DAX-0,15 % EUR/USD+0,13 % Gold-0,15 % Öl (Brent)0,00 %

Deutsche Rohstoff AG: Meldungen, Analysen, Meinungen (Seite 2332)


ISIN: DE000A0XYG76 | WKN: A0XYG7 | Symbol: DR0
23,400
20.07.18
Stuttgart
-0,21 %
-0,050 EUR

Beitrag schreiben

Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 56.696.261 von sircoin am 12.01.18 12:10:27
Zitat von sircoin: Man kann sicher über KGV-Abschläge diskutieren im Vergleich zum Gesamtmarkt. Hier ist ein eher niedrigeres auch ok. Aber wie Du schreibst: 2018 und 2019 sind bei 50$ WTI 13,xx€ EPS in Summe angesetzt. Und 21,xx ist der Kurs heute.

Das finde ich halt schon sehr relevant.


Die Studie kannst du aber leider in der Pfeife rauchen. Wo sollen diese Ergebnisse bei 50$ Öl herkommen? Das ist absolut utopisch. Ich wünsche mir auch höhere Kurse für die DRAG. Essentiell für eine Neubewertung werden die Ergebnisse aus Q4 2017 und Q1/Q2 2018 sein. Wenn Gutschlag da liefert - und das muss er nach den Enttäuschungen der letzten Zeit endlich einmal! - wird der Deckel hier wegfliegen, da bin ich mir sicher.
€uro am Sonntag: KGV 2,5 für 2018
In der neuen €uro am Sonntag steht 2,5 als KGV 2018 in der Tabelle, Börse Online hatte es diese Woche mit 22,9 gelistet.

Netter Fehler?
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.705.048 von Smaria am 13.01.18 08:32:17
Zitat von Smaria: In der neuen €uro am Sonntag steht 2,5 als KGV 2018 in der Tabelle, Börse Online hatte es diese Woche mit 22,9 gelistet.

Netter Fehler?


Denke nicht, EaS rechnet so weit ich weiss selbst. Wenn sie für 2018 einen höheren Ölpreis als 50$ angenommen haben kann man auf den Wert kommen.
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.705.504 von sircoin am 13.01.18 09:56:06
Zitat von sircoin:
Zitat von Smaria: In der neuen €uro am Sonntag steht 2,5 als KGV 2018 in der Tabelle, Börse Online hatte es diese Woche mit 22,9 gelistet.

Netter Fehler?


Denke nicht, EaS rechnet so weit ich weiss selbst. Wenn sie für 2018 einen höheren Ölpreis als 50$ angenommen haben kann man auf den Wert kommen.


Alles schöne Aussichten, setzt allerdings vorraus, dass man die Produktion und Probleme mit dem hohen Gasdruck final im Griff hat.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.706.632 von JoeKerZe am 13.01.18 13:12:21
Zitat von JoeKerZe: Alles schöne Aussichten, setzt allerdings vorraus, dass man die Produktion und Probleme mit dem hohen Gasdruck final im Griff hat.

Moin!
Sieht (momentan) gut aus...

Hier mal eine Aufstellung wie viele Prozent des von CCE geförderten Gases im jeweiligen Monat abgefackelt wurden:
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 56.688.548 von Investor024 am 11.01.18 17:37:50
Zitat von Investor024:
Zitat von Cutter_Slade: Die Abschreibungen sind "zu hoch"........

Zitat aus der heutigen First-Berlin-Studie: "However, we now believe our previous 2019 depreciation forecast was too conservative and have reduced this figure by nearly €20m."

Die Analysten rechnen bei CCE für 2018 mit 10,8 $/BOE, 2019 mit 18,9 $/BOE und 2020ff mit etwa 10 $/BOE. Dadurch ergeben sich (außer für 2019) natürlich wesentlich bessere Gewinnziffern als wir sie in 2017 gesehen haben, wo konstant 15 €/BOE abgeschrieben wurden.

Der Analyst Simon Scholes hat in den Research-Studien (und First Berlin verfolgt die DRAG schon länger, sind also keine "newbies") vom 12.12.2016 resp. 20.02.2017 für die DRAG insgesamt für das Jahr 2017 mit etwa 3,5 Mio BOE Förderung und etwa 24 Mio $ Abschreibung, mithin ca. 7 $ / BOE statt der realen 15 $/BOE, gerechnet (mit ein Grund, warum die ursprünglich erwarteten Gewinne für 2017 trotz des verwendeten Ölpreises von nur 51,51 $ so hoch waren). Offensichtlich versteht der Analyst das Abschreibungsmodell der DRAG (ebenfalls) nicht so besonders gut. Daher würde ich mich auch für 2018 nicht darauf verlassen, bevor nicht die DRAG selbst eine Klärung herbei geführt hat (was sie mir gegenüber offensichtlich nicht tun wollte / will). 4,20 $ Abschreibung pro BOE mehr (15 statt 10,8) wären für 2018 13 Mio $ Vorsteuerergebnis bzw. je nach Dollarkurs so ungefähr 1,80 EUR/Aktie Nachsteuerergebnis weniger - genug für erneute enttäuschte Erwartungen für diejenigen, die nicht mit dcf rechnen...
First Berlin beantwortet nach meiner Erfahrung übrigens auch keine Anfragen, dürfte also ebenfallls keinen Sinn machen, dort nachzuhaken (es sei denn, jemand hat Beziehungen).
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich hatte Gutschlag übrigens Donnerstag ein paar Fragen gestellt. Freitag hat er geantwortet.


1. Auf die Frage ob es Förderausfälle durch die Kältewelle in den USA gegeben hat, sagte er bloß ... NEIN

2. Den Aktienkurs kann er auch nicht verstehen, aber meint es dürfte mit der abwartenden Haltung/Skepsis hinsichtlich Ölpreis (siehe Terminkurve) zu tun haben, zumal die Aktien der US Fracker bisher nur unwesentlich besser laufen.

3. Zum Abgang des cubcreek CEO verweigert er die Aussage bzw. sagt, es sei üblich, dass man bei solchen Dingen Stillschweigen vereinbart.

4. Hinsichtlich zukünftige Kommunikation von Prognosen hat er sich nicht auf meine Argumentation eingelassen, wonach man Prognosen lieber an bestimmte Parameter knüpfen sollte. Er meinte, man verkompliziert dadurch nur die Aussage, was seiner Meinung nach die Sache nicht verbessert. Man wolle aber grundsätzlich "vorsichtig mit diesem Instrument umgehen".
12 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Diskussion durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben