DAX+0,02 % EUR/USD0,00 % Gold-0,07 % Öl (Brent)+0,18 %

Aurelius- Einstiegssignal! - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE000A0JK2A8 | WKN: A0JK2A | Symbol: AR4
38,28
08:08:59
Düsseldorf
-0,47 %
-0,18 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.830.231 von buylow_sellhigh am 18.06.19 10:39:56Nein, buylow, das siehst du falsch. Die endgültige Höhe der Dividende steht nach wie vor nicht fest. Es bringt auch nicht viel hier zu spekulieren und den Management das Vertrauen abzusprechen.
Meiner Meinung nach ist gerade das Aurelius Management exzellent und immer wieder für positive Überraschungen gut. Insofern warte ich auf die nächste Nachricht.
Was mich stört ist, daß die letztes Jahr angekündigte Verstetigung der Dividende durch Übertragung der nicht ausgeschütteteten Gewinne in die Folgejahre ausbleibt und kein Thema mehr ist. Die Basisdividende soll ja aus den operativen Gewinnen entnommen werden. Könnte es sein, daß viel Cash beim Ausstieg im UK-Gesundheitswesen und bei Granovit, evtl noch bei Office Depot, verbraten wurde? Auch das Aktienrückkaufprogramm wurde, obwohl günstigste Kurse, gestoppt. Zukäufe gab's ja nicht viele. Also was ist da los?
Aurelius liefert nicht was es ankündigt. Das kostet Vertrauen, das bei diesem rsikobehafteten Geschäftmodell die wichtigste Währung ist, gleich nach Cash. Für mich erklärt das den Kursverlauf, zusammen mit der Marktsituation, recht gut. Kurzfristig kann da nur ein wirklich guter Exit helfen, langfristig auch ein paar passende Zukäufe. Und bitte keine weiteren Ankündigungen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich lese den Absatz so :
Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft werden der am 19. Juli 2019 stattfindenden Hauptversammlung die Ausschüttung einer Basisdividende von 1,50 EUR je Aktie (2018: 1,50 EUR) vorschlagen. Zusätzlich zur Basisdividende schüttet die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA bei erfolgreichen Unternehmensverkäufen eine sogenannte Partizipationsdividende an die Aktionäre aus. Sollten bis zum Tag der ordentlichen Hauptversammlung weitere Beteiligungsverkäufe realisiert werden, so wird hierfür eine anteilige Partizipationsdividende an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

Fakt ist 1,50 Euro Dividende.
Werden keine Verkäufe bis zur HV realisiert bleibt es bei 1,50 Euro Divi.
Granovit sehe ich als eingepreist. Auch nicht explizit erwähnt.
Sieht das jemand anders ?

Sollte es vor der HV noch einen Verkauf geben, wird nicht nur die Dividende erhöht.
Es findet auch eine Kuserhöhunh statt, die sicher bei ca. 45 Euro liegen wird.
Ohne Verkauf ist die Divi-Rendite nicht der Renner und die Kursverluste tun auch langsam weh.

Natürlich wird es sich später wieder relativieren, daher verkaufe ich auch nicht.
Ist eben ein Langfristinvest für mich.

:cool:running
Wir hatten zuletzt auch überwiegend steigende Gesamtmärkte. DAX-ATH in 2018.
Das Geschäftsmodell von Aurelius finde ich grundsätzlich interessant. Es dürfte jedoch besonders unter fallenden Gesamtmärkten leiden. Zwar gibt es dann mehr "Opportunities", weil mehr Unternehmen in Krise geraten, jedoch ist 1. deren Sanierung plus 2. deren Weiterverkauf dann umso schwieriger.

