checkAd

Deutsche Rohstoff AG: Meldungen, Analysen, Meinungen (Seite 458)

eröffnet am 07.10.10 14:52:28 von
neuester Beitrag 07.02.23 11:17:05 von


Beitrag zu dieser Diskussion schreiben

  • 1
  • 458
  • 4026

Begriffe und/oder Benutzer

 

Top-Postings

 Ja Nein
    Avatar
    06.02.22 12:22:59
    Beitrag Nr. 35.682 ()
    Cub Creek wird wie in den beiden letzten Jahren die Produktion auch ein wenig steuern. Bei Ölpreisen jetzt >90$ wird der Hahn möglichst voll aufgedreht. Das wird ein traumhaftes Quartal.:)
    Deutsche Rohstoff | 24,10 €
    Avatar
    06.02.22 11:48:40
    Beitrag Nr. 35.681 ()
    Ein ausführliches Interview mit TG ist hier zu finden:



    War mir bisher nicht bekannt, etwa 2 Monate alt.
    Über Öl, Gold und auch über für Batterien nötige Metalle.

    Alles Gute für uns Aktionäre!
    Deutsche Rohstoff | 24,10 €
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    06.02.22 07:15:08
    Beitrag Nr. 35.680 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 70.755.843 von Comedy am 05.02.22 21:03:50Nur noch Saturn Oil & Gas kommt auch ähnlich niedriger Werte wie DRAG
    Deutsche Rohstoff | 24,10 €
    Avatar
    05.02.22 21:22:43
    Beitrag Nr. 35.679 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 70.755.420 von Bullon am 05.02.22 19:31:51
    Zitat von Bullon: Oh sorry ... und die 8,64 Eur sind noch die konservative Variante😊😂


    Das ist einfach irre... und wir sind dabei, Leute 😁
    Ohne auch nur in die Nähe einer Überbewertung zu kommen, kann unsere DRAG auf 50€ steigen... im Gegenteil, dann ist sie immer noch UNTERBEWERTET 😄😎😎👋

    Beste Grüße

    upanddown1
    Deutsche Rohstoff | 24,10 €
    Avatar
    05.02.22 21:03:50
    Beitrag Nr. 35.678 ()
    Hallo zusammen

    ich habe mir Mal die aktuell verfügbaren Reservenschätzungen US amerikanischer Unternehmen angeschaut und ins Verhältnis zur Börsenbewertung gesetzt und daraus einen Preis pro BOE abgeleitet.

    DRAG: 5 € / BOE
    Continental Resorces: 11,50 € / BOE
    EOG - Resources: 21 € / BOE
    Devon Energy: 22 € / BOE
    Occidental Petroleum: 22,50 € / BOE

    Auch hier zeigt sich deutlich die Unterbewertung der DRAG.

    Gruß
    Comedy:)
    Deutsche Rohstoff | 24,10 €
    2 Antworten?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    05.02.22 19:31:51
    Beitrag Nr. 35.677 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 70.755.330 von Unkreativer am 05.02.22 19:21:00Oh sorry ... und die 8,64 Eur sind noch die konservative Variante😊😂
    Deutsche Rohstoff | 24,10 €
    1 Antwort?Die Baumansicht ist in diesem Thread nicht möglich.
    Avatar
    05.02.22 19:21:00
    Beitrag Nr. 35.676 ()
    Pro Monat... Das wären 8,64€/Jahr also KGV aktuell knapp unter 3
    Wahnwitzig!
    Deutsche Rohstoff | 24,10 €
    Avatar
    05.02.22 19:12:43
    Beitrag Nr. 35.675 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 70.753.911 von nikittka am 05.02.22 13:56:35Du meinst wohl EPS 7,20 Eur und nicht 0,72 EUR in Deinen konservativen Annahmen😂
    Deutsche Rohstoff | 24,10 €
    Avatar
    05.02.22 13:58:32
    Beitrag Nr. 35.674 ()
    Antwort auf Beitrag Nr.: 70.752.906 von questionmark am 05.02.22 10:01:21Noch ein Punkt zum Timing.
    Den Höhepunkt der Knightproduktion von Dez. 21 ins 2. Quartal 2022 zu verschieben
    sieht, zumindest aus heutiger Sicht(Öl über 90$), auch sehr gut aus.
    Aus der Meldung vom 2.1.22

    'Ein weiterer wesentlicher Effekt ergibt sich aus der Verschiebung von für 2021 geplanten Umsätzen des Knight-Bohrplatzes in das Jahr 2022. Dieser Effekt beläuft sich auf rund 10 Mio. EUR. Entgegen der ursprünglichen Planung wurden notwendige Arbeiten zur Fertigstellung des Bohrplatzes vorgezogen. Aus diesem Grund erwartet Cub Creek die höchste Produktion aus den Bohrungen erst im zweiten Quartal 2022 statt im Dezember 2021.'
    Deutsche Rohstoff | 24,10 €
    Avatar
    05.02.22 13:56:35
    Beitrag Nr. 35.673 ()
    Das letzte uns vorliegende Zahlenwerk ist zum 30.9.21 der 9-Monatsbericht.
    Da betragen die Umsatzerlöse 53.188.365€.
    Darin sind nicht die sonstigen betrieblichen Erträge von 17.805.043€ enthalten, die sich m.E. insbesondere aus den Erträgen aus dem Wertpapierportfolio ergeben. Solche Erträge werden voraussichtlich in 2022 nicht mehr anfallen.
    Das EBITDA lag bei 52.110.361 €. Es lag fast auf gleichem Niveau wie die Umsatzerlöse. Das liegt daran, dass die anfallenden Personal-, Material, Verwaltungsaufwendungen, .. weitgehend durch die sonstigen betrieblichen Erträge abgedeckt wurden.
    Abschreibungen wurden in Höhe von 24.477.386€ ausgewiesen. Dies führte zu einem EBIT von 27.632.974€. Der Finanzaufwand errechnete sich mit 3.818.801€. Daraus resultierte das EBT von 23.814.173€. Nach Abzug der Steuern von 2.401.700 konnte ein Konzernergebnis von 21.412.473€ vermeldet werden.
    Nun habe ich aus diesen 9-Monatszahlen die Abschreibungen bezogen auf die Umsatzerlöse errechnet. Das waren 46,02%. Da in den Umsatzerlösen die Wertpapiererträge nicht enthalten sind, lässt sich diese Kennzahl m.E. auf 2022 übertragen.
    Der Finanzaufwand dürfte 2022 in etwa auf dem Niveau von 2021 liegen. Das wären dann ca. 425.000€ pro Monat.
    Die Steuern errechneten sich mit ca. 10% vom EBT.
    Nun übertrage ich diese Zahlen auf die Werte für Januar 2022.
    Die DRAG hat für 2022 einen Umsatz von 126 - 134 Mio€ prognostiziert.
    Orientiere ich mich an dem unteren Wert, so beträgt der durchschnittliche Monatsumsatz 10,5 Mio€.
    Das EBITDA wurde mit 97-102Mio€ prognostiziert. Der untere Wert liegt damit bei ca. 8,1 Mio€ pro Monat.
    Daraus ergibt sich folgendes:
    EBITDA 8,100 Mio€
    -Abschreibungen 46,02% von 10,5Mio€ = 4,832 Mio€
    = EBIT 3,268 Mio€
    - Finanzaufwand 0,425 Mio€
    = EBT 2,843 Mio€
    - Steuern 10% von 2,843 Mio€ = 0,285 Mio€
    = Konzernüberschuss 2,558 Mi0€.
    Damit entfällt auf 1 Aktie allein im Januar 2022 ein Ergebnis von ca. 0,50€.
    Tatsächlich dürfte das Ergebnis aus folgenden Gründen noch deutlich höher sein:
    a) Die Prognose ging für 2022 fürs 1.Quartal von einem WTI-Preis von 80 USD aus. Tatsächlich war dieser höher. Ähnliches gilt für den Gaspreis und den USD.
    b) Da die 12 neuen Knight- Pad Bohrungen im November 2021 mit der Produktion starteten dürfte im Januar 2022 eine weitaus höhere Produktion als im Durchschnitt des Jahres 2022 erfolgt sein.
    c) Die Abschreibungen habe ich mit einem vom Umsatz abgeleiteten Prozentsatz aus den 9 Monaten 2021 auf 2022 übertragen. Der Abschreibungsbetrag ist aber von der geförderten Menge abhängig und nicht von den erzielten Preisen. Deshalb dürfte der Abschreibungsbetrag im Januar 2022 tatsächlich deutlich niedriger sein als von mir gerechnet, da die Ölpreise in den 9 Monaten 2021 niedriger waren als im Januar 2022.
    Fazit: Das Ergebnis pro Aktie für Januar 2022 sollte demnach mindestens bei 0,62€ liegen. Das wären 0,02€ pro Tag.
    Nun hat sich im Februar die Situation weiter verbessert. Der WTI-Ölpreis liegt bereits bei über 90 USD. Also sollten wir bereits in den 5 Februartagen einen Gewinn pro Aktie von 5x 0,02€ = 0,10€ erreicht haben.
    Damit liegen wir bei ca. 0,72€ (1.1.22 - 5.2.22). Das könnte bereits für die Dividende reichen.
    Nun hoffe ich, dass auch in den nächsten Tagen, Wochen, Monaten täglich 0,02€ Gewinn pro Aktie hinzukommen.
    Deutsche Rohstoff | 24,10 €
    • 1
    • 458
    • 4026
     DurchsuchenBeitrag schreiben


    Deutsche Rohstoff AG: Meldungen, Analysen, Meinungen