checkAd

Leben wir in der Endzeit? (Seite 96)

eröffnet am 23.09.09 10:54:03 von
neuester Beitrag 22.06.21 12:04:40 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 96
  • 97

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
23.09.09 17:33:02
Beitrag Nr. 16 ()
#13 > ...rückblickend die Geschichte betrachtet, leben wir seit 3000 Jahren in der Endzeit....

Vielleicht leben wir am Ende der Endzeit?
Avatar
23.09.09 16:58:21
Beitrag Nr. 15 ()
Das einzige Ende das naht, ist das Ende der Beteiligung der SPD an der Bundesregierung.

Und das ist eher ein Grund zum feiern...

;)
Avatar
23.09.09 16:56:27
Beitrag Nr. 14 ()
Hungertod im Safaripark
In Kenia herrscht die schlimmste Dürre seit Jahrzehnten. Weil ihr Futter knapp wird, kamen in den Safariparks bereits zahlreiche Nilpferde und Elefanten ums Leben. Besonders stark ist der bei Touristen beliebte Tsavo-West-Nationalpark betroffen. ...

... "Drei Regenzeiten in Folge sind ausgeblieben", klagt Daniel Woodley von der kenianischen Naturschutzbehörde KWS. ... http://www.spiegel.de/reise/fernweh/0,1518,650770,00.html
Avatar
23.09.09 15:58:54
Beitrag Nr. 13 ()
zu 1#,

...rückblickend die Geschichte betrachtet, leben wir seit 3000 Jahren in der Endzeit....

Mach Dich nicht verrückt.
Avatar
23.09.09 15:42:26
Beitrag Nr. 12 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.038.884 von Triakel am 23.09.09 13:30:42"Aber so endzeitmäßig wie in Auschwitz oder Hiroschima wird es doch hoffentlich nicht werden."

Dann wäre es ja keine Endzeit.
Auschwitz und Hiroshima werden hundertfach übertroffen werden.
Allein dem Gemetzel zwischen Ost und West wird ein Drittel der (dann noch vorhandenen) Weltbevölkerung zum Opfer fallen. Die verbündeten arabischen+afrikanischen Streitkräfte, sowie Rußland und seine Verbündeten sind zu diesem Zeitpunkt schon plattgemacht.
Es wird also nicht unter 2 Milliarden Toten abgehen.
Nicht sonderlich freundlich, diese Voraussagen, aber bisher immer zuverlässig.
Avatar
23.09.09 15:30:53
Beitrag Nr. 11 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.037.449 von HeWhoEnjoysGravity am 23.09.09 10:54:03eine Zunahme von Unwettern wegen der Klimaerwärmung

Wie, Wo HeWho?

Dazu pasend:

Mais: Wetterberichte im Fokus

In den USA steht in wichtigen Anbauregionen die Maisernte bevor. Nachdem die Metereologen bislang von guten Wetterbedingungen ausgegangen waren, gab es diesbezüglich zuletzt eine massive Eintrübung der Ernteperspektiven, weil für die kommende Woche Frost prognostiziert wurde. Da Mais aufgrund von unvorteilhaften Wetterbedingungen im Frühjahr relativ spät gepflanzt wurde, befindet sich der Reifeprozess gegenüber dem langjährigen Durchschnitt etwa zwei bis drei Wochen im Rückstand. Damit steigt die Gefahr frostbedingter Missernten. Die kommenden Wochen dürften daher in hohem Maße von der Entwicklung an der Wetterfront abhängen und somit weiterhin spannend bleiben.
Am Mittwochnachmittag präsentierte sich der nächstfällige Future auf Mais deutlich im Minus. Bis gegen 14.15 Uhr (MESZ) ermäßigte sich der Kontrakt um 0,036 auf 3,22 Dollar pro Scheffel.
Avatar
23.09.09 14:59:36
Beitrag Nr. 10 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.038.884 von Triakel am 23.09.09 13:30:42 Mit Endzeittheorien beschäftigen sich überwiegend Leute die zuviel
Zeit und Muße haben.
Das ist wie mit der Migräne, auch ein Phänomen was überwiegend
Beamtenfrauen und Bessergestellte betrifft oder hat Dir Deine Putzfrau
schonmal was von Migräne vorgejammert.

a.
Avatar
23.09.09 14:57:13
Beitrag Nr. 9 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.037.449 von HeWhoEnjoysGravity am 23.09.09 10:54:03Hi HeWhoEnjoysGravity,


schau Dir das mal an:

1 of 20 -The Final Countdown (The Jewish People)-Billy Crone

http://www.youtube.com/watch?v=zNhv0pA9E9Y

Zeichen:


The Jewish People
Modern Technology
Worldwide Upheaval
Rise of Falsehood
Rise of Wickedness
Rise of Apostasy
One World Religion
One World Government
One World Economy
Mark of the Beast



"Ihr habt zuviel gewollt und jetzt kriegt Ihr gar nichts." Xavier Naidoo - Der Herr knickt alle Bäume
Avatar
23.09.09 13:46:32
Beitrag Nr. 8 ()
DIE ENDZEIT und DER MAHDI

... In diesem Buch werden wir die Endzeit im Licht der Verse des Qurans und der Hadithen untersuchen. Es ist offensichtlich, dass die fraglichen Zeichen zu erscheinen begonnen haben, eines nach dem anderen, genau wie in den Hinweisen erwähnt. Das Erscheinen dieser vor vierzehn Jahrhunderten angekündigten Zeichen sind große Ereignisse, die die Religiosität der Gläubigen und ihre Loyalität zu Allah weiter verstärken. Es ist mit Sicherheit kein Zufall, dass all diese Zeichen in so kurzer Zeit auftauchen. Für Allahs Diener sind diese Zeichen gute Nachrichten. ... http://www.harunyahya.de/bucher/social/mahdi/mahdi_01.php

Zur HTML-Downloadseite des PDF-Dokuments: http://us1.harunyahya.com/selectMirrorForDetail.php?dev-t=ED…
Avatar
23.09.09 13:30:42
Beitrag Nr. 7 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 38.037.460 von HeWhoEnjoysGravity am 23.09.09 10:55:19Endzeit... so so,
das dachten die Millionen Menschen bestimmt auch, die halb verdurstet auf der Rampe von Auschwitz-Birkenau standen,
oder die Menschen in Hiroschima nach dem großen Knall am 6. August 1945,
oder die Millionen Opfer der Pestepidemien des Mittelalters, kurz bevor sie dem schwarzen Tod zum Opfer fielen,
oder die Generation, die während des 30-jährigen Krieges zu ihrer Lebenszeit nur blutige Gemetzel erlebten,
oder die, die bei Verdun im Kugelhagel lagen...

Individuelle Endzeitsituationen gab es also schon immer, für hunderte Millionen Menschen, wenn man alle Menschheitstragödien zusammenfasst.

Aber keine Frage: auf die Menschheit kommen in den nächsten Jahrzehnten ein paar deftige Herausforderungen zu - teilweise von neuer Qualität und Tragweite.
Man mag also vom nahenden Ende eine Epoche sprechen - der Epoche stetigen, exponentiellen Wachstums.
Aber das Ende von etwas ist ja auch immer der Beginn von etwas Neuem.

Also: Endzeit ja,
aber danach Neuzeit.
Auch, wenn´s in der Übergangszeit etwas holprig werden sollte.
Aber so endzeitmäßig wie in Auschwitz oder Hiroschima wird es doch hoffentlich nicht werden.
  • 1
  • 96
  • 97
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Leben wir in der Endzeit?