Ist ja kein Automatismus ala Unternehmenskrise, dann kommen ein paar Aurelius-Berater mit genialen Ideen und schon floriert das Biz wieder. Diese Unternehmen werden zuvor schon einiges samt Beratern versucht haben. Mehr oder weniger erfolglos. In eine solche Situation stößt Aurelius, was schon schwierig ist. Dann aber noch schwache Konjunktur und selbst die für den Fall optimale Sanierungsvariante kann mißlingen. Die Anderen und zudem die Konkurrenz sind auch nicht alle blöd.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.786.424 von buylow_sellhigh am 12.06.19 10:02:46die nichtausgeschütteten Erträge werden schon länger nicht mehr erwähnt,
das ist mir auch schon aufgefallen, das ist wohl den Aktienkäufen zum Opfer gefallen,
wäre aber schön gewesen, wenn man hierüber wenigstens mal informiert hätte,
wenn man jetzt anderer Meinung ist. für die Bewertung der Firma jedoch aber unrelevant
Schon wieder die vage Ankündigung möglicher Exits. Die nicht ausgeschütteten Gewinne aus leztjährigen Verkäufen werden nicht mehr erwähnt. Ich hoffe nicht, daß sie anderweitig verballert wurden. Irgendwie gefällt mir das nicht so.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Hallo zusammen,
das hatte ich heute in meinem Postfach. Die Spannung steigt :-)


AURELIUS Equity Opportunities veröffentlicht Hauptversammlungseinladung

München, 12. Juni 2019 – Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN DE000A0JK2A8) hat heute die Einladung zur ordentlichen Hauptversammlung 2019, die am 19. Juli 2019 in München stattfinden wird, veröffentlicht. Die Tagesordnung enthält folgende Tagesordnungspunkte:

1. Vorlage des vom Aufsichtsrat gebilligten Jahresabschlusses der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA zum 31. Dezember 2018, des vom Aufsichtsrat gebilligten Konzernabschlusses zum 31. Dezember 2018, des zusammengefassten Lageberichts und Konzernlageberichts für das Geschäftsjahr 2018 sowie des Berichts des Aufsichtsrats der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA für das Geschäftsjahr 2018; Beschlussfassung über die Feststellung des Jahresabschlusses der AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA zum 31. Dezember 2018

2. Beschlussfassung über die Verwendung des Bilanzgewinns für das Geschäftsjahr 2018:

Vorstand und Aufsichtsrat der Gesellschaft werden der am 19. Juli 2019 stattfindenden Hauptversammlung die Ausschüttung einer Basisdividende von 1,50 EUR je Aktie (2018: 1,50 EUR) vorschlagen. Zusätzlich zur Basisdividende schüttet die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA bei erfolgreichen Unternehmensverkäufen eine sogenannte Partizipationsdividende an die Aktionäre aus. Sollten bis zum Tag der ordentlichen Hauptversammlung weitere Beteiligungsverkäufe realisiert werden, so wird hierfür eine anteilige Partizipationsdividende an die Aktionäre ausgeschüttet werden.

3. Beschlussfassung über die Entlastung der persönlich haftenden Gesellschafterin AURELIUS Management SE für das Geschäftsjahr 2018

4. Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Aufsichtsrats für das Geschäftsjahr 2018

5. Beschlussfassung über die Entlastung der Mitglieder des Gesellschafterausschusses für das Geschäftsjahr 2018

6. Beschlussfassung über die Bestellung des Abschlussprüfers und des Konzernabschlussprüfers für das Geschäftsjahr 2019

7. Beschlussfassung über die Aufhebung des Genehmigten Kapitals 2015/I, die Schaffung eines Genehmigten Kapitals 2019/I mit der Möglichkeit zum Ausschluss des Bezugsrechts sowie über die entsprechende Satzungsänderung
Über AURELIUS

