DAX-0,21 % EUR/USD-0,38 % Gold+0,30 % Öl (Brent)-0,85 %

Travel Viva - Die letzten 30 Beiträge


ISIN: DE000A0HNGF2 | WKN: A0HNGF | Symbol: TV0
16,110
15.10.14
Stuttgart
-0,27 %
-0,043 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Da könnte bei der Spruchstelle evtl. die Antragsgegnerin abhanden kommen. Mal sehen ob der Termin am 08.09.2016 nicht noch abgesagt wird. Ist ja noch ein paar Wochen hin und die Entwicklungen sind da noch am Anfang.
Travel Viva AG

Aschaffenburg


Bekanntmachung über den Ausschluss der Minderheitsaktionäre der Travel Viva AG


Nach Abschluss eines Verschmelzungsvertrages zwischen der Travel Viva AG und der Travel Viva Holding AG am 26.06.2014 hat die Hauptversammlung der Travel Viva AG vom 28.08.2014 die Übertragung der Aktien der Minderheitsaktionäre auf die Travel Viva Holding AG, die mit 96,6337 % unmittelbar an der Travel Viva AG beteiligt ist (Hauptaktionär), gegen Gewährung einer angemessenen Barabfindung gemäß § 62 Abs. 5 UmwG, §§ 327a ff. AktG (sog. verschmelzungsrechtlicher Squeeze-out) beschlossen. Der Übertragungsbeschluss ist am 17.09.2014 mit dem Vermerk, dass er erst gleichzeitig mit der Eintragung der Verschmelzung der Travel Viva AG auf die Travel Viva Holding AG im Handelsregister der Travel Viva Holding AG wirksam wird, in das Handelsregister der Travel Viva AG (Amtsgericht Aschaffenburg HRB 9514) eingetragen worden. Die Verschmelzung der Travel Viva AG auf die Travel Viva Holding AG ist jeweils am 13.10.2014 in das Handelsregister der Travel Viva AG und das Handelsregister der Travel Viva Holding AG (Amtsgericht Frankfurt am Main HRB 98917) eingetragen worden. Mit der Eintragung der Verschmelzung in das Handelsregister der Travel Viva Holding AG am 13.10.2014 sind kraft Gesetzes alle Aktien der Minderheitsaktionäre an der Travel Viva AG in das Eigentum der Travel Viva Holding AG übergegangen. Gemäß dem Übertragungsbeschluss erhalten die ausgeschiedenen Aktionäre von der Travel Viva Holding AG gemäß § 62 Abs. 5 UmwG, § 327b Abs. 1 Satz 1 AktG eine Barabfindung in Höhe von EUR 15,50 (Euro fünfzehn 50/100) je auf den Inhaber lautende Stückaktie.

Vom Zeitpunkt der gerichtlichen Bekanntmachung sowohl der Eintragung des Übertragungsbeschlusses in das Handelsregister der Travel Viva AG als auch der Verschmelzung in das Handelsregister der Travel Viva Holding AG ist die Barabfindung mit jährlich fünf (5) Prozentpunkten über dem jeweiligen Basiszinssatz gemäß § 247 BGB zu verzinsen.
Die Angemessenheit der Barabfindung wurde von der gerichtlich bestellten sachverständigen Prüferin IVC Independent Valuation & Consulting Aktiengesellschaft Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Essen, geprüft und bestätigt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.446.099 von straßenköter am 06.08.14 14:58:55scheint ja Menschen zu geben die bereit sind einen ordentlichen Aufschlag zu zahlen... schaun wir mal was die spruchstelle bringt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.596.659 von Hiberna am 24.08.14 20:14:28
Zitat von Hiberna: Hat sich schon jemand die Gutachten angesehen?

ich konnte die Gutachten nicht auf der Homepage finden. Sind die denn dort hinterlegt?
Die Unterlagen gibt es nicht über die Homepage, die muss man bei der Firma anfordern und kommen dann per Post. Online wäre mir auch lieber gewesen.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.594.317 von smallcapsinvestments am 24.08.14 09:19:13Hat sich schon jemand die Gutachten angesehen?

ich konnte die Gutachten nicht auf der Homepage finden. Sind die denn dort hinterlegt?
Hat sich schon jemand die Gutachten angesehen? Bin da erstmal nur grob darüber gegangen und mal abwarten, was dazu am nächsten Donnerstag auf der HV gesagt wird. Die 15,50 Euro als Barabfindung scheinen nicht so ganz falsch zu sein, der Kurs ist zwar einen Tick darüber, wohl aber nur aufgrund des Angebotes.
Zitat von R-BgO: zu 16,- verkauft;

over-and-out


Ich habe auch bereits einen großen Teil verkauft. Allerdings zu 16,30 Euro. :p
Der Rest steht noch im Orderbuch.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.345.146 von R-BgO am 21.07.14 15:04:33Einladung ist jetzt da;

Auszug:

"Auf der Grundlage einer von der BDO AG Wirtschaftsprüfungsgesellschaft, Hamburg, durchgeführten neutralen Unternehmensbewertung hat die Travel Viva Holding AG eine angemessene Barabfindung der Minderheitsaktionäre in Höhe von EUR 15,50 (Euro fünfzehn 50/100) je Aktie der Gesellschaft festgelegt und ihr Verlangen vom 15. Mai 2014 mit Schreiben vom 14. Juli 2014 unter Angabe der von ihr festgelegten Höhe der Barabfindung konkretisiert. Dieses konkretisierte Übertragungsverlangen ist der Gesellschaft am selben Tage zugegangen."
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.345.066 von R-BgO am 21.07.14 14:50:42jetzt ging doch jemand dran;

angeblich wird heute noch eine HV-Einladung im BAnz veröffentlicht
sehe gerade erst, dass am 26.6. eine Bekanntmachung im BAnz war, wonach ein Verschmelzungsvertrag ausliegt;

wenn NICHT jemand mit 5%+ Aktien eine HV-Eiberufung verlangt, geht die Sache dann einfach durch...

und ans Telefon geht dort niemand mehr
Zitat von R-BgO: bin noch kein solcher Experte in diesen Situationen; bei anderen Fällen erinnere ich mich an einen Handel bis direkt vor dem squeeze-out;

zur Info:
hatte mal telefoniert und gleich ein Kaufangebot von unister (zumindest gab sich der Mensch am anderen Ende der Leitung so aus) bekommen


Bei einem Squeeze Out erfolgt ja auch normalerweise ein Handel bis zur Eintragung des HV-Beschlusses. Bei Viva hat man nur gleichzeitig ein Delisting angekündigt und vorgenommen.

Wer hat Dir was für ein Angebot unterbreitet?
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.239.454 von straßenköter am 01.07.14 12:37:11bin noch kein solcher Experte in diesen Situationen; bei anderen Fällen erinnere ich mich an einen Handel bis direkt vor dem squeeze-out;

zur Info:
hatte mal telefoniert und gleich ein Kaufangebot von unister (zumindest gab sich der Mensch am anderen Ende der Leitung so aus) bekommen
Hast Du gedacht, dass es noch irgendwo einen Handel geben wird? Wer ist denn noch außer uns beiden in die Illiquidität gegangen? Gibt es noch weitere User?

Ansonsten sollte in etwa 6 Monaten alles erledigt sein.
ups, überhaupt kein Handel mehr...

das hatte ich nicht erwartet

auf der Webseite findet man keine News mehr und die HV ist auch noch nicht terminiert
19.05.2014 / 17:54
CORPORATE NEWS

Travel Viva AG: Letzter Handelstag am Entry Standard der FWB am 26. 06. 2014

Aschaffenburg, 19. Mai 2014 - Der Vorstand der Travel Viva AG hat den mit der Deutschen Börse AG abgeschlossenen Vertrag zur Einbeziehung der Aktien der Travel Viva AG in den Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse gekündigt.

Die Deutsche Börse hat heute die Kündigung bestätigt. Die Aktie der Travel Viva AG (ISIN DE000A0HNGF2) wird am Entry Standard der Frankfurter Wertpapierbörse noch bis 26. Juni 2014 gehandelt. Danach wird der Handel der Travel Viva-Aktien eingestellt.

Weitere Einzelheiten werden den Bekanntmachungen der Deutsche Börse AG oder der Travel Viva AG zu entnehmen sein.
Zitat von R-BgO: und die vorherigen Kaufpreise?


immerhin hat Unister gerade erst >90% der Firma erworben...


Vorerwerbe sollten im Freiverkehr auch keine Rolle spielen. Mal sehen wie der Gutachter dies sieht.

Hier eine ganz gute Übersicht zur Abgrenzung Open Market/Entry Standard zu stärker geregelten Segmenten:
http://deutsche-boerse.com/dbg/dispatch/de/binary/gdb_conten…
Ich bin jetzt raus, die Lage mit dem Delisting wird mir zu unsicher.
Hab aber schon ein neues spannendes Investment gefunden.
die vorherigen Kaufpreise sind (sorry für den Ausdruck:) Scheissegal. Sie werden nicht beachtet. Auch wenn das unsinnig ist.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.012.100 von straßenköter am 20.05.14 09:53:02genau Pflichtangebot ist nicht
Zitat von R-BgO: und die vorherigen Kaufpreise?


immerhin hat Unister gerade erst >90% der Firma erworben...


Der Erwern von >30% löst ja normalerweise ein Pflichtangebot aus. Ich vermute aber, dass das im Freiverkehr auch keine Rolle spielt.
Antwort auf Beitrag Nr.: 47.011.726 von straßenköter am 20.05.14 08:55:55und die vorherigen Kaufpreise?


immerhin hat Unister gerade erst >90% der Firma erworben...
Zitat von straßenköter:
Zitat von R-BgO: was bedeutet dieses spezielle Verfahren für unsere Abfindung?


Nichts anderes als bei jedem andren SO im Rahmen einer Verschmelzung mit der kleinen Ausnahme des Delistings. Die Auswirkungen des Delistings sollten nicht zu spüren sein, da ein Delisting mindestens ein halbes Jahr Zeit benötigt. Unter der Voraussetzung, dass der Delisting-Beschluss durch die HV von keinem Aktionär angefochten wird, sollte der SO in etwa einem halben Jahr auch über die Bühne gegangen sein.

Man kann sich Fragen, ob die hinter den Erwartungen ausgefallenden Ergebnisse nicht schon zum SO-Plan gehörten. Ein weiteres Indiz ist, dass noch nicht einmal die ordentliche HV angekündigt wurde. Die HV fand in den letzten Jahren immer im Mai statt. Mal sehen, ob man sich die Dividende für 2013 spart.

Ich habe übrigens erst gestern, direkt nach der Meldung zum SO, gekauft, weil der 3-Monatsschnitt so etwa bei 14,70 Euro liegen müsste, so dass bei 15 Euro kaum Risiko besteht(außer Opportunitätskosten). Ich stecke also vom Wissen nicht sehr tief in der Aktie.


Der 3-Monatsschnitt gilt leider nicht im Freiverkehr wie ich gerade lernen musste.
Schon wieder ein SO!!
Hoffentlich stimmt wenigstens der Übernahmepreis.
Wenn es so weitergeht gibt es bald keine Nebenwerte mehr.
Auch kommen kaum neue Firmen an den Markt.
Das Angebot wird somit immer knapper.
Ich glaube in den nächsten Jahren ist in diesem Segment noch einiges zu holen!!
Zitat von R-BgO: was bedeutet dieses spezielle Verfahren für unsere Abfindung?


Nichts anderes als bei jedem andren SO im Rahmen einer Verschmelzung mit der kleinen Ausnahme des Delistings. Die Auswirkungen des Delistings sollten nicht zu spüren sein, da ein Delisting mindestens ein halbes Jahr Zeit benötigt. Unter der Voraussetzung, dass der Delisting-Beschluss durch die HV von keinem Aktionär angefochten wird, sollte der SO in etwa einem halben Jahr auch über die Bühne gegangen sein.

Man kann sich Fragen, ob die hinter den Erwartungen ausgefallenden Ergebnisse nicht schon zum SO-Plan gehörten. Ein weiteres Indiz ist, dass noch nicht einmal die ordentliche HV angekündigt wurde. Die HV fand in den letzten Jahren immer im Mai statt. Mal sehen, ob man sich die Dividende für 2013 spart.

Ich habe übrigens erst gestern, direkt nach der Meldung zum SO, gekauft, weil der 3-Monatsschnitt so etwa bei 14,70 Euro liegen müsste, so dass bei 15 Euro kaum Risiko besteht(außer Opportunitätskosten). Ich stecke also vom Wissen nicht sehr tief in der Aktie.
Antwort auf Beitrag Nr.: 46.989.974 von straßenköter am 15.05.14 17:44:10was bedeutet dieses spezielle Verfahren für unsere Abfindung?
Travel Viva AG bekommt neuen Mehrheitsaktionär - Squeeze-out eingeleitet und Rückzug aus Entry Standard beschlossen


Travel Viva AG / Schlagwort(e): Verkauf/Squeeze-Out

15.05.2014 / 17:30



--------------------------------------------------------------------------------

Travel Viva AG bekommt neuen Mehrheitsaktionär - Squeeze-out eingeleitet und Rückzug aus Entry Standard beschlossen

Aschaffenburg, 15. Mai 2014 - Die Travel Viva AG (ISIN: DE000A0HNGF2 / Entry Standard) teilt mit, dass die Travel Viva Holding AG, eine Gesellschaft der UNISTER-Gruppe, sämtliche Anteile der beiden bisherigen Großaktionäre Lilli Venture GmbH und AERTiCKET AG erworben hat. Die Travel Viva Holding AG hält damit 92,19 % der Aktien an der Travel Viva AG. Im Zusammenhang mit der Transaktion haben die Aufsichtsratsmitglieder Rainer Klee und Lothar Lucks ihr Amt niedergelegt. Das Unternehmen wird umgehend die notwendigen Maßnahmen für deren Nachfolge treffen.

Weiterhin hat die Travel Viva Holding AG das Verlangen, ein Squeeze-out Verfahren nach § 62 Abs. 5 UmwG, §§ 327a ff. AktG einzuleiten, an den Vorstand der Travel Viva AG übermittelt, um die übrigen Aktien der Travel Viva AG zu erwerben. Außerdem hat der Vorstand der Travel Viva AG entschieden, dass sich die Gesellschaft vom Börsenhandel zurückziehen wird. Die Kündigung der Einbeziehung in den Entry Standard wird zeitnah an die Deutsche Börse AG übermittelt werden. Die Gesellschaft wird auch im Übrigen keine Einbeziehung in ein anderweitiges Freiverkehrssegment betreiben.

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an:

Kontaktdaten Investors Relation Travel Viva AG

Jörn Gleisner | +49 6172 27159-0 j.gleisner@financial-relations.de
fr financial relations gmbh | Louisenstraße 97 | 61348 Bad Homburg

Kontaktdaten UNISTER Gruppe:

Dr. Konstantin Korosides | +49 341 65050 25553 | presse@unister.de
Unister Holding GmbH | Barfußgäßchen 11 | 04109 Leipzig | Germany

Version Stand: 14.05.2014 17:00 Uhr


Ende der Corporate News


--------------------------------------------------------------------------------
15.05.2014 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch die DGAP - ein Unternehmen der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter http://www.dgap-medientreff.de und http://www.dgap.de

--------------------------------------------------------------------------------


Sprache: Deutsch
Unternehmen: Travel Viva AG
Luitpoldstr. 9
63739 Aschaffenburg
Deutschland
Telefon: +49 (0)6021-454820
Fax: +49 (0)6021-4548222
E-Mail: info@travelviva.de
Internet: www.travelviva.de
ISIN: DE000A0HNGF2
WKN: A0HNGF
Börsen: Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Stuttgart; Frankfurt in Open Market (Entry Standard)


Ende der Mitteilung


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben