checkAd

Hinweise und Verbesserungsvorschläge (2) (Seite 748)

eröffnet am 28.04.10 10:21:56 von
neuester Beitrag 25.01.22 17:51:17 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 748
  • 762

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
29.05.10 08:54:13
Beitrag Nr. 146 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.603.391 von HeWhoEnjoysGravity am 29.05.10 08:33:45Tja, Leute: aufwachen!
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread 1135426)


Keine Sorge- wir sind schon wach. Und da wir wach sind, werden wir dafür sorgen, dass solche Leute wie du, oder gleichgeseinnte, nie mehr in Deutschland an die Macht kommen.

Es ist bekannt, dass die zivilisierte Hülle des Menschen dünn sind (wir waren nun mal mehr als 2 Millionen Jahre Jäger und Krieger und kämpften im wahrsten Sinne des Wortes um unser Leben, daher ist es logisch, dass sollte die zivile Ordung zusammen brechen, ein Chaos enstehen würde, in dem auch Gewalt vorherrschen würde.

Daher geben wir uns Mühe, das die jetzige zivile Ordnung auch weiter bestehen bleibt. Dazu braucehn wir aber keinen totalitären Staat, der uns auch noch beim Scheißen kontrolliert.Im Gegenteil, je brutaler ein Staat ist, desto heftiger wird der Widerstand werden (siehe auch Iran).


Das Problem:
- wenn diese Killer selbstsüchtig und korrupt sind,


Killer sind meistens selbstsüchtig und werden oft bezahlt (auch wenn du es nicht weißt, das ist was anderes als korrupt)

- wenn es eine bestens organisierte böse Weltverschwörung gibt, die einen gewaltsamen Putsch anstrebt,

Keine Sorge, wir werden den Putsch deiner Gesinnugnsgenossen zu verhindern wissen

- wenn alle zu guten Menschen dann systematisch getötet werden,

auch da werden wir verhindern, das deine Gesinnunggenossen so etwas tun werden. Sie werden nicht die Macht dazu erhalten.

- wenn so das Reich der Bösen entsteht.

Und wieder das gleiche. Dein Reich des Bösen wird nicht kommen. Wir werden es verhindern.
Avatar
29.05.10 08:33:45
Beitrag Nr. 145 ()
Tja, Leute: aufwachen! Die Wahrheit und Wirklichkeit hat so ihre eigene unnachgiebige Art, sich durchzusetzen.
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Wann bricht dieses Lügen-Finanz-System zusammen?????)

-------------------------------------------------------------

Tja, Leute: aufwachen!
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Waffen in Deutschland)

-------------------------------------------------------------

Merkels sieben Plagen
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,697350,00.h…

Die vielleicht alles entscheidende 8. Plage ist die böse Weltverschwörung, die dann auch Deutschland mit korrupten Staatsfeinden und Vaterlandsverrätern unterwandert hat.

Was tun? don't panic ...
... aber eine konsequente Strafverfolgung zur legalen Enttarnung und Verhaftung der Staatsfeinde ist unumgänglich.

PS: Staatsfeinde sind Feinde eines guten Deutschlands.
Avatar
29.05.10 08:14:24
Beitrag Nr. 144 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.601.701 von HeWhoEnjoysGravity am 28.05.10 18:49:02
Schade nur, dass die Daten von der Werbeplattform eines totalitären Staates kommen. Von einem Staat, der nichtt gerade dafür bekannt ist, die Wahrheit kund zu geben, und auch nicht mit welchen Methoden sie vorgehen. Immerhin hat dieser Staat auch Demonstranten zu Tode verurteilt, nur weil sie gegen die Staatsmacht demonstriert haben. Wer weiß schon, was das wirklich passiert ist.


Jeder, der hier die Links von www.irna.ir lesen muss, sollte wissen das der IRNA eine Agentur des iranischen Ministeriums für Volksaufklärung ist, und somit mit Sicherheit nicht objektiv, sondern eine Meinungsverbreitungsagentur der iranischen Regierung ist.


Und wie sehr die iranische Regierung die Wahrheit verachtet, dürfte jedem bekannt sein. Immerhin leugnet deren Präsident bis heute den Holocaust des 3. Reiches.


Und ich finde es erschreckend, dass jemand, der inzwischen wohl auch endlich kapiert haben sollte, wer Einfluss auf diese Seite hat, diese immer noch hier veröffentlicht. Erstrecht wenn man noch bedenkt, dass dieser jemand behauptet, er ist ein Mensch der nur die Wahrheit will.

Es mag ja sicherlich grundsätzlich interessant sein aufzuzeigen, wie sich die Veröffentlichung von Staatspropaganda in den letzen Jahrzehnten technisch verbessert hat, immerhin hatte auch Deutschland mal ein Ministerium für Volksaufklärung, mit entsprechender Propagandazeitung. Aber diesen technischen Fortschritt fast täglich zu demonstrieren, ist doch wirklich übertrieben. Wir wissen doch alle, dass sie die Technik verbessert hat, dass muss man doch nicht ständig zeigen. Und gibt es nicht bessere Methoden technischen Fortschritt aufzuzeigen, als gerade mit der technischen Entwicklung der Staatspropaganda?
Avatar
28.05.10 18:49:02
Beitrag Nr. 143 ()
... Mit bis zu einer Billion Lebewesen pro Gramm Darminhalt zählt der menschliche Dickdarm zu den Orten mit der höchsten Einwohnerdichte überhaupt. ... http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-52492.html (http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,697273,00.ht…)

----------------------------------------------------

http://www.irna.ir/En/default.aspx?IdLanguage=3 löppt mal wieder nicht (Verbindung wird aufgebaut aber es kommen keine/kaum Daten).

----------------------------------------------------

Beutegreifer im Wohnzimmer
Räuber, Mythos, Fabeltier - seit je schlägt der Urahn des Haushundes den Menschen in seinen Bann. Zunehmend sind Mischlinge aus Wolf und Hund gefragt. ...

... "Ich bin ein Teil meines Rudels", sagt Vogelsang. Fast jede Nacht geht er durch die Sicherheitstür ins Gehege, mit Vorliebe bettet er sich mit seinen pelzigen Gefährten zur Nacht. Einmal ging er mit einem frischkurierten Hexenschuss zu den Wölfen: Sofort witterte einer die Chance, die Rangordnung neu zu sortieren und sprang den Wolfshalter an: "Ich habe nur noch Zähne gesehen", erzählt Vogelsang. Seither mischt er sich nur noch unter sein Rudel, wenn er sich vollkommen fit fühlt. ... http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,696224,00.html

Äußerst bedenklich, auch wenn das Schlafen mit den Tieren eigentlich auf eine ganz passable Beziehung hinweist. In einer guten Mensch-Tier-Beziehung darf ein Angriff trotzdem nicht vorkommen - höhere Rudeltiere (also mit Sicherheit auch Wölfe) sollten prinzipiell fähig sein, einen würdigen Menschen als grundsätzlich höherstehend einzusortieren - wenn das nicht erfolgt, dann weil der betreffende Mensch nicht gut genug ist (kein natürliches, fähiges Leittier und hierzu sind geeignete Gene und Wissen+Fähigkeiten wichtig) oder weil die Tiere geistesgestört sind.

Daraus folgt, dass nur besonders befähigte Menschen gefährlichere Tiere (z.B. Wölfe, Kampfhunde) halten dürfen. Es ist ein großer Fehler (insbesondere auch in einer Familie mit Kindern), wenn zu schwache Menschen (i.a. aus Eitelkeit in der Hoffnung, dann stärker zu erscheinen) zu starke Tiere halten.

Tiere (unnötigerweise, d.h. die Mutter lebt) mit der Hand aufzuziehen, ist eine gefährliche und oft tierfeindliche Hilfsmaßnahme. Tiere werden so leicht Opfer von selbst gestörten Menschen, die mit normalen psychisch gesunden Tieren nicht umgehen können.

Tiere sollten nach Möglichkeit in einer guten Umgebung mit ihrer Mutter aufwachsen. Es soll eine allgemeine Registrierungspflicht für höhere Tiere (also z.B. Hunde und Pferde) mit Tierausweis eingeführt werden (mit dem Gedanken an Tierschutz). Für Tiere unvorteilhafte Züchtungen sollen verboten werden. Nicht alle Hunderassen taugen zu Wolfmischlingen. (alles imho)

----------------------------------------------------

Erste muslimische Sexshop-Betreiberin muss vor Gericht
Sie ist Muslimin, hat drei Kinder - und leitet das einzige Erotikgeschäft am Golf. Jetzt steht Chadidscha Ahmed vor Gericht: Sie hatte Streit mit einem Zollbeamten wegen importierter Sexspielzeuge. Ihre Landsleute solidarisieren sich mit der 32-Jährigen.

Manama - Ihre Mission ist ehrenwert, die Mittel sind allerdings für die Behörden im arabischen Golfstaat Bahrain eher zweifelhaft: Chadidscha Ahmed möchte Ehen retten - indem sie für mehr Aufregung im Schlafzimmer sorgt und damit den Ehekiller Untreue verhindert.

Mit diesem Ziel eröffnete die Mutter von drei Kindern im Jahr 2008 einen Sexshop mit dem dezenten Namen "Khadija Fashion House" in einem belebten Geschäftsviertel im Norden der Hauptstadt Manama. Zunächst verlief alles nach Plan: Die 32-Jährige verkaufte munter erotische Wäsche, Sexspielzeug und allerlei weitere Hilfsmittel. Ihre Arbeit versteht sie jedoch nicht als Protest. Ahmed lebt nach den Regeln des Koran und trägt selbstverständlich Kopftuch. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,697309,0…

Ob eine Strafe hier gerechtfertigt ist, weiß ich nicht.

Harmloses Sexspielzeug und harmlose Pornos müssen für Erwachsene nicht unbedingt verboten sein aber ich halte Sexspielzeug und Pornos generell für nicht empfehlenswert (und zwar proportional zur Häufigkeit und Schädlichkeit einer Nutzung, d.h. mal ein Bild angucken, aus Neugier einen Film sehen, das ist noch kein Problem aber eine Abhängigkeit sehr wohl). Gesetze könen von Land zu Land variieren.

Vielleicht ein gutes Beispiel, wie irrelevant ein Kopftuch ist: die Geisteshaltung (der Charakter) entscheidet, wer ein guter Moslem ist und wer nicht. Allerdings kann das Tragen eines Kopftuchs in Kulturen, wo dies erwartet wird, ratsam sein, d.h. es würde in einigen Gegenden zu unnötigen Mißverständnissen führen, wenn Frauen auf das Kopftuch (prinzipiell zu Recht) verzichten. Wenn das Nichttragen des Kopftuchs Schaden verursacht, ist das Tragen des Kopftuchs geboten. Genau wie man im Westen nicht nackt durch die Stadt laufen darf (auch dies ist ja nicht grundsätzlich schlecht), sollten Frauen in einigen islamischen Ländern derzeit ein Kopftuch tragen. Das Tragen eines Kopftuches sollte idealerweise als Recht und nicht als Pflicht angesehen werden. (alles imho)

----------------------------------------------------

12 von 13 Luftmatratzen sind giftig
Dramatische Warnung der Zeitschrift "Öko-Test": Einer Untersuchung zufolge enthalten die meisten Luftmatratzen giftige Stoffe in hoher Dosierung. Es bestehe die Gefahr von Nervenschäden und Krebs - direkter Hautkontakt und das Aufblasen mit dem Mund sollten vermieden werden. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/0,1518,697377,0…

----------------------------------------------------

Konservativer kämpft gegen exzentrischen Ex-Professor
Vor der Präsidentenwahl in Kolumbien zeichnet sich laut Meinungsforschern ein Kopf-an-Kopf-Rennen ab: Große Chancen auf den Sieg haben demnach der populäre Konservative Juan Manuel Santos - und überraschend der Exzentriker Antanas Mockus. ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,697345,00.html

Ich bin für Antanas Mockus Sivickas (http://de.wikipedia.org/wiki/Antanas_Mockus_Sivickas).

----------------------------------------------------

Offshore-Plattformen vor den deutschen Küsten
Schleswig-Holsteins Opposition fordert Einstellung der Ölföderung im Wattebmeer ... http://www.heise.de/tp/blogs/2/147717

Über eine generelle Einstellung kann man nachdenken, das hängt von dem Gefahrenpotential ab.

Eine vorzeitige Stilllegung ist unter dem Reserveaspekt sinnvoll: man hebt sich ein wenig leicht erreichbares Öl für eventuelle zukünftige Notlagen auf. Unter diesem Aspekt bin ich für eine zeitnahe (aber selbstverständlich sicher durchgeführte) Stilllegung.

In jedem Fall soll jede einzelne Ölplattform streng von einer geeigneten Kommission (inkl. Umweltschützern, unabhängigen guten Experten und Fachleuten) sorgfältig geprüft werden. Unsichere Offshore-Plattformen sollen umgehend sicherungstechnisch nachgerüstet oder sicher stillgelegt werden. Das alles bezahlen die Betreiber (ist ja nicht so teuer, insbesondere im Vergleich zu einer Ölpest). (alles imho)
Avatar
28.05.10 14:20:34
Beitrag Nr. 142 ()
Guttenberg will zuerst beim Personal kürzen
Verteidigungsminister Guttenberg trotzt der Kritik aus der Truppe. Er ist fest entschlossen, seinen Milliardensparplan für den Etat der Bundeswehr umzusetzen. Wo der CSU-Politiker kürzen will, machte er jetzt klar: zuerst beim Personal - dann bei Ausrüstung und Standorten. ... http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,697271,00.h…

Die Schlechtesten sollen nach Möglichkeit zuerst rausfliegen - das kann man so durchziehen, dass ein paar unwichtigere und verfallenere Standorte geschlossen werden aber gute Leute übernommen werden und dafür woanders ein paar Schlechte rausfliegen.

Ein strenges Drogenverbot und häufige Alkohlkontrollen können da bestimmt helfen: wer mit Drogen (im Blut) im Dienst oder in den Kasernen erwischt wird, der wird entlassen. Deutschland muss innerhalb weniger Jahre (max. 4-8) relevant besser werden und dazu muss man auch was tun - warten und hoffen reicht nicht.

Wenn Deutschland in ein paar Jahren wieder mehr Geld hat, dann kann man neue BW-Standorte bauen und neues Leute einstellen. (alles imho)

----------------------------------------------------

Indien verzweifelt am Schienen-Terror
Dutzende Tote, viele Verletzte, schockierte Passagiere: Erneut haben maoistische Rebellen das indische Eisenbahnsystem attackiert. Das Schienennetz gehört zu den größten der Welt, ist schwer zu kontrollieren - und der Terror auf den Gleisen ist so perfide wie simpel. ...

... Ihr Ziel ist es nach eigenen Angaben, den "unterdrückerischen indischen Staat zu schwächen" und in Zukunft durch einen bewaffneten Kampf selbst die Macht zu erringen. Dabei greifen sie den Staat regelmäßig an einem schwachen Punkt an: Sie attackieren - und entführen gelegentlich - Züge. Begonnen hatte ihr Kampf in Form einer Bauernrevolte im westbengalischen Dorf Naxalbari Mitte der sechziger Jahre. ... http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,697262,00.html

Mögliche Lösung: umfassende Vorratsdatenspeicherung, DPI und Rasterfahndung. Vielleicht ist ja noch was zu machen.

Indien sehe ich in großer Gefahr, an die Bösen zu fallen. Das kann zwar allen Ländern passieren, doch z.B. das weit entwickelte Deutschland hat inmitten von Europa klar bessere Chancen, gut zu werden. Indien kann relativ leicht und schnell destabilisiert werden. China (z.B. andere Mentalität, entwickelter) ist zwar auch groß aber hat deutlich besser Chancen. (imho)

----------------------------------------------------

Das Wettrüsten im Cyberspace beginnt
Das Pentagon hat ein Cyberkommando eingerichtet und erklärt, dass die beste Verteidigung der Angriff ist ...

... Die kritische Infrastruktur müsse militärisch geschützt werden, zumal wichtige zivile Netzwerke auch in militärischen Konflikten angegriffen würden. Das Pentagon will damit wohl auch die Zuständigkeit des Heimatschutzministeriums schmälern, das eigentlich für den Schutz der kritischen Infrastruktur zuständig ist. Lynn betonte auch, dass die beste Verteidigung auch im Cyberspace der Angriff sei, bei dem vor allem die Schnelligkeit zähle: "In cyber, offense is dominant...In this way cyber is much like maneuver warfare, in which speed and counterattack matter most." ... http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32707/1.html

Ich halte das für einen Irrtum.

Im Cyberspace ist die Verteidigung, also eine möglichst sichere eigene Infrastruktur, das wichtigste. Von Angriffen hat man gar nichts, außer einer extrem schlechte internationale Presse, weil nämlich viele Zivilisten von der gestörten Infrastruktur betroffen sind. Im Cyberwar ist es daher schlauer, Angriffe zu protokollieren und zu veröffentlichen, um den Angreifer international zu isolieren.

Des Weiteren muss man die eigenen Kommunikationsnetze sichern, denn ein Gegenangriff wird kaum die militärischen Angriffscomputer lahmlegen können, die für den Cyberwar ausgelegt und deswegen besonders geschützt sind (und bei einem international verteilten DoS Angriff kann man nicht einfach die Computer Unbeteiligter "abschießen").

Noch ein äußerst wichtiger Punkt: die Angriffe können durch Terroristen auch im Inland erfolgen (z.B. Sprengung von Netztknotenpunkten, DoS-Attacken, kapern wichtiger Steuerungsrechner unter Ausnutzung von Sicherheitslücken oder ausspionierten Passwörtern, ...). Superwichtig ist es, Staatsfeinde und Landesverräter rechtzeitig zu enttarnen und zu entlassen.

Gefragt ist auch möglichst viel Redundanz:
- UKW (besser DAB) Sender erhalten,
- Handys mit der Fähigkeit zum Rundfunkempfang,
- Mobilfunk möglichst vom Internet entkoppeln (so dass nicht beides gleichzeitig ausfällt), usw.

Dergleichen ist natürlich nicht mit einer Fragmentierung der IT-Strukturen durch viele profitgierige Private zu erreichen. Die IT-Infrastruktur muss in Staatshand sein und im ersten Schritt soll daher die Telekom stark bevorzugt werden und ein gesamtdeutscher Kabelnetzbetreiber aufgebaut werden. Langfristig kostet das nicht mehr Geld, sondern das spart sogar Geld. (alles imho)
Avatar
28.05.10 12:53:51
Beitrag Nr. 141 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.598.748 von HeWhoEnjoysGravity am 28.05.10 11:32:22Deutschland muss besser werden
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread 1156561)


Deutschland ist mit Sicherheit gut. Immerhin geht der Staat auch gegen Verbrecher vor.

Damit aber keine Staatsfeinde, Leute die die Verfassung untergraben wollen, nicht an die Macht kommen, werden wir auch weiter gegen Leute wie dich angehen.

Sollten solche Leute wie du, oder Gleichgesinnte an die Macht kommen, würde Deutschland schlechter werden. Aber das werden wir zu verhindern wissen.
Avatar
28.05.10 12:51:22
Beitrag Nr. 140 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.598.748 von HeWhoEnjoysGravity am 28.05.10 11:32:22der Iran ist besser, als viele denken .... wie gut ist Deutschland?
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread 1140163)

-------------------------------------------

Vielleicht sollte man zwischen Kritikern, die einen Staat verbessern wollen und gewalttätigen Demonstranten unterscheiden, die Personen- und Sachschäden anrichten. Wie viele der 5000 sind noch ohne Gerichtsverfahren inhaftiert? Welche Strafen gab es?




Die Informationen, die aus Iran heraus kamen, wenn man mal von den Propagandaseiten der irna.ir der iranischen Ministerum für Volksaufklärung und derfarsnews.ir, auf die die iranischen Revolutionsgarden Einfluss haben, zeigen, dass die hauptsächliche Gewalt von den iranischen Revolutionsgarden ausging. Selbst hohe geistiliche und staatliche Würdenträger (alte Männer, die sicher nicht zur Gewalt neigen), würden von den iranischen Revolutionsgarden niedergeknüppelt und verhaftet.

Was die Strafen betrifft, gab es Gerichtsverhandlungen, die (vom Staat selbst gefilmt und veröffentlicht) Prozessen eines Roland Freisler glichen (Info über Wikipedia). Den Angeklagten wurde die Verteidigung verweigert, es gab nur eine Anklage und das Urteil. - Todesurteile. Wohlgemerkt ohne Verteidigung .

2400 Morde bleiben jährlich unerkannt http://www.morgenpost.de/printarchiv/wissen/article184926/24…

Du schweifst hier vom Thema ab. Davon abgesehen, dass die Zahl nicht belegt ist, sondern nur, wie ja auch du es gerne tust, einfach nur eine unbelegte Behauptung ist, ist ein unaufgeklärter Mord (es gibt sicher Täter, die einen perfekten Mord hinbekommen, und das sicher auch im Iran), etwas anderes, als bewusstes töten von Andersdenkenden, die für ihre Freiheit auf die Straße gegangen sind.


US-Kliniken: 237.420 vermeidbare Todesfälle in drei Jahren http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,584116,00.h…

Wau, da muss ja einer richtig mitgezählt haben. Ganz genau 237420 vermeidbare Todesfälle. Alleine schon so eine genaue Zahl, da doch höchstens geschätzt werden könnte, macht die Sache schon unglaubwürdig. Das von dir gezeigte Video machte weltweit die Runde, das da Pfleger und anderes Personal fahrlässig waren, und es unverzeiglich war, was da geschah, ändet doch nichts daran, dass es nicht Vorsatz war, so wie der iranische Staat vorsätzlich durch inszenierte Gerichtsverhandlungen getötet hat.

Und überhaupt, wenn du ein bisschen Anstand hättest (wenigstens ein bisschen), würdest du zugeben, dass deine Zweifel an der Jahresstudie von AI von dir ohne jegliche Grundlage erhoben wurde. AI ist sicher wesentlich besser informiert als du. Oder genauer gesagt, da du dich nur über irna.ir und farsnews.ir informierst, bist du überhaupt nicht informeirt.

Du hast somit in keiner Weise die Kompetenz und Qualifikation, den Jahresbericht in Zweifel zu setzen.
Avatar
28.05.10 11:32:22
Beitrag Nr. 139 ()
Anmerkungen zum Fall Tauss:
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Kinderpornographie: Tauss (SPD) gibt alle Ämter auf - Ein Schuldeingeständnis?)
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph…

-------------------------------------------

der Iran ist besser, als viele denken .... wie gut ist Deutschland?
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Teheran privat - der Iran ist besser, als viele denken)

-------------------------------------------

Deutschland muss besser werden
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Sexueller Mißbrauch sicher auch in Vereinen und sonst wo?)

-------------------------------------------

Auch Italien bringen die Sparpläne auf den Weg zum Generalstreik
Die größte italienische Gewerkschaft hält das 24-Milliarden-Euro-Sparpaket der Regierung für sozial unausgewogen

Der Schuldenrekordhalter Italien beginnt nun ebenfalls mit dem Sparen. 24 Milliarden Euro will Rom in den nächsten Jahren einsparen, um die EU-Defizitkriterien wieder einzuhalten. Auch Italien setzt die Schere neben der Finanzierung der Regionen vor allem beim öffentlichen Dienst an, bei dem die Gehälter eingefroren werden sollen. Anders als in [local] Spanien sind allgemeine Gehaltskürzungen aber nicht geplant, die sollen nur Minister und andere Spitzenverdiener treffen. Wie in Spanien und Frankreich soll das Renteneintrittsalter erhöht werden, aber eine Reichensteuer will Silvio Berlusconi nicht, wie sie Paris einführen will. Steuererhöhungen, wie in Spanien oder [local] Griechenland, sind ebenfalls nicht geplant. Die Gewerkschaften halten den Plan für unausgewogen und diskutieren über einen Generalstreik. ... http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32702/1.html

Verbesserungsvorschläge sind erünscht, ein Generalstreik ist es nicht.

Wenn die Gewerkschaft sich ein paar praktikable Maßnahmen zur stärkeren Besteuerung der Reichen (und insbesondere der Mafia - ups, das ist doch hoffentlich kein Problem für die italienischen Gewerkschaften?) überlegt, diese zur Diskussion stellt und nach ein paar Verbesserungen allgemein mehrere Wochen propagiert, dann sehe ich gute Realisierungschancen. Man denke nur mal an eine konsequente Verfolgung von Korruption und Steuerbetrug (ups, ...), also da ist sicher was zu holen. Ein Generalstreik verursacht dagegen nur Schäden. (alles imho)

-------------------------------------------

sehenswerter Hut: http://www.spiegel.de/images/image-92628-galleryV9-vojq.jpg

(Sarah Jessica Parker gibt den Männerschreck http://www.spiegel.de/panorama/leute/0,1518,697224,00.html)

-------------------------------------------

Bundesrat erwägt Kondompflicht in Bordellen
Die Politik macht sich für einen besseren Schutz von Prostituierten stark: Der Bundesrat erwägt die Einführung einer Kondompflicht in Bordellen. Wie die Einhaltung der Auflage überprüft werden soll, ist allerdings unklar. ... http://www.spiegel.de/panorama/gesellschaft/0,1518,697267,00…

Idee: Jeder Freier muss vor jedem Sexualkontakt mir einer Prostituierten vorher ein Formular ausfüllen, das eine Kopie seines Personalausweises und den der Prostituierten (beide Seiten), einen höchsten 7 Tage alten negativen HIV Testbescheid (von beiden), alle Fingerabdrücke (von beiden) enthalten muss. Spätestens ein Tag nach dem Sexualkontakt ist das sicher hygienisch verpackte benutzte Kondom (alternativ ein mehrseitiger Bericht mit ärztlichem Attest, wenn das Kondom leer ist) und eine eidesstattliche Erklärung bei der Polizei abzugeben, dass alles in beiderseitigem Einverständnis ablief (von beiden unterschrieben). Bei Zuwiderhandlung kann man ja erstmal mit einer Geldstrafe für den Freier anfangen und sich im Wiederholungsfall langsam steigern.

Etwas praktischere Idee: Freier müssen (auch bei Kondombenutzung) mit einem Gesundheitszeugnis jüngeren Datums (inklusive HIV-Attest) vor jedem Sexualkontakt nachweisen, dass sie keine Gefahr für die Prostituierten sind. Da kann man dann prima Razzien in Bordellen machen und diese schließen, wenn zu viele Freier und Prostituierte ohne Gesundheitszeugnis angetroffen werden.

PS: es ist allerdings besser, die Prostitution einfach zu verbieten (siehe auch Thread: Europaparlamentarier wollen nicht in Hotels ohne Prostituierte absteigen).
Avatar
27.05.10 19:45:33
Beitrag Nr. 138 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.595.160 von HeWhoEnjoysGravity am 27.05.10 18:51:08Heißt das, du willst Selbstanzeige stellen.

Wenn ja, finde ich es toll

Immerhin weißt ud ja am besten, wie deine geplanten Straftaten aussehen, und kannst daher den Ermittlugnsbehörden viel Arbeit abnehmen.
Avatar
27.05.10 19:42:04
Beitrag Nr. 137 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 39.595.394 von HeWhoEnjoysGravity am 27.05.10 19:27:43Das kann bedeuten, dass es in Deutschland etliche Foltertote pro Jahr gibt.
http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread 1156561)

--------------------------------------------------------


Deine Annahme ist, wie so oft, einfach nur aus der Luft gegriffen, deiner, von dir anscheinend nicht zu kontrollierenden Fantasie entsprungen.

Folterungen kann man, zumindest die Fachleute, erkennen. Davon auzugehen, dass es etliche mehr davon gibt, als bekannt, ist reine Panikmache einses geistes, der nach besserer Überwachung schreit.


Billiger Manipulationsversuch
  • 1
  • 748
  • 762
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Hinweise und Verbesserungsvorschläge (2)