checkAd

NESTLE (WKN: A0Q4DC ) - eine Langfristanlage par exelence (Seite 91)

eröffnet am 13.11.09 22:14:19 von
neuester Beitrag 06.02.23 00:16:25 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 91
  • 93

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    17.11.09 11:13:44
    Beitrag Nr. 22 ()
    Na Super da sieht er es anscheinend so wie ich, hab gerade auch nochmal paar nachgelegt.

    mfg
    Avatar
    17.11.09 09:19:12
    Beitrag Nr. 21 ()
    Investorenlegende Buffett steigt bei Nestlé ein

    Die Investorenlegende Warren Buffett ist beim Nahrungsmittelkonzern Nestlé eingestiegen. Er hat Titel im Wert von knapp 145 Millionen Dollar gekauft.

    Peter Hody / cash.ch

    Buffett teilte den Kauf von Nestlé-Titeln über seine Anlage- und Holdinggesellschaft Berkshire Hathaway im Rahmen einer Pflichtmitteilung an die Börsenaufsicht SEC mit. Demnach hat er im dritten Quartal für 144,7 Millionen Dollar so genannte ADR gekauft - American Depositary Receipts. Zudem hat Buffett seine Anteil an Wal-Mart Stores und Wells Fargo aufgestockt.

    Neu investiert wurde in Exxon Mobil, Republic Services und Travelers COS. Verkauft wurden dagegen Anteile von Eaton Corporation, Wabco, Moody’s Corporation und ConocoPhilips.
    Avatar
    15.11.09 18:01:59
    Beitrag Nr. 20 ()
    Hallo !

    Hab den vorletzten Absatz schlecht formuliert.

    Der Edeffekt ist in Ösiland, 25 % Quelle werden wie folgt gezahlt 10% nimmt unsre Finanz, 35% nimmt Swiss und erstattet 20% retour auf Antrag.
    Damit werden steuertechnisch Auslandsaktien den heimischen Papieren gleichgestellt.Unsere heimische Quelle ist ja 25%.

    der

    Dividendenabstauber
    Avatar
    15.11.09 17:50:46
    Beitrag Nr. 19 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.390.706 von Dividendenabstauber am 15.11.09 17:48:11Vielen Dank!
    Avatar
    15.11.09 17:48:11
    Beitrag Nr. 18 ()
    An Euch 2 !

    Nichts ist kompliziert und teuer, ein Märchen !!

    Zuerst braucht man einmal das Formular.

    Onlinebestellung beim Finanzdepartmant in Swiss, alle Länder der Welt einzeln abrufbar.

    Für Ösi's kann man es auch bei der Drucksortenstelle unseres Finanzministeriums bestellen, wird kostenlos zugesandt, wird in Germanien detto so sein. Wäre die Wiener Tel Nr. 51433 501097, wurde aber mehrmals geändert, vermutlich noch aktuell.

    Wenn man das hat ausgefüllen, ich glaub 5 fach, das Original aus Swiss ist zum durchschreiben.
    Swiss hat 3 Jahre Verjährungsdatum und wünscht nur alle 3 Jahre einen Antrag. Da kann man aber noch von weiteren Firmen Div's dazuschreiben.
    Die Divabrechnungen entsprechend 5x kopieren und beigeben.

    Ab aufs WOHNSITZFINANZAMT Ihr lest richtig, und abgeben.
    Eine Kopie kommt retour. Das wars. Für mich ist es Finanzamt für den XII Bezik in Wien in der Ulmannstrasse, befindet sich allerdings 100m ausserhalb meiner Bezirksgrenze in Wien XV.

    Nach dieser KOSTENLOSEN Schwerarbeit kommt so nach 2 Monaten die Kohle, beim ersten Mal etwas länger, da wird die Dossier-Nummer vergeben, Deine Nummer für alle zukünftigen Anträge.

    In Ösiland werden alle Quelleerstattungen ans Finanzamt Eisenstadt weitergeleited, dort werden dann die Anträge an die entsprechenden Staaten versandt.

    Was ist da schwer und teuer?

    für Florian ein Nachschlag.

    Wenn Nestle in Ösiland liegt, dann müssten Dir 45% abgezogen worden sein,oder die Bank hat etwas falsch gemacht. Als Ausländer in Germanien wie für mich werden nur 35% fällig.

    Der Unterschied ist dass, sollten sie im Ausland liegen eine Einkommenssteuererklärung fällig ist, 10% sind an die Ösifinanz nach erhalt des Bescheides direkt zu bezahlen.

    Im Endeffekt zahlt man 25% in Ösiland und ist komplett clean. 20% von Swiss kommen retour.

    Bei Auslandshinterlegung bist Du trotz 35% an Swiss in Ösiland NICHT clean.Der Freibetrag lag einmal bei 7000öS und wurde was ich weiss nicht angehoben, für mich aber bedeutungslos da darüber.

    der


    Dividendenabstauber
    Avatar
    15.11.09 11:24:38
    Beitrag Nr. 17 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.389.165 von florian28061977 am 14.11.09 22:18:58hier muss man insgesamt mindestens 2 Stunden investieren, ausdrucken schreiben etc. da sind 100 Euro mit dm Zeitaufwand knapp gedeckt, da müsste man eine Dividende von 666 Euro haben, dass sich dies auszahlt, ansonsten ist dies verschenkte liebesmühe
    Avatar
    15.11.09 11:16:20
    Beitrag Nr. 16 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.389.002 von Dividendenabstauber am 14.11.09 20:26:29Hallo Dividendenabstauber,

    ich habe mal darüber nachgedacht mir die Q-Steuer zurückzuholen, nach meinem Kenntnisstand war das aber recht kompliziert und mit Kosten verbunden(50EUR ?).
    Dafür wäre der Aufwand dann zu groß.

    Oder kannst du mir sagen, wie man dies als Deutscher anstellen muss?
    Avatar
    14.11.09 22:18:58
    Beitrag Nr. 15 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.389.002 von Dividendenabstauber am 14.11.09 20:26:29bin ebenfalls Österreicher, über wieviele Jahre hast du angesucht, bei 1 oder 2 Jahren wird die Summe sehr gering sein, da wird sich der Aufwand nicht lohnen.
    Avatar
    14.11.09 20:26:29
    Beitrag Nr. 14 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 38.388.944 von 1435905 am 14.11.09 20:00:08Hallo!

    Warum holst Du nicht die Quelle zurück?
    Schweiz macht Rückerstattung, 15% bleiben dann in der Schweiz.
    Sind echt fix die Eidgenossen. Antragsfrist 3 Jahre ab Ausschüttung, dann der Verfall. Antrag bis Geld am Konto 2 Monate

    Als Ösi hole ich mir die germanische Quelle zurück. Hab gerade erst letzte Woche die Quelle über 15% und den Soli überwiesen bekommen, aus einem Finanzamt aus Trier. Bei Euch Germanen dauerts allerdings 6 Monatwe.

    der

    Dividendenabstauber
    Avatar
    14.11.09 20:12:37
    Beitrag Nr. 13 ()
    Meine Nestle Freunde!

    Auch bei mir schlummert Nestle schon seit vielen Jahren. Wird ein Erbstück.

    Da ich mich mit Firmenhistorien beschäftige bin ich von Nestle voll angetan.
    1907 Expansion nach Australien durch ankauf einer Kondensmilchfabrik. Die Zölle wurden erhöht und lokale Produktion war notwendig.

    Der Magakurssturz-auch das hat Nestle zu bieten- von 1020 CHF im Jänner 1920 auf 225 CHF am Jahresanfang 1922. Nestle wollte nach dem ersten Wetkrieg expandieren und stürtzten da bei ab. Der Übergang auf die Friedenswirtschaft war nicht einfach.

    Der Ursprung der Firma ist die Entwicklung der Vacuumdestillation der Milch zu Kondensmilch 1866. Auch der Pulverkaffee wurde mit dieser Methode, allerdings mit Gefriertrocknung knapp vor beginn des zweiten Weltkriegs entwickelt.

    der

    Dividendenabstauber
    • 1
    • 91
    • 93
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    NESTLE (WKN: A0Q4DC ) - eine Langfristanlage par exelence