Die AURELIUS Gruppe ist eine europaweit aktive Investmentgruppe mit Büros in München, London, Stockholm, Madrid und Amsterdam. Seit der Gründung im Jahr 2006 hat sich AURELIUS von einem lokalen Turnaround-Investor zu einem internationalen Multi-Asset-Manager entwickelt.
Die AURELIUS Equity Opportunities SE & Co. KGaA (ISIN: DE000A0JK2A8, Börsenkürzel: AR4) ist der börsengehandelte Investmentarm mit Fokus auf Umbruch- und Sondersituationen sowie MidMarket-Transaktionen für ein breites Branchenspektrum. Aktuell erzielen 21 Konzernunternehmen mit rund 15.000 Mitarbeitern in ganz Europa Umsätze von ca. 3,8 Milliarden Euro. Die Aktien der AURELIUS Equity Opportunities werden an allen deutschen Börsenplätzen gehandelt. Die Marktkapitalisierung liegt bei rund 1,3 Milliarden Euro (Stand: Mai 2019).
Die AURELIUS Gruppe ist darüber hinaus in den Geschäftsfeldern Wachstumskapital, Real Estate Opportunities sowie Alternative Finanzierungsformen aktiv. Die AURELIUS Wachstumskapital investiert in Nachfolgelösungen sowie Unternehmensteile größerer mittelständischer Unternehmen und Konzerne (Spin-offs). Die AURELIUS Real Estate Opportunities hat ihren Fokus auf Immobilieninvestments, insbesondere auf Projekten mit operativem Verbesserungspotenzial, deren Wert durch aktives Management langfristig gesteigert werden kann. Die AURELIUS Finance Company stellt europaweit Unternehmen Kapital im Rahmen von alternativen Finanzierungsformen zur Verfügung.
Mit der gemeinnützigen AURELIUS Refugee Initiative e.V. betreibt AURELIUS ein umfangreiches Hilfsprogramm für Flüchtlinge auf dem Weg in ein besseres Leben.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.aureliusinvest.de

Informationen zu unserem Umgang mit Ihren Daten finden Sie hier auf unserer Website.
Kontakt

Anke Banaschewski
Investor Relations & Corporate Communications
Telefon +49 (89) 544799 - 0
Fax +49 (89) 544799 - 55
investor@aureliusinvest.de
Der Exit bei Granovit ist aber noch nicht mit eingerechnet oder sehe ich das falsch?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.769.651 von sneakee am 09.06.19 20:09:25
Zitat von sneakee: Seit damals dieser short-attacke wo der Typ Aurelius die krassesten Sachen unterstellt hatte die doch nicht eingetroffen sind hat sich der Kurs nicht mehr so richtig wirklich erholt finde ich. Der Langfristchart sah echt klasse aus bis damals. Aber irgendwie kommt sie seitdem nicht mehr in die pushen. :-/


Aurelius konterte damals die Short Attacke dieses Kriminellen Shorter, mit dem größten Firmenverkauf seiner Firmengeschichte und bestätigte sein Geschäftsmodell.
Ja, der Kurs kam seitdem nicht mehr so richtig in die Gänge. Aber dieses ist mehrheitlich dem Gesamtmarkt geschuldet. Einzig die engl. Beteiligungen machten hier eine Unsicherheiten aus, sowie fehlende Exits in 2018.

Hauptsächlich aber waren folgende Faktoren für den Kursverlauf verantwortlich:
-die Eintrübung der Konjunktur, ein Thema was hier noch kaum zur Sprache kam. Chancen/Risiken usw.
-der Brexit, dies dürfte mehrheitlich noch immer belastend wirken
-Unsicherheit wie es mit Italien weitergeht, dazu USA/China Konflikt usw.
-EU Wahl usw.

Die Erwartungen des Solidus Verkaufes schweben nun über dem Kurs, dazu dann die (Un)Klarheit ob es bei 1,50E Dividende bleibt oder einen Nachschlag gibt. Desweiteren sprach das Managment von weiteren Exits noch diesen Jahres. Die Konzentration liegt nun momentan wohl eher auf Verkäufe. Einige Zukäufe sehe ich wie vergangenheitlich vermehrt im 2. Halbjahr 2019.

Insgesamt betrachtet ist Aurelius auf Kurs. Von schwerwiegenden Schieflagen der Beteiligungen ist nichts zu hören. Die Anleihe dürfte nach dem ARK Programm kaum mehr ins Gewicht fallen.

Spannend für mich als Langfristanleger sind die kommenden Jahre, hier dürfte der Konjunktureinbruch enormes Potential bei den Zukäufen bieten. Gelingen die Verkäufe 2019, wäre die Kriegskasse gut gefüllt für weitere deutlich größere Beteiligungskäufe. Die Neusortierung der Büros im EU Ausland(und Webpräsenz) läßt hier auf vermehrtes Engagment schließen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.769.651 von sneakee am 09.06.19 20:09:25
Zitat von sneakee: Seit damals dieser short-attacke wo der Typ Aurelius die krassesten Sachen unterstellt hatte die doch nicht eingetroffen sind hat sich der Kurs nicht mehr so richtig wirklich erholt finde ich. Der Langfristchart sah echt klasse aus bis damals. Aber irgendwie kommt sie seitdem nicht mehr in die pushen. :-/


Das trifft aber auch auf viele andere dt. und eu Werte zu ... oder siehst du irgendeinen dt. oder eu. Indice auf ATH??
Iceberg Order auf der Sellseite bei 39,20 circa 12k aus dem Spiel genommen.
Seit damals dieser short-attacke wo der Typ Aurelius die krassesten Sachen unterstellt hatte die doch nicht eingetroffen sind hat sich der Kurs nicht mehr so richtig wirklich erholt finde ich. Der Langfristchart sah echt klasse aus bis damals. Aber irgendwie kommt sie seitdem nicht mehr in die pushen. :-/
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Aurelius hat auch immer sehr stark auf der BREXIT Theater reagiert und das geht jetzt bald wieder richtig los. HV ist dieses Jahr auch fast 2 Monate später als letztes Jahr, noch lange Zeit mal schauen was bis dahin noch alles passiert. Die 30€ wollte ich eigentlich nicht mehr sehen....
Nein, wir warten alle sehnsüchtig auf die Einladung zur HV oder alternativ Vollzugsmeldungen über Exits. Sicher sind nur die 1,50€ Basisdivende.
Entschuldigung wieviel zahlt Aurelius dieses Jahre Dividende steht das schon fest?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.761.034 von Ballmaier99 am 07.06.19 17:10:26blabla, blabla...
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.760.611 von ValueFirst999 am 07.06.19 16:32:54Die Markterwartung hat bereits gedreht (negativ). AR4 kann und wird positiv überzeugen. Dann kommen die Exits eben nach der HV. Eine positive Adhoc und wir starten mit einem 5-10 Prozent Gap nach oben. Versuch einer Bodenbildung bei 38 kurzfristig gelungen, können jetzt wieder die 40 in Angriff nehmen.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Bzw. haue ich da die zweite und dritte Position rein. Dann ist der Durchschnitts-EK in etwa bei 34-35.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.756.942 von dr.wssk am 07.06.19 09:37:58Das hört man immer überall. In einem anderen Forum hat auch jeder gemeint, dass ich dumm sei, als ich bei 43,50 raus bin, denn es kämen ja bald die 50 und 60. Fakt ist wir stehen bei 38, kein Verkauf und in dem Tempo gehen wir wieder in die Range 30-33. Aber mir solls ja recht sein, dass das Management dieses Jahr noch nichts auf die Reihe gebracht hat. In der Range steige ich auch wieder ein, aber bei 42-43 bin ich wieder raus.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.756.018 von coolrunning am 07.06.19 08:13:24Völlig richtig, geschätzte 90% der user bei WO 'wollen' reich in Kürze werden. Börse macht aber Arbeit und erfodert Geduld!!!
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.754.446 von ValueFirst999 am 06.06.19 21:56:36Hör auf zu heulen... :rolleyes:

Jeder, der sich mit dem Geschäft auskennt, weiß wie schwer es ist, die "aufbereiteten" Firmen auch wieder hochpreisig zu verkaufen.
Die Interessenten sind auch Fachleute, die eine Rendite erwarten.
Verkauft man zu einem schlechten Preis wird auch rumgejammert.
Gut Ding will Weile haben und Aurelius ist sowieso nichts für Kurzfristinvestoren.

Geduld ist eine Tugend.....

Ich bin von der Führung und dem Modell überzeugt und bleibe langfistig dabei - ganz entspannt.

:cool:running
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.753.237 von thebig am 06.06.19 19:57:37Jetzt ist fast ein halbes Jahr vorbei und das Einzige was man geschafft hat ist nichts!

Man wollte evtl. drei sehr profitable Exits einfahren. Stand jetzt ist es der Verkauf eines Schrotthaufens, den keiner haben wollte und man womöglich auf 0 rausgekommen ist. Da habe ich bis dato mehr erwartet und mich wundert der Kurs keineswegs.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.752.142 von Informierer am 06.06.19 17:57:53Ich begrüße diesen Vorschlag. Wenn professionelle Investoren bzw Wettbewerber kein Interesse haben und spätestens nach der DD aussteigen, dann lass uns das Ganze doch in ein hübsches Wertpapierprospekt verpacken und dumme Kleinanleger suchen. Hat ja bei Cargolifter und Co auch funktioniert. :laugh:

Interessant wäre ja in der Tat ein Spin-off, da wird der am Markt wahrgenommene Unternehemenswert gleich jedem einzelnen Aureliusaktionär transparent (da im eigenen Depot einsehbar) :)
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.751.995 von ValueFirst999 am 06.06.19 17:42:38
Zitat von ValueFirst999: Mir kommt es momentan eher so vor, als würde man keine geeigneten Käufer für die eigenen Firmen und auch keine geeigneten Firmen für die Plattforminvestitionen finden.


Könnte man doch zur Not an die Börse bringen.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.751.911 von Be_eR am 06.06.19 17:36:36Es baut lediglich ein LV ab. Tendenziell sind mir die Leerverkäufer egal. Mir kommt es momentan eher so vor, als würde man keine geeigneten Käufer für die eigenen Firmen und auch keine geeigneten Firmen für die Plattforminvestitionen finden.

Es ist schon fast ein halbes Jahr vergangen und man hat bisher nur ne Schrottbude verkauft, die mit Sicherheit nicht viel eingebracht hat.

Ich bin mittlerweile auch mit der ersten Position wieder drin, hatte aber bei 44 verkauft, weil ich mir genau das Gedacht habe. Bin ja gespannt, ob vor der HV wirklich noch "der Verkauf" kommt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.750.663 von buylow_sellhigh am 06.06.19 16:02:16komisch, sonst wird jede LV-Erhöhung hier als Warnsignal interpretiert, alles gerät in Panik, Verschwörungstheorien machen die Runde, Marktmanipulation steht im Raum...

...und kaum fallen die LV-Quoten einmal, so ist das fast ein non-event.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich möchte dem nicht zu viel Bedeutung beimessen, aber auch Marshall Wace hat seine Sorts erneut reduziert, von 0,89% auf 0,79%. (Quelle: Bundesanzeiger) Von Anfang Mai bis gestern um insgesamt 0,4%. Och-Ziff Management hat in den letzten 8 Tagen um 0,2% abgebaut. Und das bei weiter fallenden Kursen. Soweit die Tatsachen.
Spekulationen unterlasse ich erst mal und beobachte bis zur HV weiter.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.743.496 von MarcoP66 am 05.06.19 20:36:33Du hast leider die Quellenangabe vergessen.
https://www.4investors.de/nachrichten/boerse.php?sektion=sto…

Ist nicht sehr frisch, weil schon vom 2.April und von 4investors, berühmt für ihre Chartanalysen.
Naja, die Zahlen, die darin stehen kamen ja auch alle irgendwann mal vor in letzter Zeit.
Jetzt waren wir am 3.6. in der "Signalzone bei 37,60/38,70 Euro als mögliche Pullbackmarke einer Konsolidierungsbewegung."
Kann also nichts schiefgehen.
!
Dieser Beitrag wurde von CloudMOD moderiert. Grund: Urheberrechtsverletzung, Löschung auf Wunsch des Rechteinhabers liegt vor
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.741.615 von Ballmaier99 am 05.06.19 16:36:40Mir ging es nur um den Trend. Die haben in 3 Schritten shorts abgebaut. Auch wenn es dem Kurs nicht geholfen hat, weil es womöglich gar nicht Aktien waren, irgendwas haben die sich ja dabei gedacht.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben