EXXON - zahlt kontinuierlich steigende Dividenden... (Seite 21)

eröffnet am 29.03.10 13:58:52 von
neuester Beitrag 18.11.20 21:27:47 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Avatar
12.10.20 20:14:27
Beitrag Nr. 201 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 65.362.644 von Abfischer am 12.10.20 20:12:43"nicht in dieser gewaltigen dimension"


das war mein zitat. ein paar milliarden sind keine BILLIONEN. hoffe es ist so verständlicher wie ich es meine
Exxon Mobil | 34,48 $
Avatar
13.10.20 01:28:16
Beitrag Nr. 202 ()
Exxon Mobil | 34,63 $
Avatar
13.10.20 09:11:17
Beitrag Nr. 203 ()
momentan leidet der Wert noch unter dem " Sell Fear..buy Hope " Modus ..wobei wir im Sell Fear Modus sind ...

Erst wenn die Div. weg bzw .gesenkt wird kann man auf die andere Seite switchen .....bis dahin Fuß rein ...und abwarten um finaler zu kaufen ...

Ich rechne mit 50 % weniger Div. ....kann man dann mit arbeiten ...

BP und RDS haben das schon alles hinter sich ...


Cure
Exxon Mobil | 29,54 €
Avatar
13.10.20 10:35:09
Beitrag Nr. 204 ()
Bin heute mit der ersten Posi drin.
Exxon Mobil | 29,36 €
Avatar
26.10.20 15:40:07
Beitrag Nr. 205 ()
sry, aber wer in Öl-Werte noch long geht, dem ist wirklich nicht mehr zu helfen.

Ihr werdet alles verlieren. die ersten großen Player werden 2022 pleite gehen,

ich tippe auf BP, danach Total, dann Exxon. Shell wird überleben, da die Regierungen

unmengen Gedrucktes Geld hineinpumpen werden, den "Wasserstoff" Liebling lässt man nicht

untergehen. Aber mit Öl, werden auch die keinen Cent mehr machen.
Exxon Mobil | 28,05 €
3 Antworten
Avatar
26.10.20 16:56:07
Beitrag Nr. 206 ()
Eine interessante Entwicklung ist aktuell der Erdgaspreis in den USA und Kanada. Ein großer Anteil des Erdgases wird ja als Beiprodukt in der Ölförderung gewonnen. Durch ein Herunterfahren der Ölproduktion scheint sich jetzt bereits ein deutliches Aufhellen am Gasmarkt zu zeigen. Da kommt natürlich die Frage auf: was passiert bei wirklich harten Massnahmen gegen das Fracking. Wird Gas dann wieder so teuer, dass am Ende zum Beispiel die XTO Übernahmen unter Tillerson doch noch aufgeht? Kommt dann doch noch einmal ein Comeback der Kohle?



Die großen Ölplayer sind ja von der Förderung inzwischen fast alle zu mindestens 40 / 50 Prozent Erdgas. Exxon ist ja mit XTO Energy einer der größten Erdgasproduzenten in Kanada und den USA.

Beim Erdgas haben wir gerade schon Preise an den Futuremärkten wie seit 2 Jahren nicht mehr. Es scheinen langsam schon erste positive Entwicklungen einzutreten, die der Markt aber noch nicht einpreist. Bessere Margen in der Chemie, höhere Gaspreise (zumindest in Nordamerika).

Es wird immer gar nicht gesehen, dass Exxon ja in normalen Jahren allein auf der Chemieseite 4 bis 5 Milliarden Gewinn macht. Erdgas spielt auch eine gewichtige Rolle.

Darum halte ich von Insolvenzankündigungen nichts.
Exxon Mobil | 33,11 $
Avatar
28.10.20 14:13:02
Beitrag Nr. 207 ()
WTI sieht heute gut aus, wenn nochmal ein Lockdown kommt, dann bleibt zu hoffen,

das WTI nochmals auf unter Null fällt, und dann einstellig bleibt.

Das dürfte die Talfahrt bei Exxon erheblich beschleunigen. Fakt ist, Exxon kann sich

ab nächstes Jahr keine Dividende mehr leisten.
Exxon Mobil | 27,23 €
Avatar
29.10.20 13:51:52
Beitrag Nr. 208 ()
mega unterhaltsamer thread was man hier so liest :laugh:

schaut mal im enerplus forum vorbei wenn ihr etwas mehr faktenbezogene infos wollt. ich will kein doppelposting veranstalten.
Exxon Mobil | 27,12 €
Avatar
30.10.20 12:42:08
Beitrag Nr. 209 ()
Exxon Mobil Quartalszahlen: Gewinnerwartung und Umsatzprognose im Q3 übertroffen

https://de.investing.com/news/stock-market-news/exxon-mobil-…
Exxon Mobil | 28,11 €
Avatar
30.10.20 20:35:03
Beitrag Nr. 210 ()
Habs nur kurz überflogen. Exxon ist auch nicht meine größte Position.

Exxon hat natürlich immernoch eine gute Bilanz, wenn man Schulden ins Verhältnis zu den gewaltigen Vermögenswerten -unter und über dem Boden setzt-. Ein besseres Rating hat nur noch Microsoft und wenige andere Techfirmen oder die USA , Deutschland. Die gleichbleibende Dividende dürfte also möglich sein, wenn sich nicht weltweit nochmal ein zweites Quartal wiederholt.

Die News, dass die Dividende erstmal oberste Priorität hat wird noch unterstrichen, da man ja die Neuinvestitionen ganz schön zusammenstreicht (auf 16 bis 19 Mrd$ von vorher geplanten 23Mrd$). Da liegt natürlich die Überlegung vieler Anleger nahe, dass Exxon ja diese 10 / 11% wirklich , weiterbezahlt, dem sehr guten Kreditrating sei dank :). Dann wäre man natürlich wirklich in 9 oder 10 Jahren mit den Dividenden wieder raus (zumindest die Amis, die Aktien in diesen Altersplänen halten)

Erklären kann ich mir dies bei Exxon damit, dass Exxon in der Aktionärsstruktur ja 50% nicht- institiunelle Aktionäre hat. Dies ist extrem viel für einen solchen Weltkonzern. Bei Daxkonzernen sind Privatpersonen ja meistens weit unter einem Viertel....

---

Ehrlich gesagt halte ich langsam wirklich das Szenario aus den 2000ern für immer möglicher. Es gibt extrem viele Ähnlichkeiten zum Ende der 90er. Technische Traumaktien wie Tesla werden zu irren Bewertungen gehandelt. Die Ölkonzern treten allesamt bei der Neuerschliessung immer heftiger auf die Bremse und mit zB. Indien steht schon wieder ein kommendere großer Konsument bereit. Warten wirs ab.

Vielleicht führt dieses feste Stehen zur Dividende wirklich für einen Boden bei der Aktie. Bei Shell hat ja jetzt nach den Zahlen auch der Verkaufsdruck gestoppt. But never says never. Prognosen traue ich mir in diesem explosiven Umfeld nicht zu.
Exxon Mobil | 32,51 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

EXXON - zahlt kontinuierlich steigende Dividenden...