DAX+1,15 % EUR/USD-0,18 % Gold+0,52 % Öl (Brent)0,00 %

Sozial- und Einwanderungswahnsinn in D - Die letzten 30 Beiträge



Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Özdemir berichtet von den Erfahrungen, die seine Frau mit Migranten machte
“Es gibt manch­mal ei­nen Re­flex in un­se­rer Par­tei, die Rea­li­tät nicht ge­nau wahr­zu­neh­men.”
Auch die Grünen könnten die in der aktuellen Stu­die festgestellte Kri­mi­na­li­tät von Mi­gran­ten, vor allem die von jun­gen Nordafrikanern, “nicht weg­dis­ku­tie­ren”. betont Özdemir.
Özdemirs Ehefrau habe negative Erfahrungen gemacht
Denn ihm zufolge habe seine südamerikanische Ehefrau mit “sol­chen Ju­gend­li­chen un­an­ge­neh­me Er­fah­run­gen in der U-Bahn in Kreuz­berg” gemacht.
Das Problem für seine Partei aus Sicht von Özdemir: Ihre Freun­din­nen, “die Ähn­li­ches er­le­ben”, wür­den sich nach Übergriffen oder Straftaten durch - mutmaßliche oder tatsächliche - Einwanderer “nie und nim­mer” an die Grü­nen wenden. :laugh:
Das müsse sich ändern. “Wenn die Gleich­be­rech­ti­gung von Frau­en mit Fü­ßen ge­tre­ten wird, dann macht es für mich kei­nen Un­ter­schied, wem die­se Fü­ße ge­hö­ren”, stellte Özdemir klar. Es dürfe kei­ne dop­pel­ten Stan­dards ge­ben.
Mehr noch - der Grünen-Chef forderte in der “FAS”: “Wer hier kei­ne Blei­be­perspek­ti­ve hat, muss das Land so schnell wie mög­lich ver­las­sen”.das war von vornherein klar, daß das nicht klappt. Nicht reinlassen wär der richtige Weg gewesen
Bisher fiel vor allem der grüne Tübinger Oberbürgermeister Boris Palmer mit ähnlichen - und noch drastischeren - Forderungen auf.
Doch dessen Standpunkte, unter anderem dass man nicht allen Flüchtlingen helfen könne, wollte Özdemir nicht teilen: Pal­mer habe mit vie­lem recht, manch­mal aber auch un­recht.was bitte ist an dieser logischen Erkenntnis von Palmer "unrecht" oder falsch?
http://www.huffingtonpost.de/entry/gruenen-chef-oezdemir-ber…

Guten Morgen Herr Özdemir! Wie fühlt man sich so nach 3 Jahren komatösem Tiefschlaf?
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.779.425 von AUMNGH45 am 21.01.18 00:48:55Abgesehn davon, daß auch die Gegenspieler des "Boxclubs" -die PKK hier über Waffen verfügen dürfte, haben wir natürlich auch eigene mögliche (Bürger)Kriegsparteien. Auch wenn diese sinnigerweise grad versucht werden zu entwaffnen:
https://www.morgenpost.de/politik/article211864551/850-Reich…
850 "Reichsbürger" dürfen eine eigene Waffen besitzen

Gut 12.000 „Reichsbürger“ gibt es in Deutschland. Hunderte besitzen eine Waffe. 220 entzogen die Behörden zuletzt die Waffenerlaubnis.
09.09.2017

Die afrikanischen "Risikofaktoren gehen bisher ja eher noch mit Messern und Eisenstangen aufeinander und auf Unschuldige los. Aber wenn sie erst mal ne Weile hier sind, werden die auch jemand finden, der sie gern beliefert. Das sind wohl die gemeinten "Minderheiten", die auch mit primitiver Bewaffnung erhebliche Schäden anrichten können, wie man in der Vergangenheit zB in Ruanda sah und wie es aktuell in Südafrika stattfindet
https://www.stern.de/politik/ausland/kriminalitaet-in-suedaf…
Weiße Farmer im Feindesland
Seit Ende der Apartheid sind Tausende weiße Farmer in Südafrika ermordet worden. Sie wurden Opfer banaler Kriminalität, aber auch Opfer politisch geschürten Hasses. Militante Buren wollen den Selbstschutz nun in eigene Hände nehmen.

Bis dahin behilft man sich halt mit Haushaltsgegenständen oder LKWs
Wenn sich in einer Wirtschaftskrise immer mehr Gruppen an die Gurgel gehn, werden auch die knapp 6Mio legalen Waffen die es hier bereits gibt, nicht im Schränkchen bleiben. Viele würden geklaut werden.
http://www.deutschlandfunkkultur.de/statistik-deutschland-de…
Im Internet geistern verschiedene Zahlen herum. Zwischen 5,4 und 5,7 Millionen legale Waffen soll es in Deutschland geben. Und außerdem angeblich 20 Millionen illegale. Aber wo kommen diese Zahlen her und was bedeuten sie?

Das bedeutet, daß es weder einen Mangel an Waffen, noch an möglichen Konfliktparteien gibt, zumal sich die 20Mio auf Deutschland beziehen und die Waffenmärkte in Belgien oder Ex-Jugoslawien da noch gar nicht mitgezählt sind.

Was würde hier passieren, wenn die Supermarktregale immer leerer oder das erforderliche Kleingeld wie in Venezuela plötzlich nicht mehr da wäre?
Ich will mich zwar zuviel Schwarzmalerei nicht anschließen, aber ich würde mal die Gefahren auch nicht blauäugig einfach so wegleugnen. Völlig ohne Waffen und nur mit dem staatlichen Gewaltmonopol bzw Uschis Truppe, hätten wir vermutlich bereits jetzt fast schon ein Verhältnis wie in Syrien zu Beginn der dortigen Eskalation. Der IS hatte eine Truppenstärke von 55 000Mann.
Welche potentiellen charismatischen Anführer sich in unseren Moscheen tummeln, weiß kein Mensch wirklich, aber bei einer schweren Wirtschaftskrise würden sich diese ganzen Gruppierungen zusammenrotten und sich ihre Anführer suchen. Vermute ich:rolleyes:
Klar ist jedenfalls, daß während einer Eskalation völlig egal ist, wer angefangen hat und wer sich verteidigt, ob man Gutmensch oder Schlechtmensch oder neutral ist. Das aktuelle Volksgemisch hat jedenfalls mit dem Zusammenhalt der Nachkriegszeit oder anderer Krisen nix gemeinsam. Wenn es soweit kommt, wird dieses Land irreversibel zerstört.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.102 von Chef_III am 20.01.18 18:59:33
Zitat vonChef_III: Es sieht so aus, als ob die Groko Deutschland wirklich in einen Bürgerkrieg steuern und lenken wollen.Wer gegen Wen? Arm gegen Reich? Moslemhasser gegen normale Menschen? AfD gegen Einheitsbrei?
Würde ein ziemlich ungleicher Kampf zwischen Leben und Tod sein.:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:

Pech für dich, die mit dem Grips stehen auf der anderen Seite (so ähnlich wie damals Archimedes gegen die Römer). Das mit dem ungleichen Kampf könnte also stimmen.
Nicht einmal die Bundeswehr könnte Muttis KrimiKo noch retten. Die ist nämlich nicht mehr einsatzbereit. https://www.focus.de/politik/deutschland/trotz-steigenden-et…
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.777.865 von Indextrader24 am 20.01.18 18:10:04"In Deutschland wird die Situation immer katastrophaler - und diese Regierung will mit Hilfe der Bundes SPD weitermachen."

Fehlt bloß noch eine treffende Bezeichnung für diese rechtsverachtende Bande. GroKo halte ich für unpassend. Wie wäre es mit KriKo bzw. KrimiKo oder LumKo?
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.779.335 von AUMNGH45 am 21.01.18 00:18:10Da hätten wir zB eine (von vielen) mögliche (Bürger)Kriegspartei:
http://www.spiegel.de/politik/deutschland/osmanen-germania-e…
"Osmanen Germania" Erdogan-Vertrauter soll deutschtürkische Rocker mit Geld versorgt haben

Ein Abgeordneter der Erdogan-Partei AKP unterhält laut Medienberichten enge Kontakte zur umstrittenen Rockergruppe "Osmanen Germania". Er übergab offenbar mehrfach Geld - mit dem dann Waffen gekauft wurden.
Dienstag, 12.12.2017
Ein türkischer Abgeordneter mit guten Beziehungen zu Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan soll laut Medienberichten enge Beziehungen zu der deutsch-türkischen Rockergruppe "Osmanen Germania Boxclub" geknüpft haben.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.779.275 von AUMNGH45 am 20.01.18 23:54:57
Zitat vonAUMNGH45: Wie in der Ukraine oder in Syrien könnten diese Konfliktparteien von Außen also zB von den USA oder Russland aus Beide bewaffnet werden und den Konflikt zur Eskalation bringen.


Ups, die Saudis und die Türken hab ich da als mögliche Waffenlieferanten ganz vergessen, aber ich erhebe bei meinen Überlegungen sowiso keinen Anspruch auf ausführliche Vollständigkeit. Wenn alles so leicht durschschaubar wäre, würden Geheimdienste ja nicht geheim sein bzw nicht so heißen:rolleyes:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.779.068 von Chef_III am 20.01.18 22:52:38
Zitat vonChef_III: Einen Putsch in Deutschland könnte ich mir nur bei einer Weltwirtschaftskrise vorstellen wenn alle Dämme brechen und letztendlich Minderheiten als Schuldige herhalten müssten.


Da bin ich gar nicht so weit von deiner Meinung weg. Allerdings seh ich die möglichen Konflktparteien etwas vielschichtiger. Wobei du schon darin recht hast, daß jeweils ein konkretes Feindbild benötigt wird. Neben den von dir erwähnten Minderheiten, die in manchen Stadtteilen die Mehrheit sind bzw werden, könnte ich mir auch Straßenkämpfe zwischen Linksradikalen und Rechtsextremisten vorstellen. Dazu kämen dann noch die muslimischen Gruppierungen Sunniten vs Schiiten oder Kurden gegen Türken. Außerdem bringen auch die Afrikaner das Konfliktpotential schwarz gegen hellhäutig und innerafrikanische Konflikte mit. Wie die Moslems können die sich alle auch prima ohne uns streiten, wie man sieht. Auch deine Konfliktparteien Arm und Reich find ich gar nicht so abwegig-gerade in einer möglichen Wirtschaftskrise. Wobei ich denke, daß es eher arm gegen Mittelschicht werden dürft, weil "Reich" vermutlich dann eher abgeschottet sein würde. Wie in der Ukraine oder in Syrien könnten diese Konfliktparteien von Außen also zB von den USA oder Russland aus Beide bewaffnet werden und den Konflikt zur Eskalation bringen. Obama war ja ganz stolz, als er verkündete, daß seine Söldner sowohl auf die Demonstranten, als auch auf Janukowitschs Beamte schoßen und er den Putsch initiierte. Aber das ist hier ja nicht das Thema, dafür gibts nen eigenen Thread.
Jedenfalls hast du mir nun doch bei der Beantwortung meiner Frage geholfen und letztendlich hast du auch mit deinem "Schwarz-weiß-denken" recht. Denn ohne dieses Denken wären kriegerische Auseinandersetzungen ja gar nicht möglich. Ohne Feind kein Kampf
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Stammdeutsche haben in der Vergangenheit vorausgesetzt, dass Volksparteien ihre Interessen vertreten bzw. vertreten müssen. Der Verlauf der zurückliegenden Jahre hat jedoch gewisse Zweifel daran aufkommen lassen, was auch als Ruf zu verstärkter Anteilnahme am politischen Prozess verstanden werden kann.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.948 von AUMNGH45 am 20.01.18 22:17:49Eskalationen wie zB auf dem Maidan in der Ukraine kann ich mir durchaus auch hier vorstellen, ohne daß ich die jeweiligen Lager in die von dir bevorzugte Dualität eingrenzen könnte.

In Sachen Maidan bin ich eher ein Russland Troll, denn das Ganze Geschehen habe ich damals intensivst verfolgt und bin überzeugt, dass da unsere Freunde ihre Finger im Spiel hatten.
Einen Putsch in Deutschland könnte ich mir nur bei einer Weltwirtschaftskrise vorstellen wenn alle Dämme brechen und letztendlich Minderheiten als Schuldige herhalten müssten.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.894 von Chef_III am 20.01.18 22:01:25Die Entschuldigung nehm ich an
Ich hab über Pfefferspray geschrieben, was ich aktuell zum Selbstschutz für ausreichend halte (zumindest da wo ich wohn) und über Vorderladerwaffen zu Heimschutz.
Ein Bürgerkrieg, bei dem in den letzten 100Jahren diese beiden Waffengattungen eine Rolle gespielt hätten, ist mir tatsächlich nicht bekannt-weltweit.
Eskalationen wie zB auf dem Maidan in der Ukraine kann ich mir durchaus auch hier vorstellen, ohne daß ich die jeweiligen Lager in die von dir bevorzugte Dualität eingrenzen könnte.
Ich bin kein "Moslemhasser". Ich geh mit Muslimen im Alltag auch nicht anders um als mit anderen Menschen. Es sind mir nur viel zuviele hier und es kommen viel zuviele rein. Ich benutze zwar das Wort "Einheitsbrei", aber ich finde zB die Ansichten von Herrn Bosbach u.a. einiger anderer Nicht-AfD-Politiker sehr vernünftg-während du es bevorzugst dem AfD-Bashing zu huldigen. Außerdem wüßte ich jetzt nicht, ob ich mich als Arm oder als Reich bezeichnen würde. Vllt bin ich einfach ein "normaler Mensch"
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.828 von AUMNGH45 am 20.01.18 21:36:54Sorry, in meinem Hinterstübchen war da irgendetwas mit Pistolen usw. da habe ich dich wahrscheinlich verwechselt. Nichts für ungut.
Deine Frage kann ich selbstverständlich nicht beantworten, weil ich sie im Zusammenhang mit Bürgerkrieg in Deutschland nicht verstehe.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.444 von Chef_III am 20.01.18 20:18:12
Zitat vonChef_III:
Zitat vonAUMNGH45: Bürgerkrieg bedeutet üblicherweise Bewaffnete gegen andere Bewaffnete.
Oder kannst du mir genau sagen, wer in den Herkunftsländern gegen wen kämpft?


Na sowas! Für Dich als Waffennarr die Offenbarung! Prost Mahlzeit!


Wie kommst denn drauf, daß ich ein "Waffennarr" bin? Ich hab ja nicht mal den kleinen Waffenschein geschweige denn ne Waffenbesitzkarte oder ne Mitgliedschaft im Schützenverein.
Aber für dich ist vermutlich jeder ein Narr, der nicht bereit ist die andere Backe hinzuhalten.
"Offenbar" bist du nicht in der Lage meine Frage sachlich zu beantworten und ziehst es vor mich anzugreifen. So fangen Eskalationen ja meistens an. Egal ob bei Talkshows, Schlägereien oder Bürgerkriegen. Anstatt vernünftig und sachlich miteinander zu reden pöbelt man lieber rum. Aber du brauchst mich halt als Feindbild-sonst funktioniert ja dein kleinkariertes "Schwarz-weiß-Weltbild" nicht.
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Von Tyrannen und ihren willigen Untertanen

„Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit.“
– Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Obwohl die meisten Kritiker ja nur den Tyrannen in Frage stellten, fühlten sich seine Untertanen
davon ebenfalls angegriffen, da die Kritik ja auch sie selbst entlarven würde.
http://tagebuch-ht.weebly.com/n.html
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.213 von YellowDragon am 20.01.18 19:22:45In Cottbus sind heute 2500 Menschen auf die Straße gegangen und in Frankfurt demonstrieren 2 500 Vollpfosten
für eine bunte Gesellschaft
Gesunder Menschenverstand im Osten, Gehirnwäsche im Westen
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.213 von YellowDragon am 20.01.18 19:22:45
Zitat vonYellowDragon: Nach Messerstechereien: Aufstand in Cottbus
In Cottbus sind heute 2500 Menschen auf die Strasse gegangen, nachdem es immer häufiger zu gewalttätigen Übergriffen von Flüchtlingen kam.


Alles Röchtö!

Ich hoffe, dass der Staatsschutz schon ermittelt...;)
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.186 von AUMNGH45 am 20.01.18 19:18:01
Zitat vonAUMNGH45: Bürgerkrieg bedeutet üblicherweise Bewaffnete gegen andere Bewaffnete.
Oder kannst du mir genau sagen, wer in den Herkunftsländern gegen wen kämpft?


Na sowas! Für Dich als Waffennarr die Offenbarung! Prost Mahlzeit!
8 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Denn es gibt weltweit nur ein Land, das millionenfache verfassungswidrige Rechtsbrüche von Masseninvasoren einfach hinnimmt, das ausreisepflichtige Multikriminelle, Mörder, Gefährder, Killermaschinen, menschliche Zeitbomben, Hassprediger und Terroristen mit aufwändigen Gerichtsverfahren finanziert und vor Ausweisung schützt; das zehntausende polizeibekannte Intensivtäter sozialsubventioniert und duldet – und sogar abgeschobene Kriminelle wieder illegal im Lear-Jet zurückholt. Dieses Land heisst Deutschland. :mad::mad::mad::mad::mad:

http://www.pi-news.net/2018/01/bayern-behoerden-trottel-entf….
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.213 von YellowDragon am 20.01.18 19:22:45
Zitat vonYellowDragon: Nach Messerstechereien: Aufstand in Cottbus
In Cottbus sind heute 2500 Menschen auf die Strasse gegangen, nachdem es immer häufiger zu gewalttätigen Übergriffen von Flüchtlingen kam.


Cottbus -- eine Stadt geht kaputt, von Moslems terrorisiert
Nach Messerstechereien: Aufstand in Cottbus
Nach Messerstechereien: Aufstand in Cottbus
In Cottbus sind heute 2500 Menschen auf die Strasse gegangen, nachdem es immer häufiger zu gewalttätigen Übergriffen von Flüchtlingen kam.
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.778.102 von Chef_III am 20.01.18 18:59:33Bürgerkrieg bedeutet üblicherweise Bewaffnete gegen andere Bewaffnete.
Oder kannst du mir genau sagen, wer in den Herkunftsländern gegen wen kämpft?
9 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.777.865 von Indextrader24 am 20.01.18 18:10:04Es sieht so aus, als ob die Groko Deutschland wirklich in einen Bürgerkrieg steuern und lenken wollen.



Wer gegen Wen? Arm gegen Reich? Moslemhasser gegen normale Menschen? AfD gegen Einheitsbrei?
Würde ein ziemlich ungleicher Kampf zwischen Leben und Tod sein.:laugh::laugh::laugh::laugh::laugh:
11 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.777.865 von Indextrader24 am 20.01.18 18:10:04Es gibt auch noch andere Schäden die angerichtet werden, siehe hier:

Multiresistenter TBC- Erreger wird nach Europa von Asylanten eingeschleppt, Robert-Koch-Institut berichtet.

https://philosophia-perennis.com/2018/01/20/tbc-europa/
Würde Merkel ihre Pflicht dem deutschen Volk gegenüber erfüllen, dann gäbe es...
...diese Zunahme an Gewalttaten, Mord und Totschlag, Köprerverletzungen räuberischen Erpressungen und bandenmäßige Überfälle auf die deutschen Bürger in der Form wie zur Zeit sicherlich nicht.

Nur ein kleiner Ausschnitt, dessen, was die Kanzlerin offenbar vermutlich massgeblich im Land mitzuverantworten hat - auch wenn die Nationalität der Täter und der Opfer nach dem bundespolitischen Neusprech des Merkel Regime und ihrer Helfer nicht mehr genannt werden darf, was an sich schon eh ein echtes Unding ist.

http://www.epochtimes.de/politik/deutschland/neun-staedte-33…

In Deutschland wird die Situation immer katastrophaler - und diese Regierung will mit Hilfe der Bundes SPD weitermachen.

Sollte die SPD sich am Hochverrat weiter beteiligen, dann ist die Partei mit ihrer Negativauslese an der Parteispitze in 4 Jahren für immer Geschichte. Es sieht so aus, als ob die Groko Deutschland wirklich in einen Bürgerkrieg steuern und lenken wollen.

Unfassbar, einfach unfassbar, was da an Schäden in Deutschland angerichtet wird. Unverantwortliches Zustände sind das.

Nur meine Meinung.

IT24
14 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.775.891 von juai am 20.01.18 10:57:10
Zitat vonjuai: Wobei ich dem Somalier in diesem Fall überhaupt keinen Vorwurf mache! Der wäre ja schön blöd wenn er denn aktuellen Zustand in Deutschland nicht ausnützen würde (ich an seiner Stelle würde das wohl auch so machen). Ich kann auch jeden Kongolesen und jeden Syrer verstehen der sich auf den Weg nach Deutschland macht (auch wenn gar kein Fluchtgrund besteht).

Die werden ja regelrecht nach Deutschland durch üppige Sozialzahlungen und falsche Versprechungen (in Deutschland findet ihr sofort Arbeit etc.) gelockt.


Die letzte Klammer trifft bestimmt nur für 0,1% zu. Mit Arbeiten haben die wenigsten was am Hut, wo es doch Kohle auch so gibt und Unterkunft all inclusive. Nach der Anerkennung (egal wie) zahlen wir von der Stadt alles, da werden sogar neue Häuser aus dem Boden gestampft und bei vorhandenen Wohnungen und Häusern bekommen die schon länger hier gewesenen ihre Kündigung.
Die müssen dann was frei finanziertes suchen - für den dreifachen Preis! - oder unter die Brücke, da gehen dann die Goldstücke vorbei und machen Handyfotos von den Kuffar.
Tabuthema - Ferienbeschneidung von Kindern...
Die Presstituierten und Propagandapresse schaut weg, wenn es um Kinder und deren Wohl in und ausserhalb Deutschlands geht. Damit das Thema nicht aus dem Bewusstsein verschwindet und die Kinder ihrem Schicksal ausgeliefert werden, weil der Staatsappart und die Regierung auch in diesr Thematik, ebenso wie die Behörden und Jugendämter auf ganzer Linie versagt, will ich hiermit an die bestehende Problematik für Kinder in Deutschland erinnern.

http://indextrader24.blogspot.de/2018/01/tabuthema-ferienbes…

Es ist ein Skandal, dass sowas in Deutschland und ausserhalb Deutschland nicht geahndet und strafverfolgt wird. Jeder Elternteil, der sowas an seinen Kindern machen lässt gehört meines Erachtens für 5 Jahre je Kind in den Knast. Nicht mehr aber auch nicht weniger. Lassen Eltern also 3 Kinder beschneiden, dann gehen beide Eltern auch für 15 Jahre in ein Internierungslager.

Wir sind doch nicht mehr im Mittelalter. Und jetzt komme mir nicht noch jemand mit religiösen Befindlichkeiten, wenn es um das Kindeswohl geht. Da hört bei mir der Spass auf.

Nur meine Meinung.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.776.782 von Obermaat am 20.01.18 14:46:34
Zitat vonObermaat: Nach Messerangriffen - Cottbus wird keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen

Das Innenministerium des Landes Brandenburg hat den Zuzug von Flüchtlingen nach Cottbus gestoppt. Aus der Zentralen Aufnahmestelle des Landes in Eisenhüttenstadt würden keine Flüchtlinge mehr in die südbrandenburgische Stadt geschickt, teilte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) mit.

Am Mittwoch hatten zwei 15 und 16 Jahre alte Syrer nach einem Streit unter Jugendlichen einen 16-jährigen Deutschen mit einem Messer im Gesicht verletzt. Beide wurden gefasst und am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen.

Für Aufsehen sorgte auch ein Angriff ein paar Tage zuvor von drei jungen syrischen Flüchtlingen auf ein Ehepaar. Die 14, 15 und 17 Jahre alten Syrer verlangten am Eingang eines Einkaufszentrums den Vortritt und forderten von der 43-jährigen Frau, dass sie ihnen „Respekt bezeuge“. Dann attackierten sie das Paar, einer der Jugendlichen zog dabei ein Messer.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article172640202/Nac…

Cottbus kriegt keine Flüchtlinge mehr, na bitte so geht das.

Da sieht man wieder, Gewalt hilft doch manchmal.

Wenn die Höchststrafe für so einen jugendlichen Messerschwinger darin besteht, dass er mit seinem Vater des Landkreises verwiesen wird (wie aktuell in Cottbus geschehen) - dann muss man sich nicht mehr wundern.

Ein Staat oder ein Gemeinwesen, welcher selbst nur noch eine rudimentäre Selbstachtung besitzt, handelt anders - nämlich zum Schutze derer, welche tatsächlich auf den Schutz nach Art. 16GG oder der Genfer Flüchtlingskonvention angewiesen sind und nicht zum Schutz von messerschwingenden, ausländischen Gewalttätern - die werden nämlich rücksichtslos des Landes verwiesen.

Nur in Deutschland duldet man zugewanderte Gewalttäter nicht nur, man fasst dies auch noch mit Samthandschuhen an - und Cottbus ist da bei weitem kein Einzelfall.



Wo du Recht hast hast du Recht.

Ich bin Rebell, ich bin Mathematiker, und deshalb sage ich: Nur wenn wir straffällige Asylbewerber hart anfassen, können wir mehr Syrer zu uns holen. Das ist weder rassistisch noch unmenschlich - sagte Boris Palmer.
Nach Messerangriffen - Cottbus wird keine weiteren Flüchtlinge aufnehmen

Das Innenministerium des Landes Brandenburg hat den Zuzug von Flüchtlingen nach Cottbus gestoppt. Aus der Zentralen Aufnahmestelle des Landes in Eisenhüttenstadt würden keine Flüchtlinge mehr in die südbrandenburgische Stadt geschickt, teilte Innenminister Karl-Heinz Schröter (SPD) mit.

Am Mittwoch hatten zwei 15 und 16 Jahre alte Syrer nach einem Streit unter Jugendlichen einen 16-jährigen Deutschen mit einem Messer im Gesicht verletzt. Beide wurden gefasst und am Donnerstag in Untersuchungshaft genommen.

Für Aufsehen sorgte auch ein Angriff ein paar Tage zuvor von drei jungen syrischen Flüchtlingen auf ein Ehepaar. Die 14, 15 und 17 Jahre alten Syrer verlangten am Eingang eines Einkaufszentrums den Vortritt und forderten von der 43-jährigen Frau, dass sie ihnen „Respekt bezeuge“. Dann attackierten sie das Paar, einer der Jugendlichen zog dabei ein Messer.

https://www.welt.de/politik/deutschland/article172640202/Nac…

Cottbus kriegt keine Flüchtlinge mehr, na bitte so geht das.

Da sieht man wieder, Gewalt hilft doch manchmal.

Wenn die Höchststrafe für so einen jugendlichen Messerschwinger darin besteht, dass er mit seinem Vater des Landkreises verwiesen wird (wie aktuell in Cottbus geschehen) - dann muss man sich nicht mehr wundern.

Ein Staat oder ein Gemeinwesen, welcher selbst nur noch eine rudimentäre Selbstachtung besitzt, handelt anders - nämlich zum Schutze derer, welche tatsächlich auf den Schutz nach Art. 16GG oder der Genfer Flüchtlingskonvention angewiesen sind und nicht zum Schutz von messerschwingenden, ausländischen Gewalttätern - die werden nämlich rücksichtslos des Landes verwiesen.

Nur in Deutschland duldet man zugewanderte Gewalttäter nicht nur, man fasst dies auch noch mit Samthandschuhen an - und Cottbus ist da bei weitem kein Einzelfall.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.776.476 von Obermaat am 20.01.18 13:14:35Pure Angst und Verzweiflung was den Innenminister da antreibt. ;)
Hier mal ein guter Beitrag der FAZ über die jüngste "Heldentat" unseres Bundestages:

http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/afd-kandidat-schei…

Der 63 Jahre alte Jurist Reusch leitete von Juni 2003 an als Oberstaatsanwalt der Staatsanwaltschaft Berlin die Abteilung, die sich mit jugendlichen Intensivtätern beschäftigte und dabei durch ein konsequentes Vorgehen auch Erfolge erzielte. Sein öffentliches Plädoyer für ein hartes Durchgreifen gegen Intensivtäter mit Migrationshintergrund („Kriminelle außer Landes schaffen“) sorgte damals für Aufsehen und hatte ein Äußerungsverbot durch seinen Dienstherrn zur Folge; zudem wurde Reusch Anfang des Jahres 2008 zur Generalstaatsanwaltschaft Berlin versetzt. Zuletzt war er dort als Leitender Oberstaatsanwalt in der Abteilung „Auslieferung ausländischer Straftäter“ tätig. Vor einem Jahr hatte Reusch auf einem AfD-Parteitag gesagt: „Wenn die Blockparteien so weitermachen können wie bisher, dann hat unser Land in 20 Jahren fertig, wir wären wirtschaftlich ruiniert, von einer nicht-deutschen Mehrheit besiedelt und auf dem besten Weg in die islamische Republik.“

Der Reusch scheint doch absolut qualifiziert. Trotzdem haben die Antidemokraten der Altparteien diesen Spezialisten abgelehnt.:mad:
Reform des Asylrechts Sachsens - Innenminister warnt vor „zweiter Zuwanderungswelle“ –

Angesichts einer vom Europaparlament angestrebten Reform des Asylrechts warnt Sachsens Innenminister Roland Wöller vor einer „zweiten Zuwanderungswelle“. Die Umsetzung der Pläne würde zu nichts anderem führen, „als zu einer Ungleichbehandlung Deutschlands und einer weiteren großen Belastungsprobe der Menschen hier“, sagte der CDU-Politiker der Deutschen Presse-Agentur in Dresden.

https://www.berliner-kurier.de/news/politik---wirtschaft/ref…

Unglaublich - diese Heuchler warnen vor ihrer eigenen Politik:mad:
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben