checkAd

Nanorepro - gute Chance bei geringem Risiko

eröffnet am 30.12.09 09:50:03 von
neuester Beitrag 22.11.22 17:46:42 von

ISIN: DE0006577109 · WKN: 657710 · Symbol: NN6
2,458
 
EUR
0,00 %
0,000 EUR
Letzter Kurs 12:58:15 · Lang & Schwarz

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 2526

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    22.11.22 17:46:42
    Beitrag Nr. 25.254 ()
    Die Testverlängerung wie bisher bis 02/2023 wurde gestern kurz im Kurs geritten, aber die Luft ist raus hier… leider
    NanoRepro | 2,410 €
    Avatar
    22.11.22 14:55:52
    Beitrag Nr. 25.253 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.796.433 von ivmint am 22.11.22 14:51:21
    Zitat von ivmint: Ist Nanorepro pleite? Oder warum fallen die so stark?


    ???

    bewegt sich doch schon seit zwei Monaten zwischen 2,3 und 2,7 €.
    NanoRepro | 2,410 €
    Avatar
    22.11.22 14:51:21
    Beitrag Nr. 25.252 ()
    Ist Nanorepro pleite? Oder warum fallen die so stark?
    NanoRepro | 2,410 €
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    14.11.22 19:13:59
    Beitrag Nr. 25.251 ()
    EQS-News: Börsengang der Viromed Medical AG - Sachkapitalerhöhung eingetragen

    https://www.ariva.de/news/eqs-news-brsengang-der-viromed-med…

    Ich denke die Variante, das die Viromed Medical AG jetzt versucht die NanoRepro AG zu übernehmen kann man ausschließen. Weil die Viromed Medical AG selbst auf ihr neues Geschäft setzt - Anti-Virus-Nasenspray und die Wundheilung per Kaltplasma-Technik werden genannt. Und weil ja auch kein IPO-Geld beim Börsenlisting generiert wurde. Wichtig ist wohl, das in die AG lediglich die Viromed Vertriebsgesellschaft Viromed Medical GmbH eingebracht wurde - also offenbar nicht die komplette Viromed-Gruppe. Das Eigenkapital wird mit 24,9 Mio. Euro per 31.12.2021 angegeben. Börsenwert bei der letzten Kursstellung der Vorgängergesellschaft aktuell ca. 100 Mio. Euro. Sportlich.

    Weiter warten auf Nachrichten vom CGM-Produkt.
    NanoRepro | 2,460 €
    Avatar
    14.11.22 12:34:59
    Beitrag Nr. 25.250 ()
    Nanorepros Problem, also der Aktie kann man wohl mit einer einzigen Jahreszahl zusammenfassen.

    2023

    Das ist halt das Jahr, wo man wenig Umsatz (schätze mal 10 Mio €) bei 0,0-0,2 Mio Gewinn machen wird. Klassisches Übergangsjahr.
    Da sieht halt derzeit keine Sau Fantasie in der Aktie, zumndest kurzfristig.

    Auf der anderen Seite hat man den Cash von 2,2-2,3 € pro Aktie, der dann lediglich durch die Dividende und Anfangsinvestitionen für die Diabetessparte schrumpft, was aber ja beides letztlich neutral zu werten ist, da der Abfluss ja zugunsten der Aktionäre geht, zumindest wenn man davon ausgeht, dass es bei Diabets kein zum Fenster raus geworfenes Geld ist.

    Fazit: Ich glaub, der Kurs wird sich noch einige Monate in dieser Range der letzten 6 Wochen zwischen 2,1 und 2,8 wiederfinden. Alles weitere werden die Vorstandsaussagen zur mittelfristigen Strategie bringen. Da ist aber wahrscheinlich vor Ferbuar/März nix zu erwarten.
    NanoRepro | 2,495 €
    Avatar
    28.10.22 18:05:21
    Beitrag Nr. 25.249 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.647.327 von Fox07 am 27.10.22 11:11:18oder DM hat sie aus dem Sortiment genommen 🤣🤣🤣
    NanoRepro | 2,635 €
    Avatar
    27.10.22 11:11:18
    Beitrag Nr. 25.248 ()
    War gestern bei uns im DM und mal in das Regal mit den Tests geschaut. Das Fach vom Magentest war völlig leer und die anderen wie Schilddrüse usw. war auch nicht mehr viel da. Denke somit das die Tests schon gut angenommen werden
    NanoRepro | 2,625 €
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    27.10.22 08:29:13
    Beitrag Nr. 25.247 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.645.179 von erwinE am 26.10.22 22:05:03Weiß nicht, kann ich nicht einschätzen.
    Viren der spanischen Grippe sind ja heute noch nachweisbar von daher könntest Du Recht haben, das es sich verflüchtigt.
    Wäre doch wunderbar wenn Corona endlich ausläuft oder sich die gefährliche Variante nur auf den Kreml beschränken würde 🤣
    Das in den Laboren gefährliche Viren gestestet werden, das ist nun mal so und wie Du schreibst, nur wenig dringt nach draussen, was auch gut so ist.
    Was wäre wenn die Journalisten das alles wüssten, die würden sich freuen und die Welt in Angst und Schrecken versetzen, denn nichts treibt die Klicks höher.

    Was Nanorepro betrifft, ich verstehe die ganze Aufregung über die Zahlen und Umsätze nicht so ganz.
    Sollen wir froh sein, das auch das Virus seinen schrecken verliert, wenn auch viele unter Long Covid leiden, litten und einige Post Covid haben.
    Diese Shitte ist schlimmer als die Erkrankung.

    Börse handelt die Zukunft, Unsinn.
    Manchmal schließt das eine das andere nicht aus.
    Spekulieren das tut sie und kann sie gut.

    Worauf kann man nun bei Nanorepro spekulieren?
    Auf Corona?
    Das ist gelaufen und nur sehr Risikofreudige setzen gerade auf den Winter 2022/2023.
    Diabetis da trauen viele dem Braten noch nicht und ich auch nicht, weil da so wenig Infos kommen.
    Aber wenn das kommt, sehen wir hier sicherlich wieder zweistellige Kurse
    NanoRepro | 2,680 €
    Avatar
    26.10.22 22:24:19
    Beitrag Nr. 25.246 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.645.179 von erwinE am 26.10.22 22:05:03Scheint stark an individuellen Einstellungen zu hängen, ob man sich noch testen lässt.

    In meinem persönlichen Umfeld wird sich derzeit viel stärker getestet, einfach weil die Fallzahlen viel höher sind und man ja auch seine Freiheiten nutzen und seine Gesundheit schützen will. Da derzeit oft im Umfeld Fälle auftreten, testet man sich schon allein deshalb. Ich habe mich beispielsweise zuletzt getestet, weil ich nach einem Fußballspiel und einem Geburtstag leichte Symptome hatte und ein paar Tage später meine Schwester zum Flughafen bringen sollte. Da wollten wir kein Risiko eingehen. Und natürlich machen das normalerweis auch viele Leute in solchen Fällen, wenn sie auf Arbeit oder im Sportverein niemanden anstecken wollen. Die neuen Coronavarianten mögen nicht so gefährlich sein, aber es gibt ja dennoch noch Risiken. Und deshalb ist Testung aus meiner Sicht schon wichtig. Andere Leute, wie in deinem Umfeld sehen das offensichtlich sehr lässig. Ist kein Vorwurf, aber wie gesagt, in meinem Umfeld ist das anders. Da testet man sich zumindest zuhause derzeit durchaus. In gewisser Weise für Impfunwillige sogar praktisch, da man nach Infektion dann als geschützter gilt. Man muss sich also selbst testen und bei positivem Befund dann bestätigen lassen.
    NanoRepro | 2,655 €
    Avatar
    26.10.22 22:05:03
    Beitrag Nr. 25.245 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 72.624.617 von Dreiseitensteak am 23.10.22 16:35:08Ach, die kommenden Versionen von Corona werden kaum mehr gefährlich sein. Nur noch wenige, die ich oft treffe, testeten sich in den letzten Wochen. Das Geschäft mit den Coronaschnelltests also weitgehend auch. Erinnert sei auf die Entstehung. Hier wurden auf Basis eines ungefährlichen Virus ein gefährliches mittels Gentechnologie gezüchtet und ist in Umlauf gekommen. Es war wahrscheinlich als Kampfmittel gedacht, wenig kommt davon an die Öffentlichkeit. Seitdem das praktisch neue Virus in der Öffentlichkeit ist, schwächt sich seine Gefährlichkeit mit jeder neuen Version ab, dass mittels Gentechnologie eingepflanzte Teil, das die Gefährlichkeit brachte, verblasst, wird durch den stärkeren Part immer mehr zurückgedrängt. Die Gefährlichkeit wird noch weiter abnehmen.
    Wenn man aber beliebig solche Viren züchten bzw. kreieren kann, dann sollte es auch von der landesweiten Schutz Testsysteme geben, die schnell auf neue Viren funktionieren. Dazu auch schnell Impfsysteme. Das wäre ein neues Geschäftsfeld, evtl. eines für NanoRepro.
    NanoRepro | 2,655 €
    2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    • 1
    • 2526
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Nanorepro - gute Chance bei geringem Risiko