DAX+0,51 % EUR/USD+0,03 % Gold-0,15 % Öl (Brent)+0,41 %

Aurelius- Einstiegssignal! (Seite 665)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 61.377.110 von gergeo am 30.08.19 10:51:02und das obwohl die Übernahme dieses Mal in Belgien war....und nicht in GB

Es müssten halt Verkäufe gemeldet werden. Käufe bringen im Moment halt keine steigenden Kurse. Das ändert sich auch wieder. Die Braut wird sozusagen erst geschmückt.
AURELIUS Equity Opportunities | 34,70 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.375.550 von Tony31515 am 30.08.19 08:30:23"Baustoffhandel in einem zersplitterten Markt" klingt grauenvoll und hat kaum Perspektive. Es sei denn, man geht auf Wachstumskurs und kann den Markt aktiv konsolidieren und/oder schnell viele neue Kunden hinzugewinnen. Dann geht das Ganze Richtung Plattform-Business, wie es in Deutschland u.a, NordwestHandel (wieder) erfolgreich vormacht. Das kann Aurelius gelingen, muss aber nicht. Bin gespannt, was hier künftig an Add-ons o,ä, noch kommt...
AURELIUS Equity Opportunities | 35,02 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.377.506 von sirmike am 30.08.19 11:33:02Wenn ich eins kenne dann ist es der Baustoffhandel. Den richtig aufgestellt, dann ist das eine Goldgrube, egal wieviel Wettbewerb es gibt. Sehr gute Entscheidung 👍
AURELIUS Equity Opportunities | 35,20 €
@SirMike:

Warum so negativ? Bis jetzt hat Aurelius einen guten Track Record und ich traue denen durchaus zu, auch bei den neuesten drei Erwerbungen gute Arbeit zu leisten.

Natürlich wird nicht alles zu 100% gelingen, aber dass muss es ja auch nicht. Jedenfalls finde ich es sehr gut das man aktiv Zukäufe tätigt und damit das Portfolio für die nächsten Jahre auffüllt.

LG
AURELIUS Equity Opportunities | 35,62 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.377.209 von toschio am 30.08.19 11:00:34Verkäufe kannst Du ja erst melden, wenn vorher die Pipeline gefüllt wurde. Grundsätzlich hast Du recht, der Kurs liefe bei gemeldeten Verkäufen sicher besser. Aber ich mache mir da überhaupt keinen Blutdruck, denn der Kurs interessiert mich nur am Rande. Zur Zeit sammele ich Aurelius ein (stocke auf). Was gibts da besseres, als die jetzigen Kurse? Es kommen auch wieder Zeiten, wo ich Aurelius freudigst verkaufe, das ist jetzt aber nicht der Fall. Außerdem sind die Dividenden ein tolles Schmerzensgeld, die Alternative sind bald Strafzinsen auf Bankguthaben. Alles gut also aus meiner Sicht!
AURELIUS Equity Opportunities | 35,62 €
Wie viele Aurelius-Berater bindet denn solch eine Sanierung grob?

Warum wird nicht gemeldet, für wieviel erworben wurde? Dies würde eine fundierte Einschätzung ermöglichen. Ohne diese Angabe kann der Erwerb alles sein. Extrem überteuert bis spottbillig.

Klar, Geheimhaltung wäre ein Argument. Andererseits werden sonst zumindest meist Übernahmepreise genannt, Geheimhaltung also nicht die Regel.
AURELIUS Equity Opportunities | 35,40 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.383.656 von Informierer am 31.08.19 10:24:13
Zitat von Informierer: Wie viele Aurelius-Berater bindet denn solch eine Sanierung grob?

Warum wird nicht gemeldet, für wieviel erworben wurde? Dies würde eine fundierte Einschätzung ermöglichen. Ohne diese Angabe kann der Erwerb alles sein. Extrem überteuert bis spottbillig.

Klar, Geheimhaltung wäre ein Argument. Andererseits werden sonst zumindest meist Übernahmepreise genannt, Geheimhaltung also nicht die Regel.



Vertrauen sie einfach Aurelius das hier, wie vergangenheitlich, keine exorbitanten Preise gezahlt wurden.
Den Kaufpreis bekommen sie indirekt, bei gelungener Sanierung, inform des Multiple genannt.
AURELIUS Equity Opportunities | 35,40 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.383.749 von Saaraff am 31.08.19 10:42:56Die haben garantiert nicht zuviel bezahlt.

Sie sind ja dafür bekannt, daß sie am liebsten nix bezahlen...oder halt fast nix.

Manchmal bekommen sie ja noch Geld dafür dazu, daß sie einen Laden überhaupt übernehmen.
AURELIUS Equity Opportunities | 35,40 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.383.749 von Saaraff am 31.08.19 10:42:56
Zitat von Saaraff: Den Kaufpreis bekommen sie indirekt, bei gelungener Sanierung, inform des Multiple genannt.
Das ist aber vielleicht etwas spät.
Der gemeine Anleger möchte u.U. vorher einschätzen können, um ggf. Ein- oder auszusteigen. So ne Blackbox bis zum Exit 3 oder 5 oder 7 Jahre später hat mehr von Lotterie, Glücksspiel als Finanzspekulation. Immerhin ist Aurelius eine AG, also eine Publikumsgesellschaft. Niemand verlangt, daß sie Know-how, Strategie, Sanierungsplan mitteilen.
AURELIUS Equity Opportunities | 35,40 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 61.384.361 von Informierer am 31.08.19 13:30:42
Zitat von Informierer:
Zitat von Saaraff: Den Kaufpreis bekommen sie indirekt, bei gelungener Sanierung, inform des Multiple genannt.
Das ist aber vielleicht etwas spät.
Der gemeine Anleger möchte u.U. vorher einschätzen können, um ggf. Ein- oder auszusteigen. So ne Blackbox bis zum Exit 3 oder 5 oder 7 Jahre später hat mehr von Lotterie, Glücksspiel als Finanzspekulation. Immerhin ist Aurelius eine AG, also eine Publikumsgesellschaft. Niemand verlangt, daß sie Know-how, Strategie, Sanierungsplan mitteilen.


Vergangenheitl. bestand sogar in einzelnen Fällen der Verkäufer darauf (Bayer AG), keine Informationen weiterzugeben.
Was hätte Aurelius davon, den kompletten VK Preis zu nennen ? Bis auf den Anleger fällt mir da wenig ein. Sie würden sich ja in kommenden Verkaufsgesprächen nur negativ belasten, höhere Preise, schlechtere Deals wären die Folge. Wollen wir das ?

Es ist eine Finanzspekulation(wie bei allen Aktien), daccord, aber das Geschäftsmodell funktionierte in den letzten Jahren allg. recht gut. Der Kurs stagniert derweilen aufgrund der globalen Wirtschaftsprobleme(China, Brexit, Rezession), Beteiligungsgesellschaften trifft es da direkt.

Ich gehe davon aus, das Aurelius in den kommenden 5-10 Jahren in größere Umsatz-Bereiche der einzelnen Beteiligungsübernahmen vordringen wird. Dadurch werden und müssen sich auch die Strukturen in der Firma verändern. Erste Schritte wurden in den letzten Jahren in Ansätzen gemacht. Das Sanierungsteam ist stark angewachsen(150-200 Experten), die Internationalisierung schreitet voran. Fanden sich vor 5 Jahren meist 15-18 Beteiligungen im Portefeuille, sind es heute schon im Schnitt 22-24. Da braucht es bald neue größere Strukturen um den gesamten Überblick zu wahren, betrffd. Controlling usw. Möchte man den Exitflow jährlich konstant halten, wird man mittelfristig auf bis zu 30 Sanierungen hochfahren. Nur eine Frage der Zeit.
Betrachtet man sich nur einmal die ungeklärten Nachfolgeschaften von dt.Firmen, so auch hier großes Potential.
Wer nun rein auf kurzfristige Zockerei aus ist, sollte die Finger von Aurelius lassen.
AURELIUS Equity Opportunities | 35,40 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben