DAX+0,72 % EUR/USD-0,47 % Gold0,00 % Öl (Brent)+0,36 %

Netflix - Internet-DVD-Verleiher (Seite 77)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Netflix wird es schwer haben mit weiteren Preiserhöhungen. Die Serienproduktionen werden durch die Konkurrenz immer teurer und durch die Möglichkeit das Abo monatlich kündigen ist das Risiko relativ hoch.

Amazon, Apple und Disney sind insgesamt zahlungskräftiger und könnten Netflix das Geschäft zunehmend schwerer machen. Das könnte für Netflix sehr kapitalintensiv werden.
Netflix | 336,90 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.211.060 von engertstein am 21.12.19 01:43:28Sehr ich ähnlich.
War schon vorher schwer, durch die Konkurrenz wird es jetzt noch schwerer.

Der jüngste Anstieg nach vorheriger Lethargie samt Nicht-Teilnahme am Gesamtmarkt-Aufschwung - nicht zuletzt wegen Konkurrenzängsten - dürfte hauptsächlich mit der Offenlegung der Regionalzahlen zusammenhängen, weil gewissermaßen vertrauensbildend, transparenter. Und schon kam das Analystenlob. Fast wie gerufen...😄

Doch tatsächlich bringt eine solche Info keinen $ mehr Umsatz oder Gewinn, sondern nützliche Informationen für die Konkurrenz. Kein sonderlich schlauer Zug IMO.
Netflix | 336,90 $
Rechne mal.mot einer Korrektur nächste Woche ein Stück nach unten
Netflix | 304,10 €
Aber nach den News mit möglich er Übernahme wird's wohl weiter hoch gehn
Netflix | 336,90 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.216.990 von Guiseppe1970 am 22.12.19 17:57:50
Zitat von Guiseppe1970: Aber nach den News mit möglich er Übernahme wird's wohl weiter hoch gehn


Warum soll jemand den Haufen Schulden übernehmen wollen?
Netflix | 336,90 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.216.990 von Guiseppe1970 am 22.12.19 17:57:50
Zitat von Guiseppe1970: Aber nach den News mit möglich er Übernahme wird's wohl weiter hoch gehn
Meinst Du den Motley Fool Artikel?
Das wäre dann keine News, sondern nur eine Überlegung, wie man sie etwa zu jedem Wert andiskutieren könnte.

Für 150-200 Mrd eine Firma übernehmen, die gerade richtig Konkurrenz bekommt. Ein theoretischer cleverer Übernehmer wartet wohl besser ab, bis er es mit realistischer Bewertung kriegt.

Es gibt halt einen großen Unterschied zwischen Netflix und anderen Größen wie Amazon, Google, Apple, MS, Facebook, welcher m.E. verhindert, daß Netflix jemals in ähnliche MK-Dimensionen vorstößt:

Lassen wir mal die aktuellen Fundamentaldaten, die könnten sich ja noch steigern.
Nur hat Netflix eben mächtige Konkurrenz. Eine Tatsache, welche die o.g. vermissen lassen. Die konnten quasi monopolartig wachsen und sind bis heute wie bspw. Google-Suche, Windows/Office, Marktplatz, Soziales Netzwerk ungefährdeter Platzhirsch.
Oder bzw. dazu sehr lukrative wachsende Zusatzgeschäfte wie Amazon Webspace.

Durch Software und Daten lassen sich enorme Skaleneffekte generieren. Dagegen ist das Netflix-Bizz fast schon industriell. Teure Produktionen und entsprechend Marketing, um Kundschaft zu erhalten oder zu gewinnen. Ähnelt der nächsten Version von Industriegütern. Natürlich werden auch Windows oder Google-Suche weiterentwickelt und verbrauchen Ressourcen, ist aber schon auf ganz anderem Level mit deutlich weniger Gefahr der Abwanderung. Genau, Lock-Out-Barriere dürfte bei Netflix ebenfalls deutlich niedriger liegen als z.B. bei Facebook. Dort das halbe bis ganze Leben, die Historie, hier ein relativ junges Film-Abo. Premiere/Sky sind nun auch nicht gerade zu Börsen-Highflyern geworden.

Auch die Facebook-Daten dürften weit mehr wert sein, viel umfänglicher, alle Interessen, Vorlieben. Netflix wird sicher in ähnliche Bereiche vorzustoßen versuchen, nur eben als Nachzügler. Und was soll an Netflix-Daten interessieren, wenn sie es überhaupt hinbekommen, eine Video-Community hinzubekommen. Werbung für Kino-Tickets, Klamotten der Serienstars? Kaum daß dies dfreistellige Milliardenbeträge rechtfertigt, bleibt in der Hauptsache das Abo-Geschäft. Gibt übrigens auch Youtube, wobei Alfabet Google+ eingestampft hat bzw. einstampfen mußte...
Netflix | 336,97 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.217.428 von Verstehichnicht am 22.12.19 20:15:07
Zitat von Verstehichnicht:
Zitat von Guiseppe1970: Aber nach den News mit möglich er Übernahme wird's wohl weiter hoch gehn


Warum soll jemand den Haufen Schulden übernehmen wollen?

--------------
Was sind das für Übernahmegerüchte?
Netflix ist ein großes Schuldenpaket.
Die besseren Inhalte wird die Konkurrenz haben.
Warum Netflix noch so hoch steht kann ich nicht nachvollziehen.
Netflix | 333,10 $
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.362.694 von pickuru am 13.01.20 19:52:45Schneidet der am besten ab, der am meisten zahlt oder beauftragt. Ist schließlich Business, geht um Millionen. Anderes zu glauben wäre naiv. Ausnahmen bei besonders bemerkenswerten Leistungen natürlich möglich.
Netflix | 329,09 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben