checkAd

Zumtobel - LED-Sparte wächst schnell

eröffnet am 07.09.10 18:55:27 von
neuester Beitrag 09.04.21 23:04:38 von


Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Fragen

 Ja Nein
Avatar
07.09.10 18:55:27
allerdings bisher noch sehr kleiner Anteil:


Bericht zum 1. Quartal (Mai – Juli 2010) der Zumtobel AG: Zumtobel Gruppe startet mit Umsatzplus ins neue Geschäftsjahr
06.09.2010

* Konzernumsatz steigt um 7,5% auf 299,4 Mio EUR
* Bereinigtes EBIT sinkt um 25,2% auf 17,1 Mio EUR, ber. EBIT-Marge: 5,7%
* Periodenergebnis steigt um 33,9% auf 13,6 Mio EUR
* Weiterer Anstieg der Mitarbeiterzahlen
* Ausblick: Vorstand bestätigt Prognose für Gesamtjahr

Dornbirn / Österreich – Die Zumtobel Gruppe mit Sitz in Dornbirn / Vorarlberg ist mit einem Umsatzplus in das neue Geschäftsjahr gestartet: So stieg der Umsatz des internationalen Lichtkonzerns im ersten Quartal (Mai bis Juli) um 7,5% auf 299,4 Mio EUR (VJ: 278,6 Mio EUR). Bereinigt um positive Währungseffekte, die sich auf 15,0 Mio EUR summieren, liegt das Umsatzplus bei 2,1%. Das bereinigte operative Ergebnis (ber. EBIT) erreichte im Berichtszeitraum 17,1 Mio EUR. Im Vergleich zum Vorjahreswert (22,8 Mio EUR) ist dies ein Rückgang um 25,2%. Hierbei muss allerdings berücksichtigt werden, dass im bereinigten EBIT des Vorjahres eine nennenswerte, einmalige Lizenzzahlung enthalten war. Die bereinigte EBIT-Marge erreichte 5,7% (VJ: 8,2%). Das Periodenergebnis konnte aufgrund eines verbesserten Finanzergebnisses um 33,9% auf 13,6 Mio EUR (VJ: 10,2 Mio EUR) gesteigert werden.

„Der Start in unser neues Geschäftsjahr gibt uns Anlass zur Zuversicht, aber noch keinen Grund zur Euphorie. Unser Geschäft ist abhängig von der Baukonjunktur, die sich immer noch in der Rezession befindet. Es ist unser Ziel, in dieser wichtigen Phase gezielt in innovative Produkte und in verbesserte Geschäftsprozesse zu investieren und damit die Weichen für zukünftiges Wachstum zu stellen“, so Harald Sommerer, CEO der Zumtobel Group.

Unterschiedliche Entwicklung der Segmente
In der Betrachtung der Segmente zeigt sich nach wie vor eine Entwicklung der zwei Geschwindigkeiten: Das Komponentengeschäft (Marke Tridonic) profitiert von einer generell verbesserten Nachfrage, dem Wandel von magnetischen zu höherwertigen elektronischen Vorschaltgeräten sowie Marktanteilsgewinnen. Der Umsatz mit Lichtkomponenten stieg im ersten Quartal um über 20% auf 106,2 Mio EUR (VJ: 87,8 Mio EUR). Währungsbereinigt lag das Umsatzplus bei 15,6%. Demgegenüber war das spätzyklische Leuchtengeschäft (Marken Thorn und Zumtobel) weiterhin von der anhaltenden Rezession im gewerblichen Hochbau belastet. Der Leuchtenumsatz im Quartal stieg um 2,3% auf 212,3 Mio EUR (VJ: 207,5 Mio EUR). Währungsbereinigt ergibt sich ein Umsatzrückgang von 2,7%. Erfreulich war die Entwicklung des LED-Geschäfts: Die Umsätze mit LED-basierten Produkten stiegen im Berichtszeitraum um 21,5% auf 19,1 Mio EUR (VJ: 15,8 Mio).

Stabilisierung in allen Regionen
Betrachtet nach Regionen zeichnet sich für alle Absatzmärkte der Zumtobel Gruppe zumindest eine Stabilisierung, teilweise auch eine deutliche Erholung ab. Einzig im deutschsprachigen Markt kam es im ersten Quartal währungsbereinigt zu einem leichten Umsatzrückgang von 1,9%. Hier ist aufgrund der anhaltend schwachen Baukonjunktur in Österreich und Deutschland mit keiner raschen Erholung zu rechnen. Erfreulich entwickelte sich erneut vor allem das Geschäft außerhalb Europas: So stiegen die Umsätze in Australien / Neuseeland um 34,3% (währungsbereinigt 8,7%), in USA um 14,1% (währungsbereinigt 3,8%) und in Asien um 12,8% (währungsbereinigt 2,4%).

Weiter ansteigende Mitarbeiterzahlen
Der Mitarbeiterstand (Vollzeitkräfte inklusive Leiharbeiter) lag zum Stichtag 31. Juli 2010 bei 7.613 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Damit hat sich der Zuwachs der Belegschaft im Vergleich zum Vorjahresstichtag (31.07.2009: 7.280) bzw. zum Bilanzstichtag (30.04.2010: 7.329) weiter fortgesetzt. Vor allem im Komponentengeschäft (Tridonic) wurden angesichts des deutlich gestiegenen Produktionsvolumens neue Mitarbeiter bzw. Leiharbeitskräfte eingestellt.

Solide Bilanzstruktur
Hinsichtlich der Bilanzstruktur ist die Zumtobel Gruppe weiterhin solide aufgesellt. Die Eigenkapitalquote konnte gegenüber dem Bilanzstichtag (30.04.2010) von 35,8% auf nun 36,1% leicht gesteigert werden. Der Schuldendeckungsgrad erreichte einen Wert von 2,13. Der Free Cashflow ist mit -38,3 Mio EUR im saisonal üblichen Muster negativ, zudem wurden aufgrund des höheren Geschäftsvolumens mehr Lagerbestände aufgebaut und zur Unterstützung der Materialversorgung die Zahlungsfristen verkürzt.

Ausblick: Zuversicht, aber kein Grund zur Euphorie
Trotz einer weiterhin eingeschränkten Visibilität hält der Vorstand der Zumtobel Gruppe an seiner Prognose fest, für das Gesamtjahr 2010/11 sowohl eine Umsatz- als auch eine Ergebnisverbesserung erreichen zu können. Für das Komponentengeschäft erwartet der Vorstand im Jahresverlauf eine Verlangsamung des Wachstums, während er für das Leuchtengeschäft von einer stabilen Entwicklung ausgeht. Die erwartete Verbesserung im operativen Ergebnis wird – nach Einschätzung des Vorstands – durch den anhaltenden Preisdruck, den Anstieg der Materialpreise sowie Versorgungsengpässe bei elektronischen Bauteilen gedämpft. Angesichts des sich dynamisch entwickelndem LED-Geschäft und der steigenden Nachfrage nach energieeffizienten Lichtlösungen ist der langfristige Ausblick weiterhin von sehr positiven Erwartungen gekennzeichnet.
3 Antworten
Avatar
19.10.10 08:45:51
19.10.2010 08:23

Zumtobel ritt auf der Philips-Welle

Aktie zu Wochenbeginn grösster ATX-Gewinner - Lighting-Zahlen von Philips dürften geholfen haben



Die Zumtobel-Aktie mauserte sich am Montag zum Bestperformer im ATX und ging mit einem Plus von 2,6% aus dem Tag, die Marke von 14 Euro wurde damit wieder einmal erreicht.

Unterstützend dürften die Zahlen von Philips gewesen sein. Der Konzern berichtete für sein Lighting-Segment durchwegs Zuwächse, sowohl im Consumer- als auch im Professional-Bereich. Im Q3 lag der Lighting-Umsatz bei 1,91 Mrd. Euro, nach 1,86 Mrd. Euro im Quartal davor und 1,65 Mrd. Euro im Q3 2009.

Die LED-Umsätze - ein grosses Wachstumssegment für Zumtobel - kletterten um 67% und stehen nun für 14% der Segmentumsätze. LED-Komponenten legten beim Umsatz um 48% zu.

Auch die EBITA-Marge im Philips-Lichtsegment war solid. Euphorie ist dennoch nicht angebracht, so reduzieren die UniCredit-Analysten ihre Wachstumserwartungen für das Lichtsegment im Q4 von 8% auf 2%. (red)
Avatar
22.10.10 15:06:29
22.10.2010
Spar spart: Zumtobel lässt Supermärkte im LED-Licht erstrahlen

Die Zumtobel Gruppe rückt die ersten beiden Spar-Klimaschutz-Supermärkte im steirischen Murau und in der Wiener Engerthstraße ins rechte Licht. Dabei setzt die Supermarkt-Kette auf LED-Lichtlösungen aller Marken des Lichtkonzerns, Zumtobel, Thorn und Tridonic.


Mit den Spar-Klimaschutzmärkten wurden erstmalig Handelsimmobilien von der ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft) zertifiziert und mit Gold ausgezeichnet. Aufgrund der Bauweise und der energieeffizienten LED-Lichttechnik sparen die Filialen rund die Hälfte der Energie ein. Das sind jährliche 80 Tonnen CO2.

Die neuen Klimaschutz-Supermärkte von Spar stellen für Zumtobel ein wichtiges Leuchtturmprojekt für nachhaltige Lichtlösungen dar. Die frisch ausgeleuchteten Filialen zeigen, was der rotweißrote Lichtkonzern schon heute mit innovativer Lichttechnik realisieren kann.

"Besonders wichtig an diesem Projekt ist, dass wir hier mit allen Marken der Gruppe unsere Kompetenz für Energieeffizienz demonstrieren können. Das Thema Energieeffizienz hat für uns enormes Wachstumspotenzial, welches wir mit innovativen LED-Leuchtmitteln und intelligenten Lichtsteuerungssystemen weiter vorantreiben werden", sagt Harald Sommerer, Chief Executive Officer der Zumtobel Gruppe.
Avatar
15.12.10 15:46:20
15.12.2010

LG Innotek, ein Tochterunternehmen der koreanischen LG Gruppe, und der österreichische Lichtkonzern Zumtobel Group haben einen Kooperationsvertrag auf dem Gebiet von LEDs abgeschlossen. Ziel der Kooperation ist es, das erfolgreiche LED-Volumengeschäft im Bereich der Hintergrundbeleuchtung von Bildschirmen (LCDs) auf das professionelle Beleuchtungsgeschäft zu übertragen.

Beide Partner werden ihre jeweiligen Kompetenzen in Technologie, Anwendung und Produktion einbringen. Einen besonderen Stellenwert wird hier die Nutzung der Punktlichtquelle LED für die Flächenbeleuchtung einnehmen. Auch in der Vermarktung von innovativen LED-Produkten sollen die Stärken beider Unternehmen genutzt werden. So wird Tridonic, die Marke für Lichtkomponenten innerhalb der Zumtobel Gruppe, ergänzend zu ihrem bestehenden LED-Portfolio auch LED-Produkte von LG, v.a. LED-Module und -Konverter für die professionelle Beleuchtung, über ihre Absatzkanäle vermarkten.
Avatar
04.01.11 21:20:45
Avatar
21.01.11 20:35:24
21.01.2011 14:01

UniCredit erhöht Zumtobel-Kursziel von 22 auf 23 Euro
Die Analysten der UniCredit haben ihr Kursziel für die Aktien der heimischen Zumtobel leicht von 22 auf 23 Euro nach oben revidiert. Unverändert blieb hingegen die Kaufempfehlung "buy" für die Aktien des Leuchtenkonzerns. Zum Vergleich: Die Aktien von Zumtobel notierten am Freitag zu Mittag an der Wiener Börse um 4,30 Prozent schwächer bei 18,24 Euro.

Die Schätzung für den Gewinn je Aktie 2010/11 beläuft sich auf 1,24 Euro. Für die beiden Folgeperioden rechnen die Experten mit 1,49 bzw. 1,70 Euro Gewinn je Anteilsschein. Die Dividendenprognosen für die Jahre 2010/11 bis 2012/13 wurden mit 0,40 bzw. 0,50 sowie 0,55 Euro je Aktie beziffert.

Analysierendes Institut UniCredit

(Schluss) ger

ISIN AT0000837307 WEB http://www
Avatar
07.03.11 07:33:06
..
Cree, Inc. (Nasdaq: CREE), a market leader in LED lighting, announces a two-year extension of the strategic agreement signed with Zumtobel Lighting GmbH in 2008. The companies continue to work together to bring industry-leading LED lighting to Europe.

"Cree and Zumtobel see the LED lighting revolution taking hold in Europe and we are excited to sign this agreement and to continue to work together," said Ty Mitchell, vice president and general manager, Cree LED Lighting. "Zumtobel is a market-leading lighting company and is providing their customers with high-quality LED lighting based on Cree TrueWhite® Technology."

"In the past years, Cree has become one of our preferred suppliers in the LED lighting business. As we combine the best available technology with our outstanding lighting expertise and our strong IP position, we enhance our leading position to bring LED lighting innovation into our markets," said Harald Sommerer, CEO of the Zumtobel Group. "We look forward to extending our successful cooperation with Cree in the coming years."
1 Antwort
Avatar
07.03.11 10:03:46
Antwort auf Beitrag Nr.: 41.155.797 von R-BgO am 07.03.11 07:33:06...die LED-Phantasie ist da und das weitere Wachstum dürfte in den kommenden Monaten noch sehr deutlich zulegen...."...Mit den Spar-Klimaschutzmärkten wurden erstmalig Handelsimmobilien von der ÖGNI (Österreichische Gesellschaft für Nachhaltige Immobilienwirtschaft) zertifiziert und mit Gold ausgezeichnet. Aufgrund der Bauweise und der energieeffizienten LED-Lichttechnik sparen die Filialen rund die Hälfte der Energie ein. Das sind jährliche 80 Tonnen CO2....."
Avatar
21.03.11 21:47:08
Avatar
21.03.11 21:48:28
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

Zumtobel - LED-Sparte wächst schnell