich Bibel und Koran angeblich widersprechen?

Vermutlich gibt es erstaunlich wenige (entscheidende, maßgeblich erscheinende) Widersprüche zwischen Bibel und Koran. Jesus war z.B. "Sohn Gottes", weil Gott per Wunder für die männliche Samenzelle gesorgt hat und Jesus war nicht Sohn Gottes, weil Allah keinen Sohn hat, der zu Allah werden könnte oder Allah materiell und in Fähigkeiten auch nur entfernt gleichen würde. Jesus ist am Kreuz gestorben aber natürlich nicht so richtig, weil seine Seele weiter existiert und er als Messias wiederkommt und sogar damals schon als auferweckter Jesus einigen erschienen ist (siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Auferstehung_Jesu_Christi). Wenn der Koran über 500 Jahre nach Jesus, der Kreuzigung vom "Sohn Gottes", erheblicher Mißstände mit wenig Aussicht auf grundlegende Besserung vielleicht etwas harscher (härter, rauer, strenger) ausgefallen ist, so sollte das nicht wundern.

Man sollte da nicht ein paar Splitter (kleine Unterschiede) überbewerten, sondern man sollte besser das Gesamtbild betrachten.

1 Richtet nicht, damit ihr nicht gerichtet werdet!
2 Denn wie ihr richtet, so werdet ihr gerichtet werden und nach dem Maß, mit dem ihr messt, werdet ihr gemessen werden.
3 Warum siehst du den Splitter im Auge deines Bruders, aber den Balken in deinem Auge bemerkst du nicht?
4 Oder wie kannst du zu deinem Bruder sagen: Lass mich den Splitter aus deinem Auge herausziehen! - und siehe, in deinem Auge steckt ein Balken!
5 Du Heuchler! Zieh zuerst den Balken aus deinem Auge, dann kannst du zusehen, den Splitter aus dem Auge deines Bruders herauszuziehen!
http://www.bibleserver.com/text/EU/Matth%C3%A4us7,1-5

Mit Splitter sind kleine Irrtümer gemeint und mit Balken größe Irrtümer und das Auge ist der individuelle, subjektive Geist, das individuelle, subjektive geistige Weltbild. Das zeigt auch, dass man die Bibel interpretieren muss. Bibel und Koran dürfen nicht negativ und zur Rechtfertigung von Mißständen interpretiert werden.

Ich bezweifle, dass gute Gläubige den Koran verwerfen. Es erscheint mir nicht abwegig, dass jemand, der den Koran verwirft (als falsch ansieht), den Messias nicht gleich erkennen kann und vielleicht sogar nachhaltig ableht. (alles imho)
"Die Widersprüche zwischen Bibel un Koran"
http://antikezukunft.de/2010/08/28/die-widerspruche-zwischen…

Also so nach etwas Drübergucken scheint mir das eher nicht so bedeutend zu sein. Dazu läßt sich sicher auch was erklären, z.B. dass Propheten insgesamt überdurchschnittlich gut und gottgefällig waren und kleine Fehltritte da nicht so schwer wiegen - ein Aspekt ist z.B., wie gut (oder eben schlecht) die Gegner der Propheten waren: vielleicht hatten die ja z.B. den Tod verdient.

Allah kann man (als Schöpfer der Menschen und Herr der Menschen) Vater nennen, ohne dass er deswegen menschlich-männlich sein muss. Allah kann nach der Schöpfung eine Pause eingelegt haben, auch wenn es nicht unbedingt nötig war.

Das mit Adam und Eva, sowie die Folgen war vorherbestimmt - z.B. "Frauen sollen dem Mann Untertan sein und ihre Kinder in Schmerzen gebären (Genesis 3, 16); Männer sollen sich im Schweiße ihres Angesichts nur mühsam ernähren können (Genesis 3, 17)" (http://antikezukunft.de/2010/08/28/die-widerspruche-zwischen…) macht vermutlich allgemein irgendwie Sinn und dazu gab's halt noch eine Geschichte. Es macht auch Sinn, wenn Adam und Eva (die wieder inkarnieren können als Messias und dessen Ehefrau) einen größeren Durchblick haben (Erkenntnis, Weisheit, besonders korrektes geistiges Weltbild, herausragende Fähigket, Gut von Schlecht und gute von schlechten Menschen zu unterscheiden, usw.).

Menschen können u.U. mit einer von ihnen zuvor selbst mit Sünden (schlechten Taten) verursachten Sündenschuld geboren werden aber das muss nicht sein. Frisch geborene Babys sind als solche ohne Sünde aber ihre Seelen können eine Sündenschuld haben, was zu einem leidvollen Leben zur Abarbeitung der Schuld führen kann. Alternativ kann man die Höllenstrafe zur Schuldtilgung wählen. Eine Taufe ist logischerweise nicht unbedingt notwendig, man kann auch ohne Taufe gottgefällig sein. Jesus kann durch seinen Kreuztod ein paar vergangene Sünden der Menschen gelöscht haben oder auch die angebliche Ursünde von Adam und Eva.

Bezüglich der Auserwähltheit der Israeliten (siehe auch Die Auserwählten) kann man argumentieren, dass das nicht unbedingt das Judentum, sondern vor mindestens Hunderttausenden Jahren (ggf. Jahrmillionen) das damalige Volk betraf, dessen Nachkommen derzeit auch anderen Religionen angehören kann. So kann man erklären, dass vor Hunderttausenden Jahren die Juden gegenüber damaligen andersgläubigen bevorzugt wurden - derzeit kann sich das geändert haben und so kann man dann auch die diesbezüglichen Unterschiede zwischen altem Testament und Koran erklären - das neue Testament ist da ja auch schon wieder etwas ähnlicher, siehe auch Allahu akbar.

Wie auch immer und auch zu den anderen Punkten im Artikel kann man sich irgendwas überlegen, vermutlich auch so, dass Bibel und Koran beide hinreichend zutreffend sind. Und wenn hier (in diesem Absatz) was nicht stimmen sollte, muss man nur eine bessere Lösung/Erklärung suchen. Bibel und Koran passen recht gut zueinander - da muss man auch mal den Balken (hier die relativ große Übereinstimmung) sehen und nicht nur nach angeblichen Splittern (hier: Widersprüchen) suchen. (alles imho)
Werter Herr Schwerkraftgenießer!

Die verknüpfte Liste enthält in der Tat manches sachlich falsche Argument zu Lasten des Koran. Auch sein strenger Ton, der vielen heutigen Gottlosen mit ihren rosaroten Brillen mißfällt, ist natürlich kein Problem. Im Gegenteil:

Spr 3,11f.
Die Zucht des Herrn, mein Sohn, verachte nicht, sei nicht verstimmt ob seiner Züchtigung! Denn wen der Herr in Liebe hegt, den züchtigt er, und wie ein Vater seinem Sohn, so ist er wohlgesinnt.

Spr 4,13
Halt fest an Zucht und laß von ihr nicht ab, bewahre sie, denn Leben ist sie dir!


Klar ist aber:
Christus ist Gottes Sohn (Mt 3,17), Sein Ebenbild, Erstgeborener der Schöpfung (Kol 1,15), „alles ist durch ihn und auf ihn hin erschaffen“ (Kol 1,16), er und der Vater sind eins (Joh 10,30), und zwar so sehr, daß, wer ihn sah, den Vater gesehen hat (Joh 14,9). Der Koran widerspricht dem unmißverständlich („Wahrlich, Jesus ist vor Allah wie Adam. Er erschuf ihn aus Erde, dann sprach Er zu ihm: «Sei!», und er war.“ - Sure 3,59 - und viele andere Stellen mehr.).

Apg 10,43
Von ihm [Christus] bezeugen alle Propheten, daß jeder, der an ihn glaubt, durch seinen Namen Vergebung der Sünden erhalte.


Der Schreiber des Koran nicht, er ist also falscher Prophet. Längere Listen sind überflüssig, wenn ein klarer, zentraler, nicht an Bedeutungsnyancen einer bestimmten Formulierung geknüpfter Widerspruch gefunden ist.

Zur Relevanz des Koran ist ohnehin an Sure 14,4 zu erinnern:
„Wir schickten keinen Gesandten, es sei denn mit der Sprache seines Volkes, auf daß er sie aufkläre.“
Dankenswerterweise klärt uns der Koran selbst auf, daß er nicht an Nichtaraber gerichtet ist. Verschwenden wir also nicht unsere Zeit mit ihm!
Für korangläubige Araber gilt laut Sure 10,94: „Und wenn du im Zweifel bist über das, was Wir zu dir niedersandten, so frage diejenigen, die vor dir die Schrift gelesen haben.“
Die Araber sind also ausdrücklich aufgerufen, in den vielen Zweifelsfällen, in welche der Koran mit seinen Falschaussagen sie führt, die Christen zu fragen. Nehmen wir also Gottes Wort immer tiefer in uns auf, so daß wir auch den Arabern immer besser die ihnen zustehende Auskunft und Wegweisung zukommen lassen können! Die Araber könnten uns im Gegenzug in Sachen Zucht und Ordnung in Rat und Tat zur Seite stehen. (Solange sie dieselbe noch in ausreichendem Maße umsetzen - traurigerweise soll ihr diesbezügliches Abgleiten ja dermaßen voranschreiten, daß bei ihnen neuerdings sogar schon das Weib autofahren darf...)

Phil 2,9ff.
Darum hat ihn Gott über alle erhöht und ihm den Namen verliehen, der größer ist als alle Namen, damit alle im Himmel, auf der Erde und unter der Erde ihre Knie beugen vor dem Namen Jesu und jeder Mund bekennt: «Jesus Christus ist der Herr» - zur Ehre Gottes, des Vaters.


Amen!
Herr H.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben