checkAd

Nanorepro - gute Chance bei geringem Risiko (Seite 912)

eröffnet am 30.12.09 09:50:03 von
neuester Beitrag 14.04.21 15:47:29 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
03.03.21 19:07:44
Beitrag Nr. 9.111 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.290.078 von Alokin am 03.03.21 19:04:30
Zitat von Alokin: NANOREPRO - Die aktuelle Highflyer-Aktie in der Corona-Krise!
03.03.21, 11:50 GodmodeTrader
NanoRepro AG - WKN: 657710 - ISIN: DE0006577109 - Kurs: 20,800 € (XETRA)
Die NanoRepro-Aktie ist ein Paradebeispiel dafür, mit welcher Wucht Kurse steigen können, wenn eine fundamentale Story und Fantasie auf einen engen Markt trifft. Das Unternehmen entwickelt, produziert und vertreibt medizinische Selbsttests und gehört laut eigenen Angaben zu den Innovationsführern. Beschäftigte man sich bis vor einiger Zeit noch mit Selbstdiagnostika im Bereich der Frauengesundheit, des Kinderwunsches und der Prävention, ahnt man wahrscheinlich schon, welchem Geschäftsfeld sich das Unternehmen in den letzten Monaten zugewendet hat. Zusammen mit verschiedenen Partnern konzentrierte man sich auf Corona-Schnelltests und konnte in diesem Segment in der letzten Woche einen Erfolg feiern. Zwei der im Portfolio befindlichen COVID-19-Antigen-Schnelltest wurden vergangene Woche erfolgreich durch das Paul-Ehrlich-Institut evaluiert. NanoRepro-CEO Lisa Jüngst sagte dazu: „Das PEI evaluiert die Sensitivität einer großen Anzahl Antigen-Schnelltests verschiedener Designs und Hersteller mit dem jeweils gleichen Probenset. Wir sehen uns in unserer Philosophie bestärkt, mit verlässlichen Partnern zusammenzuarbeiten, die hohe Qualität liefern. Wir betrachten es als eine große Auszeichnung, dass unsere Tests auf der PEI-Liste stehen. Von der Qualität unserer NanoRepro-Tests sind wir vor diesem Hintergrund mehr als überzeugt." Quelle: dpa-AFX, 26.02.2021

Die Börse und die Realität!
Für welche Kurskapriolen diese Entwicklung zuletzt sorgte, zeigt der Blick auf den Chart. Dabei habe ich hier bewusst, die lineare Skalierung gewählt, damit man das exponentiell Wachstum im Kursverlauf gut erkennen kann. (PS: die Aktie wurde im Oktober als Wunschaktie vorgestellt)

https://www.onvista.de/news/nanorepro-die-aktuelle-highflyer…


https://www.godmode-trader.de/video/small-cap-trading-am-bei…

"So verlockend solche Aktien auch sind, am Beispiel von NanoRepro möchte ich Ihnen zusammenfassend zeigen, wo die großen Gefahren dieser liegen. Ich zeige Ihnen auch, unter welchen Bedingungen es meiner Meinung nach wirklich interessant ist, mit solchen Werten zu traden, wenn man sich denn schon dazu entschließt."
NanoRepro | 20,60 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.21 19:10:24
Beitrag Nr. 9.112 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.290.150 von SquishyLady am 03.03.21 19:07:44Wir reden hier aber über grundlegend andere Voraussetzungen zwischen heute und diesem "Uralt"-Beitrag aus dem Oktober.

Hätte ich dir jetzt nicht zugetraut, so ein lahmes Ding rauszukramen.
Warum?!?
NanoRepro | 20,60 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.21 19:10:37
Beitrag Nr. 9.113 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.290.120 von jdxx am 03.03.21 19:06:10
Zitat von jdxx: +++ 18:44 Schnelltests bleiben im März noch Mangelware +++

In den Bund-Länder-Beratungen wird der Bedarf an Schnelltests in einer umfassenden Teststrategie laut Teilnehmerkreisen höher geschätzt als in den Planungen des Gesundheitsministeriums. Die angekündigten Tests werden flächendeckend deshalb offenbar später als erhofft verfügbar sein. Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, hat Gesundheitsminister Jens Spahn demnach bisher noch keine Antigen-Schnelltests bestellt, erst im April sollen so viele vorliegen, dass jeder Bürger regelmäßig getestet werden kann. Es werde wohl eine Taskforce geben, die sich um die Bestellung kümmern solle, heißt es aus Teilnehmerkreisen. Kanzlerin Angela Merkel habe vorgerechnet, dass der monatliche Bedarf bis 150 Millionen Schnelltests betragen könne - je nachdem wie viele Menschen sich testen ließen und welche Öffnungsschritte man mit Tests verbinde. Hersteller hätten in Gesprächen angegeben, bis zu 40 Millionen Stück pro Woche zu liefern, heißt es weiter.


150 Millionen Schnelltests im Monat!!
Und das ist nur eine grobe Schätzung. Bei fast 2 Milliarden Schnelltests im Jahr kommen noch mal mind. 1 Milliarde an professionellen Tests dazu.

Das wird gut, mehr als gut. Der Kuchen ist so reichlich, da werden alle mehr als satt.
NanoRepro | 20,60 €
Avatar
03.03.21 19:12:09
Beitrag Nr. 9.114 ()
Das ist ein Multimilliarden EUR Markt, der hier für mind. diesen Jahres sicher ausgepackt wird.
NanoRepro | 20,60 €
Avatar
03.03.21 19:14:25
Beitrag Nr. 9.115 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.289.955 von SquishyLady am 03.03.21 18:59:02
Zitat von SquishyLady: "

Von den 100 werden ja niemals 100 als Infizierte erkannt. Demnach sterben auch keine 3.

Man geht davon aus, dass ca. 6% der Testungen falsch positive bzw. falsch negative Ergebnisse liefern. Dazu kommt, dass bei einem negativen Ergebnis dieses nur eine begrenzte Zeit gilt, da nicht ausgeschlossen werden kann, dass die getestete Person kurz vor dem Text Kontakt zu einer infizierten Person hatte.
NanoRepro | 21,20 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.21 19:14:35
Beitrag Nr. 9.116 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.290.150 von SquishyLady am 03.03.21 19:07:44Das Video ist aus 10/2020?
NanoRepro | 21,20 €
Avatar
03.03.21 19:14:37
Beitrag Nr. 9.117 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.290.201 von TobiEE am 03.03.21 19:10:24
Zitat von TobiEE: Wir reden hier aber über grundlegend andere Voraussetzungen zwischen heute und diesem "Uralt"-Beitrag aus dem Oktober.

Hätte ich dir jetzt nicht zugetraut, so ein lahmes Ding rauszukramen.
Warum?!?
Bei Godmode gehts um reine ChartAnalyse, deswegen
NanoRepro | 21,20 €
Avatar
03.03.21 19:14:49
Beitrag Nr. 9.118 ()
Der Bund geht wohl von ca. 43 Millionen Schnelltests pro Woche aus, die er gratis zur Verfügung stellen kann. Ab dem 08.03. können die Kosten hierfür beim Bund abgerechnet werden.

Grundlage dazu ist, dass sich jeder Bürger einmal pro Woche kostenlos testen lässt. Zusätzlich soll sich jeder Bürger bei seinem Arbeitgeber noch einmal pro Woche testen lassen (Kosten sollen von den Unternehmen getragen werden). Macht bei 3 Mio Arbeitslosen nochmal 40 Mio Tests pro Woche.

Wir reden hier also über einen geschätzen wöchentlichen Bedarf von ca. 83Mio Tests pro WOCHE!, die man kostenlos erhalten wird als arbeitender Deutscher (Spiegelmann gehört also leider nicht dazu, sorry kleiner Scherz am Rande).

Dazu kommen dann noch private Selbsttests, die ja auch irgendwann mal zu max. 1 EUR Selbstkosten angekündigt wurden.

Bin gespannt, jedenfalls ist hier durchaus Potential für eine Welle, die man die nächsten Monate reiten kann.
NanoRepro | 21,00 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.21 19:17:24
Beitrag Nr. 9.119 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.290.333 von TobiEE am 03.03.21 19:14:49
Zitat von TobiEE: Der Bund geht wohl von ca. 43 Millionen Schnelltests pro Woche aus, die er gratis zur Verfügung stellen kann. Ab dem 08.03. können die Kosten hierfür beim Bund abgerechnet werden.

Grundlage dazu ist, dass sich jeder Bürger einmal pro Woche kostenlos testen lässt. Zusätzlich soll sich jeder Bürger bei seinem Arbeitgeber noch einmal pro Woche testen lassen (Kosten sollen von den Unternehmen getragen werden). Macht bei 3 Mio Arbeitslosen nochmal 40 Mio Tests pro Woche.

Wir reden hier also über einen geschätzen wöchentlichen Bedarf von ca. 83Mio Tests pro WOCHE!, die man kostenlos erhalten wird als arbeitender Deutscher (Spiegelmann gehört also leider nicht dazu, sorry kleiner Scherz am Rande).

Dazu kommen dann noch private Selbsttests, die ja auch irgendwann mal zu max. 1 EUR Selbstkosten angekündigt wurden.

Bin gespannt, jedenfalls ist hier durchaus Potential für eine Welle, die man die nächsten Monate reiten kann.


Potenzial für eine Monster 🌊 💲 50 Euro stehen hier bald
NanoRepro | 21,00 €
Avatar
03.03.21 19:18:08
Beitrag Nr. 9.120 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.290.333 von TobiEE am 03.03.21 19:14:49
Zitat von TobiEE: Der Bund geht wohl von ca. 43 Millionen Schnelltests pro Woche aus, die er gratis zur Verfügung stellen kann. Ab dem 08.03. können die Kosten hierfür beim Bund abgerechnet werden.
Grundlage dazu ist, dass sich jeder Bürger einmal pro Woche kostenlos testen lässt.
Dazu muss man aber zu einem Testzentrum gehen? 1*/Woche?
NanoRepro | 21,00 €
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Nanorepro - gute Chance bei geringem Risiko