DAX-0,58 % EUR/USD0,00 % Gold-0,71 % Öl (Brent)+0,03 %

Deutsche Rohstoff AG: Meldungen, Analysen, Meinungen (Seite 2856)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Antwort auf Beitrag Nr.: 60.152.769 von nastarowje am 20.03.19 17:07:40
Zitat von nastarowje: Der Hintergrund dürfte sein, dsss aufgrund der anstehenden Finanazierung von Sangdong alles dran gelegt wird, dass der Kurs möglichst hoch steht, um eine Verwässerung bei der in dem Zusammenhang m.m.n. anstehenden Kapitalerhöhung zu minimieren. Ist schließlich im Interesse des CEO, der Großaktionär ist.




Sehr gutes Posting, sehe ich auch so.


KE und ARP oder z.B. Kreditaufnahmen, hohe Dividenden hat aber nie zusammen gepasst.
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.141.945 von halodri99 am 19.03.19 17:20:09Hast Du First Berlin angeschrieben, wie die zu ihrer Annahme gekommen sind bzw. machst Du das noch?

Konsens ist doch eher, das die Abschreibungen prozentual gesehen 2019 geringer ausfallen als 2018. Bzw. es ist kein Grund für einen erhebliche Steigerung bekannt. Dieser von Unternehmen viel beschriebene IFRS-Leasing-Abschreibungs-Effekt kann es doch auch nicht sein - oder?

Angenommene Sonderabschreibungen? - Rechenfehler? - Verständnisfehler?
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.153.726 von howdeep am 20.03.19 18:30:26KE und ARP oder z.B. Kreditaufnahmen, hohe Dividenden hat aber nie zusammen gepasst.


Kann man so sehen.

Meine Meinung dagegen ist:

Eine "angemessen" steigende Dividende sowie ein ARP zu "vernünftigen" Kursen signalisiert den Aktionären eine "faire" Behandlung - Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche KE.

Und ja, ich weiß, der vorige Satz enthält viele ". :kiss:

Einfacher formuliert: Vertraust Du dem Management?

Freundliche Grüße
supernova
5 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.154.437 von supernova1712 am 20.03.19 19:38:31Währenddessen übersteigt WTI wieder 60$... 🤗

Ich wollte mal kurz auf Ceritech eingehen. Das wird hier immer wieder so ein bisschen wieder Messias gesehen, der irgendwann herabsteigt und den Unternehmenswert erhöht. Da das Unternehmen gerade an einem 3-jährigen Forschungsprojekt des BMBF beteiligt ist (ich glaube 1,5 Jahre sind schon rum), erwarte ich ehrlich gesagt nicht, dass es innerhalb der nächsten 3 Jahre zu einem nennenswerten Projekt kommt, das über den Prototypischen Maßstab hinaus kommt. Grund ist der, das F in BMBF - es steht für Forschung und darin wird maximal bis zum Prototypenmaßstab finanziert. Wenn die Fördergelder in eine Produktionsanlage fließen, kann muss das Geld zurückgezahlt werden. Deshalb erwarte ich frühestens in 1,5 Jahren auch eine Ankündigung, dass eine Produktionsanlage gebaut wird. Was zwischendurch aber erfolgen könnte (und sollte) ist eine Mitteilung über die erreichten Ausbeuten und vielleicht auch die Produktionskosten. Die Technologie klingt weiterhin sehr spannend und ich finde es gut, daran beteiligt zu sein, nur erwarte ich keine schnellen Ergebnisse.
4 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.154.953 von Unkreativer am 20.03.19 20:23:53kommt zumindest darauf an, dass man bei Ceritech im Zeitplan ist. Die Planung (Stand Q3/18 laut 4investors.de) läuft auf Produktionsbeginn 2021 raus. Laut Bericht Q3 müsste "in Kürze" (11/18) der Vertrag mit dem Kooperationspartner in Brasilien unter Dach und Fach gebracht werden - dies fehlt noch immer, auch wenn die "Verhandlungen weit fortgeschritten sind".

Ich sehe in Ceritech eine Perspektive / Phantasie für die Zukunft. Wenn man sich (endlich) die Halden gesichert hat, dann kann man in die PLanung für die Produktion einsteigen.

Ich gehe man aus, dass deutlich davor eine Investitionsrechnung gemacht wird/wurde. Die wird aber erst veröffentlicht werden, wenn alle notwendigen Ressourcen gesichert sind. Mit der kommt wieder viel Phanatasie rein..
2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.154.953 von Unkreativer am 20.03.19 20:23:53Noch ein Nachtrag zu dem Punkt von Dir: "..muss das Geld zurückbezahlt werden". Dies stimmt so nicht - im Gegenteil:

aus https://ceritech.com/2018-01-11-bmbf-foerderung/:
Insgesamt wird das Projekt im Rahmen der BMBF Fördermaßnahme „Client II – Internationale Partnerschaften für nachhaltige Innovationen“ mit rund 1,2 Mio. EUR gefördert. Das Projekt beginnt im Januar 2018 und erstreckt sich über eine Laufzeit von zwei Jahren. Die Förderung ist nicht rückzahlbar.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.155.580 von halodri99 am 20.03.19 21:25:34https://ceritech.com/investor-relations/

Ceritech veranschlagt für die Projektentwicklung Gesamtkosten von etwa EUR 9 Mio. Mit dieser Summe soll das Smart Rare Earth Projekt bis zur großmaßstäbigen Umsatzreife geführt werden. Die Kosten für die Projektentwicklung sollen durch 2 Kapitalerhöhungen gedeckt werden, die jeweils durch die Erreichung von Meilensteinen ausgelöst werden. Der erste Meilenstein ist der bindende Vertrag mit einem unserer Düngemittelpartner.

Mit Vorlage des bindenden Vertrags planen wir die Aufnahme von EUR 3 Mio. Eigenkapital. Es ermöglicht es uns, die Projektentwicklung bis zur Vorlage einer PFS-Studie fortzuführen. Fällt diese Studie positiv aus, so sichern weitere EUR 6 Mio. die Entwicklung des Projekts bis zur Konstruktionsreife. Verläuft die Projektumsetzung wie vorgesehen, so rechnen wir mit einer Produktionsaufnahme Ende 2021/Anfang 2022.
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 60.156.132 von Wertefinder1 am 20.03.19 22:54:40Danke für den Hinweis. Den Hinweis (gaaanz unten) habe ich auf der Seite überlesen.
Na dann warten wir mal auf die Chinesen und deren Unterschrift.
Ölmarkt
https://www.tecson.de/pheizoel.html

Situation am Ölmarkt, News

Die Meldung des Tages ist der rekordverdächtige Lagerrückgang in den USA, den das DOE am Mittwochabend meldete. Die Rohöllager verzeichneten einen Schwund von fast 10 Mio. Barrel. Auch die Produktlager reduzierten sich in unerwartetem Maße um 8,7 Mio. Barrel. Ein extrem 'bullischer' Bericht. Die Kürzungen der Opec-Plus Gruppe zeigen jetzt klare Wirkung auch auf dem preisvorgebenden US Ölmarkt. Auch scheint der Ölweltmarkt unterdessen unterversorgt zu sein, was sich in der jüngsten 'Backwardation' der Rohöl-Future-Kontrakte zeigt.

Die Ölpreise am Donnerstagmorgen:
• BRENT Rohöl: 68,5 USD/B (+0,8)
• WTI Crude Oil: 59,8 USD/B (+0,7)
• Gasöl (währungsbereinigt): 541 €/t (+1)

Die Analysten von Morgan Stanley sehen für das zweite Quartal eine Unterversorgung des Ölmarktes von 0,5 Mio. Barrel/T. Diese dürfte sich im dritten Quartal auf 0,8 Mio. B/T noch erhöhen. Deshalb erwartet man, das die Leitsorte BRENT zum Herbst auf 75 USD/B klettern wird...


US-Ölmarkt

Die wöchentl. US Lagerzahlen lt. DOE, vom 20.03.2019:
US-Ölbestände in Mio. Barrel Vergleich 12 Mon.
. Rohöl: 439,5 (-9,6) 2,6% über Vorjahr
. Heizöl+Diesel: 132,2 (-4,1) 0,9% über Vorjahr
. Benzin: 241,5 (-4,6) 0,6% unter Vorjahr

Der neue DOE Wochenbericht schockte. Mit prognostizierten Lagerzuwächsen lagen die Analysten dieses Mal komplett daneben. Die US Lagerbestände reduzierten sich mit -18,3 Mio. Barrel um einen Rekordwert! 'Bullischer' geht es kaum!
Dabei erhöhten die US Raffinerien ihren Durchsatz von 87,6 % auf 88,9 % der Kapazitäten. Die US Ölimporte legten zwar etwas zu, aber "kriegsentscheidend" war, dass die amerikanischen Ölexporte gegen Vorwoche um 0,85 Mio. Barrel/T. auf sehr hohe 3,39 Mio. B/T angewachsen sind. Die Ölbörsen reagierten aufwärts.



Gruß

upanddown1
Will denn heute keiner etwas kaufen?


??
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben