checkAd

Hinweise und Verbesserungsvorschläge (2) (Seite 819)

eröffnet am 28.04.10 10:21:56 von
neuester Beitrag 08.12.22 09:01:19 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 819
  • 839

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    07.06.10 17:49:02
    Beitrag Nr. 203 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.642.171 von HeWhoEnjoysGravity am 07.06.10 16:06:03:confused:

    hast du schon mal daran gedacht deine etwas zu aufdringlichen fans wegen der strafbaren handlung -virtuelles "stalking"- strafrechtlich zu belangen????

    oder darf man annehmen, du genießt die resonanz deiner beiträge wie ein rockstar seine hysterisch schreienden (virtuell ausgedrückt durch gefettete farbige beiträge) fans.

    sobald dir getragene höschen oder bhs virtuell per boardmail von deinen eifrigsten fans übermittelt werden, lass es mich bitte wissen. Ich würde dann gerne mit dir im duett auftreten.
    Avatar
    07.06.10 16:39:49
    Beitrag Nr. 202 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.642.171 von HeWhoEnjoysGravity am 07.06.10 16:06:03
    Die Regierung muss endlich mal dafür sorgen, dass Deutschland konsequent und nachhaltig verbessert wird
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread 1158196)
    um Deutschland zu verbessern und allen ein menschenwürdiges Leben zu gewährleisten (besser als heute). (alles imho)


    Deutschland ist eines der wenigen Länder der Welt, in denen jeder ein menschenwürdiges Leben leben kann.


    Ganz im Gegensatz zu deinen Lieblingsstaaten China und Iran. Vielleicht solltest du erst einmal denen Verbesserungsvorschläge unterbreiten




    New longer-range rifles for UK troops in Afghanistan
    London, June 7, IRNA – British troops are being supplied with new longer-range American rifles in Afghanistan after suffering increasing casualties. ... http://www.irna.ir/En/View/FullStory/?NewsId=1162477&idLangu…



    Jeder, der hier die Links von www.irna.ir lesen muss, sollte wissen das der IRNA eine Agentur des iranischen Ministeriums für Volksaufklärung ist, und somit mit Sicherheit nicht objektiv, sondern eine Meinungsverbreitungsagentur der iranischen Regierung ist.

    Und wie sehr die iranische Regierung die Wahrheit verachtet, dürfte jedem bekannt sein. Immerhin leugnet deren Präsident bis heute den Holocaust des 3. Reiches.

    Und ich finde es erschreckend, dass jemand, der inzwischen wohl auch endlich kapiert haben sollte, wer Einfluss auf diese Seite hat, diese immer noch hier veröffentlicht. Erstrecht wenn man noch bedenkt, dass dieser jemand behauptet, er ist ein Mensch der nur die Wahrheit will.

    Es mag ja sicherlich grundsätzlich interessant sein aufzuzeigen, wie sich die Veröffentlichung von Staatspropaganda in den letzen Jahrzehnten technisch verbessert hat, immerhin hatte auch Deutschland mal ein Ministerium für Volksaufklärung, mit entsprechender Propagandazeitung. Aber diesen technischen Fortschritt fast täglich zu demonstrieren, ist doch wirklich übertrieben. Wir wissen doch alle, dass sie die Technik verbessert hat, dass muss man doch nicht ständig zeigen. Und gibt es nicht bessere Methoden technischen Fortschritt aufzuzeigen, als gerade mit der technischen Entwicklung der Staatspropaganda?


    Und einmal davon abgesehen, ist es einfach lächerlich, wenn jemand der keine Ahnung hat, und sein Pseudowissen schnell mal bei Wikipedia reinzieht, hier militärische Empfehlungen abgiebt, welche Waffen und Munition in Afghanistan am sinnvollsten ist.


    :laugh::laugh::laugh:


    Ein paar Sparvorschläge
    Ein ausgeglichener Staatshaushalt wäre problemlos möglich, wenn es denn einen echten Willen zu Veränderungen gäbe


    Das hast du doch wieder abgeschrieben, ohne dass du dasvon irgen etwas kapiert hast.

    Aus der Kirche kann jeder austreten, der will. Man kann sich die Frage stellen, ob es sinnvoll ist, dass die Erhebung durch das Finanzamt geschieht, oder nicht, aber in Anbetracht der Computersoftware, dürfte der Bürokratenaufwand eher gering sein, und gerinter, als wenn jede Kirche selbst den Einzug betreibt.

    GEZ
    Ich bin kein besnoders großer Freund der GEZ, befürchte aber, dass gute Sendungen in den 3. und Phönix und arte, wegfallen würden, wenn es keine GEZ geben würde. Ein reines Quotenfernsehen senkt das Nivau.

    Einsparmöglichkeiten beim Gesundheitssystem gibt es sicher, wird schon seit Jahren drüber diskutiert. Ist als ein alter Hut, wobei da sicher entlich mal Entscheidungen fällen könnten.

    Streichung von sinnlosen Födermaßnahmen ist in Arbeit. Das steht mit Sicherheit bei Merkel auf dem Zettel. Also auch nichts neues.
    Avatar
    07.06.10 16:06:03
    Beitrag Nr. 201 ()
    Die Regierung muss endlich mal dafür sorgen, dass Deutschland konsequent und nachhaltig verbessert wird
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Kap 9 über die Aufklärung des Finanz- und Wirtschaftssystems - heute Bedürfnisse)

    Was Haiti braucht, das ist als erstes eine gute Regierung (gute Staatsbeamte, gute Polizisten, ...), die für Besserung sorgen.
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph…

    -------------------------------------------------------

    Ein Staat profitiert von einer strengen Regulierung des Finanzmarktes. (imho)
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Wann bricht dieses Lügen-Finanz-System zusammen?????)

    -------------------------------------------------------

    Ein paar Sparvorschläge
    Ein ausgeglichener Staatshaushalt wäre problemlos möglich, wenn es denn einen echten Willen zu Veränderungen gäbe

    Derzeit diskutiert die Koalition über Einsparpotenziale bzw. neue Geldeinnahmemöglichkeiten - eine Gelegenheit, ein paar sinnvolle Möglichkeiten aufzuzeigen, um den Staatshaushalt ins Gleichgewicht zu bringen. ...

    ... § 1 Ersatzlose Streichung der Kirchensteuer ...
    ... § 2 Ersatzlose Abwicklung der GEZ ...
    ... § 3 Einsparmöglichkeiten im Gesundheitssystem ...
    ... § 4 Einsparmöglichkeiten bei der Verwendung der Arbeitslosenversicherung ...
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32760/1.html

    -------------------------------------------------------

    New longer-range rifles for UK troops in Afghanistan
    London, June 7, IRNA – British troops are being supplied with new longer-range American rifles in Afghanistan after suffering increasing casualties. ... http://www.irna.ir/En/View/FullStory/?NewsId=1162477&idLangu…

    ... Die kleinkalibrige Munition mit relativ hoher Anfangsgeschwindigkeit führt zu höheren Schäden im Weichziel als die im G3 verwendete NATO-Patrone 7,62 × 51 mm. Durch das geringere Gewicht des Projektils gibt dieses seine Energie sehr schnell ab. Zudem zerbricht das Projektil nach dem Auftreffen im Weichziel innerhalb weniger Zentimeter Eindringtiefe, wenn das Ziel nicht weiter als 150 m entfernt ist. Dadurch kommt es zu schweren und großräumigen Verletzungen, die eine hochgradig letale Wirkung haben. ...

    ... Das kleine Kaliber weist allerdings auch eine geringere Durchschlagskraft und Reichweite als das Kaliber 7,62 × 51 mm auf. Insbesondere ist die Durchschlagskraft an halbharten Zielen wie Häusermauern wesentlich geringer als beim Kaliber 7,62 × 51 mm. Deshalb denken viele NATO-Armeen seit langem auch wieder über stärkere Kaliber nach. ... http://de.wikipedia.org/wiki/HK_G36

    ... Gegen Ende der 60er Jahre gab es einige Beschwerden vor der Genfer Konvention gegen die Munition, die zu diesem Zeitpunkt in dem von der US-Army eingeführten Gewehr M16 Verwendung fand. Hauptargumente waren dabei die angeblich absolute letale Wirkung durch Geschosszerlegung, Geschossinstabilitäten im Körperinneren, oder den sogenannten Gewebeschock, der angeblich durch Hochgeschwindigkeitsgeschosse, mit mehr als 800 m/s Mündungsgeschwindigkeit, verursacht würde. Alle diese angeblichen Eigenschaften konnten, bis auf die Geschosszerlegung, auch in späteren unabhängigen Studien nicht nachgewiesen werden. Bestätigt ist somit nur, dass sich die Vollmantelgeschosse der Munition auch auf größere Entfernungen im Ziel überschlagen und dabei zerbrechen und splittern können. Das verstärkt die wundballistische Wirkung und erhöht die Wahrscheinlichkeit schwerer oder tödlicher Verletzungen. ... http://de.wikipedia.org/wiki/5,56_x_45_mm_NATO

    Ich bin für eine Abkehr von der 5,56 x 45 mm Munition, da soll die Bundeswehr (NATO, Europa) mal drüber nachdenken. Was hat man von vielen gewichtsparenden Patronen, wenn man dann nur öfter nicht trifft? Gewichtsersparnis ist ja gut und schön aber nicht alles (man denke auch mal an das derzeit zunehmende körperliche Übergewicht).

    Das (neu zu entwickelnde) Sturmgewehr der Bundeswehr soll eine höhere Scharfschützentauglichkeit auch über größere Entfernungen haben. Da kann man sogar über ein 9 mm Kaliber nachdenken - lieber seltener aber genauer schießen. 9 mm hat den Vorteil, dass man auch besser neue Sondermunitionsarten entwickeln kann. Also 9 mm halte ich zunehmend für eine gute Idee.

    Außerdem soll es neben einer Standardversion des BW-Sturmgewehrs eine Hochpräzisionsvariante aus hochwertigeren Materialien mit engeren Toleranzen geben - gleiches hat für die Munition (Standard und High Quality) zu gelten. Es kann nicht angehen, dass bevorzugt (wahlweise: zu sehr) auf Kostenersparnis (Gewinnmaximierung) entwickelt wird. (alles imho)

    -------------------------------------------------------

    Area 47 im Ötztal
    Alpen, Adrenalin und Anglizismen
    Baden in der "Water Area", Spazierengehen auf dem "Skywalk", Schaukeln in der "Mega Swing" - schon die Namen der Attraktionen im neuen Outdoorpark Area 47 im Ötztal zeigen, dass es hier nicht um traditionelle Alpen-Erholung geht. Besonders günstig sind die Adrenalinkicks allerdings nicht. ... http://www.spiegel.de/reise/europa/0,1518,699133,00.html

    Bilder: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-55577.html
    Avatar
    07.06.10 09:04:17
    Beitrag Nr. 200 ()
    Wichtige Zeugenvernehmungen und gerichtsrelevante Gespräche mit Gutachtern sollen auf Video aufgezeichnet werden. (imho)
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Dunkle Wolken über Kachelmann?)

    ----------------------------------------------------------------

    Wir brauchen einen guten Bundespräsidenten, der einen guten deutschen Staat will.
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Christian Wulff wird ein hervorragender Bundespräsident !)

    ----------------------------------------------------------------

    Für den Besitz von Explosivschußwaffen soll ein großer Waffenschein erforderlich sein. (imho)
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Waffen in Deutschland)

    ----------------------------------------------------------------

    Man muss ein gutes Deutschland unterstützen
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Haushaltssanierung á la Germany)

    ----------------------------------------------------------------

    "Wattolümpiade 2010"
    Schlammschlacht an der Nordseeküste
    http://www.spiegel.de/reise/deutschland/0,1518,699047,00.htm…

    Bilder: http://www.spiegel.de/fotostrecke/fotostrecke-55630.html

    ----------------------------------------------------------------

    Facebook liebt die Öffentlichkeit: Die User auch?
    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32735/1.html

    Ich wünsche mir ein gutes deutsches (europäisches) Facebook (sozial network), das idealerweise staatlich sein sollte, denn irgendwie muss das ja auch finanziert werden und nur der Staat kann mit Steuern einen großen kostenlosen Internetservice anbieten (das ist volkswirtschaftlich besser, als das benötigte Geld mit kommerzielle Werbung und Adresshandel einzutreiben). Ein gutes virtuelles soziales Netzwerk hat Vorteile für den Staat und man sollte die Teilnehmer für ihre Arbeit nicht auch noch mit Gebühren bestrafen.

    Ansonsten sollte man stärker differenzieren können, es sollte nicht nur Freunde, sondern ca. 5 Kategorien geben: Fremde, Bekannte, Kollegen (ähnliche Ziele), Freunde, Familie (sehr gute Freunde) geben. Das hat den Vorteil, dass man auch mal wen auf- oder abstufen kann, ohne ihn ganz aus den Augen zu verlieren. Bei Veröffentlichungen bleibt der Aufwand gleich, weil ja i.a. alle höheren mitinformiert werden sollen, d.h. man braucht nur eine Kategorie zu wählen. (imho)

    ----------------------------------------------------------------

    Illegaler Genmais in fünf Bundesländern
    Greenpeace spricht vom "größten Gentechnik-Saatgut-Skandal in Deutschland": Nach Recherchen der Umweltschützer soll illegaler Genmais in insgesamt fünf Bundesländern angebaut worden sein. Das niedersächsische Landwirtschaftsministerium habe von der Verunreinigung gewusst, aber zu spät reagiert. ... http://www.spiegel.de/wirtschaft/service/0,1518,699013,00.ht…

    Es sollen alle Felder mit illegalem Genmais umgepflügt werden, so dass keine Maispflanzen groß werden können. Die Bauern sollen eine angemessene Entschädigung erhalten (z.B. die Hälfte vom theoretisch vollen Ernteertrag vielleicht). Der Maisanbau ist in Deutschland nicht so bedeutsam, daher sollte man sich diese Maßnahmen problemlos leisten können. (imho)
    Avatar
    06.06.10 11:07:00
    Beitrag Nr. 199 ()
    Selbstverständlich hat ein deutscher Staatsmann als erstes möglichst gut zu sein.
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Christian Wulff wird ein hervorragender Bundespräsident !)
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph…

    --------------------------------------------------

    Verbesserungsvorschläge zum Thema Waffen
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Waffen in Deutschland)

    --------------------------------------------------

    Superstars und die Öffentlichkeit
    http://www.wallstreet-online.de/community/posting-drucken.ph… (Thread: Das Sofa ist tot... taft ist tot... und nun?)

    --------------------------------------------------

    Mielkes verlassene Stadt
    Das alte Stasi-Hauptquartier in Berlin-Lichtenberg verfällt, die meisten Gebäude stehen leer. Jetzt streiten Bürgerrechtler, der Bund und Lokalpolitiker über die Zukunft des Geländes - und den richtigen Umgang mit der DDR-Vergangenheit. ... http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,697796,00.html

    Ich bin für den Abriß des MfS-Hauptquartiers.

    --------------------------------------------------

    Peter Gauweiler (http://de.wikipedia.org/wiki/Peter_Gauweiler) soll abdanken und alle seine Ämter abgeben. (imho)

    --------------------------------------------------

    Greenpeace-Aktivist mit Harpune verletzt
    Protest gegen Überfischung: Ein britischer Umweltschützer ist bei einer Aktion gegen Thunfischjäger vor Malta schwer verletzt worden. Die Fischer hatten das Greenpeace-Boot mit Harpunen beschossen und dem Aktivisten das Bein durchbohrt. Der Eigner des Fischerboots sprach von einer "Räuberattacke". ... http://www.spiegel.de/wissenschaft/natur/0,1518,698912,00.ht…

    Greenpeace soll sich auf friedliche Proteste beschränken und möglichst von Sachbeschädigung absehen.

    Greenpeace sollte in Zukunft alle direkt verursachten Schäden (z.B. Netz-Schäden und Fangverlust) bezahlen (nicht jedoch kurzzeitige Verdienstausfälle aufgrund berechtigter Proteste). Der Vorteil ist, dass erstens weniger Schäden entstehen und zweitens weniger Gewalt angewendet wird (ist ja egal, ob man Fische verkauft oder von Greenpeace Geld bkommt).

    Ich bin sehr für Naturschutz aber Gewaltanwendung und Nötigung schaden hier eher. Greenpeace sollte Fehlverhalten nur dokumentieren und an die Öffentlichkeit bringen. (alles imho)

    --------------------------------------------------

    Welpen vom Wühltisch
    In Osteuropa werden in großem Stil Hunde für den westeuropäischen Markt gezüchtet. Viele der Tiere überleben nur wenige Tage bei den neuen Besitzern. ... http://www.spiegel.de/spiegel/0,1518,697886,00.html

    Da sind doch viele Staaten in der EU, oder? Da finden sich doch bestimmt ein paar Gesetze, um Druck zu machen. Einfach mal den Fahndungsdruck erhöhen und mal die Personalien auf so einem Hundemarkt aufnehmen. Jeder, der irgendwie verdächtig ist, hat gleich eine Hausdurchsuchung gewonnen.

    Außerdem soll die Polizei in Deutschland sich mal verdächtige Internetangebote ansehen und die Anbieter besuchen (wenn nichts wichtigeres anliegt). Irgendwelche weiteren Verdachtsmomente finden sich bestimmt öfter. Klarer Fall: Deutschland braucht Cyber-Cops. Außerdem muss die Polizei die Adresse von Internetnutzern ermitteln können und mal bei denen zu Hause vorbei schauen können (klingeln und Hallo sagen geht auch ohne Hausdurchsuchungsbefehl und vielleicht ergeben sich dann ja schon weitere Verdachtsmomente).

    Vielleicht sollte nicht jeder einfache Dorfpolizist sich Adressdaten von Internetnutzern besorgen dürfen aber höhere BKA-Beamte und eine Cyber-Cop-Truppe muss das natürlich dürfen. Es ist jedenfalls nicht in Ordnung, wenn die Polizei erst auf eine lückenlose gerichtstaugliche Beweiskette oder eine Anzeige warten muss, denn beides ist eine viel zu hohe Hürde. (alles imho)

    --------------------------------------------------

    Bund will 15.000 Stellen streichen
    Woher sollen die Milliarden kommen, die im Bundeshaushalt fehlen? Bei der jetzt beginnenden Klausur wird heftig um Einzelposten gefeilscht werden. Doch auf eine Reihe von Sparmaßnahmen hat sich die Regierung nach SPIEGEL-Informationen vorab verständigt. ... http://www.spiegel.de/politik/deutschland/0,1518,698970,00.h…

    Klasse, es tut sich was. Ich betrachte das voller Optimismus mal als Beginn einer großen Reform zum Guten. Deutschland sollte ein großes Vorbild für andere Länder werden.

    --------------------------------------------------

    Nachhaltigkeits-Check für neue Gesetzesvorhaben gefordert
    Umweltschädliche Subventionen des Bundes kosten 48 Mrd. Euro pro Jahr

    Das Umweltbundesamt UBA hat seine aktualisierte Studie "Umweltschädliche Subventionen in Deutschland" vorgelegt. Gelistet werden darin die Subventionen des Bundes, die den politischen Zielen von Klima- und Umwelt- und Ressourcenschutz zuwider laufen. Nach den Berechnungen des UBA kosteten allein die gelisteten Subventionen im Jahr 2008 48 Mrd. Euro. Das entspricht etwa einem Fünftel des Bundeshaushaltes, Tendenz steigend. Weil die Studie sich auf die Subventionen des Bundes konzentriert liegen die deutschlandweit gezahlten Negativsubventionen noch erheblich höher, unter anderem durch die Länderprogramme. ... http://www.heise.de/tp/blogs/2/147755

    Viel Geld. Da ist was zu holen (bzw. was einzusparen und sinnvoller auszugeben).

    --------------------------------------------------

    Windeler verspricht Neuorientierung
    Der designierte Leiter des Instituts für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen, Jürgen Windeler, distanziert sich von der Amtsführung seines Vorgängers Peter Sawicki. "Ich werde mich als Person zurücknehmen", sagt Windeler dem SPIEGEL.

    "Das IQWiG ist zuletzt in einer permanenten Verteidigungsrolle gewesen", sagte Jürgen Windeler dem SPIEGEL. "Die Mitarbeiter sollen aber nicht das Gefühl haben, ständig unter Dampf zu stehen. Das Institut muss in ein ruhigeres Fahrwasser kommen, sein Niveau ist so hervorragend, dass es sich leisten kann, ruhig und souverän aufzutreten."

    Als Leiter des IQWiG wird Windeler der mächtigste Medizinprüfer im Land. Denn die Gutachten des Instituts dienen als Grundlage für die Frage, welche Therapien die Krankenkassen künftig noch bezahlen und welche nicht mehr. ... http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,698983,00.h…

    Jürgen Windeler soll nicht neuer Institutsleiter des IQWiG werden. (imho)

    --------------------------------------------------

    ILA: Kameras überwachen selbstständig Flughäfen

    ... Sie haben ein intelligentes System von Videokameras entwickelt, das voll automatisch erkennt, ob sich Menschen oder Fahrzeuge auf einem Gelände wie einem Flughafen auch dort aufhalten, wo sie hingehören. Das System soll die Sicherheitsleute entlasten, die meist vor einer riesigen Wand mit Fernsehbildschirmen sitzen und insgesamt für mehr Sicherheit sorgen. Von Dienstag an stellen die Forscher ihre Technik bei der Internationalen Luft- und Raumfahrtausstellung in Berlin vor. ...

    ... "Wir wollen von Wänden mit Bildschirme wegkommen, auf denen Sicherheitsleute die Menschen beobachten", sagt Monari. Stattdessen bekommt das System einen Auftrag und nur, wenn etwas Unvorhergesehenes passiert, werden die Mitarbeiter informiert. Fährt beispielsweise ein Lieferfahrzeug einer externen Firma auf ein Flughafengelände, wird es an der Einfahrt erfasst, der Zielort ins System eingegeben. Auf der ganzen Strecke verfolgen die Kameras das Fahrzeug automatisch und registrieren, ob es auf seiner Route bleibt und am geplanten Ziel ankommt. Verlässt das Fahrzeug seine Route und fährt in einen Bereich, in den es nicht soll, wird ein Alarm ausgelöst. ...

    ... Das Video-System ist nicht das einzige Projekt, das die Forscher vorstellen. Sie zeigen auch die ersten Ansätze für eine Brille, die nicht nur virtuelle Gegenstände in den Raum projizieren kann. Eine kleine Kamera filmt außerdem die Bewegungen des Auges und ermöglicht so einen Austausch des Nutzers mit seinem Gerät. Das Ziel der Forscher ist ein System, das dem Brillenträger sprichwörtlich von den Augen abliest, was er wissen möchte. Ein kleiner Computer in der Tasche liefert die nötigen Daten. ...

    ... Die beiden Forscherinnen Caroline Schweitzer (28) und Claudia Hübner (38) stellen schließlich anhand eines Modells einen Warnsensor für Flugzeuge vor. Das EU-Projekt CASAM (Civil Aircraft Security Against MANPADS) wurde extra zur Terrorabwehr auf zivilen und militärischen Flughäfen ins Leben gerufen. Der Sensor soll Flieger vor allem vor kleineren Geschossen schützen, die Terroristen von ihrer Schulter aus abfeuern. Schätzungsweise 15.000 solcher Raketen sollen im Besitz von Terroristen sein. ... http://www.heise.de/newsticker/meldung/ILA-Kameras-ueberwach…

    Prima. Sehr nützlich.
    Avatar
    06.06.10 10:42:17
    Beitrag Nr. 198 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.637.804 von Beefcake_the_mighty am 06.06.10 09:21:45Stimmt, er wird sowas schon öfter gemacht haben, und die Polizei hatte möglicherweise die Befürchtung, daß die Sache mit ihm eskaliert. Deshalb die Meldung an den Sozialpsychiatrischen Dienst. Der SP-Dienst hat jetzt erstmal eine Akte über ihn angelegt. Damit ist er als "psychisch auffällig" aktenkundig. :D

    Du hast so eine Nachbarin? Herzlichen Glückwunsch! :cry:
    Avatar
    06.06.10 09:21:45
    Beitrag Nr. 197 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.637.414 von Fooling-Industries am 05.06.10 19:23:21Die Cops wenden sich aber nicht sofort nach der ersten Anzeige an diesen Dienst.Die müssen ihn schon mehrmals erlebt haben um solche Schlüsse zu ziehen.
    Ich erleb sowas gerade bei einer Nachbarin mit.Da hat es 1 1/2 Jahre gedauert bis man gesagt hat daß es wohl nicht nur eine Stressbedingte Phase war....Ihre Opfer(ein junges Pärchen mit Kind) wurden manchmal mehr als dreimal am Tag von Cops besucht,weil wieder neue Anzeigen vorlagen.Bei mir waren sie auch gelegentlich. :laugh:
    (Übrigens das erste mal daß ich erleben durfte daß Cops sich bei einem dafür entschuldigen,daß sie eine Anzeige aufgenommen haben bzw die Angaben der Irren überprüfen.)

    Wenn es in BS ähnlich läuft wie in Berlin dann ist er sehr oft spammen gewesen :laugh:
    Avatar
    05.06.10 19:24:08
    Beitrag Nr. 196 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.637.239 von 23552 am 05.06.10 17:11:13Natürlich merkt der nichts mehr, er ist ja offensichtlich geisteskrank, wie schon immer vermutet.
    Avatar
    05.06.10 19:23:21
    Beitrag Nr. 195 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.636.906 von Beefcake_the_mighty am 05.06.10 13:35:52Aus dem Kontext ergibt sich, daß die Polizei auf Grund einer seiner Anzeigen (vermutlich gegen uns Foristen/Satanisten/Pädophile/Rauschgifthändler usw.) den Eindruck hatte, er sei nicht bei Sinnen, was ja auch zutrifft. Deshalb haben die sich an den Sozialpsychiatrischen Dienst seines Wohnortes gewandt, und der hat ihn zu einem Gespräch gebeten und festgestellt, daß er tatsächlich einen an der Murmel hat. Natürlich sagen sie sowas ihren Probahden nicht. Indirekt können die Irren das aber schlußfolgern, nämlich wenn ihre Strafanzeige(n) mangels Tatverdacht eingestellt wird/werden. Aber welcher Irre ist schon konsequent beim schlußfolgern?
    Avatar
    05.06.10 17:11:13
    Beitrag Nr. 194 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 39.636.488 von Fooling-Industries am 05.06.10 10:01:32Das du das lustig findest, kann ich ja noch verstehen. Ich musste auch schmunzeln, als ich das gelesen habe.

    Dass aber Hewi das anscheinend noch ganz lustig findet, und damit hier sogar noch herumprahlt, so als ob er voller Stolz hier erzählt, dass er letzte Nacht endlich seine erste Frau flach ..... ..., ist schon ein Hammer.

    Der Knabe merkt wirkich nichts mehr.




    Sollte irgendein Mod das Thema hier unpassend finden, und als Verletzung der Privatspähre von Hewi halten, soll er sich den Beitrag Nr. 39.633.147 durchlesen. Hewi selbst hat hier seine Privatsphäre, wie schon so oft, offen zur schau gestellt. Wer nicht will, dass über ihn, über so etwas, geschrieben wird, sollte solche persönlichen Ergüsse vermeiden.
    • 1
    • 819
    • 839
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Hinweise und Verbesserungsvorschläge (2)