Aurelius- Einstiegssignal! (Seite 966)

eröffnet am 09.03.10 20:18:31 von
neuester Beitrag 22.10.20 12:29:12 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
24.09.20 14:31:47
Beitrag Nr. 9.651 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.181.217 von thebig am 24.09.20 13:38:54Ist es die zu hohe Beteiligung der Lotus AG, die abschreckt? Oder das spezielle Geschäft im Turnaround-Bereich?

Zum einen sicherlich das " spezielle Geschäft ", den wieviele " (evtl.) Übernehmer kommen infrag, einen " Gemischtwarenladen für Problemfälle ( 😂🤣 ) wie Aurelius zu übernehmen ???

Und, auch wenn die Angaben über den Streubesitz nur die Verteilung der Besitzverhältnisse vage erkenntlich machen dürfte hier die, oft erwähnte Fraktion " Family und Friend´s " auch noch ein Wörtchen mitreden.

Allein schon, wenn man versucht, die Lotus AG ( hinter der vermutlich mehrheitlich Dirk steckt ) auszuloten, dann dürfte allein schon dort ein nicht unerheblicher Beteiligungsanteil " geparkt " sein.
Gut, stecken auch noch einige andere Beteiligungen von Dirk mit drin, aber der größte Teil dürfte wohl Aurelius sein.

https://www.northdata.de/Lotus+AG,+Gr%C3%BCnwald/Amtsgericht…

Davon ausgehend, daß " die Herren und Damen " wissen, was sie an Aurelius haben glaube ich eher nicht an eine Übernahme, durch wen auch immer; da gibt es sicher Übernahmeziele, die einfacher zu haben sind.

Grüßle
Fozzybaer🤗
AURELIUS Equity Opportunities | 14,02 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
24.09.20 14:41:10
Beitrag Nr. 9.652 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.181.871 von Fozzybaer am 24.09.20 14:31:47A pro po Lotus und Aurelius:

https://www.bundesanzeiger.de/pub/de/start?8

hier werden sie geholfen 😎.

Grüßle
Fozzybaer
@buylow.... dto ganz interessant für Bilanzleser 😉
AURELIUS Equity Opportunities | 13,99 €
Avatar
24.09.20 15:09:19
Beitrag Nr. 9.653 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.181.751 von Be_eR am 24.09.20 14:22:13Ganz interessant 👍

auf Seite 23 mal ein Überblick, welche ( unterschiedlichen ) Multiple erzielt wurden.

Grüßle
Fozzybaer🤗
AURELIUS Equity Opportunities | 13,90 €
Avatar
24.09.20 15:20:03
Beitrag Nr. 9.654 ()
Mögliche Übernahme? Meine Sicht:

Dagegen spricht, daß es nur mit Zustimmung von Dirk Markus ginge. Daß er aussteigen würde, kann ich mir derzeit nicht vorstellen, auch wenn Geld natürlich immer ein gutes Lockmittel ist.

Gegen eine „feindliche“ Übernahme spricht sein Anteil (über Lotus von ca. 12,5% und der von Peukert) und vor allem die Firmenkonstruktion als SE & Co KGaA.
Um das Sagen zu haben müßte der Übernehmer nicht nur die Mehrheit der Aktien der KGaA, die kann man am Markt erwerben, sondern auch die Mehrheit der SE besitzen. (Wer hat die wohl?) Sie allein besorgt die Geschäfte der KGaA.

Auch wenn der Kurs für einen Erwerber günstig aussieht, er sinkt nur weiter, wenn der innere Wert weiter sinkt oder das Risiko stark zunimmt. Beides macht einen Kauf nicht attraktiver. Ein Value Investor kauft so etwas nicht. Natürlich gibt es auch noch andere, aber sehr wahrscheinlich ist das nicht, denn wie gesagt, feindlich macht keinen Sinn, für freundlich braucht es Dirk Markus.
AURELIUS Equity Opportunities | 13,93 €
Avatar
24.09.20 15:39:37
Beitrag Nr. 9.655 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.181.856 von price-of-success am 24.09.20 14:30:59
Zitat von price-of-success: Mit den Zahlen muesste Aurelius deutlich hoeher notieren
Deutlich imo


Naja,mit den Zahlen schon, mit dem Vertrauensvorschuß eben weniger. Wenn schon Baader ein Kursziel von 23€ nennt, also weit weg von dem von Aurelius verkündeten NAV...wie sie drauf kommen sagen sie ja nicht.
AURELIUS Equity Opportunities | 13,95 €
Avatar
25.09.20 07:10:05
Beitrag Nr. 9.656 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.179.969 von buylow_sellhigh am 24.09.20 11:53:55
Ich bin bei dir, ABER
was mich stört. In Zeiten in dem sich das Unternehmen und der Kurs in eine Abwärtsspirale befinden, sollte auch der Vorstand mit Augenmaß agieren. Sich in solchen Zeiten die Gehälter unverhältnismäßig zu erhöhen ist kein kluges agieren. Und Vertrauen baut es auch nicht auf. Doch genau das ist es was das Unternehmen aktuell brauch.

ansonsten bin ich zu 100% bei dir.

Zitat von buylow_sellhigh: Dann sind wir schon zu zweit, die sich um neue, besser alte, Sachlichkeit bemühen.

Es ist allerdings zunehmend schwerer auf Postings wie „alles Müll, wie Wirecard, Mistaktie, Versager im Management, usw.“ vernünftig zu antworten.





Den Frust über den Kursverlauf der letzten 2 Jahr verstehe ich.
Ich habe versucht in früheren Postings den Kursverlauf zu plausibilisieren, (nicht zu relativieren oder zu beschönigen, wie einem sofort unterstellt wird) Man könnte es nachlesen.

Es gibt mehrere Komponenten aus denen sich das Dilemma der letzten 2 Jahre erkennen läßt. (kurz und nur die wichtigsten):

- Aurelius hat mehrere Beteiligungen gut verkauft ohne neue Firmen mit kurzfristig hohem Potential nachzukaufen. Das führt logischerweise nach Ausschüttungen zu Substanzverlust.

- Eigene Fehler und misslungene Sanierungen (u.a. Office Depot, UK Health, Granovit).

- Die bescheidene und wenig offene Kommunikation ist in gut laufenden Zeiten schon schwierig, in Corona Zeiten wird sie zum Bumerang (50% Kursabschlag kommt nicht von ungefähr).

- Es wird viel (in Interviews) von Chancen und Exitkandidaten geredet, aber dann dauert es bis zur Umsetzung, die dieser Tage natürlich eher noch länger braucht. (klassisches Beispiel HanseYachts.)

- Abhilfe ist aufgrund des derzeitigen Portfolios und der erforderlichen Zeitdauer für die Entwicklung von Neuerwerbungen kurzfristig nicht zu erwarten.

- Corona erfordert bei einigen Beteiligungen eine komplette Neuausrichtung (Klassich hier: Transform Hospitals, ZIM) Das honoriert der Anleger nicht.


Natürlich hat Aurelius viel Erfahrung und auch Potential, das geht aber wg. o.g. Punkten in der Kursfindung derzeit unter.

Bis 2018 war Aurelius ein Top Performer, sogar nach Gotham hat sich die Aktie innerhalb eines Jahres komplett erholt. Ab Mitte 2018 begannen die o.g. Effekte zu wirken und in diesen Abschwung kam zusätzlich Corona. Mehr gibt es eigentlich nicht zu sagen.

Keiner der „Analysten“, nicht mal die seriösen, geben solche Zusammenhänge wieder, nennen trotzdem Kursziele, die nur selten eintreffen. Daher „analysiere“ ich lieber selbst.
AURELIUS Equity Opportunities | 14,14 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.09.20 11:44:43
Beitrag Nr. 9.657 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.188.534 von Glanzhose am 25.09.20 07:10:05Im Ansatz kann man dem zustimmen.
Es geht um die Vergütung der Vorstände und der Manager, bis zu den Geschäftsführern der Beteiligungen, die in hohem Maße erfolgsabhängig bezahlt werden. Das ist in der Branche üblicher Standard.

In den Geschäftsberichten muß nur der Teil der variablen Vergütung ausgewiesen werden, den die Mitglieder des Vorstands erhalten. Der ist sehr hoch, da die Berechnungsmethode für diese sog. „Virtual Coinvestments“ sehr großzügig gestaltet und vertraglich fixiert ist. Er schwankt naturgemäß mit den jeweiligen Exits und deren Erfolg. Für 2020 ist außer GHotel bisher kein wesentlicher Verkauf erfolgt (MEZ und Scholl sind vernachlässigbar). Daher wird die Vergütung deutlich niedriger sein als 2019. Um wieviel werden wir erst im GB sehen.

Das Grundgehalt gibt keinen Anlass für Diskussionen, auch nicht die Vergütung der Aufsichtsräte.

Die SDK hat ja zur letzten HV einen rührenden Versuch gestartet, die Boni zu thematisieren. Das kam nicht mal bis auf die Tagesordnung.
Änderung ist somit nicht zu erwarten. Der Gehaltsverzicht des Vorstands für Q2 2020 ist eine nette, aber nur symbolische Geste. Er betrifft nur das Grundgehalt, aber immerhin.

Das mit dem Vertrauen ist momentan der kritische Schwachunkt. Es bildet sich eben aus vielen kleinen Einzelelementen. Der diskutierte ist aus meiner Sicht nur einer davon. Ich hätte da noch weitere.
Leider ist nicht zu erkennen, daß Aurelius da proaktiv daran arbeitet. Da stimme ich dir zu.

Solange die Deals gut sind spielt das nur eine geringe eine Rolle. Andernfalls passiert das, was wir jetzt sehen. Das derzeitige Portfolio und die Marktlage gibt keine kurzfristigen, profitablen Exits her und die zukünftigen sind noch nicht eingekauft. Es wird also dauern.
AURELIUS Equity Opportunities | 13,97 €
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.09.20 13:24:00
Beitrag Nr. 9.658 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.191.612 von buylow_sellhigh am 25.09.20 11:44:43Volle Zustimmung.
Aurelius als Unternehmen leidet nun einmal in Krisenzeiten weil das Geschäftsmodell als anfällig angesehen wird. Jede Krise führt daher zum Einbruch beim Aktienkurs.
Aktuell sind keine schnellen 100% Gewinn möglich. Andererseits hat das Unternehmen mit den aktuellen Zahlen gezeigt, dass keine wesentliche Gefahr für den Fortbestand exisitiert. Einsteigen sollten daher Anleger mit einem Zeithorizont von etwa drei Jahren.
Der Kurs wird erst dann wieder richtig anziehen, wenn zunächst Exits vermeldet und dann eine Dividende daraus angekündigt wird. Da kann man dann als frühzeitig Investierter von dem ganzen Heuschreckenverhalten der Anleger profitieren.
AURELIUS Equity Opportunities | 13,63 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
25.09.20 23:09:45
Beitrag Nr. 9.659 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.193.115 von Be_eR am 25.09.20 13:24:00Der Kurs wird erst dann wieder richtig anziehen, wenn zunächst Exits vermeldet und dann eine Dividende daraus angekündigt wird. Da kann man dann als frühzeitig Investierter von dem ganzen Heuschreckenverhalten der Anleger profitieren.

Dazu passt hervorragend." Das Tao des Warren Buffett, Seite 70, Nr. 41 "
😉 😇
AURELIUS Equity Opportunities | 13,96 €
Avatar
26.09.20 08:38:31
Beitrag Nr. 9.660 ()
Bin auch drin, nur mit 3.000; Kurs 40, aber für mich gibt's nur 1 Option: die bestmögliche Erholung (idealerweise beim vom jemand hier errrechneten Buchwert 23) und RAUS.
Das Portfolio ist sehr krisenanfällig u. mit Unternehmen aus chem.industriellen Branche auch Subjekt der grünen Schikane.
"Never trust the german state und stocks"
AURELIUS Equity Opportunities | 13,74 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben