checkAd

GameStop - Computerspiel-Retailer (Seite 622)

eröffnet am 28.07.10 10:12:05 von
neuester Beitrag 12.04.21 18:02:30 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
28.02.21 18:06:13
Beitrag Nr. 6.211 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.240.185 von Feirefiz am 28.02.21 15:50:36
Zitat von Feirefiz: Danke. Top und sachlich erklärt!
Ich denke nur, dass dies den Kleingeist leider nicht erleuchten wird.
Daher wird unter der Gürtellinie argumentiert.
Aber viel spannender ist die Konsequenz aus dieser Erklärung, die ich mit großer Freude erwarten kann.



Vielen Dank! Ach ich finds nur bisschen traurig, weil man nicht versucht herauszufinden was passiert, sondern sich gegenseitig einfach nur fertig macht. Naja gibt ja zum Glück bessere Foren für sowas 😀
GameStop New (A) | 101,85 $
Avatar
28.02.21 18:26:54
Beitrag Nr. 6.212 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.240.965 von Yama2 am 28.02.21 18:03:50
Zitat von Yama2:
Zitat von Rentemit70: Auch deine Aussage, aus einem Loss ein Win zu machen, nur weil er die Short schließt. Das hängt schlich davon ab, wo er geshortet hat und wo die Aktien steht, wenn er diese Position schließt

Hat er tiefer geshortet als beim Schließen. Ist der Verlust die Differen, plus Leihgebühr.

Ihr baut Euch hier Perpetuum Mobiles die es nicht gibt.


Hat er tiefer geshortet als beim Schließen. Ist der Verlust die Differen, plus Leihgebühr. -> Hast du vollkommen Recht!

Den Gewinn holt er nicht aus der geschlossenen Shortposition. Aber warum sehen wir uns das Ganze nicht einfach mit Zahlen an:

LV ist Short mit 1.000.000 Aktien bei einem Preis von 120$
Er will raus aus dieser Position.

Er kauft sich also 20.000 Call Optionen mit einem durchschnittlichen Strike-Price von 60$, die noch am selben Tag auslaufen für 65$. Das wären dann 1.300.000$. Der LV exercised die Calls und bekommt seine 2.000.000 Aktien für einen Durchschnitttspreis von 60$. Das wären dann 120.000.000$. Der LV ist also zum jetzigen Zeitpunkt 121.300.000$ in der Miese (man müsste hier allerdings noch das Geld dazu rechnen, dass er durch den Leerverkauf gemacht hat).

Er schließt jetzt seine Short-Position von 1.000.000 Aktien. Hat dann aber immernoch 1.000.000 Aktien im Depot liegen. Er weiß allerdings das der Emittent der Calls, einen Teil der Aktien noch kaufen muss, da ein Teil ja Naked-Calls waren. Der LV geht also davon aus, dass eine Mischung aus Emittent, Algos, Daytradern und Retailinvestoren (die Angst haben i.was zu verpassen) den Preis nach oben treiben werden. (Was der LV auch gemacht hätte, wenn er die Aktien einfach normal an der Börse gekauft hätte). Das heißt, er kann seine 1.000.000 Aktien an der Börse verkaufen. Das könnte dann z.B so aussehen:


200.000 Stk. bei einem Durchschnittspreis von 130$ verkaufen = 26.000.000$

200.000 Stk. bei einem Durchschnittspreis von 140$ verkaufen = 28.000.000$

200.000 Stk. bei einem Durchschnittspreis von 150$ verkaufen = 30.000.000$

200.000 Stk. bei einem Durchschnittspreis von 160$ (hier könnte der Peak sein) verkaufen = 32.000.000$

200.000 Stk. bei einem Durchschnittspreis von 140$ verkaufen = 28.000.000$

Das wären dann 144.000.000$. Dann ziehen wir noch die 121.300.000$ ab. Siehe da 22.700.000$ Gewinn. Da ist das Geld für den Leerverkauf aber noch nichtmal eingerechnet. Hätte er bei 60$ leerverkauft, wären das nochmal 60.000.000$ oben drauf. Da müsste man allerdings noch die Gebühren fürs Ausleihen noch abziehen.


"Ihr baut Euch hier Perpetuum Mobiles die es nicht gibt" Ich baue mir garnichts. Das hier, ist nur eine THEORIE. Die kann hier zutreffen oder nicht. Tatsache ist, dass dieser Ablauf kein Neuer ist.


Sorry hätte wohl doch nach dem Essen posten sollen 🙃
Die Call-Optionen müssen natürlich teurer sein als 65$.
Man kommt dann im Endeffekt auf 130.000.000$ Miese und dementsprechend 14.000.000 Gewinn (ohne die Gewinne durch den Leerverkauf).
GameStop New (A) | 101,85 $
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.02.21 18:43:43
Beitrag Nr. 6.213 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.241.103 von Yama2 am 28.02.21 18:26:54Und für dich sind steigende Kurs eine umumstößliche Gesetzmäßigkeit? Irre. Warum sind nicht alle reich? Kann doch eigentlich nichts schief gehen.
GameStop New (A) | 101,85 $
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.02.21 18:50:26
Beitrag Nr. 6.214 ()
Neue Gamestop-Rally setzt Shortseller unter Druck – fast zehn Milliarden Dollar Verlust

Die unerwartete Rally der Gamestop-Aktie hat den Druck auf Shortseller erhöht, die beim US-Computerspielehändler auf fallende Kurse wetten. Ihre Verluste in diesem Jahr weiteten sich am Donnerstag zeitweise auf knapp elf Milliarden Dollar aus, als der Kurs der Aktie um 100 Prozent auf 184,54 Dollar stieg. Das geht aus Daten des Analysehauses S3 Partners hervor.

https://www.handelsblatt.com/finanzen/maerkte/aktien/videosp…
GameStop New (A) | 101,85 $
Avatar
28.02.21 19:09:38
Beitrag Nr. 6.215 ()
Dann dürften sich bald die ersten Leerverkäufer aufhängen, weil total Pleite sind
GameStop New (A) | 101,85 $
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
28.02.21 19:29:00
Beitrag Nr. 6.216 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.241.208 von Rentemit70 am 28.02.21 18:43:43
Zitat von Rentemit70: Und für dich sind steigende Kurs eine umumstößliche Gesetzmäßigkeit? Irre. Warum sind nicht alle reich? Kann doch eigentlich nichts schief gehen.



Aaaah jetzt versteh ich deinen Gedankengang. Du denkst, dass ich hier Prognosen für den Kurs mache. Versteh zwar nicht ganz wie du darauf kommst, aber ich Versuch nur zu verstehen wie der Preis dort hingekommen ist wo er jetzt steht. Die Zahlen vom Beispiel haben ja nichts mit Gamestop zu tun. Da könnte man von 70$ oder 80$ ausgehen.

Du wirkst sehr frustriert auf mich. Kommst auch nur in die Threads wenn der Kurs nach unten geht. Als es nach oben ging, hab ich deinen Usernamen nicht gelesen (Versteh auch langsam warum du dich Rentemit70 und nicht Rentemit35 genannt hast). Wie ich schon erwähnt habe bin ich nicht investiert in Gamestop, wenn der Preis auf 40$ geht, dann passt das auch.

Ich gönn hier aber trotzdem jedem seine Gains und falls sich jemand verzocken sollte, kann er ja immernoch seinen Loss-Por.n auf MSW posten 😉
GameStop New (A) | 101,85 $
Avatar
28.02.21 23:17:58
Beitrag Nr. 6.217 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.241.379 von Anubisra100 am 28.02.21 19:09:38
Zitat von Anubisra100: Dann dürften sich bald die ersten Leerverkäufer aufhängen, weil total Pleite sind


Vermutlich ironisch gemeint? ;)
Die Summen, die da im Raum stehen, bringen einen Leerverkäufer noch nicht in Bredouille.

Angeblich stehen noch mindestens 18M Shares short aus. Das hieße derzeit also 1,8 Mrd. US-$.
Gut, das ist ca. das, was Citadel an Melvin als Kapitalspritze lieh.
Verteilt auf mehrere Fonds aber stemmbar.

Kritisch wird es erst bei Kursen ab 200$-250$, weil dann die nächste Kapitalspritze benötigt wird oder Assets liquidiert werden müssen (was Citadel wohl nicht so prall findet, denn irgendwas wollten die als Sicherheit ja hinterlegt wissen).

Was mich auch noch denken lässt, dass es durchaus nach oben gehen könnte:
Die Kursdrückereien nach unten am Donnerstag/Freitag, die sehen so aus, als sind da typische Pump&Dump-Zocker am Werk.
Aber für die paar Mäuse lohnt der Aufwand nicht.

Selbst wenn da 300.000 Aktien zum Kurs von 140 EUR gekauft werden und dann kracht es auf 80 EUR runter. Das sind 18 Mio. Euro. Für gewöhnliche Zocker, die sonst in Penny Stocks erst eine Aktie aufpumpen und dann short gehen, bevor sie selbst die Luft rauslassen, ist das sicher ein toller Verdienst.

Ein Hedge Fonds in der Größenordnung wie Melvin & Co. kann mit den Peanuts, die durch solche Kursdrück-Spielchen entstehen nichts anfangen.

Auch die Ausbeute aufgrund der hohen Volatilität ist nur was für Kleinanleger, die mal Traden wollen und sich geil fühlen, wenn sie zu 90 EUR gekauft und zu 120 EUR verkauft, dann wieder bei 105 EUR eingestiegen sind und wieder bei 125 EUR verkauft haben.
Die wenigsten setzen hier aber große Summen, sondern das passiert mit einem Maximum von vielleicht 100 Aktien (und das ist schon viel!).
Die meisten haben vermutlich 10 oder 20 Stück im Depot. D.h. diese high-risk-Spielchen lohnen kaum.

Was mich auch stutzig gemacht hat: Ich habe mal den Verlauf bei Tradegate am Freitag mal eine gute Stunde beobachtet. Da gibt es ganz geringe Ausschläge bei den Kursen, obwohl nur ganz geringe Stückzahlen gehandelt wurden.
Schon der Kauf von 350 Papieren hat den Kurs von 97 auf 103,50 EUR hochschnellen lassen.

Es sieht für mich so aus, als stecken tatsächlich noch Leerverkäufer in der Falle, die diese Mengen, die sie benötigen, nicht beschaffen können, ohne dass der Kurs beträchtlich anzieht.

Wenn man sich mal das Handelsvolumen auf Tradegate ansieht, dann ist das teilweise sehr gering, vor allem vom 12.-24.02.
Bei NYSE ist es natürlich höher, aber im Vergleich zu vor dem 12.02. auch sehr gering.

Zwischen dem 22.02. und 24.02. wollten wohl einige Shorties unbemerkt vom Markt decken; bevor dann am 24.02. wieder einige Lunte rochen und merkten: Da passieren erhebliche Käufe.

Die interessante Frage ist: Von wem stammen die Verkäufe vom 26.02. gegen 17:30/18:30 Uhr?
Immerhin rückte ja der Optionsverfall näher und alle Papiere für Ende Februar drohten auszulaufen.
Wurden hier erneut Haltefristen verlängert und gleichzeitig als Bluff bereits aufgekaufte Papiere wieder in den Markt zurückgegeben, um die "Diamond Hands" zu entmutigen und den Kurs stark fallen zu lassen?

Wenn das so wäre, dann wäre das riskant ohne Ende, denn sollten sich genug Leute finden, die aufkaufen, dann verlieren die Fonds vielleicht sogar Papiere, die sie schon sicher hatten und müssen sie noch teurer zurückkaufen.

Was in jedem Fall sicher ist: Auch der jetzige Kurs von 85 EUR ist so ungefähr das 10-fache dessen, was die Fonds sich ausrechneten, als sie im Oktober/November short gingen.
Man stelle sich mal vor, die Fonds wären bei der Deutschen Bank zum Kurs von 10,00 EUR short gegangen in der Erwartung, dass der Kurs sich halbiert. Und dann schießt das Papier plötzlich auf 70/80 EUR.

Selbst wenn es den Fonds gelingen sollte, den Kurs bis auf 50$ zu manipulieren, es würde immer noch teuer werden.
GameStop New (A) | 101,85 $
Avatar
28.02.21 23:51:56
Beitrag Nr. 6.218 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.242.966 von eaglez am 28.02.21 23:17:58Sehr interessant!
Ich bin hier auch nur mit 22 Aktien am Werk.
Jedoch würde ich mich Tradegate als Referenz nehmen, da jeder Fond oder professioneller Trader über die Heimatbörse handelt.
Wegen der Liquidität und dem Volumen.
GameStop New (A) | 101,85 $
Avatar
01.03.21 00:15:15
Beitrag Nr. 6.219 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.241.379 von Anubisra100 am 28.02.21 19:09:38Ich glaube ja, dass es überhaupt keine Shortseller gibt, die Gewinne machen. Werden alle gesqueezed, weil die Kleinanleger einfach viel cleverer sind. Die Hedgefondsmanager begreifen das nur nicht und machen daher ihr Leben lang Verluste mit ihren Shorts. Wie sollten sie das auch verstehen, die Intelligenz der Kleinanleger können sie niemals erreichen.
GameStop New (A) | 101,85 $
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
01.03.21 06:55:33
Beitrag Nr. 6.220 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 67.243.170 von startvestor am 01.03.21 00:15:15Die Kleinanleger machen hier die guten Gewinne und es wird den Hype nochmals richtig gross hier geben! Die Zeichen stehen auf grün !
GameStop New (A) | 101,85 $
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

GameStop - Computerspiel-Retailer