DAX-1,24 % EUR/USD+0,06 % Gold-0,25 % Öl (Brent)+0,27 %

Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D (Seite 11638)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 55.905.404 von Tigerbei5 am 08.10.17 13:13:14Deutschland im Herbst 2017: Der Letzte der geht macht bitte das Licht aus …in 17 Min.
https://youtu.be/NAsI9gpypwE
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.905.028 von Nanovirus am 08.10.17 11:57:49
Zitat von Nanovirus: Ohne CSU wird es keine Merkel Regierung mehr geben! Das wäre der Befreiungschlag für die CSU zur Landtagswahl. Guttenberg könnte bei einer Neuwahl als Kanzlerkandidat antreten und Söder wäre der Kronprinz in Bayern oder sogar schon Nachfolger. Seehofer würde als Macher in die Geschichte eingehen.



Ne, Guttenberg geht nocht nicht. Dafür ist summa cum laude für die abgeschriebene Doktorarbeit noch zu frisch.
Aber Söder ist der richtige Mann!
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.905.590 von Tigerbei5 am 08.10.17 13:58:17Wie die Totale Überwachung voran kommt.:keks:
Warum die Gefahr der Digitalisierung kalt lässt | 06.10.2017 | www.kla.tv/11226 in 9 Min.
https://youtu.be/vjdDGvxxmFE
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.903.600 von Doppelvize am 07.10.17 21:31:41
Zitat von Doppelvize: Ob nun links oder rechts. Der Osten braucht wohl Extremisten.


Dein immer wiederkehrendes Ost-Bashing ist schon erstaunlich. Scheint eine richtige Ossiphobie zu sein. Nur wenn du das nächste mal das Wort "Rassist" in die Tastatur tippst, dann gucke vorher mal in den Spiegel.
Einflussreicher Förderer eines unabhängigen Kataloniens ist das absolutistisch regierte Emirat Qatar, in dem wie in Saudi-Arabien der sunnitisch-extreme, auch als „Salafismus“ bekannte Wahhabismus Staatsideologie und die Scharia Gesetz ist. Regionalpräsident Artur Mas wird in seinem Unabhängigkeitskurs von der Organisation ..Katalanen mit Migrationshintergrund“ unterstützt, in der der Syrer Mowafak Kanfach, Gründer der „Islamischen Föderation Kata-loniens“, eine maßgebliche Rolle spielt.

Kanfach, ein Gegner des syrischen Präsidenten Assad, ist Kopf des Projekts einer von Qatar finanzierten Mega-Moschee, für die das Emirat die ehemalige Stierkampfarena mit 2,2 Milliarden Euro erwerben und in eine Moschee mit 40.000 Plätzen und einem 300 Meter hohen Minarett verwandeln will.

Das Projekt ist nicht das einzige Sinnbild der „Qatarisierung“ von Kataloniens kulturellen Traditionen. Fest im Griff des wahhabitischen Herrschers ist auch eine der bekanntesten katalanischen Institutionen, der FC Barcelona.

Großsponsor des auch von den Sezessionisten gern politisch instrumentalisierten Millionen-Clubs ist die von der Königsfamilie gegründete Fluggesellschaft „Qatar Airways“.

Prominenter Lobbyist sowohl der katalanischen Unabhängigkeit als auch des Emirats Qatar ist der ehemalige „Barca“- und heutige Bayern-München-Trainer Pep Guardiola. Ein französisches Fußballmagazin wirft Guardiola – der von 2003 bis 2005 beim Qatar-Klub al-Ahli SC spielte und das Emirat als „das freieste islamische Land überhaupt“ feierte – vor, elf Millionen Euro kassiert zu haben, um Qatar als Austragungsort der Fußball-WM 2022 zu promoten.

Die „Qatar-Connection“ der katalanischen Unabhängigkeitsbefürworter wirft zumindest die Frage auf, ob ein unabhängiges Katalonien sich tatsächlich vor allem als Staat der Katalanen oder nicht auch als Vorposten der Islamisierung Europas verstehen würde.
http://www.journalistenwatch.com/2017/10/08/das-erste-kalifa…

Die Katalonier haben übrigens massenhaft für mehr islamische Einwanderung demonstriert. Knallharter Lobbyismus und nahöstliche Gelder fließen und so bricht man systematisch Teile aus Europa aus, um sie zu islamisieren.
Besonders haben sie es auf Andalusien abgesehen, das islamisch besetzt war und 1492 befreit wurde:

"511 Jahre nach Abschluss der christlichen Eroberung Spaniens 1492 öffnete im Juli 2003 nahe der Alhambra von Granada erstmals wieder eine prächtige Moschee. Gebaut mit arabischem Geld, soll sie "der Koordination aller europäischen Muslime dienen".
http://de.qantara.de/inhalt/islam-kehrt-nach-andalusien-zuru…
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.905.386 von Chef_III am 08.10.17 13:11:05
Zitat von Chef_III:
Zitat von Tigerbei5: Du fällst aber auch auf jede GEZ Lüge rein.:p:laugh:

Ist doch super!!! Kommt der Wirtschaft zu Gute folglich uns allen.




So, so......bitte ein einziges Beispiel, wo es uns allen zu Gute kommt?
Tiergarten-Grüner Bezirksbürgermeister will aggressive Obdachlose abschieben –

Weil ein Großteil der aggressiven Obdachlosen aus Osteuropa stamme, will der Grünen-Politiker sie dorthin abschieben. Das dürfe kein Tabuthema sein, sagt er. Seit langem geht der Bezirk gegen illegale Zeltlager von Obdachlosen vor. Der Mord an der Kunsthistorikerin Susanne F. vor einem Monat im Tiergarten hatte den Focus erneut auf die angespannte Situation dort gelenkt. Ein 18-jähriger Russe steht unter Mordverdacht.

http://www.berliner-zeitung.de/berlin/tiergarten-gruener-bez…

Wieso, wird es euch etwa zu bunt?

Würde der grüne Typ das auch sagen, wenn die Obdachlosen Schwarze wären ? Nein. Hier wird mal wieder billig gegen Osteuropäer argumentiert, bei denen ist es ja erlaubt. Aber warum will er Polen ausweisen, aber aggressive Afghanen oder Somalier nicht ? Typisch grüne Doppelmoral. Die Grünen sind das widerlichste in Sachen Politik.


Könnte der mal endlich anfangen, sein Versprechen endlich umzusetzen?
(er aber gleich mit)
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 55.906.115 von Obermaat am 08.10.17 16:15:03:laugh: Wie immer Ehrlose versprechen !!
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben