Deutsche Rohstoff AG: Meldungen, Analysen, Meinungen (Seite 2997)



Begriffe und/oder Benutzer

 

Ich habe mit jetzt auch mal ein paar ins Depot geholt, denke das hat hier Potential.
Deutsche Rohstoff | 15,75 €
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.424.624 von Wood-Cutter am 20.01.20 10:02:53
Zitat von Wood-Cutter: ... Empfehlung von letzter Woche? Die ist durchaus von einigen bemerkt worden.


Jetzt online.

https://www.deraktionaer.de/artikel/aktien/dividenden-stars-…
Deutsche Rohstoff | 15,95 €
Rhein Petroleum und die Auswirkung auf die Reserven der DRAG
Es wurden für das Bohrfeld "Steig 1" 114 Mio Barrel "Oil in Place" gemeldet. Dabei gibt es noch Schichten unter der Bohrtiefe, in denen weitere grosse Mengen möglich sind.

Aber nehmen wir erst mal diese 114 Mio Barrel "Oil in Place".

Wikipedia sagt zur möglichen Förderquote aus "Oil in Place":

"Die sogenannte Ausbeutequote bezeichnet den einem Ölfeld real entnommenen bzw. entnehmbaren Anteil am gesamten in der Lagerstätte vorhandenen Erdöl (letzteres oil in place genannt). Dieser konnte durch bessere Technik und Methoden von 22 % im Jahr 1980 auf Bestwerte von heute etwa 60 % gesteigert werden. Die wichtigste Größe zur Beurteilung der Produktivität eines Ölfeldes ist die Förderrate, die die Fördermenge pro Zeit angibt. Das Ölfördermaximum ist die maximale Förderrate, die ein Ölfeld im Laufe seiner Bewirtschaftung erreichen kann. In der Regel steigt die Förderrate sehr schnell bis zum Erreichen des Fördermaximums an und danach fällt sie relativ langsam und mehr oder weniger kontinuierlich wieder ab. Sowohl Ausbeutequote als auch Förderrate sind extrem stark vom Lagerstättentyp abhängig. In konventionellen Lagerstätten kann es sein, dass das Öl allein durch den Ortsdruck mit sehr hoher Förderrate durch das Speichergestein zum Bohrloch und an die Oberfläche getrieben wird (durch Rohrleitungen und eingebaute Ventile steuerbar). Unkonventionelle Lagerstätten weisen trotz spezieller, aufwändiger Fördermethoden eher geringe Förderraten auf.

Bei der Offshore-Förderung, der sehr kostenintensiven Bewirtschaftung von Ölfeldern auf See, ist eine möglichst hohe Förderrate wichtiger als an Land, wo geringere laufende Kosten anfallen. Reife Onshore-Felder (wie sie in der Erdölförderung in Deutschland existieren) haben für gewöhnlich ein breites Fördermaximum und eine lange Förderabnahmephase, offshore-betonte Ölförderländer wie Norwegen weisen hingegen sehr schmale Fördermaxima und kurze Förderabnahmephasen auf. "

Quölle: https://de.wikipedia.org/wiki/Erd%C3%B6lgewinnung#Konvention…

114 Mio Barrel x 60% Ausbeutequote x 10% Anteil für die DRAG = 6,84 Mio Barrel Öl für die DRAG (von extrem hoher Qualität = Verkaufspreis deutlich über WTI-Preis)

Zur Relation: SICHERE Reserven reinen Erdöls DRAG USA über alle Beteiligungen gem. Gutachten Stand 31.12.2018:

13,83 Mio Barrel Öl (zzgl. Gasreserven)

Quelle: https://rohstoff.de/blog/2019/02/28/deutsche-rohstoff-ag-oel…

Das heisst, diese letzte Meldung bzgl. Rhein Petroleum hat mal eben die Ölreserven der DRAG vermutlich um 50% erhöht. Und das durch eine 10%-Beteiligung, bei der die DRAG durch geschicktes verhandeln in der Vergangenheit bei Investitionen nicht mitinvestieren muss (war bis zu einer Grenze von 3 Mio € DRAG-Anteil Bestandteil des "Verkaufspreises" beim letzten Verkauf von RP-Anteilen von DRAG an Tulip)

Quelle: https://rohstoff.de/blog/2012/09/10/deutsche-rohstoff-ag-ver…

Ob die 3 Mio-Grenze mittlerweile erreicht oder überschritten wurde weiss ich nicht. Gefühlt würde ich aber meinen, sie ist noch lange nicht erreicht.
Deutsche Rohstoff | 15,60 €
3 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.523.320 von sircoin am 29.01.20 18:27:39Bin mal gespannt wie lange die WTI Preis Durststrecke bleibt. Unter 50$ ist schon angenehm. Immerhin haben wir Absicherungen. Mit etwas glück auch schon für die 11 neue Bohrungen.
Deutsche Rohstoff | 15,50 €
Almonty
First Berlin erhöht das Kursziel für Almonty auf 1,45 CAD

http://www.more-ir.de/d/19999.pdf

Muss ich wohl doch noch einmal nachlegen :)

Glück Auf

up
Deutsche Rohstoff | 15,50 €
Almonty
..auf deutsch:

Original-Research: Almonty Industries Inc. - von First Berlin Equity Research GmbH Einstufung von First Berlin Equity Research GmbH zu Almonty Industries Inc. Unternehmen: Almonty Industries Inc. ISIN: CA0203981034 Anzeige Haben sie heute schon gespart? ETF-Sparpläne werden immer beliebter. Das investierte Volumen in ETFs ist gegenüber dem Jahresende 2018 um 63% in Deutschland angestiegen. Anleger investieren so kostengünstig und transparent in ihre finanzielle Unabhängigkeit, Altersvorsorge oder um sich Wünsche zu erfüllen. ETF-Sparpläne von Xtrackers: Die moderne Art an morgen zu denken. Mehr erfahren powered by finative Anlass der Studie: Verbindliche Finanzierungszusage Empfehlung: Kaufen seit: 03.02.2020 Kursziel: CAD1,45 Kursziel auf Sicht von: 12 Monaten Letzte Ratingänderung: - Analyst: Simon Scholes, CFA First Berlin Equity Research hat ein Research Update zu Almonty Industries Inc. (ISIN: CA0203981034) veröffentlicht. Analyst Simon Scholes bestätigt seine BUY-Empfehlung und erhöht das Kursziel von CAD 1,35 auf CAD 1,45. Zusammenfassung: Almonty hat von der KfW IPEX-Bank eine verbindliche Zusage über USD76 Mio. für die Projektfinanzierung der Wolframmine Sangdong in Südkorea erhalten. Die Oesterreichische Kontrollbank AG hat sich inzwischen verpflichtet, auf der Grundlage des 2018 mit Global Tungsten and Powders abgeschlossenen 10-Jahres-Abnahmevertrags eine Importkreditgarantie zu gewähren. Mit 2,5% zuzüglich LIBOR liegt der Zinssatz für das KfW-Darlehen weit unter den zweistelligen Sätzen, die kürzlich für die Finanzierung konkurrierender Wolframbergbauprojekte vereinbart wurden. Unserer Ansicht nach spiegelt dies die Stellung der Mine am niedrigsten Quartil der Kostenkurve, die Differenz von über USD75/MTU zwischen dem Mindestpreis der Abnahmevereinbarung und den Kosten pro MTU, sowie den durchschnittlichen Mineralisierungsgrad, der mit 0,5% doppelt so hoch ist wie der globale Durchschnitt, wider. Wir gehen davon aus, dass der Bau der Mine im Jahr 2021 abgeschlossen sein wird, um den Start der Großproduktion zu ermöglichen. Die potenzielle Förderungsdauer erstreckt sich über die Mitte dieses Jahrhunderts hinaus, und die jährliche Produktion beträgt mehr als das Doppelte der aktuellen Produktion von Almonty. Wir behalten unsere Kaufempfehlung bei und erhöhen das Kursziel auf CAD1,45 (vormals CAD1,35), um die durch die KfW-Verpflichtungserklärung bedingte Risikoreduzierung sowie positive Anpassungen unseres Bewertungsmodells nach Gesprächen mit dem Management zu reflektieren.

Original-Research: Almonty Industries Inc. (von First Berlin Equity Research ... | wallstreet-online.de - Vollständiger Artikel unter:
https://www.wallstreet-online.de/nachricht/12127651-original…

Gruß

upanddown1
Deutsche Rohstoff | 15,50 €
Ein denkwürdiger Tag an den Rohstoffmärkten. WTI mit neuem 52-Wochen-Tief schließt das erste Mal seit rund 2,5 Jahren unterhalb 50 $. Erdgas erreicht mit 1,82 $ ebenfalls ein neues 52-Wochen-Tief, und damit den niedrigsten Stand seit rund 3,5 Jahren. Es scheint nur noch eine Frage der Zeit, bis das Tief von 2016 bei 1,60 $ erreicht und unterschritten wird. Dann würde Erdags auf einem ca. 30-Jahres-Tief stehen.

WTI ist damit jetzt 8 $ von der seitens der DRAG genannten Rentabilitätsgrenze der "alten" Bohrungen entfernt.

Für die "neuen" Bohrungen von Dezember 2019 müßten ja die ersten 30 Tage eigentlich um sein, d.h. demnächst Förderergebnisse vermeldet werden. Wenn ich mich recht erinnere, wird im normalen Ablauf anschließend entschieden, welche Teile der Produktion zu welchem Preis für wie lange abgesichert werden. Einen ungünstigeren Zeitpunkt hätte die DRAG wohl schwer erwischen können. Angesichts der Tatsache, daß man hier von einer Zielgröße von 54 $ sprach, werden da die Erwartungen wohl deutlich herunter geschraubt werden müssen. Entweder man muß zu einem schlechten Preis absichern, oder man sichert nicht ab, muß daher zu einem schlechten Preis verkaufen und auf spätere Preiserholung hoffen, oder man setzt die Förderung vorerst aus, was ausfallende Einnahmen bei fortlaufenden Kosten bedeutet.

Da die DRAG auf Basis der Förderergebnisse und Marktsituation auch über weitere Bohrungen entscheiden wollte, kann sie diesbezüglich eigentlich momentan nur auf die Bremse treten.
Deutsche Rohstoff | 15,40 €
6 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Antwort auf Beitrag Nr.: 62.571.337 von Origineller_Name am 04.02.20 00:44:48Naja bevor man alles ins negative spekuliert, sollte man eventuell die Meldung abwarten. Den lange dürfte es nicht mehr sein. Ich schätze, dass wir diese Woche bereits mehr wissen. Der Ölpreis ist nun mal volatil, und wir werden nicht das erste Mal damit konfrontiert. Und auch nicht das letze mal.
Deutsche Rohstoff | 15,40 €
1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
Ich habe was von ner Absicherung der Förderung im deutlich auskömmlichen Bereich gehört. Aber wieviel zu welchem Kurs genau abgesichert wurde, werden wir erst später erfahren.

Was die Zukunft angeht, bin ich bei Seeking alpha über einen interessanten Artikel gestolpert:
https://seekingalpha.com/article/4320190-abrupt-reversal-of-…
Deutsche Rohstoff | 15,45 €
Ich denke, Almonty wird noch eine bedeutende Rolle für die Deutsche Rohstoff AG spielen.

Aus der Analysten-Studie:
Wir gehen davon aus, dass der Bau der Mine im Jahr 2021 abgeschlossen sein wird, um den Start der Großproduktion zu ermöglichen. Die potenzielle Förderungsdauer erstreckt sich über die Mitte dieses Jahrhunderts hinaus, und die jährliche Produktion beträgt mehr als das Doppelte der aktuellen Produktion von Almonty.

Hab heute jedenfalls noch einmal nachgefasst... Das ist ein sehr übersichtlicher Zeitraum, bis Produktionsbeginn, finde ich.


Gruß

upanddown1
Deutsche Rohstoff | 15,60 €
 Durchsuchen


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben