checkAd

Jinko Solar - neuer Thread mit WKN (Seite 992)

eröffnet am 20.08.10 00:00:16 von
neuester Beitrag 25.06.22 13:52:55 von

Beitrag zu dieser Diskussion schreiben


  • 1
  • 992
  • 999

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
04.03.11 10:21:50
Beitrag Nr. 80 ()
Weiß jemand, wieviel Prozent seines Umsatzes jinko in China erwirtschaftet/erwirtschaften will? Die 2010Zahlen waren doch prima, kann mir dann jemand erklären,warum das Papier so einbricht?(außer "Verbrecher.bzw.Short-Seller)? Italien hat übrigends keine Entscheidung getroffen, sondern auf Anfang April verschoben..(zumindest die Einspeisevergütungsfrage nicht geklärt)
Avatar
04.03.11 09:25:58
Beitrag Nr. 79 ()
Vielleicht hilft uns das!?

Am Samstag beginnt in Peking,die alljährliche Tagung des Volkskongresses.

Es sollen unglaubliche 300 Milliarden Dollar in Schlüsselindustrien,unter anderem, in alternative Energieformen investiert werden,um die Binnennachfrage anzukurbeln!!

Das riecht nach einer Einspeisevergütung in unglaublischen Ausmaß. Deutschland soll bis 2013 als bisher größter Solarmarkt verdrängt werden!!
:eek::eek:
Wißt ihr ,was das heißen würde,wenn das stimmt!!!:laugh:

Was bringt der neue 5-Jahres-Plan? Autor: Gerhard Heinrich | 03.03.2011, 12:45 |

Auch wenn der Kapitalismus dort manchmal die wildesten Kapriolen schlägt – noch ist die Volksrepublik China ein kommunistisches Land. Dies bedeutet, dass auch in allen wirtschaftlichen Fragen am Ende immer die kommunistische Partei die Richtung vorgibt. Aktuell stehen besonders viele und besonders schwerwiegende Weichenstellungen an. Denn am Samstag beginnt die alljährliche Tagung des Volkskongresses, und dieser wird dann den neuen Fünf-Jahres-Plan verabschieden. Auch für Investoren ist der neue Fünf-Jahres-Plan sehr bedeutsam, denn die darin gefassten Aussagen sind keineswegs bloße Absichtserklärungen. Die Planer in Peking verfügen nach wie vor in allen Wirtschaftsbereichen über erhebliche Einflussmöglichkeiten. Zudem ist der chinesische Staatssäckel prall gefüllt, und die Regierung wird wieder enorme Gelder in die Hand nehmen, um ihre Ziele umzusetzen. Dies bestätigen auch die zentralen Kernpunkte, die sowohl auf offiziellem wie auf inoffiziellem Wege bereits durchgesickert sind. Fest steht vor allem, dass Chinas Wirtschaftslenker ein nachhaltigeres Wachstum als bisher bewerkstelligen wollen. Die Abhängigkeit vom Export soll zugunsten der Binnennachfrage abgebaut werden. Damit zieht Peking unter anderem die Konsequenz aus der zurückliegenden Finanzkrise. Exportbranchen sollen bei weitem nicht mehr so stark wie bisher gefördert werden, und auch die Vergünstigungen und Steuererleichterungen für die großen Staatsunternehmen werden zurückgefahren. Das neue Credo heißt: Lohnsteigerungen und deutlich verbesserte Lebensbedingungen für die breite Masse der Arbeiter. Daneben wird auch dem Umweltschutz und der Senkung des Energieverbrauchs eine weit höhere Priorität als bisher eingeräumt. Damit werden in China Trends, die sich bereits abzeichneten, nochmals untermauert. Die Bedeutung der Binnennachfrage und des Massenkonsums sollte sich in den kommenden Jahren noch deutlich verstärken. Die Pharma- und Gesundheitsbranche etwa dürfte zu einem gewaltigen Markt anwachsen, ebenso wie der Einzelhandel oder die Autoindustrie. Daneben sind gewaltige Investitionen in die Infrastruktur und in die Landwirtschaft zu erwarten. Damit sollen sowohl die Versorgungssicherheit des Landes gewährleistet als auch die Lebensbedingungen in den ländlichen Regionen verbessert werden. Daneben hat Peking verschiedene Schlüsselindustrien definiert, denen in den kommenden Jahren enorme Fördermittel zufließen werden. Hierzu gehören unter anderem die Biotechnologie, alternative Energieformen, neue Materialien und die Informationstechnologie. Gerüchten zufolge wird diesen strategischen Wirtschaftszweigen die unglaubliche Summe von 300 Milliarden Dollar zufließen. Der Anteil dieser Branchen am gesamten Bruttoinlandsprodukt soll von derzeit 2 auf 8 Prozent im Jahr 2015 steigen, und 2020 dann bereits bei 15 Prozent liegen.:cool:
Avatar
04.03.11 06:19:27
Beitrag Nr. 78 ()
Mir wären steigende Kurse lieber als Kekse.
Aber solange die Dinger nicht steigen...:look:
Avatar
04.03.11 00:04:40
Beitrag Nr. 77 ()
Ist gibt da doch die unterschiedlichsten Meinungen zu den Überkapazitäten.


http://www.solarserver.de/solar-magazin/nachrichten/aktuelle…



In diesem Artikel wird prognostiziert,daß China Deutschland als größten Photovoltaik
Markt bis 2013 überholt!!!
:eek:

http://blogs.forbes.com/etfchannel/2011/02/28/chinas-new-fiv…
Avatar
03.03.11 21:15:04
Beitrag Nr. 76 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.143.240 von Geldrausch am 03.03.11 19:42:29Danke für dein Mitgefühl!!

:keks:Füf dich!!:D
Avatar
03.03.11 19:42:29
Beitrag Nr. 75 ()
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.142.679 von fantabo am 03.03.11 18:21:59@fantabo,
da darfst dich nicht ärgern lassen.
Schau dir mal die Doku (Oscar Gewinner) "Inside Job" an, dann weisst du dass du - obwohl alle dem Aktienhandel einen seriösen Anstrich geben- es nur mit Verbrechern zu tun hast, die nicht für ihre Verbrechen bestraft werden...
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.11 18:21:59
Beitrag Nr. 74 ()
Liegt also doch nicht an Italien!

Hier sind die Zocker am Werk!!

Geht auch wieder hoch.(genauso schnell,wie´s runter geht)

Mich hat´s schön auf´m falschen Fuß erwischt.
Bin schön rein nachdem sich die 16% vorbörslich nach den Zahlen in Luft aufgelöst hatten.
Dachte dann geht´s wieder hoch.

Falsch gedacht!:cry:
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Avatar
03.03.11 14:48:09
Beitrag Nr. 73 ()
Zitat von Storchenstubn: Die Solarförderung wird nicht gedeckelt:

http://www.reuters.com/article/2011/03/03/us-italy-solar-inc…

Die Zeichen sollten heute auf grün stehen...


Tja, das hört sich doch gut an. Dann sollte es gegen Norden gehen.
Avatar
03.03.11 13:55:34
Beitrag Nr. 72 ()
Die Solarförderung wird nicht gedeckelt:

http://www.reuters.com/article/2011/03/03/us-italy-solar-inc…

Die Zeichen sollten heute auf grün stehen...
Avatar
03.03.11 09:34:47
Beitrag Nr. 71 ()
02.03.2011 10:50
JinkoSolar steigert Nettogewinn um 340 Prozent
EMFIS.COM - Jiangxi 02.03.2011 (www.emfis.com) Der chinesische Solarkonzern JingkoSolar konnte für das vierte Quartal 2010 einen Gewinnsprung von 340 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum auf 368,3 Mio. Yuan (56,034 Mio. USD) melden. Im Vergleich zum dritten Quartal betrug der Anstieg 41,9 Prozent. Der Umsatz schnellte um stolze 156,9 Prozent auf 1,8 Mrd. Yuan (273,9 Mio. USD) nach oben. Das Volumen der ausgelieferten Solarprodukte stieg auf eine Gesamtleistung von 162,2 MW. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einem Anstieg um 65,9 Prozent.

Für das erste Quartal 2011 erwartet JingkoSolar einen Umsatzanstieg auf 280 Mio. USD bis 290 Mio. Mio. USD.
  • 1
  • 992
  • 999
 DurchsuchenBeitrag schreiben


Jinko Solar - neuer Thread mit WKN