checkAd

Nanorepro - gute Chance bei geringem Risiko (Seite 1310)

eröffnet am 30.12.09 09:50:03 von
neuester Beitrag 07.05.21 07:35:26 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
22.03.21 06:51:54
Beitrag Nr. 13.091 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.546.851 von Weltbummler am 22.03.21 06:28:05Habeñ dich die Vögel mit ihren gezwitscher aus dem Bett geholt🤣😂
NanoRepro | 14,50 €
Avatar
22.03.21 07:39:08
Beitrag Nr. 13.092 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.546.161 von 1nf3rn00r am 21.03.21 21:03:57Der Burgraben besteht aus den über die Jahre aufgebauten Kontakten. Einerseits hat Nanorepro spitzen Kontakte im Vertrieb, die es ermöglichen solche Deals wie mit Viromed umzusetzen und auch sehr schnell die Tests in der öffentlichen Hand zu vertreiben.
Noch viel wichtiger aktuell sind aber die guten Kontakte zu den Lohnproduzenten in China. Diese ermöglichen es erst die Produktion so schnell hochzufahren. Das schafft ansonsten keine andere Firma. Selbst Roche und Siemens geben ja ihre Kapazitäten niedriger an als Nanorepro.

Kurzum: Bei Nanorepro sitzen einfach sehr gute Leute, die bei der geringen Größe der Firma sehr schnell agieren können. Viel schneller als ein träger Großkonzern.

Daher vermute ich auch, dass wenn wir neue Mutationen sehen, die nicht durch die aktuellen Tests erkennbar sind, Nanorepro wieder mit zu den ersten gehören, die einen neuen Test anbieten. Da zeigt sich dann die Stärke der Firma!

Zitat von 1nf3rn00r: Leute die Firma scheint ja 2021 ein recht gutes Jahr zu haben, ggf. schlägt sich das auch noch auf 2022 durch.
Aber fehlt euch allen denn nicht auch der Burggraben?

Die Firma hat trotz allem nur 17 Mitarbeiter!
Produktion und Vertrieb wurden ausgelagert. Als wenn ich das richtig interpretiere hat man eine Art Labor/Entwicklung und eine Verwaltung mit paar Leuten?

Warum sollten sich gestandene Konkurrenten mittelfristig/langfristig von NanoRepro die Butter vom Brot nehmen lassen?
Was kann NanoRepro was die anderen in einem Jahr nicht auch können? Mit fehlt hier langfristig der USP.

Einen kurzfristigen Zock bis 30€/45€ vielleicht ja?! Langfristiges Buy and Hold eher nein oder?

Sorry ich will es nur verstehen. Fachkundige vor und erklärts mir.
NanoRepro | 14,45 €
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.03.21 08:04:20
Beitrag Nr. 13.093 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.545.909 von Lars2000 am 21.03.21 19:52:24Wer viel schreibt hat nicht immer recht:

Spiegelmann liegt in manchen Punkten richtig und Du liegst in manchen Punkten richtig, aber wenn ich euch lese, weiß ich nicht wer mehr Schmarren schreibt.

Zum Verkaufspreis und Umsatz. Der kleinste Umsatz wird direkt über die Nanorepro HP generiert und nur hier würde ich Deine 5€ akzeptieren.

Wir können mal eine Rechnung am Beispiel DM-Markt (oder Vergleichbar) machen.

5€ Verkaufspreis.
Es gibt Privatkunden (Mitarbeiter) die über eine Kundenkarte 10 % beim Einkauf bekommen. Jetzt gibt es noch andere Kunden (ich spinne mal, z. B. Arztpraxen), die vielleicht 20% beim Einkauf bekommen.
Dann gibt es noch Payback Systeme, die ebenfalls den Verkaufspreis reduzieren. Das alles natürlich auch bei Sonderaktionen!

Wenn also ein Kunde mit einer Kundenkarte eine Ware mit 20% Nachlass kauft, will der DM Markt natürlich keinen Verlust machen. Deshalb muss er diese Kosten auf den Verkaufspreis drauf schlagen.

VP 5€ minus 20% ist 4€ minus 3% Payback ist 3,88€ und davon noch die Mehrwertsteuer abziehen ist 3,14€. Bei 3,14€ hat der Markt als noch nichts verdient, wenn ein Kunde mit dieser Karte kommt.

Da der Markt etwas verdienen will, muss der Einkaufspreis in diesem Fall bei 2€-2,5€ sein.

Die Aldi's, Lidl, DM usw. haben keine eigene Wertschöpfung und kaufen fast 100% ihres Umsatzes ein und dementsprechend kannst du sicher sein, dass bei denen im Einkauf Top Leute sitzen.

Somit stimmt deine komplette Umsatzrechnung nicht!

Lass die Nanorepro trotzdem in diesem Jahr 300 Mio. € bis 400 Mio. € Umsatz machen, dann kommt vielleicht ein Nachsteuerergebnis von 100 Mio. € heraus. Dies wäre eine gigantische Summe und bei 12,9 Mio. Aktien ein KGV von 1,7, oder anders ausgedrückt, 7,7€ pro Aktie.

Wir alle (ich bin seit Freitag mit 14,50€ auch investiert) erwarten doch nach so einem Windfallprofit im Jahr 2022 eine Sonderdividende von mindestens 4€ und somit wäre die Hälfte weg.

Dann hätten wir nächstes Jahr noch eine Firma mit einem Cash Bestand von 50 Mio. € (knapp 4€/Aktie) und 2 Mio. € Umsatz. Corona ist vorbei und die anderen Selbsttests bringen keinen Umsatz.

Frage an Alle: Habt ihr schon mal einen Selbsttest, außer Corona und Schwangerschaft, durchgeführt, ich nicht (auch keinen Schwangerschafttest :laugh: ).

Wo soll dann ein Börsenwert von über 200 Mio. € herkommen?
NanoRepro | 14,80 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.03.21 08:12:12
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: bitte das Threadthema beachten
Avatar
22.03.21 08:13:12
Beitrag Nr. 13.095 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.547.307 von Substanzsucher am 22.03.21 08:04:20
Zitat von Substanzsucher: Wer viel schreibt hat nicht immer recht

Spiegelmann liegt in manchen Punkten richtig und Du liegst in manchen Punkten richtig, aber wenn ich euch lese, weiß ich nicht wer mehr Schmarren schreibt.....



Mit dem Fettgedruckten gebe ich dir vollkommen recht, weil das gilt zu 100% auch für Dich. :laugh:
NanoRepro | 14,80 €
Avatar
22.03.21 08:13:24
Beitrag Nr. 13.096 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.547.307 von Substanzsucher am 22.03.21 08:04:20Ich sag nur 23! Laber Kopf 🦍
NanoRepro | 14,80 €
Avatar
22.03.21 08:42:32
Beitrag Nr. 13.097 ()
Ich würde nicht automatisch davon ausgehen, dass die Drogeriemärkte hinsichtlich der Tests übliche Gewinnmargen kalkulieren.
In der jetzigen Situation ist ein Covid-test nicht vergleichbar mit Haarshampoo....
Kann doch auch sein dass sie aus Kundenbindung die tests anbieten "müssen/wollen" um die Kunden in die Märkte zu holen und dass es entscheidender für sie ist einen zuverlässigen Lieferanten für die Tests zu haben und die Gewinnmarge im Gesamtkontext zweitrangig ist.
NanoRepro | 15,00 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
22.03.21 08:42:33
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: unerlaubte Werbung, dazu beachten Sie bitte die Boardregel 9.3.9
Avatar
22.03.21 08:47:08
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Kopie aus fremden Medien- bitte nachlesen unter 9.5. Nutzungsbedingungen: "wie zitiere ich richtig"
Avatar
22.03.21 08:55:41
Beitrag Nr. 13.100 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.547.826 von drdrchwarz am 22.03.21 08:42:32Das sehe ich genauso. Der Antigenschnelltest bei Aldi und Co. kann durchaus als ein Lockangebot verstanden werden, ohne jeglichen Gewinn der Märkte daran. Der Gewinn liegt allein beim Hersteller.

Außerdem: Die hier angenommene Marge von 20% ist das von Nanorepro kommunizierte Minimum, jedoch ist es z.B. nirgends belegt, dass diese Marge auf den Viromed-Deal Anwendung findet. Es mag Sinn machen, hier eine niedrige Marge anzusetzen, es könnte aber auch sein, dass wir hier von 40-50% Marge ausgehen können (kommuniziert waren 20-70%). Das legt keine Firma offen, was auch verständlich ist.

Dementsprechend kann das auch alles viel positiver für Nanorepro ausgehen.

Im Übrigen:
Douglas bietet seit heute auch den AESKU-Frontnose Test an (5 Stück zu 32,99, also 6,59 EUR pro Test).
Und schon kommen erste Meldungen wie "Douglas-Preis irritiert Kunden".
https://www.ruhr24.de/service/corona-selbsttest-douglas-onli…

Bin gespannt, wann Aldi seinen Preis (5 Stück für 24,99 EUR) anheben wird. Sonst hat Aldi dann eben wohl bald keine Schnelltests mehr im Regal. Die Nachfrage bestimmt auch da den Preis. Das ist immer so.
NanoRepro | 15,00 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Nanorepro - gute Chance bei geringem Risiko