DAX-2,64 % EUR/USD-0,07 % Gold+0,73 % Öl (Brent)-3,78 %

Deutsche Rohstoff AG: Meldungen, Analysen, Meinungen (Seite 1088)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Fuer mich sieht das aus, als ob hier eine Atomuhr tickt, und der kleine gruene Strich unten, ist mein GeigerZeiger, der jetzt gerade wieder zum Gong schlaegt ;-)

Nach Catoil mein schlechtetes Investment 2014......die 20 will einfach nie halten...
7 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
naja. zumindest will laut Orderbuch verständlicherweise keiner oder sehr wenige unter 18 verkaufen.

Ich erwarte auf jeden Fall die nächsten Wochen eine Meldung der DRAG, weil
a.) das ARP Anfang nächster Woche ausläuft.
b.) die versprochene Statusmeldung zu den Projekten fehlt.
servus
unter 17 crasht es hier hoffentlich etwas schneller. wünsche angenehme festtage.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.533.114 von valueplantation am 10.12.14 10:22:57willst du rein, oder was?
Irgendwie interessieert die DRAG dich doch :)
hy, hätte da mal eine Frage an die alten Hasen hier im Board,
die DRAG machte doch immer wieder angaben bis zu welchem Ölpreis sich die Förderung bei dem verkaufen Projekt in den USA lohnen würde, hat da wer die genaue Zahl? würde mich ganz generell interessieren,

der Schieferöl Boom soll aktuell ja scheinbar mit aller Gewalt abgewürgt werden,
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.535.967 von trustone am 10.12.14 14:55:34bin zwar kein alter Hase, aber versuche es trotzdem mit einer Antwort:

hängt ganz vom Gebiet und der jeweiligen Fördertechnik ab. Ganz generell war die Annahme im Wattenberg-Field, dass die Förderkosten bei 40 USD liegen sollen. Es ist allerdings nicht zu finden, ob diese Zahl aus den Vollkosten kommt oder dort noch etwas fehlt. Die Planug der DRAG (siehe meinen Post v. 02.12.14 12:37:41) geht bis zu einem Ölpreis bei 60 USD). Dabei wurden allerdings zuletzt die Fördertechnik optimiert und die einmaligen Bohrkosten in der Rechnung mit 4,5 USD angenommen.

Es gibt andere Ölfelder, bei denen die Förderkosten bei 75 USD liegen. Diese Ölfelder fallen eventuell raus. Ich bin mir da nicht ganz sicher, da ich mich mit dem US-Steuerrecht nicht auskenne. In Deutschland würde es je nach Fixkostendeckung evtl. bereits rechnen, wenn die variablen Kosten erreicht werden (Thema: Deckungsbeitragsrechnung).

Sollte die DRAG nun ein Ölfeld bekommen, bei dem die Förderkosten bei 40 USD liegen, dann wäre dies noch immer ein gutes Geschäft - wenn auch nicht mehr so gut wie letztes Jahr. Allerdings ist der Kaufpreis nun auch deutlich geringer und der Wettbewerb entsprechend auch.
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.532.580 von daPietro am 10.12.14 09:35:52
Zitat von daPietro: Nach Catoil mein schlechtetes Investment 2014......die 20 will einfach nie halten...


einfach ne drecks aktie geworden, für 17,50 sind 21k im ask ;)
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 48.538.595 von Mademyday am 10.12.14 17:55:26so wie die Stimmung hier ist, kann es nur bald hoch gehen

Aber stimmt schon, es nervt langsam nicht zu wissen was kommt
Wenn man die DRAG, so wie sie sich ja selber beschreibt, als Explorer im "lukrativen" Öl-Bereich, ansieht, braucht man sich über den Kurs wohl nicht wundern. Andere Öl-Aktien habe in ähnlichen Dimensionen in diesem Jahr verloren, allerdings ist für DRAG die Ausgangslage ungleich besser, weil sie bis auf das "60-Mio.-Restfeld" auf bestehende Assets keine Abwertungen vornehmen müssten - nur mal für alle, die nach dem Tekton-Verkauf gejammert haben: Der Kurs würde ohne den Verkauf mit Sicherheit nicht besser da stehen. Mit dem Cash im Rücken und abgesehen von den Anleihezinsen kann man die Entwicklung abwarten. Das ist das beste, was in der jetzigen Situation passieren konnte. Alles richtig gemacht, perfekt getimt.

Ich will überhaupt keine News haben, ich will, dass sich die Gesellschaft zum richtigen Zeitpunkt, der sicherlich noch lange nicht erreicht ist, wenn man sich mit der Weltlage beschäftigt, ein neues Projekt sucht.

Ich will auch keinen Aktienrückkauf, den man sinnvoller Weise nur dann macht, wenn man die eigene Aktie sehr deutlich unter innerem Wert kaufen kann - wenn es doch ein weiteres ARP geben sollte, wäre das allerdings für mich ein Zeichen, dass DRAG intern die Assets als sehr werthaltig einschätzt, was ich hingegen nicht leisten kann.

Es macht Deals im übrigen nicht unbedingt einfacher, wenn die eigene Aktie als Währung eingesetzt werden müsste, Cash ist da lieber gesehen.

Irgendwann wird der Ölpreis auch wieder steigen, aber das wird vielleicht doch noch etwas länger dauern. Bis dahin wartet man darauf, dass den kleineren Explorern die Finanzierungen platzen und deren Projekte auf den Markt kommen.

Kurzfristiges Ziel müsste es meiner Meinung nach sein, die Anleihe langsam über die Börse zurück zu kaufen, um die Kosten zu minimieren.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben